Bodybuilding Net
  Ausdauersport
  Kreatin

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Kreatin
virenque

Beiträge: 1520
Aus: Schweiz
Registriert: 31.03.2001

06.06.2002 12:52     Profil von virenque   virenque eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
i=9&0 grüße virenque

IP: Logged

Remex

Beiträge: 60
Aus: Österreich
Registriert: 12.01.2002

06.06.2002 16:40     Profil von Remex   Remex eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi Bin zwar Kraftausdauersportler gewesen und kämpf um den Wiedereinstieg aber ich hoff ich kann dir mit meinem Erfahrungsbericht weiterhelfen. Mit einer ganz normalen Dosierung kannst du deine Ausdauerleistungen sogar steigern und Wasser ziehst du fast gar keines! Meiner Ansicht nach ist Kreatin im Ausdauerbereich sogar fast hilfreicher als im Kraftbereich und dies ist in einigen Studien auch bewiesen worden(hab sie leider verschlampt). Also: spricht nichts dagegen das dus nimmst. mfg Remex

IP: Logged

sitzpickel

Beiträge: 93
Aus: Auf dem Lande
Registriert: 28.10.2000

06.06.2002 17:37     Profil von sitzpickel   sitzpickel eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo virenque und die anderen Ausdauerfreaks :-)) Hier findet ihr ein paar Erklärungsansätze warum Kreatin auch im Ausdauersport Sinn machen kann. Um es vorweg zu sagen: Kreatin wirkt nicht bei jedem! Aber die Fahrer die ich kenne haben bei 2g kreatin und 400mcg Chrom(tri)picolinat/tag(ohne Aufladephase und max. 6 Wo.) ausschließlich von einer Verbesserung ihrer Leistungen und einer verbesserten Regenerationsfähigkeit berichtet. Auch wurde niemand krank oder fühlte sich blockiert. Unbestrittene, positive Effekte von Kreatin auf die Skelettmuskulatur Aus verständlichen, nicht zuletzt auch kommerziellen Gründen ist die Kreatinforschung auf dem Gebiete der Leistungsphysiologie und des Spitzensportes am weitesten fortgeschritten und die Anzahl von wissenschaftlich hochstehenden Studien direkt am Menschen ist in der Zwischenzeit beachtlich geworden und wächst immer noch. Auf Grund der Ergebnisse aus der Grundlagenforschung haben verschiedene international bekannte Spitzenathleten vor ca. 5 Jahren im Selbstversuch mit der Einnahme von Kreatin-pulver begonnen und damit erstaunliche Leistungssteigerungen von 10-20% erreicht, zuerst vor allem im Sprintbereich (Casey et al. 1996; Hultman et al. 1996), dann aber auch in anderen Disziplinen. Durch gezielte Supplementation mit Kreatin können beim Menschen nicht nur die Sprint-, sondern auch die Ausdauerleistung verbessert und die Erholungszeiten nach hartem Training verkürzt werden (Greenhaff et al. 1994: Vandenberghe et al. 1997; Aaserud et al. 1988; Brönnimann et al. 1988; Volek et al. 1999). Kreatinsupplementation wird deshalb nicht nur bei Kraftsportarten (Gewichtheben, Ringen/Schwingen, Bodybuilding etc), sondern auch für Leichtathletik, Mannschafts- und Spielsportarten (Fussball, Eishockey, Volleyball, Tennis Squash etc), sowie auch für Ausdauersportarten (Radrennfahren, Triathlon, Marathon- und Berglauf etc) mit Erfolg eingesetzt. Die Tatsache, dass submaximales Training, bei dem die Glycogenspeicher entleert werden, sowohl die Aufnahme von Kreatin, wie auch die Akkumulation von Glycogen im Muskelgewebe deutlich steigert (Robinson et al 1999), zeigt, dass Training in Kombination mit Kreatin-Supplementation plus Kohlehydrat-Loading zu optimalen Effekten führt. Bei den Probanden, die Kohlehydrate plus Kreatin zu sich nahmen, wurden nämlich die Glycogenspeicher im Vergleich zu den Probanden die nur Kohlehydrate nahmen, deutlich erhöht (Robinson et al. 1999). Durch die so gewonnene Erhöhung der Glycogenspeicher lässt sich u.a. auch die positive Wirkung von Kreatin auf die Ausdauerleistung ohne weiteres erklären. Durch Training wurde zudem auch die Aufnahme von Kreatin verbessert (Robinson et al. 1999). Da ein erhöhter Phospho-Kreatin Spiegel in den Muskeln zu einer Verbesserung der Energetik für die Kalzium-Homeostase führt, ist ein Effekt von Kreatin auf die Ausdauerleistung auch von diesem Aspekt her zu erwarten, d.h. die Energie, die für die während den Muskelkontraktionen zyklisch erfolgende Kalziumaufnahme durch die Ca2+-ATPase-Pumpe verbraucht wird, kann dank eines erhöhten Phospho-Kreatin Spiegels effizienter eingesetzt werden. Obwohl schon 1976 mit Skelett- und Herzmuskelzellen in Kultur gezeigt werden konnte, dass externes Kreatin zum Zellkulturmedium gegeben eine Zunahme der muskel-spezifischen Eiweissynthese bewirkt (Ingwall 1976), wurde lange Zeit negiert, dass Kreatin eine direkt Zunahme der Muskelmasse bewirkt, weil vor allem während der Ladephase mit Kreatin auch Wasser im Muskelgewebe akkumuliert wird (Francaux and Poortmans 1999), was meist zu einer leichten Gewichtszunahme (1-2 kg) führt. Dies kommt dadurch zu Stande, dass der Kreatin-Transporter ein Natrium-Chlorid Cotransporter ist (Guerrero und Wallimann 1998) und zum osmotischen Ausgleich Wasser in die Zellen aufangenommen werden muss. Deshalb ist es auch wichtig vor allem während der Ladephase mit Kreatin speziell viel zu trinken. Schon früh hat aber eine finnische Gruppe, die Kreatin an Patienten mit "Gyrate Atrophy", einer Augenkrankheit, abgegeben hatten, realisiert, dass die längerfristige Einnahme von Kreatin (1.5. Gramm täglich während eines Jahres) in der Tatt von einer direkten Zunahme der Muskelmasse begleitet war, die ausschliesslich auf eine Vergrösserung des Durchmessers von schnellen Typ II Muskelfasern zurückzuführen ist (Sipilä et a. 1981). Neuere Resultate einer australischen Forschergruppe zeigen aber, dass Kreatin-Supplementation während 12 Wochen in Zusammenhang mit Krafttraining zu einer signifikanten Querschnittsvergrösserung aller, inklusive der langsamen Typ I Fasern, führen kann (Volek et al. 1999). Parallel zu diesem Muskelaufbau stellte man oft eine Abnahme von Fettgewebe fest (Vandenberghe et al. 1997), was insgesamt zu einer durchaus erwünschten Erhöhung der fettfreien Körpermasse (lean body mass) führt (Volek et al. 1999). Dieser sekundär positive Effekt ist sicher auch für andere Anwendungen ausserhalb des Sportbereiches wichtig und könnte z.B. auch bei Schlankheitskuren ausgenützt werden. Es scheint mir sehr wichtig hier noch einmal zu betonen, dass Kreatin vor allem im Zusammenhang mit intensivem Muskeltraining und mit Kohlehydrat-Loading seine volle Wirkung entfaltet (Robinson et al. 1999). Als Uebersichtsartikel für die Beurteilung und Anwendung von Kreatin im Sportbereich können u.a. auch folgende Referenzartikel empfohlen werden: Balsom et al. (1994); Wyss and Wallimann (1994); Greenhaff (1997); Guerrero and Wallimann (1998); Greenhaff (1997), Juhn and Tarnopolsky (1998), Plisk and Kreider (1999), Robinson et al. (1999); Volek et al. (1999). -------------------------------------------------------------------------------- Positive Wirkung von Kreatin auch auf den Herzmuskel Während durch Kreatin-Supplementation bei chronischem Herzversagen zwar die Herzvolumen-Leistung offenbar nicht signifikant gesteigert werden konnte, verbesserte sich aber die Leistung der Beinmuskulatur ganz deutlich (Andrews et al. 1998), was ebenfalls zu einer Steigerung der Lebensqualität bei diesen Patienten beitrug (Gordon et al. 1995). Eine deutliche Schutzfunktion des Herzens bei verschiedenen Herzkrankheiten wurde aber durch direkte Infusion von Phospho-Kreatin als Zusatz in den kardioplegischen Infusionslösungen erreicht (Tronconi and Saks 1989). Diese Applikation zeitigte auch bei chronischem Herzversagen durchaus positive Wirkung (Grazioli et al. 1992). Zudem können auf dieselbe Weise auch Herzrhythmusstörungen nach einem Herzinfarkt deutlich verringert werden (Ruda et al. 1988). Dass das Kreatinkinase System für die Funktion des Herzmuskels und der Herz-Reizleitung wichtig ist, beweist die Tatsache, dass transgene Tiere, die kein oder nur noch sehr wenig dieses Enzyms im Skelettmuskel, resp. im Herzmuskel herstellen, Störungen in der Muskel- (Steeghs et al. 1996) und Herzfunktion (persönliche Mitteilung von Dr. J. Ingwall, Harvard USA) aufweisen, die allerdings nicht so gravierend sind, dass die Tiere nicht überleben könnten. Dies ist insofern erklärbar, weil sowohl in den Skelettmuskeln, wie auch im Herzmuskel dieser Tiere verschiedene metabolische und strukturelle Adaptationen stattgefunden haben und andere energetische "Sicherheitssysteme” aufreguliert worden sind. Auf diese Weise kann der Organismus offenbar den Ausfall des Kreatinkinase Systems mindestens teilweise kompensieren. Versuchstiere, die mit dem Kreatin-Analog, Guanidino-Propionsäure (GPA), gefüttert wurden, eine Behandlung, die den Kreatinspiegel im Muskel um 80% erniedrigt, zeigen deutliche Anzeichen von Hypertrophien des Herzens, sowie auch mitochondriale Myopathien in den Skelettmuskeln. Wenn GPA, das die Aufnahme von Kreatin in die Zellen hemmt, zu Herzzellen in Kultur gegeben wird, zeigen sich nach einigen Tagen ebenfalls Anzeichen von mitochondrialen Myopathien mit stark vergrösserten, stabförmigen Mitochondrien (Eppenberger-Eberhardt et al. 1991), in denen die mitochondriale Kreatinkinase zu regelmässig angeordneten intramitochondrialen Einschlüssen auskristallisiert wird (O’Gorman et al. 1997a), ein für mitochondriale Krankheiten typisches Erscheinungsbild. Nach Zugabe von Kreatin zum Zellkulturmedium verschwinden diese Einschlüsse und die Grösse der Mitochondrien wird wieder normal. Ob diese Einschlüsse bei Patienten nach Kreatin-Einnahme auch verschwinden, konnte noch nicht gezeigt werden, allerdings stellte man bei solchen Patienten deutliche Verbesserungen in der Muskelkraft fest (Hagenfeld et al. 1994; Tarnopolsky et al. 1997). Auf dem Gebiete der Kardiologie ist das Potential von Kreatin aber noch lange nicht ausgeschöpft und es können durchaus interessante, längerfristige Effekte, z.B. für die Prävention gewisser Erkrankungen des Herzens und deren Verlaufsmilderung erwartet werden. mfg sitzpickel

IP: Logged

virenque

Beiträge: 1520
Aus: Schweiz
Registriert: 31.03.2001

10.06.2002 15:02     Profil von virenque   virenque eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ii k ik i

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Worauf muss ich bei Proteinen achten?, Frischkäse kontra Margarine, rückzug aus bbszene., Defi jetzt schon?, Flex Wheeler (@arnoldanabo), Sojaprotein und Testosteron - eine Frage ohne Antwort?, Dubol 100, wer kennt das?, Für XMaus, Yetipsorts Teil 7 !, fragen über fragen..., Sinnvoll?, Erhöhung endogenen Testosterons, Brustmuskeln, Guarana und Coffein: Welches zur Konzetration bzw. Traningsbooster?, Bin ich süchtig?, wie lange habt ihr gebraucht um 100Kg zu drücken?(geschafft!), Napos, Metabolic Nutrition...Eiweiß un L-Carnitin, Absetzen mit Testpropi only, Zucker in Brötchen?, Leichtes Stechem im Herz, abund zu!, Hämatokritwert zu hoch milz vergrößert. Frage..., Sdfpf meisterschaft im bankdrücken, Kevin Levrone 1994, deca + testosteron?, Was fuer Werte hat welcher Thunfisch?, Hintere Schulter/oberer rücken - Rudern, Keto Diät: Shake mit Wasser oder Milch ?, kleines video vom dicken heiko..., Creareston von Peak ungenießbar!


Themen dieser Seite:
Kreatin, Robinson, Supplementation, Training, Patienten, Wirkung, Volek, Kreatinkinase, Greenhaff, Ausdauerleistung, Zunahme, Auf, Einnahme, Durch, Herzmuskel, Tiere, Wallimann, Herzens, Glycogenspeicher, Aufnahme, Phospho, Wasser, Kultur, Tatsache, Muskel, Zellkulturmedium, Muskelgewebe, Ingwall, Weise, Menschen


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Vibrator Excellerator
PM-65
Ultimate Nutrition Glutapure - 1000g
CEC-340
Peak Body Mega Pro 100 - LowCarbRiegel!
Dymatize Tribulus Terrestris - 90 Kaps.
Silber Anhänger Waage
The Lick - rotierende Zunge
de Bron Low Cab Schokoladenriegel - 42g
SP-20kg
Perfect Nutrition Nutrition-RX - 20 Btl.
Unicity Power Burn - 180 Kapseln
Nature's Plus KETOtropic - 60 Tabl.
Pumping Iron 25th Anniversary DVD
XXL-Vibrator

- Hardcore Shop -
Dymatize DymaBurnXtreme (with Ephedrina/TM)
Vitalife Yohimbe 750 - 100 Kaps.
Hardcore Products Chitosan - 120 Kaps.
Hardcore Products Tribulus - 60 Kaps.
Dymatize DymaBurnXtreme (ECA-Stack + Yohimbe)
Hardcore Products Creatine Powder - 500g Dose
Dymatize PRO 85 - 750g Dose
NVE Stacker 2 (+Ephedra) - 100 Caps
Extrem Fatburner-ECA Stack - 100 Tabl.
Dymatize Micronized Glutamine - 300g
Dymatize Andro Complex - 60 Kaps.
Extrem Power Tabs (Ephedra) - 100 Tabl.
Hardcore-Products Glutamin 500g Dose
Super Stacker Extra-Yellows(+Ephedra)-100 Caps
Hardcore Products Amino 2100 - 325 Tabs.

- Hot Sex Shop -
Perlen-Penisring
Silber-Bikini
Buch Qualen der Lust
Dildo Nature Boy
Latex Rio schwarz S-L
Sexuell hörig
Atlantis
Buch Flotter Dreier
Latex Saunasack transparent
Leder String Innenpenis S-L
Buch Kamasutra
Latex Slip
Leder Hängefesseln schwarz S-L
Buch Marquis De Sade - Herr der Qual
Metall Top S-L

- Berstein Shop -
WAAGE
Originelle Bernstein-Silber-Ohrstecker
Wunderschöne Ohrstecker aus Silber mit Bernstein
Wunderschöne Multicolor Bernstein Ohrstecker mit Silber
Wunderschöner Bernstein-Pferd-Anhänger mit Sterling Silber
Bernstein Silber Anhänger in cognac
Schöne Bernstein Silber Brosche in Cognac
Exklusive Bernstein-Silber-Brosche
Schöne Bernstein-Silber-Ohrstecker mit 3 Steinen
Bernstein Silber Armband in Multicolor
WIDDER
Sonnenförmiger Bernstein-Silber-Anhänger
DEKORATIVE NAGEL-MINI-STEINCHEN IN LILA
Wunderschöne Silber-Ohrstecker mit grünem Bernstein
Schöner Bernstein Silber Anhänger

- Hantelshop -
HYP-45
SZ-G
TBR-10
LH-20
OP-15
OP-R-15
PL-LM-180
BC-2
FID-30
Rudergerät Oxford CS
LA-80SM
KH-G-D
Elliptical Crosstrainer Endurance Pro CS HRC
OWT-26
KH-G


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB