Bodybuilding Net
  Ausdauersport
  Wie hat Jan Ullrich sich diese Muskelberge antrainiert?

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Wie hat Jan Ullrich sich diese Muskelberge antrainiert?
tty

Beiträge: 20
Aus: Linuxland
Registriert: 15.06.2004

16.06.2004 14:17     Profil von tty   tty eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi zusammen, hab ihn gestern nachmittag gesehen. Der hat Beine und vor allem Waden, äh da haben so mache Jungs aus unserem Gym Probs da mitzuhalten. Ich hab mir sagen lassen das er die im letzten Jahr noch nicht so hatte. Und einige Kenner sagen er hätte je ein Kilo NUR Muskeln mehr an jedem Bein als im Vorjahr. Hat mal jemand was gelesen wie er das angestellt hat? Markus

IP: Logged

ben187

Beiträge: 544
Aus: berlin
Registriert: 12.07.2003

16.06.2004 14:34     Profil von ben187   ben187 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:5d9c8402b6="tty"]Hi zusammen, hab ihn gestern nachmittag gesehen. Der hat Beine und vor allem Waden, äh da haben so mache Jungs aus unserem Gym Probs da mitzuhalten. Ich hab mir sagen lassen das er die im letzten Jahr noch nicht so hatte. Und einige Kenner sagen er hätte je ein Kilo NUR Muskeln mehr an jedem Bein als im Vorjahr. Hat mal jemand was gelesen wie er das angestellt hat? Markus[/quote:5d9c8402b6] jo der typ hat echt muskelberge schätze mal so 34er oberarm ;-) und beine ist doch kein wunder wenn man soviel fahrrad fährt,nen bekannter von mir spielt nur fussball und fährt fahrrad,die waden sehen aus wie von einem bodybuilder

IP: Logged

Ferenc

Beiträge: 13
Aus: Halle
Registriert: 17.09.2003

16.06.2004 14:45     Profil von Ferenc   Ferenc eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich gebe ben187 recht. Außer Oberschenkel und Waden hat er muskelmäßig nichts zu bieten, wäre ja auch eher hinderlich für seinen Sport. Also ich finde nichts was man da so bewundern könnte, ist schließlich sein Job und er macht ja nichts anderes außer radfahren. Wäre sein Oberkörper etwas kräftiger würden die Beine auch nicht mehr so herausstechen. ;) MfG

IP: Logged

tty

Beiträge: 20
Aus: Linuxland
Registriert: 15.06.2004

16.06.2004 15:11     Profil von tty   tty eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Logisch. So hatte ich das auch nich gemeint. Ullrich ist kein Bodybuilder da habt ihr was missverstanden. Das is'n Profi bei den Radsportlern und hat die Tour de France mal vor Jahren gewonnen. Habt ihr den mal live gesehen? Riesiger innerer und äusserer Schenkelmuskel und fast kein gerader. Vergesst nich das der 1,90 gross is, da wirkt vieles schlanker. Ich versuch mal ein Foto zu posten. Markus

IP: Logged

Christian

Beiträge: 3960
Aus:
Registriert: 03.10.2001

16.06.2004 15:19     Profil von Christian   Christian eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ja aber ich dachte Muskeln wachsen nur bei 10 Wiederholungen :balabala:

IP: Logged

freddyfrisch

Beiträge: 8
Aus: Backnang
Registriert: 16.03.2004

16.06.2004 15:42     Profil von freddyfrisch   freddyfrisch eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Wenn sich sovie Somatropin reinhaut wie er , ist das ja auch kein Wunder. Warum verschwindet er den jedes Jahr an einen geheimen ort, wo die Presse nicht kennt. Mal da drüber nachgedacht!!!!!

IP: Logged

WuddiWuppen

Beiträge: 349
Aus: Rheda-Wiedenbrück
Registriert: 10.04.2002

16.06.2004 23:09     Profil von WuddiWuppen   WuddiWuppen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Auch Radsportler machen Krafttraining! In den Wintermonaten trainiert er viel an der Beinpresse. Im Frühjahr ist es dann soweit, daß man die Kraft aufs Rad umsetzen muss. In den Jahren zuvor hat er noch mehr Krafttraining gemacht, als er noch von seinem Privattrainer Becker betreut wurde, eben die alte DDR Schule, da war so was an der Tagesordnung. Viele haben ja vor drei Jahren kritisiert, dass er zu viel Krafttraining gemacht hätte. Zusätzlich gibt es auch auf dem Rad Krafteinheiten. Ulle ist 183cm groß und wiegt in Topform bei der Tour 73kg. Die Beine waren in den letzte Jahren allerdings wesentlich schmaler, wenn man die des Jahres 1997 beschaut, als er die Tour gewonnen hat. Gruss Wuddi

IP: Logged

WuddiWuppen

Beiträge: 349
Aus: Rheda-Wiedenbrück
Registriert: 10.04.2002

16.06.2004 23:11     Profil von WuddiWuppen   WuddiWuppen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Und zum Thema gerader Schenkelstrecker.........

IP: Logged

WuddiWuppen

Beiträge: 349
Aus: Rheda-Wiedenbrück
Registriert: 10.04.2002

16.06.2004 23:14     Profil von WuddiWuppen   WuddiWuppen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Und noch eins aus dem Jahre 1997 vom Bergzeitfahren. Gruss Wuddi

IP: Logged

Christian

Beiträge: 3960
Aus:
Registriert: 03.10.2001

17.06.2004 08:51     Profil von Christian   Christian eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:8bafcdeaa1="freddyfrisch"]Wenn sich sovie Somatropin reinhaut wie er , ist das ja auch kein Wunder. Warum verschwindet er den jedes Jahr an einen geheimen ort, wo die Presse nicht kennt. Mal da drüber nachgedacht!!!!![/quote:8bafcdeaa1] Jetzt sehe ich es auch. Ist ja übertrieben diese Muskelberge, was der sich wohl alles einmal im Jahr an seinem geheimen Ort reinhaut :schreck:

IP: Logged

WuddiWuppen

Beiträge: 349
Aus: Rheda-Wiedenbrück
Registriert: 10.04.2002

17.06.2004 10:35     Profil von WuddiWuppen   WuddiWuppen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Zudem sollte man sagen, dass jeder der ordentlich Beine trainiert auf den Beinumfang von Jan Ullrich kommen kann, oder mehr. Wenn man natürlich dann so einen schmalen Oberkörper hat, dann sieht es nach mehr aus. Wenn man sich dagegen Michael Rich vom Team Gerolsteiner anschaut, der hat noch ein bisschen mehr zu bieten! Dafür macht er in den Bergen auch schlapp......... ;) Gruss Wuddi

IP: Logged

basti

Beiträge: 297
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

17.06.2004 11:49     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Schaut euch mal Armstrong vor seiner Krebserkrankung an, dann wisst ihr was dicke Beine sind. Oder schaut euch noch besser Bahnradsprinter an. Die haben Oberschenkelumfänge um die 100cm. Laktazides Training auf dem Rad plus schweres Beugen bringen halt dicke Beine. Gruß Basti

IP: Logged

WuddiWuppen

Beiträge: 349
Aus: Rheda-Wiedenbrück
Registriert: 10.04.2002

17.06.2004 12:10     Profil von WuddiWuppen   WuddiWuppen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ Basti Bei Armstrong gebe ich Dir recht, allerdings kam er bei der Tour auch nur ab Platz 80 an oder noch weiter hinten. Das ist allerdings was anderes. Aber mit Deinen 100cm, dass überleg Dir noch mal genau......... ;) Michael Rich hat 65cm vorzuweisen, ungefähr genauso viel wie der ehem. Sprintweltmeister Uwe Hübner. Manche haben einen Brustumfang von 100cm, gut Fitnesssportler liegen darüber. Natürlich haben die Bahnsprinter dicke Beine. Zum Thema Sprinter und 100cm........ Gruss Wuddi

IP: Logged

MilchTüte

Beiträge: 856
Aus:
Registriert: 21.05.2004

17.06.2004 12:31     Profil von MilchTüte   MilchTüte eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
100cm Beinumfang? da wird ja selbst Ronnie in der Massephase neidisch. Lol

IP: Logged

basti

Beiträge: 297
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

17.06.2004 15:52     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hübner hatte angeblich 100cm. Zu Fiedler kann ich nix sagen. Müsste ich mal nachschauen. Und die 65cm können mal gar nicht stimmen. Denn die habe sogar ich. Jeder halbwegs fitte MTB-Hobbyrennfahrer hat 65-75cm aufzuweisen. Zumindest bei den Rennen, an denen ich teilgenommen habe. Also nicht so vorschnell urteilen, nur weil da 100cm stehen. Leistungssportler spielen in einer ganz anderen Liga als BBler oder auch KDKler. Bei dem was so mancher Bobfahrer beugt oder Kugelstoßer in der Bank drückt, würden viele KDKler bleich werden im Gesicht. ;) Gruß Basti

IP: Logged

bersi

Beiträge: 837
Aus: Mainz
Registriert: 05.07.2003

17.06.2004 16:09     Profil von bersi   bersi eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Jan Ulrich ist vielleicht deshalb so relativ erfolgreicher Radfahrer, weil er genau die Gene hat, die er dafür brauch! Krasser Easy- oder Fastgainer wie auch immer in den Beinen und rest so lala. Diese Gene haben nicht viele. Glaube nicht, dass da so viel per Doping zu machen ist. Gruß, Bersi

IP: Logged

JanTheMan

Beiträge: 4872
Aus: Hamm
Registriert: 28.04.2003

17.06.2004 16:20     Profil von JanTheMan   JanTheMan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ronnie hat auf dem Bild KEINE 100er. Also würd ich echt nochmal über die Aussage mit den hundertern Beine bei Radprofis nachdenken.

IP: Logged

basti

Beiträge: 297
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

17.06.2004 16:43     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Nimm dir einfach mal ein Maßband und bilde eine Schlaufe mit einem Umfang von 100cm. Kannst dir meinetwegen auch den Durchmesser ausrechnen. Der beträgt ca.32cm. Jetzt schau dir noch mal das Bild von Ronnie an, oder noch besser seine Videos auf denen auch noch seine Beuger zu sehen sind, denk in dem Moment an die Schlaufe und dann revediere deine Aussage. ;) Gruß Basti

IP: Logged

IAM

Beiträge: 397
Aus: Red Light District
Registriert: 08.03.2003

17.06.2004 16:48     Profil von IAM   IAM eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:516ae04541] Leistungssportler spielen in einer ganz anderen Liga als BBler oder auch KDKler. [/quote:516ae04541] Ach können BBler und KDKler etwa keine Leistungssportler sein. Nene manchen geben echt nen Schwachsinn von sich. 100cm Oberschenkel bei nem Radsprinter. Ne is klar. 72-73 cm dürfte das höchste der Gefühle sein. Alles andre is Bildzeitungs-Geschwaffel.

IP: Logged

basti

Beiträge: 297
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

17.06.2004 17:37     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
>>Ach können BBler und KDKler etwa keine Leistungssportler sein Für mich nicht. So leid es mir tut. Oder willst du den Trainingsumfang eines Jan Ullrich mit dem eines Ronnie Coleman vergleichen? Wohl kaum. Zudem braucht man für einen Leistungsportler einen Leistungssport. Und das würde ich BB bestimmt nicht nennen. Dann schon eher KDK. Und die Bildzeitung dürfte vielleicht für dich das Blatt der Wahl sein, für mich bestimmt nicht. Also spar dir derartige Beleidigungen. Gruß Basti

IP: Logged

dachsbaer

Beiträge: 57
Aus: Chemnitz
Registriert: 08.05.2003

17.06.2004 17:51     Profil von dachsbaer   dachsbaer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ein Meter Beinumfang dürfte bei einem muskulösen Bein noch nie dagewesen sein, vielleicht noch nicht mal 90cm. Leute, Gehirn einschalten vorm posten, ein sehr großes Bein hat vielleicht 80cm, ein Bein von 1m Umfang hätte ungefähr die anderthalbfache Masse. 100cm ist bei Michael Hübner, vielleicht der Hüftumfang aber niemals das Bein gewesen. Der Kollege auf dem Bild hat nach eigener Angabe 33" also knapp 84cm und dürfte wegen seiner Größe von über 1,90 so ziemlich das größte Bein im Bahnradsport gehabt haben. [img:ec7329de02]http://sportsillustrated.cnn.com/olympics/news/2000/07/13/nothstein_bio/nothstein_lg_01.jpg[/img:ec7329de02]

IP: Logged

JanTheMan

Beiträge: 4872
Aus: Hamm
Registriert: 28.04.2003

17.06.2004 17:56     Profil von JanTheMan   JanTheMan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:9aa95c32c3="basti_v_ss"]Nimm dir einfach mal ein Maßband und bilde eine Schlaufe mit einem Umfang von 100cm. Kannst dir meinetwegen auch den Durchmesser ausrechnen. Der beträgt ca.32cm. Jetzt schau dir noch mal das Bild von Ronnie an, oder noch besser seine Videos auf denen auch noch seine Beuger zu sehen sind, denk in dem Moment an die Schlaufe und dann revediere deine Aussage. ;) Gruß Basti[/quote:9aa95c32c3] Ich ändere meine Aussage nicht, weil ich weiss das Mr Coleman keine 100er hat. Vielleicht würde ich dir empfehlen dich bisschen bei den Muskelgiganten Threads über ihn zu informieren. Soweit ich mir erinnere hat Coleman knappe 90cm...

IP: Logged

basti

Beiträge: 297
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

17.06.2004 18:53     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ronnie hat laut seiner homepage einen Oberarmumfang von 24". Das sind 61cm. Jetzt vergleiche mal Oberarm und Oberschenkel miteinander. Der OS hat von der Seite gesehen mehr als den doppelten Druchmesser des OA. Gruß Basti

IP: Logged

IAM

Beiträge: 397
Aus: Red Light District
Registriert: 08.03.2003

17.06.2004 19:15     Profil von IAM   IAM eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
sorry. Ich lass dat lieber.

IP: Logged

ben187

Beiträge: 544
Aus: berlin
Registriert: 12.07.2003

17.06.2004 19:48     Profil von ben187   ben187 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:bfa02ab274="basti_v_ss"]Ronnie hat laut seiner homepage einen Oberarmumfang von 24". Das sind 61cm. Jetzt vergleiche mal Oberarm und Oberschenkel miteinander. Der OS hat von der Seite gesehen mehr als den doppelten Druchmesser des OA. Gruß Basti[/quote:bfa02ab274] ich würde mal schon sagen das ronni nen meter bein umfang haben könnte,und wenn es weniger ist dann vieleicht paar cm. .-) ich denke nicht das die radfahrer grosse beinumfänge haben,nur bei guter deffinition sieht die optik halt anders aus ;-)

IP: Logged

Mr.Sonnenstrand

Beiträge: 1021
Aus: "Rheinland"
Registriert: 26.11.2001

17.06.2004 19:49     Profil von Mr.Sonnenstrand   Mr.Sonnenstrand eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich sag dazu nur, "je niedriger das Körpergewicht von Jan Ulrich ist, umso muskulöser wirkt er, weil er dann einen entsprechend geringen Körperfettgehalt vorweist (z.b. gegen Ende der Tour, da befindet sich so gut wie kein Fett mehr auf den Oberschenkeln und Waden, und das macht dann halt die Optik). Wenn er dieses Jahr tatsächlich 2-3 kg reine trockene Musklsubstanz gegenüber letzten Jahr antrainiert hätte, dürfte es für ihn bestimmt schwieriger werden durch die schweren Bergetappen zu kommen (und hier + im Zeitfahren entscheidet sich ja bekanntermassen die Tour), zumal er von den "Top-Leuten" einer der "schwereren Fahrer" ist. So wie es dieses Jahr für ihn zu laufen scheint, könnte es tatsächlich wieder zu einem Toursieg reichen. Also, "Quäl Dich Du Sau..." :axt:

IP: Logged

T.S

Beiträge: 1487
Aus: Mülheim a.d. Ruhr
Registriert: 09.08.2001

17.06.2004 20:44     Profil von T.S   T.S eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:fb34a96621="basti_v_ss"] Also nicht so vorschnell urteilen, nur weil da 100cm stehen. Leistungssportler spielen in einer ganz anderen Liga als BBler oder auch KDKler Gruß Basti[/quote:fb34a96621] das ist doch jetzt nicht dein ernst oder?! sind profi kdk'ler, wie zB aus der WPO keine leistungssportler? ich krieg mich ja garnich mehr ein :-P

IP: Logged

Kappa

Beiträge: 462
Aus:
Registriert: 25.09.2000

17.06.2004 23:09     Profil von Kappa   Kappa eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
egal ob coleman oder Ullrich, eines haben beide uns allen voraus "göttliche Gene" !;) Jeder Sportler der seinen Sport ernsthaft auf Weltklasse Niveau betreibt verdient den vollen Respekt. Ich finde, daß BBíng alleine aus der Definition des Wettkampfes kein Leistungssport ist! Denn sonst müssten phyikalische Leistungen und oder Geschicklichkeitswerte in die Bewertung mit einbezogen werden. "Was mit Sicherheit nicht falsch währe", dann währe die Ergebnisse oft nicht so anzuzweifeln. Und ein Rühl währe in der Vergangenheit nicht so oft falsch eingestuft worden. BBíng ist aber eine auf das Training bezogen leistungsorientierte Sportart. Ullrich hat heuer sehr gute Chancen die Tour zu gewinnen. Die Beine der Radprofis sind im übrigen dünn ! Ein Straßenradprofi bewegt sich zwischen 55 bis 65 cm. Im Übrigen sehen die Beine von Rich in Live hammerhart aus. Ich war letztes Jahr auf der deutschen neben ihm gestanden daher denke ich, daß beurteilen zu können. Und ich weiß ja nicht wo die 64cm gemessen worden sind, aber die hat er auf alle Fälle. Ich gehe immer vom Maß in Schrittnähe aus und nicht überm Knie. Rich ist groß und hat Bäume für einen Straßen-Radprofi ! Da würden einige WKBBér im Beinvergleich alt aussehen. Ein normaler Kopf hat einen Umfang von guten 60cm, Ronnies Beine sind doppelt so breit und doppelt so hoch wie sein Kopf, daher denke ich das 100 cm realistisch sein könnten. Immerhin habe ich schon 63cm als Hobbybiker und hatte schon mal 70cm 4cm unterm Schritt gemessen. Wenn Coleman keine 100 hat, dann weiß ich auch nicht. Man sollte den Kraftaufwand der Radfahrens nicht unterschätzen ! Rich hat eine Abbruchleistung von 520 Watt bei 20Watt 3min Protokoll. Das heist er tritt auf ne Stunde mit Sicherheit 430-450 Watt. Ein Jens Fiedler schaft 2800 Watt Tretleistung und drückt bei Kniebeugen 300kg. Wer mal die Gelegenheit hat auf einem Rollensprint mitzufahren, der sollte mal sehen wie viele Watt er spitze schafft. Die Wenigsten schweren Jungs werden mehr als 1500 Watt schaffen. Letztendlich ist der Vergleich ohne hin pip.... ein Ullrich wird nie mr Olympia und ein Colman wird nie die Tour de France gewinnen. hehe grüße Kappa

IP: Logged

tty

Beiträge: 20
Aus: Linuxland
Registriert: 15.06.2004

18.06.2004 13:34     Profil von tty   tty eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:5c19591f85="Mr.Sonnenstrand"]Ich sag dazu nur, "je niedriger das Körpergewicht von Jan Ulrich ist, umso muskulöser wirkt er, weil er dann einen entsprechend geringen Körperfettgehalt vorweist (z.b. gegen Ende der Tour, da befindet sich so gut wie kein Fett mehr auf den Oberschenkeln und Waden, und das macht dann halt die Optik). Wenn er dieses Jahr tatsächlich 2-3 kg reine trockene Musklsubstanz gegenüber letzten Jahr antrainiert hätte, dürfte es für ihn bestimmt schwieriger werden durch die schweren Bergetappen zu kommen (und hier + im Zeitfahren entscheidet sich ja bekanntermassen die Tour), zumal er von den "Top-Leuten" einer der "schwereren Fahrer" ist. So wie es dieses Jahr für ihn zu laufen scheint, könnte es tatsächlich wieder zu einem Toursieg reichen. Also, "Quäl Dich Du Sau..." :axt:[/quote:5c19591f85] Hm, es gab da mal den Bernard Hinault. Hat 5x die Tour gewonnen und ich weiss nich was alles. Er hatte 86 cm Oberschenkelumfang. Weiss aber nich wo das gemessen wurde. Na von dem gibs aber genug Photos. Der hatte richtige Muskelplatten auf dem Oberschenkel die sich bei jedem Tritt weit über der Kniescheibe abzeichneten. Der war 173 gross. Von dem gibs Videoaufnahmen da hob er sich regelmässig aus dem Sattel wenn er´s Pedal trat. Damals gab noch kein EPO und son´n Zeuchs.

IP: Logged

basti

Beiträge: 297
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

18.06.2004 14:56     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Dafür gabs Rotwein, und den hat sich der gute Hinault gleich literweise verabreicht. :) Aber rote Farbstoffe in der Nahrung sollen ja gut fürs Blut sein... Und des Bissl Alkohol hat auch gut über die Berge geholfen. Gruß Basti, der sich schon auf das erste Hopfenwasser des Wochenendes freut

IP: Logged

werni

Beiträge: 126
Aus: Paderborn
Registriert: 21.11.2003

18.06.2004 16:14     Profil von werni   werni eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Bewertet ihr die Qualität eines Radsportlers oder seine Form anhand seines Oberschenkelumfangs? werni

IP: Logged

knackar

Beiträge: 2715
Aus: Wolfsberg/Wien
Registriert: 24.09.2000

18.06.2004 18:39     Profil von knackar   knackar eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich muss schon wieder lachen über die Neider die meinen Stoff alleine ist alles. Ich bin Kondimässig auch nicht der schwächste, aber wenn ich mit nen Kumpel ne Bergtour mache die über 2 Std. geht dann machen nicht die Beine schlapp - sondern der Kopf zuerst. Darauf kommt es beim Radfahren an. Herman Maier sitzt über 3 Std. am Ergo, 2-3 x am Tag, 5 x und mehr die Woche. Da is Kondition sekundär ...

IP: Logged

WuddiWuppen

Beiträge: 349
Aus: Rheda-Wiedenbrück
Registriert: 10.04.2002

18.06.2004 19:43     Profil von WuddiWuppen   WuddiWuppen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Wenn es nach dem Oberschenkelumfang ginge, dann hätte Patrik Sinkewitz die Deutschland Tour nicht gewonnen. ;) Wichtiger ist beim Straßenradsport und hier speziell wenn es in die Berge geht, das Leistungsgewicht. Am besten sieht man es an Beispiel Armstrong, vor seiner Krankheit war er ein Klassikerspezialist und für Flachetappen gut, wenn es bei der Tour in die Berge ging fuhr er vorne nicht mit. Nach seiner Krankheit sieht es da anderes aus. Gruss Wuddi

IP: Logged

tty

Beiträge: 20
Aus: Linuxland
Registriert: 15.06.2004

20.06.2004 11:20     Profil von tty   tty eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hm, ihr vergesst aber das Jan Ullrich ohne seine Beinkraft heute nicht da wäre wo er jetzt ist. Er ist nämlich vielfacher Euro-Millionär. Genauso wie Lance Armstrong durch seine Krankheit einen derartigen Kick bekommen, der Armstrong genau dahin katapultiert hat wo er jetzt ist: Er ist der größte Radsportler aller Zeiten. Wer Armstrongs Trainingspläne gelesen hat (ich meine die Trainingspläne wonach er WÄHREND seiner Chemotherapie und WÄHREND seines Krankenhausaufenthalts trainiert hat, der muss aber auch zu der Erkenntnis kommen das RADSPORT im wesentlichen Kopfarbeit ist. Nämlich genau die Art von Kopfarbeit wie es der Vorposter hier präzise formuliert hat. Die eigentliche Frage war aber wie hat Ullrich sich diese Muskeln antrainiert und daraus hochqualitative Kraftausdauermuskeln gemacht. Die Frage war nicht ob Ullrich jetzt 80 oder 100 cm Beinumfang hat.

IP: Logged

tty

Beiträge: 20
Aus: Linuxland
Registriert: 15.06.2004

20.06.2004 11:22     Profil von tty   tty eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:5a72545391="knackar"]Ich muss schon wieder lachen über die Neider die meinen Stoff alleine ist alles. Ich bin Kondimässig auch nicht der schwächste, aber wenn ich mit nen Kumpel ne Bergtour mache die über 2 Std. geht dann machen nicht die Beine schlapp - sondern der Kopf zuerst. Darauf kommt es beim Radfahren an. Herman Maier sitzt über 3 Std. am Ergo, 2-3 x am Tag, 5 x und mehr die Woche. Da is Kondition sekundär ...[/quote:5a72545391] Wer ist Herman Maier?

IP: Logged

knackar

Beiträge: 2715
Aus: Wolfsberg/Wien
Registriert: 24.09.2000

20.06.2004 11:40     Profil von knackar   knackar eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ tty Der wohl bekannteste Schifahrer aktuell, wenn nicht aller Zeiten. http://www.hm1.com

IP: Logged

boomx83

Beiträge: 80
Aus: kassel
Registriert: 15.01.2004

20.06.2004 12:46     Profil von boomx83   boomx83 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Jungs ich muss euch leider enttäuschen, was eure Vermutungen angeht. Ich habe 2 ganz verlässliche Quellen was den Profi-Radsport angeht. 1. Ich war 1997 auf Malle in Alcudia in einem gediegenen Hotel, also keine Sauf-Touristik. Beim ankommen in das Hotel kam mir am Eingang eine Radmannschaft entgegen, die gerade zum Training ausliefen. Das waren so ca. 12 Leute. Ich bin ja aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen wie die auf ihrem Rad aussahen, ich hatte ja vorher noch nie so Typen life gesehen. Die sahen aus wie Bodybuilder auf Fahrrädern. Da war echt übel, obwohl man ja aus dem Fernsehen anderes kennt und AusdauerSport und Masse ja vermutlich nicht zusammen passen. Jedenfalls musste ich am Abend dann feststellen, dass die auch noch in der Gleichen Etage wie ich ihre Zimmer hatten und so kam es nach ein paar Tagen des Begegnens auch schon mal zu dem ein oder anderen Gespräch mit den Jungs. War ihre Saison-Vorbereitung, wobei nur drei Wochen Malle als Trainingslager. Hatten aber für 12 Leute noch bestimmt wietere 10 Leute dabei, die sich um alles kümmerten. Ich sprach natürlich einen von denen auf seine Masse und Härte an, wie das denn möglich sei. Der Meinte darauf hin sein Gewicht würde je nach Tourbelatung immer schwanken, jenachdem wie hart eine Tour sei und wieviel Zeit zwischen den einzelnen Touren liegen würde. Es bewege sich so zwischen 80 in der Vorbereitung und 65 im Wettkampf. Ich fragte natürlich nicht nach irgendwelchen Päparaten, aber dazu könnt ihr euch eure eigenen Gedanken machen. 2.Mein ehemaliger Oberstufen-Lehrer ist ein ehemaliger Amatuer und absoluter Radsport Freak. Er meinte es sei zwar ein mitentscheidender Faktor die Willensstärke aber hauptsächlich läge es an den Drogen. Die Touren seien ein einziger Chemie-Wettkampf wobei es den Veranstaltern nur um Promotion und Vermarktung ginge. Der Unterschied zwischen den Profi und Amateur STällen sei eben die nötige Liquidität was den Stoff angeht. Er meinte noch, wenn man logisch darüber nachdenkt, wäre es ja auch nicht vorstellbar, das man eine Tour(mal gar nicht unbedingt die Tour de France) übersteht , überhaupt der Körper Muskelmasse halten könne, ohne dass man auf höchstem Niveau auf Stoff ist. Und selbst 65 Kilo(aber sau harte) seien bei so einer Belastung nicht auf natüriche Weise zu halten. Soviel dazu...

IP: Logged

basti

Beiträge: 297
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

20.06.2004 12:58     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Naja, die Behauptung "ohne Stoff ist das nicht möglich", kann man so nicht stehen lassen. Vor 100 Jahren wurde die Tour auch schon überstanden, ohne daß die Fahrer chemisch nachgeholfen hätten. Daß heute gedopt wird steht völlig ausser Frage. Aber Doping macht auf dem Niveau nur noch die letzten paar Prozent Leistungsunterschied aus. Viel entscheidender sind wie in jedem Leistungssport die Veranlagung und der Wille bzw. die Disziplin das Training von Kindesbeinen an über Jahre knallhart durchzuziehen. Vor allem in den Ausdauersportarten bedeutet dies, extrem leidensfähig sein zu müssen. In so einem Trainingslager auf Malle schrubben die nicht selten 6h GA1. Und das dann mehrmals die Woche. Daß solche Athleten die Tour überstehen, liegt also nicht am Stoff, sondern an ihrer unglaublichen GA und ihrem Willen. Und zudem an der Fähigkeit 10000kcal täglich in Form von Nudeln zu sich zu nehmen. :) Gruß Basti

IP: Logged

tty

Beiträge: 20
Aus: Linuxland
Registriert: 15.06.2004

20.06.2004 15:09     Profil von tty   tty eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:f3c940612e="basti_v_ss"]Naja, die Behauptung "ohne Stoff ist das nicht möglich", kann man so nicht stehen lassen. Vor 100 Jahren wurde die Tour auch schon überstanden, ohne daß die Fahrer chemisch nachgeholfen hätten. Daß heute gedopt wird steht völlig ausser Frage. Aber Doping macht auf dem Niveau nur noch die letzten paar Prozent Leistungsunterschied aus. Viel entscheidender sind wie in jedem Leistungssport die Veranlagung und der Wille bzw. die Disziplin das Training von Kindesbeinen an über Jahre knallhart durchzuziehen. Vor allem in den Ausdauersportarten bedeutet dies, extrem leidensfähig sein zu müssen. In so einem Trainingslager auf Malle schrubben die nicht selten 6h GA1. Und das dann mehrmals die Woche. Daß solche Athleten die Tour überstehen, liegt also nicht am Stoff, sondern an ihrer unglaublichen GA und ihrem Willen. Und zudem an der Fähigkeit 10000kcal täglich in Form von Nudeln zu sich zu nehmen. :) Gruß Basti[/quote:f3c940612e] Du meinst also wenn da ein Rennfahrer schneller als ein kleines Moped nach Alpe d' Huez hochradelt und im Ziel ohne Atemnot sofort ein Interview gibt, dann ist das normal und ohne Pülverchen erreicht?

IP: Logged

basti

Beiträge: 297
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

20.06.2004 16:54     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
2 Zeile: "Das heute dedopt wird steht völlig ausser Frage." Bitte etwas genauer lesen, und dann antworten. Und ausserdem: Wieso sollte er Atemnot haben? Da am Berg immer an der IAAS gefahren wird, gehen die Fahrer keine Sauerstoffschuld ein. Und deren GA sorgt dafür, daß ihr Puls innerhalb küzester Zeit von HFmax auf knapp über RP runtergeht. Sicherlich kommt dir diese Leistung nicht normal vor. Aber du bist ja auch kein Radprofi. Ein Jan Ullrich tritt ca. 550W an der IAAS. Ohne "Pülverchen" würde er wahrscheinlich 520W oder irgendwas in der Region treten. Wie gesagt, Doping kitzelt bei diesen Leuten nur noch die letzten Prozent raus. Ben Johnson ist ja auch nicht erst 12,0s auf 100m gelaufen und nach seinem Doping plötzlich 9,78s oder wie schnell das damals war. Leistungsportler dieser Kategorie sind keine dämlichen Hobbybbler, die sich weit unter ihrem genetischen Limit schon mit Stoff beschäftigen. Es geht, wie gesagt, nur um die letzten Prozent. Gruß Basti

IP: Logged

dussel

Beiträge: 931
Aus:
Registriert: 23.12.2000

20.06.2004 19:16     Profil von dussel   dussel eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Die Tour von heute ist nicht mehr der Tour vor ein paar Jahrzehnten zu vergleichen! Das sind Welten bezüglich Schwierigkeit und Zeit! Es ist unmöglich, dass der Mensch so eine Leistung in dieser kurzen Zeitperiode erreichen kann, da ja auch bei den früheren Touren absolute Ausnahmetalente unterwegs waren. Aber zB kein Epo... Gruß

IP: Logged

Kappa

Beiträge: 462
Aus:
Registriert: 25.09.2000

20.06.2004 21:15     Profil von Kappa   Kappa eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Im Straßenradsport wird systematisch gedopt, da gibt es nichts zu rütteln. Jedoch kann ich auch aus Erfahrung sagen, daß ein Profi auch clean auf eine Sauerstoffaufnahme von 84mlO2 kommen kann. Die offiziellen Werte von 90ml zB. bei Ullrich kann sich jeder in der Pfeife rauchen. Werte an die 100 sind da realistischer, daß dies aber nicht ohne Wachs, Insulin, Epo, Oxyglobine und co. geht sollte außer Frage stehen. Aber das ist ohne hin standart im Hochleistungssport. Im Starßenradsport nimmt es derweil zur Zeit dramatische Ausmaße an, mich wundert nur, daß nicht mehr über die Klinge springen... ? grüße Kappa

IP: Logged

Joop75

Beiträge: 185
Aus: rohrbach
Registriert: 17.06.2004

20.06.2004 21:57     Profil von Joop75   Joop75 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:39bac5dbb4="dussel"]Die Tour von heute ist nicht mehr der Tour vor ein paar Jahrzehnten zu vergleichen! Das sind Welten bezüglich Schwierigkeit und Zeit! Es ist unmöglich, dass der Mensch so eine Leistung in dieser kurzen Zeitperiode erreichen kann, da ja auch bei den früheren Touren absolute Ausnahmetalente unterwegs waren. Aber zB kein Epo... Gruß[/quote:39bac5dbb4] Na ja, nach dem der Häm auf 50 begrenzt wurde sind die schnellen Kletter- und Ausreißpassagen auch überwiegend verschwunden.... Da sah das zur Zeit von Bjarn Rijs und pantani doch anders aus,das massacre à la chaine... Die heutigen Bergankünfte sind lange nicht mehr so schnell,wie damals-*heul* und vermutlich die Dopingmethoden,doie über Epo hinauusgehen unsicherer geworden. Zu dem Oberlehrere kan man sagen,dass er wohl nicht sehr erfolgreich war-es gibt immer welche,die können im Training ales falsch machen und sind immer noch Spitzte und welche die köne alles richtig machen und auch einschmeißen,was sie wollen-und fahren immer gleich schlecht. Schau dir doch mal dekker an,der sieht so aus,als würde der gar keinen Sport machen,der beine,wie n Teenager und in etliche Tour-Etappen die d Flucht gesucht und einige dadurch gewonnen. Bei einigen reichen halt wenige Mittel aus,um sie an die Weltspitze zu katapultieren. Die richtige Mannschaft,um Rundfahrten-Sieger zu bilden,geht eher ins Geld. ich glaube auch nicht ,dass man Ausdauer durch Doping erreicht,wie schon einige vorher dastellten,sondern nur die erarbeitete Leistung konserviert und innerhalb dieser Grenzen erhöhen kann,nicht mehr und nicht weniger und da fängt es wieder beim Einzelnen und dem Sport an.

IP: Logged

werni

Beiträge: 126
Aus: Paderborn
Registriert: 21.11.2003

21.06.2004 07:52     Profil von werni   werni eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:70ac4d8efa="knackar"] Da is Kondition sekundär ...[/quote:70ac4d8efa] Das ist aber nicht Dein Ernst... werni

IP: Logged

tty

Beiträge: 20
Aus: Linuxland
Registriert: 15.06.2004

21.06.2004 10:27     Profil von tty   tty eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:d2385267e6="dussel"] Die heutigen Bergankünfte sind lange nicht mehr so schnell,wie damals-*heul* und vermutlich die Dopingmethoden,doie über Epo hinauusgehen unsicherer geworden. .[/quote:d2385267e6] Sie sind noch schneller geworden. Siehe Dauphine Libere (Mayo). Armstrong war übrigens genauso schnell wie 1999. Beim Zeitfahren nach Alpe d’ Huez in vier Wochen werden sich einige noch wundern. Ullrich marschiert dort wohl mit dem grossen Kettenblatt hoch. [quote:d2385267e6="Joop75"]Die Tour von heute ist nicht mehr der Tour vor ein paar Jahrzehnten zu vergleichen! Das sind Welten bezüglich Schwierigkeit und Zeit! Es ist unmöglich, dass der Mensch so eine Leistung in dieser kurzen Zeitperiode erreichen kann, da ja auch bei den früheren Touren absolute Ausnahmetalente unterwegs waren. Aber zB kein Epo... Gruß[/quote:d2385267e6] Ja, keiner von den heutigen Rennfahrern würde eine 280 km Etappe mit 6 Pässen mehr überleben. [quote:d2385267e6]Die heutigen Bergankünfte sind lange nicht mehr so schnell,wie damals-*heul* und vermutlich die Dopingmethoden,doie über Epo hinauusgehen unsicherer geworden. [/quote:d2385267e6] EPO? Es gibt längst viel bessere Produkte als EPO. Und warum HEUL? Sind die merkbar langsamer geworden? Ich habe davon noch nichts gemerkt. [quote:d2385267e6] Schau dir doch mal dekker an,der sieht so aus,als würde der gar keinen Sport machen,der beine,wie n Teenager und in etliche Tour-Etappen die d Flucht gesucht und einige dadurch gewonnen. [/quote:d2385267e6] Das war reines EPO mein Lieber. Oder was reisst Dekker heute noch? [quote:d2385267e6]ich glaube auch nicht ,dass man Ausdauer durch Doping erreicht,wie schon einige vorher dastellten,sondern nur die erarbeitete Leistung konserviert und innerhalb dieser Grenzen erhöhen kann,nicht mehr und nicht weniger und da fängt es wieder beim Einzelnen und dem Sport an.[/quote:d2385267e6] Doch genau darum geht es. Es gibt Doping zur Leistungssteigerung. Doping zur Konservierung und Doping zur Verschleierung des Dopings.

IP: Logged

tty

Beiträge: 20
Aus: Linuxland
Registriert: 15.06.2004

21.06.2004 10:32     Profil von tty   tty eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:1a6d02b9cd="dussel"]....dass der Mensch so eine Leistung in dieser kurzen Zeitperiode erreichen kann, da ja auch bei den früheren Touren absolute Ausnahmetalente unterwegs waren. Aber zB kein Epo... Gruß[/quote:1a6d02b9cd] Du weisst schon das bei früheren Touren einige Halbprofis am Start waren die so wenig verdienten das sie nebenher noch Arbeiten mussten? Die gibt es heute wohl auch noch (obwohl mir keiner von den jetzigen TdF Startern bekannt ist). Das mit dem wenig verdienen ist aber leider geblieben. Damit meine ich unter 20TEURO p. a. brutto. Da ist EPO o. ä. finanziell nicht drin.

IP: Logged

Kappa

Beiträge: 462
Aus:
Registriert: 25.09.2000

21.06.2004 11:51     Profil von Kappa   Kappa eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Die Meisten können froh sein überhaubt ein Geld zu sehen, daß ist die Realität. UCI minimum sind 1500 Euro. In bella Italia läuft das dann so, daß die Jungs nen reichen Onkel brauchen der Ihnen das finanziert. Über zweitverträgt (den bekommt die UCI nicht zu sehen;)) mit den Teams ist der Geldrückfluss dann auch gesichert. Also der Onkel oder Papi sponsert dann den Burschen bzw. dessen Team in höhe der Gehaltsvorstellungen. Somit ist es auch nicht verwunderlich, daß viele Talente auf der Strecke bleiben. Mit 1500 Pipen kann man kein Sackhüpfen gewinnen von den guten Dingen ala Wachs kann Mann dann nur Träumen, die sind schon froh wenn sie sich ihre Supps finanieren können. Ausnahmen sind die großen GS1 Teams da bekommen die Leute schon ganz ordentlich, aber im Vergleich mit zB. Fußball oder F1 ist das nix. so läufts und net anders. Das ist ein hartes Brot. grüße Kappa

IP: Logged

lifty76

Beiträge: 1351
Aus: Berlin
Registriert: 08.04.2003

22.06.2004 00:37     Profil von lifty76   lifty76 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ein Klöden 1996 5000 DM im Monat/netto. Da waren Prämien und so noch nicht dabei.

IP: Logged

HighJumper

Beiträge: 445
Aus: Altenburg
Registriert: 30.07.2003

25.06.2004 12:56     Profil von HighJumper   HighJumper eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Sorry für die Größe aber hier sehen Ullrichs beine am Imposantesten aus, kurz vor ende der Tour 2003 [img:acc23e6c95]http://dk-forenserver.de/tour/attachment.php?attachmentid=7989[/img:acc23e6c95] [img:acc23e6c95]http://dk-forenserver.de/tour/attachment.php?attachmentid=7994[/img:acc23e6c95]

IP: Logged

HighJumper

Beiträge: 445
Aus: Altenburg
Registriert: 30.07.2003

25.06.2004 12:57     Profil von HighJumper   HighJumper eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Doppelpost

IP: Logged

knackar

Beiträge: 2715
Aus: Wolfsberg/Wien
Registriert: 24.09.2000

25.06.2004 20:56     Profil von knackar   knackar eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ werni schon

IP: Logged

MSR

Beiträge: 524
Aus: Wien
Registriert: 17.05.2002

25.06.2004 21:40     Profil von MSR   MSR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Die "Muskelberge" in normalen Hosen (nur zur Verdeutlichung): [img:a105691977]http://radsportnews.net/images/ullrich2004tdfpka.jpg[/img:a105691977] Schon recht dünn, der Junge. Freue mich schon auf das Duell JU gegen LA.

IP: Logged

REZA

Beiträge: 169
Aus:
Registriert: 04.02.2001

26.06.2004 20:39     Profil von REZA   REZA eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:b1e090b859="MSR"]Die "Muskelberge" in normalen Hosen (nur zur Verdeutlichung): [img:b1e090b859]http://radsportnews.net/images/ullrich2004tdfpka.jpg[/img:b1e090b859] Schon recht dünn, der Junge. Freue mich schon auf das Duell JU gegen LA.[/quote:b1e090b859] Na toll, der Ulle ist alles andere als muskulös. Er ist einfach brutal gut definiert, das ist alles. [schild=2 fontcolor=0000FF shadowcolor=FF0000 shieldshadow=1]alles nur geklaut!!!!!!!!!!!!!!!![/schild][schild=6 fontcolor=8B0000 shadowcolor=4B0082 shieldshadow=1]alles nur fake!!!!!!!!!!!!!!![/schild]

IP: Logged

WuddiWuppen

Beiträge: 349
Aus: Rheda-Wiedenbrück
Registriert: 10.04.2002

26.06.2004 23:49     Profil von WuddiWuppen   WuddiWuppen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Wie soll das auch gehen mit 73kg bei 183cm ? :ratlos: Gruss Wuddi

IP: Logged

Manuel D

Beiträge: 430
Aus: Wuppertal
Registriert: 28.02.2002

27.06.2004 00:44     Profil von Manuel D   Manuel D eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Der Ulrich soll doch in seiner "Off-Season" doch immer so gewaltig zunehmen und dann wie ne richtige BBler aussehen. Kann ich mir aber auch gut bei dem vorstellen, dass der wenig Fett ansetzt.

IP: Logged

John.S

Beiträge: 1323
Aus: Hamburg
Registriert: 24.05.2002

27.06.2004 14:41     Profil von John.S   John.S eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Haha wer meitne nochmal Radrennfahrer haben dicke beine,das werden um die 100cm umfang sein bei 1,80m guckt euch das nochmal zum vergleich an: [img:be1bdddad4]http://www.bbszene.de/board/files/12255_1087732350.jpg[/img:be1bdddad4] [img:be1bdddad4]http://www.bbszene.de/board/files/12255_1087732380.jpg[/img:be1bdddad4]

IP: Logged

HighJumper

Beiträge: 445
Aus: Altenburg
Registriert: 30.07.2003

27.06.2004 21:12     Profil von HighJumper   HighJumper eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Radfahrer haben keine dicken beine ( zumindestens überwiegend, gibt ausnahmen ) im gegenteil bei den Profis werden die beine gegen ende einer Großen Rundfahrt z.b. eher schlanker, wirken aber dennach *mächtiger* aufgrund der enormen Defi, und Farbe auf der haut. muss es wissen bin selbst Fahrer. Desweiteren ist es richtig das man Radfahrerbeine nicht als dick bezeichnen kann, zumind. nicht im vergleich zu Coleman usw.. Aber wie bereits gesagt es gibt ausnahmen.. [img:41d97eaae2]http://dk-forenserver.de/tour/attachment.php?attachmentid=7993[/img:41d97eaae2]

IP: Logged

rantanplan

Beiträge: 2087
Aus: Dresden
Registriert: 09.01.2001

09.07.2004 18:59     Profil von rantanplan   rantanplan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
...also ich kann bei den Tour de France-Fahrern auch keine "Muskel[b:3d422180f3]berge[/b:3d422180f3]" erkennen.

IP: Logged

HighJumper

Beiträge: 445
Aus: Altenburg
Registriert: 30.07.2003

10.07.2004 22:38     Profil von HighJumper   HighJumper eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Sollte auch mehr auf den Beinunterschied zwischen vorderen und hinteren Fahrer anspielen.

IP: Logged

twist.to

Beiträge: 538
Aus: ganz hinten in meinem Kopf
Registriert: 21.01.2004

15.07.2004 02:32     Profil von twist.to   twist.to eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
bei dem Vorderen sollte man kaum glauben dass der Profi ist, der sieht ja uaf dem Bike so beschissen aus wie ich ^^...Mann sollte einfach wenn das Gewicht größer ist als Körpergröße -110 nichtmher auf ein Rennrad steigen...das sieht irgendwie aus wie Coleman aufm Eselchen. Aber mal back to the Beine. Egal ob dick oder nicht, wenn Fußballer den besten Knochenbau an den Beinen haben, da haben die Fahrradfahrer auf jedenfall die geilste Muskulatur, also unter ästhetischen Geischtspunkten sind die Radprofis ja llemal geiler als zB BBs..oder auch der Rest der Sportlerwelt..nagut ausser vielleicht Sprinter

IP: Logged

Fluxkompensator

Beiträge: 42
Aus: Königreich Rialto
Registriert: 26.06.2004

15.07.2004 19:33     Profil von Fluxkompensator   Fluxkompensator eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hi hi hi der vordere ist 1,60 gross? Da ist das nun mal so.

IP: Logged

CJ

Beiträge: 151
Aus: Nürnberg
Registriert: 10.06.2001

15.07.2004 19:58     Profil von CJ   CJ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi, @twist: Dann schau dir mal den Film "Höllentour" an (mit Zabel und Aldag) und sag mir was an diesen Hungerhaken ästhetisch sein soll. 1,90m und 75 kg. Null Oberkörper, nur Beine. Nicht dass ich deren Leistung schmälern möchte, aber gut aussehen tun die nicht mehr. Gruß CJ PS: Der o.g. Film ist erste Klasse, unbedingt anschaun.

IP: Logged

MSR

Beiträge: 524
Aus: Wien
Registriert: 17.05.2002

15.07.2004 21:52     Profil von MSR   MSR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:e47306a969="twist.to"]...da haben die Fahrradfahrer auf jedenfall die geilste Muskulatur, also unter ästhetischen Geischtspunkten sind die Radprofis ja llemal geiler als zB BBs..oder auch der Rest der Sportlerwelt..nagut ausser vielleicht Sprinter[/quote:e47306a969] So sieht's aus :daumen: , geprägt von 100tsden Kilometern.

IP: Logged

John.S

Beiträge: 1323
Aus: Hamburg
Registriert: 24.05.2002

15.07.2004 22:33     Profil von John.S   John.S eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Soll woll ein witz sein das Ulrich und co den geilsten körper haben. Guck dir mal seinen Oberkörper an,sieht aus als ob er ein Monat lang nix gegessen hat! Wenn das Ästhetisch sein soll na dann gute nacht. Seine Oberarme sind so dick wie seine Handgelenke! :shock: :kotz:

IP: Logged

MSR

Beiträge: 524
Aus: Wien
Registriert: 17.05.2002

16.07.2004 00:02     Profil von MSR   MSR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Darum geht's ja nicht, niemand betrachtet LA, JU & Co. ohne Trikots, allerdings ist die Gesamterscheinung dieser Jungs auf dem Rennrad einfach beeindruckend, die Ästhetik nahezu perfekt. Die Fahrer gehen fast eine Symbiose mit dem Rad ein, da passt alles zusammen. Die Körper perfekt darauf abgestimmt, maximale Leistung zu bringen, mit nahezu keinem unnötigen Energieverlust. Radprofis "oben ohne" zu bewerten wäre ähnlich sinnlos wie Coleman, Rühl und Konsorten in ein GoKart quetschen zu wollen, sie bei Bewerben der rythmischen Sportgymnastik starten zu lassen oder aber eine Ballettaufführung durchzuführen (wobei hier wohl alleine die Kosten für die Strumpfhosen jedes Budget sprengen dürften).

IP: Logged

John.S

Beiträge: 1323
Aus: Hamburg
Registriert: 24.05.2002

16.07.2004 00:38     Profil von John.S   John.S eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Naja ich meinte jetzt damit wie ihre körper selbst aussehen. Mag sein das sie toll aussehen auf ihren fahrädern,aber ihre körper alles andere...

IP: Logged

werni

Beiträge: 126
Aus: Paderborn
Registriert: 21.11.2003

16.07.2004 07:58     Profil von werni   werni eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@MSR: Ich gebe Dir Recht, auf dem Rad sieht das gut aus, wenn man sich auf die Beine fixiert. Aber mal ehrlich. JU in Topform sieht nicht gut aus. Ja, er muß so aussehen. Aber die Arme reichen bestenfalls, um sich am Lenker festzuhalten. Schwimmer sehen da viel besser aus... Oder Triathleten...:-) werni

IP: Logged

MSR

Beiträge: 524
Aus: Wien
Registriert: 17.05.2002

16.07.2004 16:40     Profil von MSR   MSR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote="werniOder Triathleten...:-)[/quote]Warum bloß bin ich nicht verwundert, als ich kurz unter deinen Namen geschaut habe und "3athlet" entdeckt habe;) Ebenfalls Top: Sprinter, 10-Kämpfer

IP: Logged

MSR

Beiträge: 524
Aus: Wien
Registriert: 17.05.2002

16.07.2004 16:41     Profil von MSR   MSR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:a21f990cbc]Oder Triathleten...[/quote:a21f990cbc] Warum bloß bin ich nicht verwundert, als ich kurz unter deinen Namen geschaut habe und "3athlet" entdeckt habe;) Ebenfalls Top: Sprinter, 10-Kämpfer

IP: Logged

HighJumper

Beiträge: 445
Aus: Altenburg
Registriert: 30.07.2003

18.07.2004 18:10     Profil von HighJumper   HighJumper eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich denke das die Formel Körpergröße -110 nicht zutrifft bei Radfahrern, das jeder der mehr wiegt nicht mehr auf's rad steigen sollte. Klar als Bergfahrer ala Virenque sollte man nicht viel wiegen, aber seht euch mal Magnus Backstedt an er wiegt je nach Form ( beginn, ende einer Rundfahrt ) 95-98 kg bei 1,92m und hat diesen Frühjahr den wohl Prestigeträchtigsten Klassiker Paris-Roubaix gewonnen. Und dort geht es z.b. auch über Rampen wie etwa Muur van geraardsbergen oder Koppelberg mit jenseits der 20% Steigung, und dort die fast 100kg Drüberzuwuchten finde ich persöhnlich stark! und auch wie er sich über die Pyrenäen gekämpft hat bei der Tour. Wiegesagt es sieht etwas komisch aus wenn so ein 100kg Athlet auf einem Rennrad mit 64-66cm Rahmenhöhe sitzt, aber Fahren kann er, d.h. es muss nicht nur Hungerhaken auf dem rad geben, auch ein Armstrong wiegt seine 72- 74kg bei 1,77m und wie er Alpenriesen hinauffegt ist famos. Übrgigens Marco Pantani wog 56kg bei 1,73cm und bei seinem noch heute stehenden Rekord hinauf nach L'alp D'huez 1997 brachte er über 37.35min eine Leistung von 395Watt auf die pedale d.h. 7,1Watt Pro/kg gewicht. ( noch einer 200km langen Etappe ) alles über 6.5 gilt als absolute Weltklasse. Durchschnittsgeschwindigkeit für die 15,5km und 1130 Höhenmeter betrug 23.1kmh.. Will damit nur sagen was ein Sportler wie Pantani aus seinem zierlichen Körper geholt hat.

IP: Logged

dachsbaer

Beiträge: 57
Aus: Chemnitz
Registriert: 08.05.2003

18.07.2004 23:24     Profil von dachsbaer   dachsbaer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:b36eff24ce="HighJumper"] aber seht euch mal Magnus Backstedt an er wiegt je nach Form ( beginn, ende einer Rundfahrt ) 95-98 kg bei 1,92m und hat diesen Frühjahr den wohl Prestigeträchtigsten Klassiker Paris-Roubaix gewonnen. Und dort geht es z.b. auch über Rampen wie etwa Muur van geraardsbergen oder Koppelberg mit jenseits der 20% Steigung, und dort die fast 100kg Drüberzuwuchten finde ich persöhnlich stark! und auch wie er sich über die Pyrenäen gekämpft hat bei der Tour. [/quote:b36eff24ce] Alles falsch, zu Beginn der Tour wog Backstedt 90kg jene 95kg hat er nichtmal bei Paris-Roubaix gehabt. Bei Paris-Roubaix gibt es nicht eine Rampe über die er sich drüberwuchten müßte, die Muur oder der Koppenberg sind in Belgien und werden z. B. bei der Ronde gefahren. Backstedt hat auf der Etappe nach Figeac also noch vor den Pyrenäen aufgegeben und hat bei der Tour soweit ich weiß, bisher noch immer auf den ersten Bergetappen aufgesteckt. Hast du dir das alles ausgedacht oder hat dir das Jürgen Emig erzählt?

IP: Logged

HighJumper

Beiträge: 445
Aus: Altenburg
Registriert: 30.07.2003

19.07.2004 11:55     Profil von HighJumper   HighJumper eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Die 98kg hat Heppe und der Kommentator herausgehauen von Eurosport, keine Ahnung wie er heisst. Jedenfalls wurde das gewicht von TdF beauftragten ermittelt, und auch Jens Heppner hielt es für absolut Glaubwürdig.

IP: Logged

MSR

Beiträge: 524
Aus: Wien
Registriert: 17.05.2002

19.07.2004 12:54     Profil von MSR   MSR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Von den 98kg hab' ich noch nie was gehört, er war/ist einfach immer das "90kg-Bröckerl" und sieht nicht so aus, als wäre er jetzt plötzlich 8kg schwerer geworden. Wozu auch? Bez. Paris-Roubaix usw. hat dachsbaer recht, da gibt's keine Hügeln (--> Fleche Wallone, Lüttich, Amstel Gold Race)

IP: Logged

dachsbaer

Beiträge: 57
Aus: Chemnitz
Registriert: 08.05.2003

19.07.2004 16:54     Profil von dachsbaer   dachsbaer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:c63da09b6f="HighJumper"]Die 98kg hat Heppe und der Kommentator herausgehauen von Eurosport, keine Ahnung wie er heisst. Jedenfalls wurde das gewicht von TdF beauftragten ermittelt, und auch Jens Heppner hielt es für absolut Glaubwürdig.[/quote:c63da09b6f] Die Athleten wurden zu Beginn der Rundfahrt gewogen und was dabei gemessen wurde kannst du auf der offiziellen Tourseite nachlesen http://www.letour.fr/2004/de/index.html Wenn du dir Backstedt mal genau ansiehst müßte dir auch auffallen, daß der nicht sehr athletisch ist, der wiegt niemals Körpergröße -100. Heppe mit seinen 65kg kann das wahrscheinlich ni richtig einschätzen, für den ist der einfach nur riesig. Davon abgesehen ist Backstedts Leistungsvermögen gigantisch, mit Sicherheit höher als das von Armstrong oder Ullrich, Michael Rich kommt vielleicht noch am ehesten in den Bereich.

IP: Logged

MSR

Beiträge: 524
Aus: Wien
Registriert: 17.05.2002

20.07.2004 12:46     Profil von MSR   MSR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Apropos: Bisherige Ausfälle im Überblick Etappe Fahrer Land Team Grund 14 Iban Mayo Spanien Euskaltel Sturzverletzungen 13 Jakob Piil Dänemark Team CSC Rückenschmerzen 13 Tyler Hamilton USA Phonak Rückenverletzungen 13 Fabian Wegmann Deutschland Gerolsteiner Erschöpfung 13 Gerrit Glomser Österreich Saeco Erschöpfung 13 Denis Mentschow Russland Illes Balears Erschöpfung 13 Haimar Zubeldia Spanien Euskaltel Erschöpfung 13 Sergio Marinangeli Italien Domina Vacanze Erschöpfung 12 Mikel Pradera Spanien Illes Balears Erschöpfung [b:206edf636d]11 Magnus Backstedt Schweden Alessio Erschöpfung [/b:206edf636d] 10 Matthias Kessler Deutschland T-Mobile Team Rippenbruch 10 Sébastien Hinault Frankreich Credit Agricole Bruch eines Rückenwirbels 10 Angel Vicioso Spanien Liberty Seguros Erschöpfung 10 Mirko Celestino Italien Saeco Erschöpfung 9 Jaan Kirsipuu Estland Ag2r Erschöpfung 8 Martin Hvastija Slowenien Alessio Dopingermittlungen 8 Stefano Casagrande Italien Saeco Dopingermittlungen 8 Samuel Dumoulin Frankreich Ag2r Ellenbogenbruch 7 Sven Montgomery Schweiz Gerolsteiner Schlüsselbeinbruch 6 Christophe Brandt Belgien Lotto Domo positive A-Probe 6 Rene Haselbacher Österreich Team Gerolsteiner Rippenbrüche, Nasenbeinbruch 5 Mario Cipollini Italien Domina Vacanze Entzündung im linken Bein 5 Alessandro Petacchi Italien Fassa Bortolo Schulterprobleme, Rippenbruch 5 Maryan Hary Frankreich La Boulangère Zeitlimit überschritten 5 Bradley McGee Australien FDJeux.com Rückenschmerzen 4 Eddy Seigneur Frankreich RAGT Zeitlimit überschritten 3 Marco Velo Italien Fassa Bortolo Schlüsselbeinbruch 3 Fréderic Bessy Frankreich Cofidis Knieprellung 2 Gian-Matteo Fagnini Italien Domina Vacance Schlüsselbeinbruch 1 Nick Gates Australien Lotto-Domo Zeitlimit überschritten

IP: Logged

Fluxkompensator

Beiträge: 42
Aus: Königreich Rialto
Registriert: 26.06.2004

24.07.2004 19:29     Profil von Fluxkompensator   Fluxkompensator eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote="dachsbaer"][quote:7a04706734="HighJumper"] Davon abgesehen ist Backstedts Leistungsvermögen gigantisch, mit Sicherheit höher als das von Armstrong oder Ullrich, Michael Rich kommt vielleicht noch am ehesten in den Bereich.[/quote:7a04706734] Ist Backstädt denn jetzt ausgestiegen oder nicht? Heute im TV sagen die das der Amerikaner zum 6. Mal die Tour de France gewinnen wird. Hat denn jetzt Backstädt gewonnen - weil doch sein Leistungsvermögen gigantisch sein soll?

IP: Logged

HighJumper

Beiträge: 445
Aus: Altenburg
Registriert: 30.07.2003

25.07.2004 20:58     Profil von HighJumper   HighJumper eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Nein Armstrong hat gewonen, zum 6. mal, Backstedt ist der Schwede, sein Leistungsvermögen ist enorm, aber nicht bei einer derartigen Rundfahrt, sein Terrain sind die Frühjahrsklassiker. sprich Eintagestennen. Greez

IP: Logged

MSR

Beiträge: 524
Aus: Wien
Registriert: 17.05.2002

25.07.2004 22:14     Profil von MSR   MSR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:c3af89ebb0="Fluxkompensator"]Ist Backstädt denn jetzt ausgestiegen oder nicht? Heute im TV sagen die das der Amerikaner zum 6. Mal die Tour de France gewinnen wird.?[/quote:c3af89ebb0] :silly: :kopfwand:

IP: Logged

CJ

Beiträge: 151
Aus: Nürnberg
Registriert: 10.06.2001

25.07.2004 23:12     Profil von CJ   CJ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi, bin dafür dass der Thread-Titel geändert wird: WOFÜR hat Jan Ullrich sich diese Muskelberge antrainiert? :-) Gruß CJ

IP: Logged

dachsbaer

Beiträge: 57
Aus: Chemnitz
Registriert: 08.05.2003

26.07.2004 15:12     Profil von dachsbaer   dachsbaer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:cede153086="Fluxkompensator"] Hat denn jetzt Backstädt gewonnen - weil doch sein Leistungsvermögen gigantisch sein soll?[/quote:cede153086] Du bist dir scheinbar ni im Klaren darüber, was man unter Leistung versteht, nämlich verrichtete Arbeit pro Zeit. Ein Fahrer der mehr leistet als Lance Armstrong muß deswegen ni gleich die Tour gewinnen. Backstedt ist durch seinen hohen Luftwiderstandsbeiwert und das, im Vergleich, deutlich höhere Körpergewicht extrem gehandicapt. Wenn du beide auf dem Ergometer gegeneinander fahren ließest, würde Backstedt wahrscheinlich, egal wie lange, immer mit höherer Leistung treten können als Ulle oder Lance. Es gibt eine Leistungsberechnung von Manfred Nürscheler über den Schlußanstieg zum Monte Zoncolan beim letztjährigen Giro. Dort ist Backstedt mit dem Trümmerhaufen ins Ziel gefahren und mußte um dort mitzufahren den ganzen Anstieg um die 600W treten, ein Leistungsnachweis den Ulle und Lance bis jetzt schuldig geblieben sind, selbst Miguel Indurain hätte das vermutlich ni zustande gebracht.

IP: Logged

MSR

Beiträge: 524
Aus: Wien
Registriert: 17.05.2002

26.07.2004 17:57     Profil von MSR   MSR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Zusammengefasst: Ausschlaggebend ist die Leistung pro Kilogramm Körpergewicht --> Watt/kg, die bei LA, Ullrich & Co. höher ist als bei einem 90kg Brocken.

IP: Logged

HighJumper

Beiträge: 445
Aus: Altenburg
Registriert: 30.07.2003

29.07.2004 14:03     Profil von HighJumper   HighJumper eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Richtig! Marco Pantani haben 97' zum beispiel knapp 400Watt gereicht um 7,1watt/kg zu erreichen und den Wahnsinnsrekord von 37min und aufzustellen ( hinauf nach l'alp d'huez ), selbst Ulle und Lance die wahrlich keine Schwergewichte sind müssten da schon fast unmögliche werte treten. Pantnai wog halt nur 56kg.

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Dringend!propionat von globupharm, @ben: Lebensmitteldatenbank & Browser, Viking power dvd von svend karlsen, für alle die keine echte schnitte abbekommen ;-), Mit Bänderriss ins Fitnessstudio?, Genauigkeit von Pulsuhren bzgl Kcal, Kann jemand meinen Ernährungsplan zur behebung meines Untergewichts beurteilen?, Extreme Brustschmerzen, Wer hat Erfahrungen mit Maxxus Geräten, suuuuuuuuuuuzuuuuuuuuuuuuuuukiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii..., Alles scheisse!, Aromasin während Defi mit Testo, HArdcore KUR, Traingsplan, Muss 3 Wochen pausieren ! Ahhhh, Studio in Erndtebrück bei Siegen!, abschied..., Kaffee ja oder nein?, Findet den Schwuli!, Welche Vitamin/Mineral-Tabs?, eiweiss als mahlzeit ersatz ?, Hat jemand Erfahungen mit Adipex?, Magnesiumpaste, Fragen zu Pfefferspray, shake in die schule?, Wer kann dieses Bild einscannen aus Schwarzeneggers Encyclopedia ?, Cola/Mezzo Mix zur Glykogenspeicherwiederauffüllung nach dem Training?, testokur die dritte, Shanghai, Nehmen wir an...


Themen dieser Seite:
Ullrich, Jan, Wie, Muskelberge, Tour, Ich, Und, Gruß, Beine, Die, Basti, Der, Jahr, Das, Stoff, Aber, Wenn, Ronnie, Bein, Also, Epo, Watt, Doping, Training, Jahren, Zeit, Armstrong, Frage, Kdkler, Ein


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Silber Anhänger Widder
DNE Pharmaceuticals Super Caps - 100 Kaps.
Body Attack Gewichthebergürtel Leder
Wunderschöne Multicolor Bernstein Ohrstecker mit Silber
Body Attack Aminobolin - 20 Amp.
Pumpe Male Power Typ A
Herren Riemenbody S-L
Silber Anhänger
LA-79S
Body Attack Pro-Vital Complex - 2kg
Edler Bernstein Ring mit Silber
Ultimate Nutrition Isopreme - 2270g
Klassische Bernstein Halskette
Latex Rio schwarz S-L
Edler Ring mit Bernstein und Silber

- Hardcore Shop -
Dymatize Super Amino 4800 - 300 Kaps.
Dymatize Creatine - 500g
Dymatize L-Carnitine Xtreme - 500mg pro Kapsel
Hardcore Products Creatine Tabs - 250 Tabs
Hardcore-Products Glutamin 500g Dose
Extrem Power Tabs (Ephedra) - 100 Tabl.
Extrem Fatburner-ECA Stack - 100 Tabl.
Hardcore Products Creatine Powder - 500g Dose
Dymatize DymaBurnXtreme (with Ephedrina/TM)
NVE Stacker 3 (+Ephedra) - 100 Caps
Powerman L-Carnitin - 1000g
Hardcore Products Pyruvat - 100 Kaps.
NVE Stacker 2 (+Ephedra) - 100 Caps
Dymatize Mega Gainer - 1,5kg Dose
Hardcore Products Amino 2100 - 325 Tabs.

- Hot Sex Shop -
Buch Die Lust an der Qual
BH-Set
Strapshemd Set S-L
Vibrator Pink Lover
Leder Slip mit Doppelpenis S-L
Swinging - Kontakt
Everlasting Dong
Pumpe Penis-Power-Pump
Nimm mich wie eine Hure
Leder Harness+Dildo S-L
Buch 106 erotische Bettgeschichten
BlitzBlank Enthaarungscreme
Clit Sucker
Penisring Magic Blue
Leder Bull Whip

- Berstein Shop -
Edles Silber-Armband mit Bernsteinen
Bernstein Silber Anhänger in cognac
SCHÜTZE
Edle cognacfarbene Bernstein Silber Ohrstecker
NEPAL HALSKETTE MUSCHEL & SILBER & KORALLEN
Bernstein Silber Anhänger in grün
Traumhafter Bernstein Silber Ring
Traumhafter Silber Ring mit 3 Bernsteinen
Süße Silber-Ohrstecker mit Benrstein
Silber Ring mit honigfarbenem Bernstein
Bernstein-Silber-Armband in Herzform
Origineller Bernstein-Ring mit Silber
Silber Anhänger Skorpion
NEPAL ARMBAND AUS ONYX-STEINEN - ORIGINAL !
Exklusive Bernstein-Silber-Brosche

- Hantelshop -
PCA-1
FB-50
Laufband T9450 HRT
LDA-3
EXM-4000
OP-R-5
CAB-360
LCE-365
Einzelgriff
SP-2.5kg
LO-2
EXM-1550
PSS-60
OP-R-10
SM-45


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB