Bodybuilding Net
  Medizinisches Forum
  Wachstumshormone im Alter

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Wachstumshormone im Alter
Xer

Beiträge: 153
Aus: Basel
Registriert: 30.12.2002

12.05.2004 19:56     Profil von Xer   Xer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich habe erst vor kurzem einmal pumpis artikel über wachstumshormone genau angesehen, da mich das thema nie gross interessiert hat. jetzt wird in dem artikel aber vorallem auf eine interessante anwendung eingegangen: wachstumshormone gegen altersbeschwerden. bis jetzt war für mich klar, dass der einsatz von wachstumshormonen im alter mit ziemlicher sicherheit mit einem geschwür enden würde, aber die verbesserung des munsystems habe ich dabei vergessen. wie ist das ganze zu bewerten? auf welche art und weise würde es die lebenserwartung verkürzen? irgendwo muss ein haken sein. und wieso werden sie nicht öfter eingesetzt? ich habe das bewust nicht ins roid forum gestellt, da es hier um eine medizinische anwendung geht.

IP: Logged

Shorty

Beiträge: 1247
Aus: Berlin
Registriert: 17.03.2002

12.05.2004 22:01     Profil von Shorty   Shorty eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Die Risiken einer solchen Ersatztherapie sind noch nicht genügend aufgeklärt. Bisher kann nicht ausgeschlossen werden, dass eine langdauernde Wachstumshormongabe die Entstehung von Tumoren begünstigt. shorty

IP: Logged

Organismus

Beiträge: 961
Aus: nahe Darmstadt
Registriert: 06.06.2001

13.05.2004 00:56     Profil von Organismus   Organismus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Nunja, Hormontherapien hatten bisher nicht so den großen Durchbruch. Auch wenn ich gerade heute einen "AntiAgeingExperten" dazu im TV gesehen habe. Aber selbst er war/ist der Ansicht, Ersatztherapie sollte nur verwendet werden wenn eine Idikation vorliegt und der Spiegel deutlich erniedrigt ist. BTW: Es hat evtl auch einen Sinn, warum einige Hormone im Alter nicht dermaßen produziert werden

IP: Logged

rob205

Beiträge: 540
Aus: whatever
Registriert: 02.03.2003

13.05.2004 02:42     Profil von rob205   rob205 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Nein,es hat keinen Sinn,dass einige Hormone im Alter nicht mehr so stark produziert werden,wei bei einem normalen erwachsenen Mann. In Amerika sind die Folgen und Defizite,des Alterns sinnigerweise als Krankheit definiert,eine Ersatztherapie mit HGH hat im Alter in der Regel keine NW´s,ausser dass sich der Körper wieder verjüngt. Nebenbei ist new York die Stadt,mit der höchsten Anzahl von über 100-jährigen-weiß ned,ob da ein Zusammenhang besteht,könnte es mir aber durchaus vorstellen,immerhin sind reiche yuppies no.1 bei der gh-Therapie. Grüße, rob205

IP: Logged

m-top

Beiträge: 827
Aus:
Registriert: 14.12.2000

13.05.2004 07:27     Profil von m-top   m-top eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
"In Amerika sind die Folgen und Defizite,des Alterns sinnigerweise als Krankheit definiert,eine Ersatztherapie mit HGH hat im Alter in der Regel keine NW´s,ausser dass sich der Körper wieder verjüngt. " Nicht alles was von den Amis kommt ist gut und sinnig!! M-TOP

IP: Logged

rob205

Beiträge: 540
Aus: whatever
Registriert: 02.03.2003

13.05.2004 15:14     Profil von rob205   rob205 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Das hat Pioniergeist so ansich und die Verfehlungen, Machtgeilheit und Hybris sind sehr eng bei den Erfolgen,aber in der Hinsicht Hormontherapie,sehe ich die USA mehr als Erfolgsmodell,immerhin sind genetische Replikas,die 100% mit Körperhormonen übereinstimmn,wohl die Wirkungsvollsten und sichersten Medikamente,die es zur Zeit geben kann und das man alt werden kann,ohne gepflegt werden zu müssen ist bestimmt ethisch vertretbar,eher als wenn man die Möglichkeiten zur Rejuvenisierung der Leber,Nieren und des Cardiovaskulären Systems,mit allen Folgen(Erythropoese,bessere Immunleistungen,mehr Energie und Gewinn an Muskel(fettfreier)massen bei gleichzeitigem Ausschlanken,dickere Haut,angenehmerer Körpergeruch,besserer Schlaf,gehobene Stimmung,etc. ,nicht ergreift und die Alten ihem Schicksal überlässt,wo einfach und effektiv geholfen werden kann.

IP: Logged

kockie

Beiträge: 3102
Aus: Heidelberg
Registriert: 05.03.2001

13.05.2004 18:19     Profil von kockie   kockie eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Dummes Geschwätz! HGH-Therapie in USA hat einzig und allein monetäre Gesichtspunkte, das wird auch von den Verfechtern nicht wirklich bestritten. Gruss kockie

IP: Logged

Britpump

Beiträge: 1129
Aus: Ostfriesland
Registriert: 12.12.2001

13.05.2004 18:35     Profil von Britpump   Britpump eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:6c5703c015]Nebenbei ist new York die Stadt,mit der höchsten Anzahl von über 100-jährigen-weiß ned,ob da ein Zusammenhang [/quote:6c5703c015] Thanks to Pfizer et al. ! :oje:

IP: Logged

Xer

Beiträge: 153
Aus: Basel
Registriert: 30.12.2002

13.05.2004 20:32     Profil von Xer   Xer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:7373a8ca9f]BTW: Es hat evtl auch einen Sinn, warum einige Hormone im Alter nicht dermaßen produziert werden[/quote:7373a8ca9f] das ist für mich der entscheidende punkt. das hormon ist ja nur ein signal an den körper, die fähigkeit zu dieser "verjüngung" ist in ihm drin. es wird schon einen sinn haben, dass er es aber trotzdem nicht tut, aber welchen? und sind vielleicht die folgen weniger schlimm, als der altersbedingte körperliche zerfall? ich mein der beschriebene gewinn an lebensqualität ist gewaltig!

IP: Logged

Organismus

Beiträge: 961
Aus: nahe Darmstadt
Registriert: 06.06.2001

13.05.2004 21:51     Profil von Organismus   Organismus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Xer, ich bin leider kein Mediziner, kann mir es aber so vorstellen. Wenn du z.B. hGH zuführst, dann hat es zwar anfangs einen guten Effekt aber, wie ja einige behaupten, steigt dein Krebsrisiko an. Dein Körper ist ganz einfach nicht auf 150Jahre ausgelegt. D.h. willst du immer fitter oder jünger ins Alter, so musst du nicht an einer sondern wahrscheinlich an allen Schrauben drehen die es gibt. Wahrscheinlich würde nicht mal das helfen, du müßtest einen Menschen von Grund auf neu konstruieren. Kannst du doch mit ziemlich vielen Sachen vergleichen, ein Auto mit Chiptuning läuft auch im Durchschnitt kürzer, eine CPU die du übertaktest unweigerlich auch. Es wurde zwar ein Hebel gefunden, aber ein Hebel sollte eben nur benutzt werden wenn nach ihm medizinisch verlangt wird. Momentan entsteht eben nur ein ganz enormer Hype, alles und jeder muss jünger sein. Aber warum? Sorry, aber die körperliche Fitness sollte, imo nur dem Menschen dienen, nicht der Mensch der Fitness. Eins kann ich aber mit gutem Gewissen sagen, jeder der an diesen Hormonen rumschraubt hat negative Effekte zu erwarten. Hat die Vergangenheit immer wieder gezeigt, nur dauert es bis es rauskommt, bzw. man es nicht mehr verheimlichen kann. Überleg mal wielange es gedauert hat, bis man zugegeben hat das die schweren Mißbildungen in Verbindung mit Contergan stehen, und bis dahin wurde schön weiter appliziert! Wenn du gesund bist, und keine Beeinträchtigung in deinem normalen Leben besteht, dann solltest du einen großen Bogen um soetwas machen.

IP: Logged

rob205

Beiträge: 540
Aus: whatever
Registriert: 02.03.2003

14.05.2004 00:03     Profil von rob205   rob205 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Contergan ist ja wohl kein Hormon,oder? Und Cortison und Testosteron,Adrenalin,Erythropoietin sind extrem sicher in der Handhabung,extrem wirkungsvoll und bei vernünftiger Dosierung überwiegend frei von NW,Wachstumshormon macht da keine Ausnahme und nur weil wir die letzen 30000 Jahre,bei dem ersten Zeichen von Schwäche erfroren,Krank gewordensind ,oder mit 40 von irgendeiner Naturkatastrophe,oder der Industralisierung dahingerafft wurden,heißt das nicht,dass man hinnehmen muss,das der Körper bei einigen ,schon genetisch bedingt, ab 60 beginnt abzubauen. Auch wenn einge das als Geldmacherei abtun,so leben anscheinend die,die es sich leisten können ,doch besser und länger,ob das auch an einer Somatropintherapie liegen könnte,wird sich noch herausstellen,aber ver-mutlich spielt das auch eine eminente Rolle ,auch in Sachen Lebensqualität. Was interessiert mich ,ws eigentlich sein sollte,wenn ich weiß was machbar ist und sein kann? Man lebt nur einmal und 20Jahre im Rollstuhl zu sitzen,zu warten,bis die Knochen brechen und ich mich von der 2.Prothese nicht mehr erhole und langsam verrecke,bin ich nicht bereit hinzunehmen. Dann lieber Krebs,wenn überhaupt durch HGH(es gibt keine Beweise,dass es Karzinogen wirkt,oder bei allen Krebsarten die Krebszellen zum Wachsen anregt,immerhin erhöht Kuhmilch bei Frauen in den Wechseljahren ,die Brustkrebswahrscheinlichkeit deutlich,nebenbei gesagt (Harvard-Studie)),ein paar Monate Morphin und fertig. Meine Meinung dazu,aber lieber verreckt hier jeder ehrenhaft im Rollstuhl und hortet die Kohlen für die 3. Enkelgeneration,oder käuft sich irgend ein Aromatherapie-Dreck,der wahrscheinlich schädlicher und nutzloser ist,als HGH,oder glaubt den Mist von Pharmaindustrie und Gesetzgebern.

IP: Logged

kockie

Beiträge: 3102
Aus: Heidelberg
Registriert: 05.03.2001

14.05.2004 00:20     Profil von kockie   kockie eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Der Körper baut ab Ende 20 ab. Und die grosse Frage ist: die mit HGH leben länger und besser? Zumindest länger ist nicht der Fall, wohl eher kürzer. Es scheint so zu sein, dass die Zellen eine Art 'Counter' für Teilungen haben, und die Frequenz nimmt im Alter ab. Heizt Du sie jetzt an, dann verkürzt Du Leben. Und HGH in USA wird ja nicht von den wirklich Gebrechlichen konsumiert, sondern von ganz anderen Typen. Sch...Jugendhype aus Hollywood. Die Pharmakonzerne haben AntAging bisher selber NICHT in die Indikation genommen-komisch, nicht wahr? Der mit Sicherheit grösste Markt wird von ihnen selber ausgeklammert... @rob: Du bist auf einem mehr als gefährlichen Trip. Soll nur keiner behaupten können, Dich hätte keiner gewarnt, denn die Quittung wird kommen. Gruss kockie

IP: Logged

Alex_30_Wien

Beiträge: 134
Aus: Wien
Registriert: 04.02.2004

14.05.2004 01:20     Profil von Alex_30_Wien   Alex_30_Wien eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Das Telomerase Gen legt die Anzahl der zellteilungen fest. Die Körperzellen sind von unseren Genen so programmiert, dass sie nur eine bestimmte Anzahl von Zellteilungen überstehen, bevor sie absterben. Dieser Vorgang ist unveränderlich genetisch festgelegt. Man kann jedoch viel tun , um den Alterungsprozess zu verlangsamen, wie richtige Ernährung, Sport, Stressbewältigung, auch Hormoneinsatz, wobei letzteres nur bei einem erfahrenen Arzt risiklos nicht - nicht bei Selbsttherapie. Man kann einiges tun, um die körpereigenen Wachstumshormonproduktion in Fahrt zu bringen(Viel Schlaf, Arginin u Ornithin, Vitamin C. Bewegung, Sport). Mal abgesehen von der Schwierigkeit, wirksames HGH zu bekommen und zu bezahlen, würde ich erst mal die Finger davon lassen, und ein paar Jahre weitere Forschung abwarten. Es gibt genug Möglichkeiten, auf natürliche Weise etwas gegen das Altern zu tun, einen Jungbrunnen gibt es aber nicht.

IP: Logged

m-top

Beiträge: 827
Aus:
Registriert: 14.12.2000

14.05.2004 07:16     Profil von m-top   m-top eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@rob205 [quote:86426dff99]Dann lieber Krebs,wenn.....[/quote:86426dff99] Einen Tag lang mal auf einer Krebsstation---und du redest anders. Garantiert. M-TOP

IP: Logged

rob205

Beiträge: 540
Aus: whatever
Registriert: 02.03.2003

14.05.2004 19:41     Profil von rob205   rob205 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@kocki:es mag stimmen,dass die Zellen eine Teilungslimit haben,jedoch führt Hgh alleine nicht zu einer Zellteilung,sondern vielmehr zu einer gesteigerten Aufnahmefähigkeit derselben und somit zu einer besseren Versorgung und die rejuvinisierung wichtiger Organe ist nicht vom Tisch zu weisen,wo doch das Altern mit einem starken körperlichem Verfall derselben einhergehen kann,was einen wiederum stärkeren Verfall anderer Funktionen zur Folge hat. Das mit dem Krebs ist ein wenig aus dem Zusammenhang gerissen und solange einige Rauchen und in Wohnhäusern mit weiß-nicht-was-allem-für-Baustoffen wohnen,sehe ich in Wachssubstitution noch keine großen Bedenken und Pharmafirmen drehen ihr Fähnchen Grundsätzlich nach der öffentlichen Meinung,machen aber hinter dem Rücken die Profite mit der Vermarktung der Sachen,die gefragt sind,daher hat die Meinungsmache zw. Pharmafirmen und Anderen wenig,bis gar keinen Wert für mich. Ich bleibe dabei,dass Hormone,die der Körper täglich in einer gewissen Menge selbst produziert,auch von aussen,bei vernünftiger Handhabung,zugeführt werden können,ohne dass neben dem Nutzen ein beträchtlicher Schaden enstehen kann,der ohne nicht auch passiert wäre. Ausserdem haben erstaunlich viele von Deca Schlaganfälle und ähnliches bekommen und das angeblich milde und sichere Hormon,wird vom Körper nur in extremen Streßsituationen selbst hergestellt. Natürlich gibt es darüber vermutlich keine sicheren Daten,aber ich habe meine Augen offen und diese Vermutung,sowie auch eine Bestätigung dieser,irgendwo im web gelesen. Viele Grüße, rob205

IP: Logged

Xer

Beiträge: 153
Aus: Basel
Registriert: 30.12.2002

14.05.2004 23:31     Profil von Xer   Xer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
das sterben macht ja zunächst einmal rein evolutionstechnisch gesehen überhaupt keinen sinn (auch wenn eine unsterbliche art irgendwann durch überbevölkerung aussterben würde, so hätten solche aber i nder evolutionsgeschichte in regelmässigen abstenden auftreten müssen, da so eine art einfach stärker gewesen wäre als die anderen). [quote:5a34394fbd]Es scheint so zu sein, dass die Zellen eine Art 'Counter' für Teilungen haben, und die Frequenz nimmt im Alter ab. Heizt Du sie jetzt an, dann verkürzt Du Leben.[/quote:5a34394fbd] einzeller die sich ungeschlechtlich fortpflanzen sind ja eigentlich auch als unsterblich zu betrachten. eine zelle die nur existiert um seine eigene existenz fortzsetzen scheint diesen counter also nicht zu haben. der schritt zum komplexeren mehrzeller besteht ja eigentlich nur darin, dass sich 2 zellen nach der teilung nicht mehr voneinander lösen. so gibt es also zellhaufen, bei denen sich dann einige zellen spezialieseren nur um die entscheidende zelle optimal zu versorgen. diese haben dann eine beschränkte fähigkeit zur teilung und können nur noch zellen ihres eigenen typs bilden. hier hat sich meiner meinung nach der tod eingeschlichen. worauf ich hinauswill ist: ist der körper nur ein versorgungsgerüst um die keimzellen?sie sind die einzigen zellen aus denen wieder alles werden kann. um wieder zurück zum zum hgh zu kommen, so würde man dann damit erreichen, dass das gerüst für den moment wieder stabiler wird, aber weniger lange hält. hier stellt sich dann schon die frage: lebensdauer>lebensqualität?? (ist das eigentlich nicht wonach wir alle leben die bbing betreiben?) oder umgekehrt? und soweit ich weiss sind herz-kreislaufprobleme in den industrienationen todesursache nr1. könnte es nicht sein, dass im schnitt durch die stärkeren organe das leben doch länger dauert? ein anderer ansatz wären auch stammzellen, sie sind kaum weiter als die keimzellen, fähig zu jedem zelltyp zu werden und das gerüst neu aufzubauen. ich möchte einfach mal hgh + stammzellentherapie? in den raum stellen. ich weiss dass meine ausführung weder biologisch noch medizinisch ganz korrekt sind, es ist nur was ich mir in meinem kleinen wissensgärtchen dazu denke und ich würde gerne wissen was andere dazu meinen, besonders die die im wissenswald (zumindest was medinzin/biologie angeht) hocken :)

IP: Logged

allround

Beiträge: 219
Aus: Gütersloh
Registriert: 25.10.2003

15.05.2004 00:21     Profil von allround   allround eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
An die unverbesserlichen: (Auszug aus einer Kurzrecherche "meiner" Studenten Nachteile von Wachstumshormonen: · Häufige Einnahme des Medikaments · Nur kurzzeitige Wirkung · Übermäßiges Wachstum von Organen (mögliche Folge: früher Herztod) · Erhöhter Blutzuckerspiegel z. B. Diabetes nach längerer Einnahme des Medikaments · Wachstumsförderung von Krebszellen z. B. Gebärmutter- und Prostatakrebs · Mangelerscheinung an essentiellen Nährstoffen · Brustvergrößerung auch bei Männern · Sensibilitätsstörung bei Überdosierung Neben den obengenannten Risikofaktoren, müssen Sie auch stets beachten, dass viele Produkte minderwertig sind. Die Qualität des Hormons lässt über Herstellung der Produkte nach. Vorteile, die Wachstumshormonen nachgesagt werden, aber wissenschaftlich meist nicht eindeutig belegt sind: · Reduzierung von Falten und Cellulitis · Zunahme der Muskelmasse · Senkung des Cholesterinspiegels · Stärkung Immunsystems und Verbesserung von allergischen Leiden · Stärkung der Gelenkknorpel · Abnahme von Erschöpfungszuständen, · Verbesserung der Gedächtnisleistung, der Konzentrationsfähigkeit, des Sehvermögens und Schlafes OK, noch ein paar Statements von mir: Empfehlung zur Einnahme von Wachstumshormonen: bei Kindern und Jugendlichen mit erheblich zu geringem Spiegel an Wachstumshormonen, also ausgleich eines altersgemäßen Mangels auf ein normales Niveau. Nebenbei: Die meisten positiven Wirkungen erreicht Mensch auch durch gesunde Ernährung, regelmäßigen Sport (Ausdauer und Kraft) Lebenslange geistige Aktivität im Sinne von Lernen und Gedächnistraining. Auch hierdurch wird die Lebensqualität bis ins Alter verbessert, allerdings ohne die negativen Nebenwirkungen! Der Abbau, der mit dem Alter stattfindet, wird so zwar nicht für immer gestoppt, kann aber verlangsamt werden, so dass man fitter alt wird. Kockie, Alex, Organismus und m-top kann ich nur zustimmen Gruss, Claus PS: vor den Wachstumshormonen war Vitamin E die Modedroge für viele jugendwahnsinnge Amis, letzlich hat sich herausgestellt, dass übermässiger Konsum dieses Vitamins ein hohes Risiko birgt und viele der Konsumenten vorzeitig sterben...

IP: Logged

Vorneweg

Beiträge: 216
Aus:
Registriert: 21.08.2001

19.09.2004 19:55     Profil von Vorneweg   Vorneweg eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:3eff062090]Und die grosse Frage ist: die mit HGH leben länger und besser? Zumindest länger ist nicht der Fall, wohl eher kürzer. Es scheint so zu sein, dass die Zellen eine Art 'Counter' für Teilungen haben, und die Frequenz nimmt im Alter ab. Heizt Du sie jetzt an, dann verkürzt Du Leben. Und HGH in USA wird ja nicht von den wirklich Gebrechlichen konsumiert, sondern von ganz anderen Typen. Sch...Jugendhype aus Hollywood. [/quote:3eff062090] verdammt. Kockie scheint mal wieder Recht zu habe :( [quote:3eff062090] Clin Endocrinol Metab. 2003 Jul;88(7):3299-304. Polymorphic variants of insulin-like growth factor I (IGF-I) receptor and phosphoinositide 3-kinase genes affect IGF-I plasma levels and human longevity: cues for an evolutionarily conserved mechanism of life span control. Bonafe M, Barbieri M, Marchegiani F, Olivieri F, Ragno E, Giampieri C, Mugianesi E, Centurelli M, Franceschi C, Paolisso G. Department of Experimental Pathology, University of Bologna, 40126 Bologna, Italy. giuseppe.paolisso@unina2.it Current literature indicates that abrogation of the IGF-I response pathway affects longevity in Caenorhabditis elegans, and that the down-regulation of IGF-I gene expression is associated with an extension of the life span in mice. In this paper we tested the hypothesis that polymorphic variants of IGF-I response pathway genes, namely IGF-IR (IGF-I receptor; G/A, codon 1013), PI3KCB (phosphoinositol 3-kinase; T/C, -359 bp; A/G, -303 bp), IRS-1 (insulin receptor substrate-1; G/A, codon 972), and FOXO1A (T/C, +97347 bp), play a role in systemic IGF-I regulation and human longevity. The major finding of this investigation was that subjects carrying at least an A allele at IGF-IR have low levels of free plasma IGF-I and are more represented among long-lived people. Moreover, genotype combinations at IGF-IR and PI3KCB genes affect free IGF-I plasma levels and longevity. These findings represent the first indication that free IGF-I plasma levels and human longevity are coregulated by an overlapping set of genes, contributing to the hypothesis that the impact of the IGF-I/insulin pathway on longevity is a property that has been evolutionarily conserved throughout the animal kingdom.[/quote:3eff062090] und: http://www.biocarta.com/pathfiles/h_longevityPathway.asp

IP: Logged

Joop75

Beiträge: 185
Aus: rohrbach
Registriert: 17.06.2004

19.09.2004 21:06     Profil von Joop75   Joop75 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Vieleicht solle noch erwähnt werden,dass Krebs nun mal eine der Haupttodesursachen ist und nicht mit HGH direkt in Zusammenhang zu bringen ist.-Es gibt eine Tendenz bei substituierten Kindern zu Leukämie,aber diese Tendenz ist sehr gering und bedarf weiterer Untersuchungen,um nicht als Zufall da zustehen. Andererseits regt HGH den Thymus an vermehrt Killerzellen gegen Krebs zu produzieren,die antiallergene Wirkung(wenn auch schwach,aber spürbar),den durchaus positiven Schub auf das Immunsystem muss ich auf jeden Fall bestätigen und die NW halten sich bei geringer Dosierung so in Grenzen,dass man sie als nicht vorhanden ansehen kann und beschränken sich meist nur auf Parästhesie. Im Bereich Alterforschung und HRT gibt es z.Zt. noch sehr wenig Daten,um gesicherte Aussagen machen zu können,es gilt wohl hierbei Ergebnisse und erste Tendenzen aus den USA abzuwarten,jedoch schient bisher noch nichts eindeutig Negatives,oder Positives dabei heraugekommen zu sein. Auf jeden fall hat HGH Eigenschaften,auf die man ungerne verzichtet,weil sie doch einzigartig sind und in ihren Feinheiten schwer zu beschreiben und schwer auf einmal zu erfassen,wenn man sie spürt. Alleine während intensiver Ausdauereinheiten ist der HGH-Spiegel um bis zu 300% erhöht,und Ausdauersport ist nun mal etwas ,was nicht unbedingt als lebensverkürzend gilt.

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Was sagt ihr zu meinen Trainingsplan?, Zimmer neu streichen, was halter ihr von den produkten von generic?, Durch Leinöl Bläschen..., Frage zu diesem Gerät, IFBB: EM (JuniorInnen), Fettgehalt nimmt zu, Muskeln nehmen ab!?, erfahrungen mit createston, Guter Orthopäde im Raum Düsseldorf/Köln/Ruhrgebiet, Verlosung 1. Juli !, wichtige frage zu creatine!, Aufrechtes Rudern und Seitheben, Schruhl ;-), Schwabbel Arm vs. Muskel Arm, Testosterone Probionate von Eifelfango MHD abgelaufen!, Unterschied zwischen tiefgefrohrener pute oder frischer pute?, keine Ahnung?, Schnellkraft, Komm ich damit ins Übertraining, wenn..., WAS sind Replicas?, Roaccutan / Solarium, Hilfe bei Glutamin- Dosierung, Türkeiurlaub, wie sieht es aus mit Ephidrine?, Überdosis?, Rücken, Gefahr der Sinusvenenthromobose bei Pickeln?, Bankdrücken mit KH und LH sinnvoll?, fernsehfrage, Paralympics 2004, Was spricht dagegen? mehr ausdauer...


Themen dieser Seite:
Alter, Wachstumshormone, Hgh, Igf, Körper, Wachstumshormonen, Die, Und, Usa, Krebs, Jahre, Anzahl, Ersatztherapie, Leben, Hormone, Zusammenhang, Zellen, Sport, Nebenbei, Das, Frequenz, Fall, Der, Man, Art, Counter, Sachen, Heizt, Teilungen, Gruss


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Weider Super Mega Mass 2000 Riegel - 60g
S.A.N. Endotest - 90 Kaps.
EXM-1900
Rocky Titanium 100 ml
Odyssey Slim Advantage Low Car Bar - 60g
Powerman L-Carnitin - 1000g
RP-1.25kg
Pumpe XL-Super-Pump
Traumhafte Ohrhänger aus hellem Bernstein und Silber
Leder Fußfessel
Bayer Ketostix - 50 Teststreifen
SZ
Body Attack Gelenkoptimizer - 150 Kaps.
Netzbody + Ketten schwarz S-L
Klappen-Bikini

- Hardcore Shop -
Dymatize Ignite (+Ephedra )-100 Kaps.
Dymatize Power Tech - 1kg
Hardcore Products Creatine Powder - 500g Dose
Dymatize GABA - 111g
Dymatize Alpha Lipoic Acid - 90 Kaps.
Vitalife Yohimbe 750 - 100 Kaps.
NVE Stacker 3 (+Ephedra) - 100 Caps
NVE Stacker 2 (+Ephedra) - 100 Caps
D&E Maxadrine (+Ephedra)-120 Caps
Dymatize Mega Gainer - 1,5kg Dose
Hardcore Products Amino 2100 - 325 Tabs.
Extrem Liquid Booster - 20ml Trinkampulle
Dymatize Andro Complex - 60 Kaps.
Dymatize Methoxy 7 - 60 Kaps.
Hardcore Products Creatine Tabs - 250 Tabs

- Hot Sex Shop -
ANOS Silikon-Fluid 100 ml
Buch Meine Lust an der Unterwerfung
Black Asia
Teenager
Buch Das erotische Lesebuch
Analkette schwarz
Metall Top S-L
Sleeve Dragon
Leder Bikiniset S-L
S/M Lesebuch
Leder Striemenpeitsche
Buch Manga
Leder Slip Penisaufsatz S-L
Buch Anal-Sex
Latex Kopfmaske Zip sw S-L

- Berstein Shop -
Edler Anhänger mit Bernstein & 925er Silber
Silber Armband
Anhänger NEPAL Silber mit Korallen und Türkisen
NEPAL ARMBAND MIT KORALLEN UND MALACHITEN
NEPAL SILBERRING MIT TÜRKISEN UND KORALLEN
Traumhaftes Bernstein-Collier
Schöne Bernstein Silber Brosche in Cognac
Bernstein Silber Anhänger in grün
Ohrstecker Silber-Bernstein
DEKORATIVE NAGEL-MINI-STEINCHEN IN SILBER
Edle Silber-Ohrstecker mit Bernstein
Wunderschöner Bernstein-Anhänger mit Silber
Schöner Bernstein Anhänger mit Sterling Silber
Origineller Bernstein-Silber-Ring!
Originelle Bernstein-Silber-Ohrstecker

- Hantelshop -
PSG-462
RP-5kg
HCG-900
VLP-56
Einzelgriff
SP-1.25kg
RP-2.5kg
SP-0.5kg
LA-80SM
Doppelgriff
PA-3
OWT-26
GWT-34
PSG-44S
OP-R-250


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB