Bodybuilding Net
  Frauenbodybuilding
  Muskelverlust bei Diät

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Muskelverlust bei Diät
Powerbabe

Beiträge: 76
Aus: Olymp
Registriert: 12.05.2004

05.06.2004 19:35     Profil von Powerbabe   Powerbabe eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich brauche mal einige Ratschläge zwecks Diät. Jedesmal wenn ich weniger esse oder hungrig bin, werde ich nahezu panisch, weil ich eine Riesenangst habe Muskeln zu verlieren und mehr zu verfetten. Es mag paradox klingen, aber ich komme aufgrund dieses Softwarefehlers auf keinen für mich akzeptablen Körperfettanteil, seit einigen Jahren. Denn ich werde durch diese Gedanken regelrecht verrückt während einer Diät und esse dann wieder um meine Muskeln zu erhalten. Also mein Verstand sagt mir schon, daß das so irgendwie nicht stimmen kann, aber ich würde es gerne mal genau wissen wie sich das genau verhält. Und wie man die Diät auch so modifizieren kann, daß sich die Muskeln erhalten (vermutlich nicht allzu negative Energiebilanz oder? 200-300Kal?)Bitte lasst euch dazu zu, vielen Dank.

IP: Logged

Powerbabe

Beiträge: 76
Aus: Olymp
Registriert: 12.05.2004

05.06.2004 19:36     Profil von Powerbabe   Powerbabe eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ähh, ...dazu aus!, ...wollte ich sagen[/b]

IP: Logged

Rufiogod

Beiträge: 1840
Aus: Dortmund
Registriert: 12.07.2002

06.06.2004 00:41     Profil von Rufiogod   Rufiogod eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Sollte das Problem wirklich im psychologischen Bereich liegen gibt es eigentlich kaum Möglichkeiten das durch externe Methoden auszugleichen. Vielleicht hilft ja eine andere Vorstellungswelt: Du solltest dir immer vor Augen halten, dass Diäten nicht kategorisch Konzepte des Muskelverlustes sind, sondern richtig durchgeführt der Weg zur Transformation von Muskelquantität zur Muskelqualität sind. Natürlich gilt auch hier das Motto: "Wo gehobelt wird da fallen Spähne." Deshalb lässt sich auch kein Topvolumen erhalten, aber darauf kommt es auch nicht an. Wenn du diese Prämisse nicht setzen kannst (oder nicht setzen willst?). Warum dann eine Diät machen? Ich glaube du setzt dich einem inneren Zwang aus, der die ganze Sache weniger paradox als vielmehr ambivalent werden lässt: nämlich das Gefühl für deinen eigenen Körper, mit dem du dich anscheinend nicht ganz im Reinen befindest. - Furcht Muskeln zu verlieren auf der einen Seite, aber der Wunsch nach einer Diät besser auszusehen. Werde dir erst einmal im klaren was du wirklich willst (falls das überhaupt möglich ist, weiss selber wie oft man seine finalen Prämissen verändern kann ;) ).

IP: Logged

DragonSlayer

Beiträge: 1440
Aus: Dortmund
Registriert: 18.09.2003

06.06.2004 09:55     Profil von DragonSlayer   DragonSlayer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Gut gebrüllt. Löwe ! Du kannst dir auch vor Augen halten, dass eine Diät nicht zwangsläufig in Verlust von Kraft und Masse enden muß. Es gibt einige die hier posten, dass sie Kraft und Masse verlieren, während einer Diät. Es gibt aber auch genügend, zu denen ich auch zähle, denen es gelingt während einer Diät Muskulatur aufzubauen und im Training Fortschritte zu erzielen. Es hat auch gar nichts mit der Größe des Defizits zu tun, das kann man tatsächlich "normal" wählen. Es kommt nur darauf an den Stoffwechsel zur Verbrennung anzuregen und genügend Eiweiß zu sich zu nehmen. So einfach ist das.

IP: Logged

Angi-D

Beiträge: 9
Aus: Augsburg
Registriert: 12.11.2003

06.06.2004 22:55     Profil von Angi-D   Angi-D eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:5ede8e08d3] 200-300Kal?[/quote:5ede8e08d3] Darf ich mal fragen was du mit 200-300 kcal meinst ? Doch nicht die ganze Nahrungszufuhr über den Tag verteilt, oder? Um möglichst viel Muskelmasse während einer Diät zu halten, solltest du möglichst viel Eiweißhaltiges zu dir nehmen. Am besten alle 2-3 Stunden eine kleinere Portion (immer mit Eiweiß). Und dazu kommt noch, dass du trotz der Diät möglichst so schwer, wie du sonst auch immer trainierst, trainieren solltest. Liebe Grüße Angi

IP: Logged

DS

Beiträge: 380
Aus: Basel
Registriert: 11.04.2001

07.06.2004 08:56     Profil von DS   DS eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Bin auch wieder mal am Diäten, hier meine Meinung, es kommt allerdings darauf an, welche Art von Diät Du durchziehst: Meine Diät in Kurzform sieht folgendermassen aus: Mo-Fr, KH stark reduzieren, in meinem Fall auf 150-200g, dafür die Menge Protein erhöhen, am Sa wieder KH aufladen, So normale Ernährung, nächste Woche wieder KH reduzieren. Kleine Tipps: - ich mach gar kein Cardio während der Diät, die Reduktion von carbs reicht bei mir schon, den Fettstoffwechsel anzukurpeln, v.a. an den Tagen, wo ich Krafttraining betreibe - ich habe keine Panik vor Fetten, wie gesagt, mein Ansatz geht über die KH. Wenn ich also abends wirklich brutalen Hunger habe, so ist dies ein Warnzeichen, dass es auch an die Muskelmasse gehen könnte, dann esse ich noch etwas fetthaltiges wie Fisch oder Käse - ECA, oft verdammt, reduzieren das Hungergefühl, sollen sogar Muskelmasse schützen (dies kann ich nicht beurteilen) - BCAAs, ebenfalls verteufelt, machen in einer Diät wirklich Sinn, ich nehm diese jeweils vor dem Training und abends - wichtigster Tipp: in der Diät mehr Protein verzehren Viel Spass beim Abspecken Gruss DS

IP: Logged

DragonSlayer

Beiträge: 1440
Aus: Dortmund
Registriert: 18.09.2003

07.06.2004 11:25     Profil von DragonSlayer   DragonSlayer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:b97124fb05="Angi-D"]Darf ich mal fragen was du mit 200-300 kcal meinst ? Doch nicht die ganze Nahrungszufuhr über den Tag verteilt, oder? [/quote:b97124fb05] [quote:b97124fb05] vermutlich nicht allzu [b:b97124fb05]negative[/b:b97124fb05] Energiebilanz oder? 200-300Kal? [/quote:b97124fb05] Sie meint natürlich eine negative Bilanz von 200-300kcal.

IP: Logged

s.nordlicht

Beiträge: 5
Aus: Leer
Registriert: 07.06.2004

07.06.2004 17:02     Profil von s.nordlicht   s.nordlicht eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo, vielleicht solltest Du einfach drastisch Fett reduzieren und versuchen auf Salz und Zucker zu verzichten. Habe viel fettarme Milchprodukte (Quark, Joghurt, Buttermilch) gegessen. Hat bei mir auch ganz gut geklappt und habe dabei nur meinen KF-Anteil verringert (also trotz der "Diät" Muskelmasse aufgebaut). Von peniblem Kalorienzählen halte ich nicht so viel, da man dabei leicht in falsches Essverhalten abdriften kann. Hoffe, Du kannst was mit den Tipps anfangen. :winke:

IP: Logged

Bea.S.

Beiträge: 530
Aus: Austria
Registriert: 06.05.2003

08.06.2004 04:36     Profil von Bea.S.   Bea.S. eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:7aa616d668="s.nordlicht"]Hallo, vielleicht solltest Du einfach drastisch Fett reduzieren und versuchen auf Salz und Zucker zu verzichten. [b:7aa616d668]Habe viel fettarme Milchprodukte (Quark, Joghurt, Buttermilch) gegessen. [/b:7aa616d668]Hat bei mir auch ganz gut geklappt und habe dabei nur meinen KF-Anteil verringert (also trotz der "Diät" Muskelmasse aufgebaut). Von peniblem Kalorienzählen halte ich nicht so viel, da man dabei leicht in falsches Essverhalten abdriften kann. Hoffe, Du kannst was mit den Tipps anfangen. :winke:[/quote:7aa616d668] Die genaue kcal. Zahl kann man sowieso nicht errechnen - schwankt ja je nach Trainingsaktivität, Tag, Zustand, etc... Obwohl ich bei Milchprodukten vorsichtig sein würde...vertragt auch nicht jeder http://www.bbszene.de/board/viewtopic.php4?t=59220

IP: Logged

s.nordlicht

Beiträge: 5
Aus: Leer
Registriert: 07.06.2004

08.06.2004 12:06     Profil von s.nordlicht   s.nordlicht eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Bei Milchzuckerunverträglichkeit kann man auch auf Soja-Produkte zurückgreifen, um den Eiweiß-Bedarf zu decken.

IP: Logged

Powerbabe

Beiträge: 76
Aus: Olymp
Registriert: 12.05.2004

08.06.2004 12:49     Profil von Powerbabe   Powerbabe eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Schon mal vielen Dank für eure Tipps, aber stimmt das so, daß sich Muskelmasse besser erhält, wenn ich die Nahrungszufuhr zugunsten des Eiweisses ändere (anstatt Kohlenhydrate) obwohl ich eine negative Energiebilanz anstrebe? Ist es dann nicht wurscht ? Entschuldigt die vermutlich blöde Frage, aber ich bin völlig verwirrt durch Theorie und Praxis, weil ich nie das Gefühl habe. Sobald ich ein Kaloriendefizit habe, komme ich mir schwach und flach vor. Was ich will, weiß ich recht genau. Vermutlich das was jeder will: Fettabbau ohne allzu großen Muskelverlust! Ist dafür die Keto besser geeignet ? Ich weiß, laut Theorie schon, aber erfahrungsgemäß ?

IP: Logged

Angi-D

Beiträge: 9
Aus: Augsburg
Registriert: 12.11.2003

08.06.2004 13:15     Profil von Angi-D   Angi-D eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:aa8a80de7e="Powerbabe"]Schon mal vielen Dank für eure Tipps, aber stimmt das so, daß sich Muskelmasse besser erhält, wenn ich die Nahrungszufuhr zugunsten des Eiweisses ändere (anstatt Kohlenhydrate) obwohl ich eine negative Energiebilanz anstrebe? Ist es dann nicht wurscht ? ?[/quote:aa8a80de7e] Naja wenn du deinen Eiweißanteil erhöhst und trotzdem im Kaloriendefizit sein willst, musst du natürlich deine Kohlenhydrate etwas zurückschrauben. Der Körper braucht ganz einfach Eiweiß für den Muskelaufbau, somit ist es also nicht wurscht ob du dein kcal-Defizit allein nur über die Kohlenhydratmenge regelst und das Eiweiß vernachlässigst. LG Angi

IP: Logged

s.nordlicht

Beiträge: 5
Aus: Leer
Registriert: 07.06.2004

08.06.2004 16:14     Profil von s.nordlicht   s.nordlicht eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich esse z. B. zum Frühstück eine Scheibe Vollkornbrot oder ein -brötchen und mittags ca. 150g Kohlenhydrate. Abends sollte man versuchen sie ganz wegzulassen. Ätkins-Wahn hin oder her. Ich bin der Meinung, dass es wichtiger ist Fett einzusparen. So lange Du nämlich genug Fett mit der Nahrung zuführst, wird Dein Körper nicht an die Reserven gehen. Andere mögen zwar anderer Meinung sein, aber ich habe damit bisher ganz gute Erfolge verzeichnen können.

IP: Logged

DS

Beiträge: 380
Aus: Basel
Registriert: 11.04.2001

09.06.2004 10:18     Profil von DS   DS eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ Powerbabe Deine Verunsicherung ist normal, Diäten sind nun mal was Kompliziertes und jeder von uns funtioniert sowieso anders, darum ärgere ich mich auch über Beiträge, wo der Schreiber meint, er hätte nun die Lösung für ALLE gefunden, b***s**t. Also mein Ansatz geht wie erwähnt übber die Reduktion der KH, ich mache aber keine anabole Diät, für mich erscheint dies als wirklich ungesund und auf 20g KH pro Tag oder so runterzugehen, nein danke. Also, ich esse weniger, ist klar wegen dem Kaloriendefizit. Ich achte aber sehr genau darauf, wann und wieviel KH ich esse, da diese zu einem Insulinaustoss führen (sorry vielleicht der falsche Ausdruck, bin kein Mediziner). Daher esse ich an trainingsfreien Tagen nur 3 mal pro Tag KH, jeweils 50g, das letzte mal am Tag so gegen 18.00. Wenn ich trainiere, dann gibt es 4 x 50g, davon 1 mal vor dem Training und 1 mal nach dem Training. Natürlich sind die Werte bei Dir tiefer, da geringeres Körpergewicht. Das Protein erhöhe ich aus 2 Gründen: von irgendwoher müssen ja die Kalorien kommen, Proteine sind ja auch für den Muskelaufbau oder in der Diät zumindest zur Verhinderung des Muskelabbaus erforderlich. Nun, beim sog. Entladen der KH wirst Du natürlich flach aussehen, sprich Deine Musklen erscheinen kleiner, dies führt zur weiteren Verwirrung. Ich lade dann am Sa wieder auf, an diesem Tag lege ich extrem wert auf eine Höhe Menge an KH, Fette vermeide ich da schon konsequent, auch Proteine wieder auf normale Levels. Dieser Tag ist zwar gut für die Psyche, ich habe dann aber echt Mühe, soviel zu essen, der Bauch sieht dann auch nicht gerade toll aus. Am So ist ein ganz normaler Essenstag und am Montag Morgen hat man dann die beste Form, bevor dann das Entladen der KH wieder startet. Noch ein kleiner Tipp: ich mache jeweils einen 3 Wochen Zyklus, dann wieder eine Woche mit normaler Ernährung und dann nochmals einen 3 Wochen Zyklus, danach ist für mich die Diät beendet, ich muss zum Glück auch nicht sehr viel Abnehmen, mir geht es eigentlich nur um eine ansprechende Definition, ohne es übertreiben zu wollen. Und wie schon erwähnt, ich würde mal versuchen, die Diät ohne Cardio Training zu machen, mir tun die Mädels an den Steppern immer Leid. Allenfalls vielleicht morgens oder abends einen strammen Spaziergang mit Musik in den Ohren, so mach ich es. Hoffe, die Verwirrung wird nicht grösser Gruss DS

IP: Logged

8pack

Beiträge: 5040
Aus: Sunnydale
Registriert: 02.10.2002

09.06.2004 11:22     Profil von 8pack   8pack eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:da45371f5b="DS"] Hoffe, die Verwirrung wird nicht grösser [/quote:da45371f5b] Doch ;) Wäre die Metabole "Diät" als dauerhafte Ernährungsform nichts für dich? 5 Tage KH arm <30g KH und 2 Tage laden mit wenig Fett. Das sollte wunderbar funktionieren. Gruß 8pack

IP: Logged

Powerbabe

Beiträge: 76
Aus: Olymp
Registriert: 12.05.2004

09.06.2004 11:44     Profil von Powerbabe   Powerbabe eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Also, ich glaube aus Erfahrung, daß die viel Kohlenhydrat, kaum Fett Schiene bei mir nicht greift. Vermutlich schütte ich zu viel Insulin aus, solche Kandidaten gibt es ja zur Genüge. Da ich extrem Low Carb nicht als dauerhafte, gesundheitlich ratsame Alternative ansehe, finde ich das was du Metabolische Diät genannt hast eine gute Idee. Im Grunde ist ja auch nur die Trennung wichtig, von Kohlenhydraten und Fett, neben den selbstverständlichen Sachen wie Kaloriendefizit. Normalerweise wäre meine Verwirrung nicht gelöst und die Angst Muskeln, die ich mir erarbeitet habe zu verlieren, nicht weg. Ich glaube ich habe die Rolle des Proteins etwas unterschätzt, weil ich davon ausging, bei nem Kaloriendefizit wird es ohnehin als Brennstoff verfeuert. Mir ahnt, daß das so nicht sein kann, daß der Stoff wohl irgendwie anders ist, aber mich hat auch eine Lektüre auf den völlig falschen Dampfer gebracht, obwohl ich bereits auf dem richtigen war, die sagte, daß das mit dem Eiweiss gar nicht so überzubewerten sei, Muskeln würden sich auch Kohlenhydraten aufbauen, und selbst als Sportler bräuchte man auch nicht viel mehr. Mich macht es manchmal wirklich meschugge, daß in soviel Literatur, so viel unterschiedliches Zeugs steht, und da nicht jeder Medizin, Ernährungswissenschaften etc. studieren kann, weiß man nicht aus welchem Blickpunkt das betrachtet wird(denn meist stimmt immer etwas davon) oder ob es überhaupt so ist. Ich beschäftige mich seit echt so vielen Jahren damit und hab den Eindruck, daß ich immer weniger weiß und am Ende steht wieder die saudumme Frage vom Anfang. :ratlos:

IP: Logged

PvS

Beiträge: 38
Aus: Österreich
Registriert: 29.04.2004

12.06.2004 15:13     Profil von PvS   PvS eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo 8pack! Du meinst wohl die Anabole Diät - die Metabole Diät ist was anderes!

IP: Logged

DragonSlayer

Beiträge: 1440
Aus: Dortmund
Registriert: 18.09.2003

14.06.2004 13:39     Profil von DragonSlayer   DragonSlayer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@powerbabe Kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich bin auch regelmßig verwirrt, bei Dingen die ich eigentlich glaubte zu wissen. Am Ende hilft immer nur das: "You have to try it yourself". Ich selber halte auch nicht allzu viel von der ketogenen Diät. Ich esse meist 40-45% Protein, 5-15%Kohlenhydrate, 45-50% Fett, mit ein bis zwei Aufladetagen. Das klappt bei mir ganz gut, es ist sozusagen eine entschärfte ketogene Diät. Viel Erfolg

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Bilder von moonlight bolde gesucht, Mario Rieger, thx, Sätze immer gleich VOLL beginnen?, Ischiasschmerzen, Enges Rudern am Turm: Körperhaltung?, Probleme mit der Brust, Ziel Ungarn, Trainingsplan 2er auf 3er split umstellen.., Günstig Zink in Wien?, IronMan Hawaii-Siegerin Kraft bestätigt positiven Doping-Test, IFBB: EM (Frauen), internet explorer trauerthread..., suche studio in nettetal, Mein neuer TP -->Was haltet ihr davon?, Fettreduktion, Geht euch das ewige Nörgeln hier auch auf den Sack?, nochmal ne tr plan frage, Anfänger will anfangen..., Amsterdam, Paar Anfängerfragen, aspirin, Derby Zeit, Rote Blutkörper - Ketosekörper, Die Hähnchen Situation, testo, Kaufberatung Hantelbank, Neur Plan, bitte ein paar Meinungen dazu!, injezieren aber wo genau?, Nüsse -> kcal bilanz -> muuuuh?


Themen dieser Seite:
Diät, Muskelverlust, Ich, Fett, Tag, Muskelmasse, Muskeln, Eiweiß, Tipps, Kaloriendefizit, Kohlenhydrate, Training, Hoffe, Nahrungszufuhr, Verwirrung, Protein, Also, Energiebilanz, Körper, Diäten, Das, Angi, Wenn, Ist, Meinung, Hallo, Und, Dank, Kal, Doch


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Multi Power Fitness Pack - 24 Stk.
OP-R-10
HYP-45
SCR-49
Analstöpsel The Tower
Edler Bernstein Ring mit Silber
Hi Tec Protein - 1kg
LB-48
Traumhafte Ohrstecker aus
Leder Maske Falke schwarz
Xcel-Vibrator
Spüre den Schmerz
Hardcore-Products Glutamin 500g Dose
Hi Tec Protein Instant Soup - 10 Portionen
Perfect Nutrition Nutrition-RX - 20 Btl.

- Hardcore Shop -
Hardcore Products Creatine Tabs - 250 Tabs
Vitalife Yohimbe 750 - 100 Kaps.
Dymatize Meth-X - 100 Kaps.
Dymatize Supreme Whey - 908g
Hardcore Products Erybooster - 150 Tabl.
Dymatize HMB - 120 Kaps.
Extrem Fatburner-ECA Stack - 100 Tabl.
Extrem Mass Builder - 100 Tablets
Hardcore Products Chitosan - 120 Kaps.
D&E Super Caps Xtreme (Ephedra Free)-100 Caps
Hardcore Products Amino 5000 Liquid - 1 Liter
Dymatize Deca Force - 60 Kaps.
Powerman MCT Oil - 500g
S.A.N. Endotest - 90 Kaps.
Hardcore Products Tribulus - 60 Kaps.

- Hot Sex Shop -
S/M Kontakt
Buch Meine Lust an der Unterwerfung
Umschnall-Pracht-Penis
Buch Qualen der Lust 2
Mini-Perlenvibrator
Sexuell hörig
Nature Skin Hot Pussy vibr.
Leder Beinfessel
Leder Bull Whip
Mr. Softee
Pumpe Color Z Pump
Mini Rabbit Vibe
Leder Kopfmaske Knebel
Vibrator Pink Lover
XXL-Vibrator

- Berstein Shop -
Silber Anhänger Fische
Bernstein Silber Armband in Honig
Originelle Bernstein-Silber-Ohrstecker
Eule-Bernstein-Anhänger mit
NEPAL ARMBAND ORIGINAL HIMALAYA
Bernstein-Silber-Armband in Herzform
Silber Ring mit 3 Bernsteinen
Silber Anhänger Krebs
Süße Silber-Ohrstecker mit Benrstein
Wunderschöne Bernstein Halskette
Sonnenförmige Silber-Bernstein-Ohrstecker
Traumhaftes Bernstein Armband
Zauberhafter Bernstein-Silber-Ring in Multicolor
Silber Armband mit multifarbenen Bernsteinen
Elefanten-Bernstein-Anhänger mit Sterling Silber

- Hantelshop -
LH-16
LDA-1
POB-44
AB-39
PR-78
Recumbent-Bike RSC-100
OP-R-5
SZ-S
FID-70
R-22
FB-50
PSS-60
EXM-2500
OP-R-10
CEC-340


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB