Bodybuilding Net
  High Intensity Training
  @ baldur (tp-yates)

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author @ baldur (tp-yates)
naffy01

Beiträge: 89
Aus: Hildesheim
Registriert: 25.09.2001

23.07.2002 17:02     Profil von naffy01   naffy01 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hi baldur. aus einen anderen beitrag hab ich erlesen, das du mit jates plan gute ergebnisse erziehlt hast. um erlich zu sein bin ich durch diesen beitrag von dir dazu inspiriert worden mir das buch zu holen. mitlerweile hab ich auch schon 2 mal durchgelesen. aber was ich wissen möchte, das du das programm orginal so gelassen tag1 Bankdrücken, Schrägbankdrücken Klimmzüge, LH-Rudern, Kreuzheben Nackendrücken, Seitheben jeweils zwei schwere Sätze pro Übung, Pausenzeit bei 2(besser 3) Min. Tag 2 Pause Tag 3 Kniebeugen, Beinpressen Beincurls Wadenheben stehend, sitzend LH-Curls, KH-Curls Trizepsdrücken, Stirnpressen liegend jeweils zwei schwere Sätze pro Übung Tag 4 pause Tag 5 wieder von vorn. ich habe allerdings 2 probleme mit diesem programm. 1. kommt man da nicht ins übertraining?? immerhin atakiere ich ja den selben muskel nach 4 oder 5 tagen schonwieder. 2. ich hab das programm tag1 mal ausprobiert. und war nach den kreuzheben total ausgelaugt und am ende. musste also schulter komplett weg lassen. (hab nichtmal ne 20kg hantel mehr hochgekriegt) ich habe daher das programm n bissel abgeändert, was ist deine meinung dazu, könnte man das so machen? b.z.w. was würdest du noch anders gestalten. hier ist es: tag1 Brust, schulter tag2 rücken,trizep tag3 pause tag4 beine,bizep tag5 pause dann wieder von vorn. übungen bleiben wie im orginalprogramm mit jeweils 2 sätzen pro übung. mich würde deine meinung sehr weiterhelfen. cu, grüsse naffy

IP: Logged

AmericanPsycho

Beiträge: 65
Aus: Stuttgart
Registriert: 30.04.2002

24.07.2002 13:02     Profil von AmericanPsycho   AmericanPsycho eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo naffy01, nehms mir mal raus auch ohne Baldur zu sein dir zu Antworten :soso: Ich habe den Plan über 4 wochen so genau wie möglich (trainiere Zuhause) eingehalten, meine Erfahrung ist das er mich ins übertraining geführt hat. Du könntest, wenn du beide Trainingtage hinter dir hast, einen extra Tag einlegen oder jeden 3 Tag einen Spit machen - sonst wird es schnell zuviel! Finde deinen Plan gar nicht schlecht, nur zwei TEs auf aufeinanderfolgenden Tagen, sollen ja nicht so opitmal für die Regeneration sein (ZNS)! Gruss Psycho

IP: Logged

naffy01

Beiträge: 89
Aus: Hildesheim
Registriert: 25.09.2001

24.07.2002 18:00     Profil von naffy01   naffy01 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hi naja also so kommt der plan recht gut. war gut das training heut und mit die 2 tage hintereinander seh ich nicht so, denn es ist ja einmal unterkörper (beine) und andermal uberkörper. wenns nur 1tag brust und 2te tag schulter währ würde ich das auch so nicht machen. ich probiers aus. aber ich versteh echt nicht wie jates das durchgehalten hat. also ich hab heut bizep und beine gemacht. bizep 4 sätze beine 6 sätze, waden 2 sätze und ich war danach fix und vertig. naja der typ war ja sowieso nicht von dieser welt cu, werde nach 6 wochen mal berichten

IP: Logged

-=BEN=-

Beiträge: 32
Aus:
Registriert: 16.01.2002

24.07.2002 20:06     Profil von -=BEN=-   -=BEN=- eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Du brauchst auf jeden Fall mindestens einen Tag Pause zwischen den Einheiten. Am ersten Tag oder in der ersten Woche sieht immer alles einfach aus. Aber wirst schon von selbst drauf kommen. Und vergleiche Dich nicht mit Yates. Ansonsten ist der Plan ok, obwohl ich ihn etwas kürzen würde.

IP: Logged

AmericanPsycho

Beiträge: 65
Aus: Stuttgart
Registriert: 30.04.2002

25.07.2002 12:13     Profil von AmericanPsycho   AmericanPsycho eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Intensität zählt, ich hab gemerkt das man durch die geringere Satzanzahl viel Härter Trainieren kann, mal spart beim Altbewährten "Volumen-Stiel" automatisch kraft auf um den "Maraton" durchzuhalren! Probiers ruhig aus, aber denk daran auf deinen Körper zu hören auch wenn es deinen Plan etwas durcheinander Bringt! Viel Erfolg

IP: Logged

Ivan Drago

Beiträge: 66
Aus: Jülich
Registriert: 22.01.2002

25.07.2002 16:01     Profil von Ivan Drago   Ivan Drago eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@naffy01 [b:c3cd748358]Introduction from Dorian Yates[/b:c3cd748358] My immersion into bodybuilding began in May of 1983. Due to my interest in karate, I had perused bodybuilding magazines for several years and had become aware of the fundamentals of diet and training. At 21 years of age, I felt a need to do something positive with my life, so bodybuilding seemed to offer a challenge. I was lucky in some ways that when I started training I didn't have direct access to a top-class bodybuilder from whom I could seek advice. I say lucky," because right from day one I had to learn what worked for Dorian Yates. There wasn't the opportunity to be sucked into the slipstream of someone else's beliefs, who -- a beginner might assume -- "knew better." I read everything I could concerning bodybuilding and nutrition. (This is a practice I still follow today, much to my wife Debbie's annoyance. She says our house is like a library.) I weighed out everything I read in my mind, questioning whether it would work for me. During those first two years, I'd assess certain exercises, techniques and nutritional tips, then select what I thought would be right for me. Not everything I tried worked, but I gained the confidence and the instinct to drop something as soon as I realized it wasn't for me. I wouldn't try to convince myself that because a certain champion used a specific method, it must work for me. If I had one message to give FLEX readers, it would be that you are the best judge in the world of how your body responds, or doesn't respond, to the components of your bodybuilding program. Listen to the signals from your body. Don't ignore them. [b:c3cd748358][u:c3cd748358]Half & Half[/u:c3cd748358][/b:c3cd748358] An example of a split routine is a system wherein the body is divided into two halves, with each half being trained during alternate workouts. This means you can devote more time to each bodypart while also allowing more time for recuperation. Initially, the split routine I devised (see Table Two) called for me to train four times a week: Monday, Tuesday, Thursday and Friday. After a week and a half of adhering to this schedule, I felt tired and stressed out, as if my nervous system was out of whack. I was obviously doing too much and my body was sending me a distress signal. The schedule was revised so that I trained every other day, but even that proved too ambitious for my body's reserves. Eventually I settled on training three days a week, which meant that over a 14-day period I worked each half of my body three times, as follows. Monday: Workout 1 Tuesday: Rest Wednesday: Workout 2 Thursday: Rest Friday: Rest Saturday: Workout 1 Sunday: Rest Monday: Workout 2 Tuesday: Rest Wednesday: Rest Thursday: Workout 1 Friday: Rest Saturday: Workout 2 Sunday: Rest The premise that a training program should be in sync with a seven day cycle was almost sacred 11 years ago, but I had no qualms about breaking that tradition. Human physiology ticks to a 24-hour clock, not a seven-day calendar. Within this split routine, I did three exercises for large bodyparts and two exercises for the smaller ones. The exception was thighs (a large bodypart), which I limited to two exercises: barbell squats and hack squats. At that stage of my development, I felt those were the only two exercises I needed for thighs -- I did an extra set of barbell squats by way of compensation. Like my induction course, my split routine relied mainly on basic movements as they generate the most overall growth. I rested between sets only as much as I needed, and I didn't socialize during rest periods. I was very businesslike: My job was to get in and out of the gym as quickly as feasible and then go home and grow! Another factor that illustrated I had stepped up a gear from my "breakingin" schedule was that I started to compile a training log. This was an invaluable reference in determining what worked for me and what didn't. After a year on this schedule, I started to include forced reps. I would choose one basic exercise for each bodypart and on the last set of that exercise , I would do one or two forced reps. When I began split-routine training, I weighed 180 pounds, and I kept on it for two years right through to my first novice contest in 1985, when I weighed 210 pounds. In fact, I didn't abandon this program until after I won the British heavyweight division in October of 1986. Hoffe damit kannst Du was anfangen Ich hab übrigens mit dem Grundlagenprogram von Yates auch gut aufgebaut, man muß halt nur genug Pausentage für den jeweiligen Muskel haben damit man nicht ins Übertraining kommt. mfg ID

IP: Logged

naffy01

Beiträge: 89
Aus: Hildesheim
Registriert: 25.09.2001

25.07.2002 19:54     Profil von naffy01   naffy01 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
danke, das kannte ich allerdings schon. wieviel pausentage hast du gelassen pro muskel?? reichen 5 tage??

IP: Logged

Ivan Drago

Beiträge: 66
Aus: Jülich
Registriert: 22.01.2002

25.07.2002 23:19     Profil von Ivan Drago   Ivan Drago eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich hab 4-6 tage Pause gemacht, je nach befinden. Mußt halt sehen nach wieviel Pausentagen deine Steigerungen am größten sind. mfg ID

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Bremsen ohne Druck, Trainingsplan, schlafproblem, zittern und schwindelgefühle, Theophyllin, Dosierung ? Retard ?, Foto von einem Powerlifter, Arimidex und Gyno?, creatin- aufladen überflüssig!?, Mandelentzüdung und Training?, neues studio, neuer trainingsplan, Supplement-Anbieter Test !, Suche Trainingplan, Hilfe bei den Grundlagen!, Creatin als Anfänger ! Jaja,ich weis, Schwein!, Training richtig?, Problem mit testo Iran, Ernährung nach Anaboler Diät, Ramon Gonzalez Seminar in Teneriffa, Fertigspritzen (Spritzampullen), absolut lernbehindert. MIST!, Natural doppeltes Körpergewicht drücken?, Was haltet ihr von X-Stream, einer Software zum schnellen Masseaufbau, mein ernährungsplan AD aber es passiert nichts, deca real or fake, Mein TP während Testo/Bolde Kur, Hantelbank gesucht, Kennt sich jemand mit Differin Gel aus?, Training unter Stoff, Kreuzheben für den Lat?


Themen dieser Seite:
Rest, Tag, Workout, Plan, Yates, This, The, Friday, Pause, Monday, Thursday, Tuesday, Half, Sunday, Saturday, Curls, Dorian, Ich, After, Wednesday, Sätze, Listen, Don, Not, May, Introduction, Erfolg, Viel, Due, There


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
NEPAL HALSKETTE MIT KORALLEN UND MALACHITEN
Klassisches Bernstein Armband
Muscle Max Pro DHEA - 120 Kaps.
Edle Silber-Ohrstecker mit Bernstein
Edler Anhänger mit grünem Bernstein & 925er Silber
Dymatize Alpha Lipoic Acid - 90 Kaps.
Wunderschöne Silber-Ohrstecker mit grünem Bernstein
Xcel-Vibrator
RP-5kg
Buch Best of Lesen verboten
Elliptical Crosstrainer Andes 200 CS HRC
Dymatize Dyma Burn Xtreme ( plus Ephedrine ) -
GS-48
NEPAL SILBERRING MIT TÜRKISEN UND KORALLEN
Traumhaftes Bernstein-Silber-Armband

- Hardcore Shop -
S.A.N. Endotest - 90 Kaps.
Dymatize Guggul Complex - 90 Caps
Muscle Max Pro DHEA - 120 Kaps.
Hardcore Products Amino 5000 Liquid - 1 Liter
Hardcore Products HCA - 100 Kaps.
Dymatize DymaBurnXtreme (with Ephedrina/TM)
Hardcore Products Amino 2100 - 325 Tabs.
Dymatize Micronized Glutamine - 300g
Dymatize Tribulus Terrestris - 90 Kaps.
Muscle Max Chrysin - 60 Caps
Dymatize Nor Andro - 60 Kaps.
Hardcore Products Pyruvat - 100 Kaps.
Powerman L-Carnitin Amps - 20x25ml
Hardcore-Products Glutamin 500g Dose
Powerman MCT Oil - 500g

- Hot Sex Shop -
Vibrator Excellerator
Sex-Kontakter
Buch Kamasutra
S/M Kontakt
Leder Halsband
Leder Klatsche
Nature Skin Double Dong
Vibrator Florida-Dolphin
Energie-Stoß 1er 4 gr
Nature Skin Soft Vagina
Flutschi Knaller Angebot
Masturbator Sushi Surprise
Perlenvibrator Horny Beaver
Leder Hals-/Handgelenkfessel
Sexuell hörig

- Berstein Shop -
Traumhaftes Armband mit Bernstein und Silber
Tolle Bernstein-Silber-Ohrstecker in Blumenform
Silber Anhänger Wassermann
Anhänger NEPAL Silber
Muschel und Türkis

Edler Berstein Anhänger mit 925er Silber
Anhänger in Multicolor
Traumhaftes Armband mit
Extravagante Ohrstecker aus Bernstein und 925er Silber
Bezauberndes Bernstein Collier
Traumhafter Bernstein Silber Ring
Elefanten-Bernstein Anhänger mit Silber
Schöne Bernstein-Silber-Ohrstecker mit 3 Steinen
Extravagante Bernstein-Silber-Brosche
Wunderschönes Bernstein-Silber Armband Blumenform
Exklusiver Silber-Anhänger mit Bernstein

- Hantelshop -
EXM-3000
PCB-29
FID-71
SM-44
LM-80
GIB-2
Kurzhantel
extralang

PL-LM-180
OP-R-5
OP-250
LA-79S
RC-06
WK-6200
Laufband SL5.0T
PVKC-83


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB