Bodybuilding Net
  Bodybuilding Allgemein
  Wichtigkeit des Testosteronspiegels überschätzt.

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Wichtigkeit des Testosteronspiegels überschätzt.
AndreasB

Beiträge: 674
Aus: Tübingen
Registriert: 12.07.2003

20.06.2004 16:22     Profil von AndreasB   AndreasB eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hallo. also ich hab die frage schonmal gestellt doch niemand hatte ne antwort drauf. Klar ist das der testosteronspiegel wichtig für den muskelaufbau ist. meine frage: wie wichtig ist er ? kann man dies in % angeben oder einfach mit worten erklären. das heisst wenn der testosteronspiegel für 1-2 wochen mal nicht auf hohem niveau ist wegen einem vollrausch oder so. zu wieviel ( % ) wachsen die muskeln weniger ? .... natürlich muss man den muskelaufbau in einem größeren zeitraum betrachten. trotzdem würde mich das interessiern. wäre nett wenn jemand ne antwort hätte. also wird die wichtigkeit überschätzt oder nicht ? bitte keine predigten über alkohol. klar ist das wenn ich jede woche besoffen bin das das nicht forderlich ist. ich bin halt erst 18 und trink ab und zu übern durst... aber das ist hier auch nicht das thema mfg andy

IP: Logged

Mark83

Beiträge: 1150
Aus: Konstanz
Registriert: 08.06.2003

20.06.2004 16:30     Profil von Mark83   Mark83 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hier gab es mal einen tollen post dazu, weiß nicht mehr von wem. aber deine frage wird dir niemand in % beantworten können - unmöglich. beschränke deinen alkoholkonsum auf ein minimum und trainiere fleißig!

IP: Logged

AndreasB

Beiträge: 674
Aus: Tübingen
Registriert: 12.07.2003

21.06.2004 12:03     Profil von AndreasB   AndreasB eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also weiss es niemand ?

IP: Logged

twist.to

Beiträge: 538
Aus: ganz hinten in meinem Kopf
Registriert: 21.01.2004

21.06.2004 21:25     Profil von twist.to   twist.to eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also auf www.ironsport.de gibts ein Artikel über Alk und Muskelaufbau. ..und wegen dem Testospiegel: Ich weiss nicht wieviel er bei Anabolika Konsum erhöht (in %),aber ich weiss dass die Ergebnisse pervers sind :) ... also wär mir jedes % TEsto was ich an Alk verschwende schon ein % zu viel... und wenns im Jahr bloß 2Kilo weniger sind die ich aufbau: DAS SIND 2 KILO MANN!

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 4955
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

21.06.2004 21:36     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
kockie hatte dazu öfters schonmal was geschrieben! Ich finde der TESTO SPiegel ist eindeutig überschätzt, die entscheidene Rolle ist nun mal die genetik! also mit nem Durchschnitts testo Spiegel lässt sich shcon so [b:e08edc524f]einiges[/b:e08edc524f] erreichen!!! das mit den &en ist Dummfug, absoluter Schwachsinn! Niemand wird dir eine genaue Antwort geben können, es ist nunmal nich pauschalisierbar! Und wegen dem Saufen: lass es am Besten ganz sein und du baust so gut auf wie noch nie ( ab und an mal EIN Bier geht natürlich ok )! Aber Vollräusche sind absolut zu vermeiden!

IP: Logged

Mark83

Beiträge: 1150
Aus: Konstanz
Registriert: 08.06.2003

21.06.2004 23:12     Profil von Mark83   Mark83 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@twist.to: ich bin überglücklich wenn ich 2kg muskelzuwachs/jahr schaffe. weiß ja nicht wie es bei dir voran geht... angenommen ich würde alk trinken und es würde mich 2kg kosten, würde ich wohl bald nicht mehr existieren :balabala: gut dass ich in abstinenz lebe...

IP: Logged

twist.to

Beiträge: 538
Aus: ganz hinten in meinem Kopf
Registriert: 21.01.2004

21.06.2004 23:26     Profil von twist.to   twist.to eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
naja ich hab ja die Antwort auch auf nen "vermutlich" eher Neueinsteiger gemünzt :) ..also ich pack zwar vielleicht noch 4-5 im Jahr und ich glaub auch nicht das man gleich 2 verliert, aber JEDES Gramm was man an die Volx-Idiotie-Droge (ich hasse besoffene Menschen *grrrrrrrrrr*) verliert isn Gramm zuviel

IP: Logged

DragonSlayer

Beiträge: 1440
Aus: Dortmund
Registriert: 18.09.2003

22.06.2004 09:32     Profil von DragonSlayer   DragonSlayer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Bin da kein Experte, aber die Aussage, "die Bedeutung des Testoteronspiegels wird überschätzt" ist nach meinen Wissensstand völliger Quark. Ich weiß, das alles mit dem Testosteronspiegel steht und fällt. Wir haben zwei Hormone in unseren Körper, einmal das Kortison aus der Nebennierenrinde und einmal das Testosteron aus den Hoden. Die beiden könnte man als direkte Gegenspieler betrachten. Das Kortison macht die Zellen dicht. Es transportiert das Protein aus den Muskelzellen herraus und verhindert das diese neu eingebaut werden konnen. Das Testosteron macht das genaue Gegenteil. Es baut also Protein in die Muskelzellen ein. Sinkt dein Testosteronspiegel, kann das Kortison seine katabole Wirkung entfalten. Sind Kortison. und Testosteronspiegel ungefähr gleich groß (was bei Nicht-Trainierenden der Fall sein dürfte) gibt es weder Wachstum noch Abbau. Sollte der Testosteronspiegel höher sein als der Kortisonspiegel, resultiert das in Muskelaufbau. Ist jetzt natürlich klar, das mehr Testosteron automatisch mehr Zuwachs bedeutet, aber wie gesagt, das ist es, was ich meine darüber zu wissen.

IP: Logged

Silberdrache

Beiträge: 116
Aus: Konstanz
Registriert: 27.05.2002

22.06.2004 09:55     Profil von Silberdrache   Silberdrache eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Testosteronverlust kann folgende Auswirkungen haben: Abnahme der Muskelmasse Gewichtszunahme mit einer Umverteilung des Körperfetts z.B. um die Taille herum Verringerung der sexuellen Lust Verminderung der Spermienproduktion Depressionen und Angstzustände Abnahme der Knochendichte (Osteoporose) Blutarmut Verminderung der Spermienproduktion Abnahme des Hodenvolumens Potenzstörungen nachlassende Muskelkraft und Griffstärke Abnahme der Knochendichte (vgl. Osteoporose) verminderter Bartwuchs abnehmende Leistungsfähigkeit trockene und spröde Haut verminderte Sauerstoffversorgung des Organismus durch Abnahme der roten Blutkörperchen chronische Müdigkeit Hitzewallungen und Schweißausbrüche Schlafstörungen Antriebsstörungen Konzentrationsschwäche vermindertes Selbstwertgefühl erhöhte Reizbarkeit Inwiefern sich nun diese Symptome überhaupt zeigen ist individuell.

IP: Logged

zyko

Beiträge: 1796
Aus:
Registriert: 03.05.2002

22.06.2004 10:45     Profil von zyko   zyko eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
natural bodybuilding hat mit dem testosteron eigentlich sehr wenig zu tun. beim naturalbodybuilder passt sich die muskelmasse an die mechanische belastung an, nicht an das hormonelle milieu. wir haben durchaus grund zur annahme, dass sich der muskel trotz nährstoffmangels und ungünstigem hormonellem milieu anpasst, wenn das mechanische signal groß genug ist. das heißt in der konsequenz, dass der erfolg eines naturalbodybuilders nicht vom natürlichen testosteronspiegel abhängt, sondern vom training. die responsivität wird ein wenig von genetischer prädisposition und hormonellem milieu moduliert, aber solange man nicht vorhat, in dieses system einzugreifen (durch doping), muss man sich auch keinerlei gedanken machen. davon mal abgesehen ist alkoholkonsum für einen wahren bodybuilder (oder allgemein für jeden sportler) absolut undenkbar.

IP: Logged

DragonSlayer

Beiträge: 1440
Aus: Dortmund
Registriert: 18.09.2003

22.06.2004 10:50     Profil von DragonSlayer   DragonSlayer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Danke zyko, sehr informativ, ist meine Erläuterung ja hinfällig. Aber: Darf ich mich erkundigen wer "wir" sind?

IP: Logged

zyko

Beiträge: 1796
Aus:
Registriert: 03.05.2002

22.06.2004 11:33     Profil von zyko   zyko eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
wir, die bodybuilder :)

IP: Logged

DonaldDuck

Beiträge: 157
Aus: Viechtach
Registriert: 13.09.2003

22.06.2004 13:15     Profil von DonaldDuck   DonaldDuck eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hallo leutz... ich kann das von zyko gesagte nur voll und ganz bestätigen. ich habe auch nur einen "durchschnittlichen" natürlichen testo-spiegel (im unteren drittel), habe aber natural bis 96kg bei knapp 13% kf aufgebaut. ohne "hilfsmittelchen". und das finde ich war ganz ordentlich. sportliche greet Donald

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 4955
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

22.06.2004 19:08     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:25ad6de267="DonaldDuck"]hallo leutz... ich kann das von zyko gesagte nur voll und ganz bestätigen. ich habe auch nur einen "durchschnittlichen" natürlichen testo-spiegel (im unteren drittel), habe aber natural bis 96kg bei knapp 13% kf aufgebaut. ohne "hilfsmittelchen". und das finde ich war ganz ordentlich. sportliche greet Donald[/quote:25ad6de267] wo wir grade mal bei dem Thema sind, weiss zufällig jemand von welchem bis zu welchem Wert der testo Spiegel eigentlich als "normal" gilt!?

IP: Logged

schmarko

Beiträge: 273
Aus: Hannover
Registriert: 27.02.2003

22.06.2004 20:01     Profil von schmarko   schmarko eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi, Testo ist zwar wichtig, aber eben nur EIN anaboles Hormon unter vielen. In "Bildling the perfect Beast" wie Rea daraufhin, dass ihm durchaus schon erfolgreiche NaturalBBler untergekommen sind, die nur über unterdruchschnittliche Testospiegel verfügten. Da sie aber über IGF-1 Werte am oberen Ende oder im überdurchschnittlichen Bereich verfügten, konnten sie die niedrigeren Testowerte ausgleichen und genauso erfolgreich sein, wie ihre normalwertigen Counterparts. Für das Muskelwachstum, denke ich, sind dermassen viele Hormone und Wachstumsfaktoren entscheidend (deren Zusammen- oder Gegenspiel noch lange nicht vollständig geklärt ist), dass die Betrachtung nur eines Hormons wahrscheinlich zu kurz greift. Viel Erfolg, Marko

IP: Logged

grandos

Beiträge: 428
Aus: Vorarlberg (Aut)
Registriert: 19.09.2003

22.06.2004 20:04     Profil von grandos   grandos eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
zwischen ca. 3ng -12ng

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 4955
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

22.06.2004 20:14     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:e41fd39572="grandos"]zwischen ca. 3ng -12ng[/quote:e41fd39572] hab grad mal selbst eibn bissl bei google rechachiert, manche quellen geben auch 12-45 nmol/l an, da ist die einheit dann auch wieder anders??? Ausserdem unterscheidet man ja nopch zwischem freiem TESTO undnhaltn ich freiem, eigentlich dummfug?!?!? Hab z.B. auf dem kleinen Blutbild einmal Testo stehen (4,4) und TESTNM=15,3! Leider ohne Einheiten :sorg: Wenn das mit den 3-12 stimmt ja verdammt schlechte Werte naja! mit der umrechnung von ngmol/l in ng/l kann auch niemand diesen, oder? :salook:

IP: Logged

grandos

Beiträge: 428
Aus: Vorarlberg (Aut)
Registriert: 19.09.2003

22.06.2004 20:26     Profil von grandos   grandos eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
soweit ich mich erinnern kann, war die einheit bei mir ng/l. Für diese gilt auch der Bereich 3 bis 12.

IP: Logged

zyko

Beiträge: 1796
Aus:
Registriert: 03.05.2002

22.06.2004 20:38     Profil von zyko   zyko eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:554191bf37]Für das Muskelwachstum, denke ich, sind dermassen viele Hormone und Wachstumsfaktoren entscheidend[/quote:554191bf37] das stimmt. allerdings ist muskelgewebe dazu in der lage, in reaktion auf das training seine eigenen, gewebespezifischen faktoren herzustellen. das heißt, der muskel kann erstmal unabhängig vom restlichen system wachsen. langfristig beeinflusst das endokrinologische milieu das wachstum [i:554191bf37]ein bisschen[/i:554191bf37], aber das mechanische signal bleibt der entscheidende faktor bei der regulation der muskelgröße. alles andere interessiert erst, wenn man es durch medikamentenmissbrauch manipulieren will. die tatsache, dass anabole steroide in der praxis bessere ergebnisse liefern als natural training, bedeutet nicht, dass die wirkung der hormonellen komponente potenter ist als die des trainings. der unterschied liegt an der tatsache, dass AAS ganz banal gesagt länger wirken als training. der durchschnittliche bodybuilder trainiert vielleicht ein paar stunden pro woche, AAS wirken hingegen im optimalfall durchgehend - 24 stunden am tag, 168 stunden pro woche. tierversuche haben gezeigt, dass permanente belastung ebenfalls enorme resultate bringt, sogar viel stärker ausgeprägte resultate als doping. nur kann der mensch nicht 24h am tag trainieren, das ist das einzige problem...

IP: Logged

k4tvega

Beiträge: 224
Aus: Passau
Registriert: 15.09.2002

22.06.2004 20:56     Profil von k4tvega   k4tvega eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo, kann mir mal einer sagen woran ich erkenne ob ich nen hohen oder nen niedrigen testospiegel habe!? und jetzt sagt nicht am muskelaufbau! :balabala: Mfg Martin

IP: Logged

AndreasB

Beiträge: 674
Aus: Tübingen
Registriert: 12.07.2003

22.06.2004 21:06     Profil von AndreasB   AndreasB eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also erstmal danke das hier doch noch einige leute ihre meinung grundgetan haben! also @ zyko und die anderen mir ist schonklar das für den ernstbetreibenden bb ler überhöhter alkoholkonsum undenkbar ist. aber ich bin erst 18 und ab und zu macht man da halt noch dummheiten mit seinen kumpels. ok vielleicht ist die ausrede mit dem alter etwas minderwertig.... und ich muss zugeben ich hab auch am tag danach immer ein schlechtes gefühl wenn ich besoffen war. aber wie ich jetzt hier gelesen hab, ist der testosteronspiegel ja doch nicht so wichtig. das soll NICHT heissen das ich jetzt mehr trinken werde, ganz im gegenteil ich versuch eigentlich jedesmal kein alkohol zu trinken. also muss ich mir in zukunft nicht mehr so große sorgen machn wenn ich mal bissle mehr getrunken hab.. also rein vom muskelaufbau her betrachtet. das es für die gesundheit nicht gut ist ist mir klar.. @katvega den kann man messen lassen, soweit ich weiss über die blutwerte !? ... oder lieg ich falsch.

IP: Logged

Feuervogel

Beiträge: 89
Aus: Münster
Registriert: 25.05.2004

22.06.2004 22:17     Profil von Feuervogel   Feuervogel eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:114db37ab9="AndreasB"] und ich muss zugeben ich hab auch am tag danach immer ein schlechtes gefühl wenn ich besoffen war. [/quote:114db37ab9] genau das war für mich einer der gründe alkohol dranzugeben. War schon seit einem 3/4 jahr bevor ich mit BB angefangen habe "trocken". Habe nur gelengtlich ein bißchen. Mittlerweiel bin ich bei 0 (null) Alkohol! Einfach mal drüber nachzudenken hat mich auf den trichter gebracht: Was ist an alkohol eigentlich so toll, außer das es "cool" ist und jemand der "viel verträgt" höheres souiales ansehen genießt ? Alkohol vermindert die Leistungsfähigkeit und die allgemeine stärke. Lustigerweise fühlen sich viele in besoffenem Zustand besonder stark (die enthemmende wirkung) dabei sind sie genau in dem moment am schwächsten! Noch lustiger finde ich die, die am näöchsten tag auch noch stolz rumprahlen : " Boaaahhh, Ich wa gestern abend sooooo blau, da ging ich echt nichts mehr. Ich mußt sogar kotzen!" Das ist doch so primitv und dumm.... Sorry, das musste ich einfach mal loswerden... :engel:

IP: Logged

Pumpi

Beiträge: 2867
Aus:
Registriert: 08.10.2001

22.06.2004 23:04     Profil von Pumpi   Pumpi eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:a856e5b4e0="zyko"]natural bodybuilding hat mit dem testosteron eigentlich sehr wenig zu tun. beim naturalbodybuilder passt sich die muskelmasse an die mechanische belastung an, nicht an das hormonelle milieu. wir haben durchaus grund zur annahme, dass sich der muskel trotz nährstoffmangels und ungünstigem hormonellem milieu anpasst, wenn das mechanische signal groß genug ist. das heißt in der konsequenz, dass der erfolg eines naturalbodybuilders nicht vom natürlichen testosteronspiegel abhängt, sondern vom training. die responsivität wird ein wenig von genetischer prädisposition und hormonellem milieu moduliert, aber solange man nicht vorhat, in dieses system einzugreifen (durch doping), muss man sich auch keinerlei gedanken machen. .[/quote:a856e5b4e0] 1. Genetik(super wichtig) 2. Training(nicht zu unterschätzen) 3. Stoff(nur in Verbindung mit Punkt 1 u. 2. erfolgsversprechend) Stoff bzw. Testosteron(endogen / exogen bleibt sich gleich) kann niemanden groß weiterhelfen dessen Genetik schlecht ist. Dabei sind selbst supraphysioloische Spiegel (-10x) kaum von Erfolg gekrönt. Die Realität spiegelt genau das wieder. Ich kenne viele Bodybuilder die trotz hoher Dosierungen und hartem Training kaum auseinander gehen. Hingegen gibt es viel Bodybuilder die alleine durch guite Genetik und Training auseinander gehen. Ob nun ein Testospiegel von 6 ng/ml oder 9,5 ng/ml wird da kaum einen Unterschied machen. Signifikanter Erfolg in Verbindung mit Stoff nur bei stark supraphysiologischen Spiegeln(30+ ng) und je besser die Genetik umso signifikanter.Bei schlechter Genetik würden selbst 100 ng/ml nicht viel bewirken. Stichwort Rezeptoren / -dichte. Pumpi

IP: Logged

andy

Beiträge: 1268
Aus: Naehe Heidelberg
Registriert: 24.11.2000

23.06.2004 10:57     Profil von andy   andy eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
kann das von zyko und pumpi aus eigener erfahrung bestaetigen. trotz eines natuerlich relativ hohen t-spiegels (im oberen viertel) tue ich mich sehr schwer mit dem aufbau von magermasse. die natur meinte es eben in dieser beziehung nicht gerade gut mit mir. :( koennte auch ein grund sein warum tribulus terrestris und der ganze kram bei den meisten usern nur geil macht und wenig bis gar nichts fuer den muskelaufbau tut.

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 4955
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

23.06.2004 17:07     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
aber die aussage "mit einem hohen testo spiegel haste eine gute genetik und mit einem nierdrigen einen schlechten" ist also völliger Mumpitz??? Hab ich schon ein paar mal im net gelesen, als ich bei google etwas gesucht habe!! Dann müsst ich mir mit meinem verdammt schlechten Spiegel eigentlich ja ziemlich SOrgen machen bezüglich des Aufbaus nur eigentlich klappt alles einigermaßen! mehr Testo -> schneller Aufbau ist also schlicht falsch ( oder höheres genetisches Maximum )?!

IP: Logged

StefanB

Beiträge: 629
Aus:
Registriert: 02.09.2002

23.06.2004 17:24     Profil von StefanB   StefanB eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:d681d7df3a]aber die aussage "mit einem hohen testo spiegel haste eine gute genetik und mit einem nierdrigen einen schlechten" ist also völliger Mumpitz??? [/quote:d681d7df3a] Sieht so aus. Mein Bruder hat laut Aussage seines Urologen einen überdurchschnittlich hohen Testosteronspiegel. Der Muskelaufbau funktioniert bei ihm deshalb noch lange nicht besser als bei mir.

IP: Logged

BjörnE

Beiträge: 557
Aus: Herdecke
Registriert: 23.12.2003

23.06.2004 17:57     Profil von BjörnE   BjörnE eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Alles sauinteressante Infos hier, von denen man sonst nix hört oder liest. Da sind die Stoffer auf Testo u. ä. ja noch bedauernswerter als ich bisher annahm....

IP: Logged

roaring_lion

Beiträge: 222
Aus: Asperg
Registriert: 28.10.2004

05.11.2004 14:39     Profil von roaring_lion   roaring_lion eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:abcfd541fa="zyko"][quote:abcfd541fa]Für das Muskelwachstum, denke ich, sind dermassen viele Hormone und Wachstumsfaktoren entscheidend[/quote:abcfd541fa] das stimmt. allerdings ist muskelgewebe dazu in der lage, in reaktion auf das training seine eigenen, gewebespezifischen faktoren herzustellen. das heißt, der muskel kann erstmal unabhängig vom restlichen system wachsen. langfristig beeinflusst das endokrinologische milieu das wachstum [i:abcfd541fa]ein bisschen[/i:abcfd541fa], aber das mechanische signal bleibt der entscheidende faktor bei der regulation der muskelgröße. alles andere interessiert erst, wenn man es durch medikamentenmissbrauch manipulieren will. die tatsache, dass anabole steroide in der praxis bessere ergebnisse liefern als natural training, bedeutet nicht, dass die wirkung der hormonellen komponente potenter ist als die des trainings. der unterschied liegt an der tatsache, dass AAS ganz banal gesagt länger wirken als training. der durchschnittliche bodybuilder trainiert vielleicht ein paar stunden pro woche, AAS wirken hingegen im optimalfall durchgehend - 24 stunden am tag, 168 stunden pro woche. tierversuche haben gezeigt, dass permanente belastung ebenfalls enorme resultate bringt, sogar viel stärker ausgeprägte resultate als doping. nur kann der mensch nicht 24h am tag trainieren, das ist das einzige problem...[/quote:abcfd541fa] Wenn die Hormone sooo unwichtig sind dann könnten Frauen ja genauso aufbauen wie Männer... Ob jemand natural gut oder schlecht aufbaut liegt doch größtenteils am Testosteronspiegel.

IP: Logged

Österreicher

Beiträge: 249
Aus: Österreich
Registriert: 02.03.2003

05.11.2004 15:31     Profil von Österreicher   Österreicher eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hier mal ein Zitat von Zyko aus einem anderen Thread: [quote:dd1e066b21] Müssten aber dann nicht Frauen theoretisch die gleiche Muskelmasse wie Männer aufbauen können, wenn die Hormone nicht so wichtig sind ? [/quote:dd1e066b21] "es ist ungewiss, wieviel frauen aufbauen können. theoretisch dürfte die responsivität auf grund genetischer prädisposition niedriger sein. weibliches muskelgewebe scheint außerdem resistenter gegen mikrotraumata zu sein. eine genetisch festgelegte natürliche obergrenze für muskelwachstum gibt es allerdings weder bei männern, noch bei frauen. es hat wohl wieder mehr mit fleiß und hingabe zu tun. so ist bodybuilding."

IP: Logged

Österreicher

Beiträge: 249
Aus: Österreich
Registriert: 02.03.2003

05.11.2004 15:32     Profil von Österreicher   Österreicher eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
doppelt

IP: Logged

Fibotommy

Beiträge: 11
Aus: Weit Nördlich
Registriert: 27.03.2004

05.11.2004 17:51     Profil von Fibotommy   Fibotommy eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo also ich hatte ca. vor einem Jahr mein Blutbild untersuchen lassen. Herausgekommen ist das mein Testo-Wert fast die obere Grenze bricht (von 12ng hatte ich 11,8ng), allerdings ist mein Östro auch ziemlich hoch (ca.3/4 des Gesamt.). Mein Doc. sagte soweit ist alles ok, nur wenn mein Testo weiter steig, könnte es passieren das mein Östro auch ansteigt! Aufbauen tue ich nicht schlecht, aber auch nicht übermäßig gut--ich denke so durchschnittlich, allerdings hab ich immer mit meinem KF-gehalt um die Hüften zu kämpfen. Denke auch das der natürliche Testowert eine 2rangige Rolle spielt.

IP: Logged

roaring_lion

Beiträge: 222
Aus: Asperg
Registriert: 28.10.2004

06.11.2004 01:16     Profil von roaring_lion   roaring_lion eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:268511040b="Österreicher"]eine genetisch festgelegte natürliche obergrenze für muskelwachstum gibt es allerdings weder bei männern, noch bei frauen. es hat wohl wieder mehr mit fleiß und hingabe zu tun. so ist bodybuilding."[/quote:268511040b] das glaub ich kaum. dann könnte man ja wenn man mit 15 anfängt auch natural so wie Ronnie aussehen wenn man lange genug trainiert. irgendwann ist Schluß.

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Training nicht anstengend..., Wesentliche Unterschiede zw. Soja- & Molkeeiweiß?!, Testo Deca Kur Wirkung?, Angeliena jolie bilder gesucht, Haare blondieren?!, haltbarkeit, Trainingsplan für Frauen - Muskelaufbau ohne Steroide, frage zu 10ml amps von MP, Drogentests bei Wettkämpfen?, testo/bolde frage, 9 Jähriger schaft Weltrekord in Liegestützen!, Die Wahlen und das Publikum, Rotex Medica oder Omnadren Jelfa, susta-bolde-tren, Victor martinez nicht beim mr.o?, Eure Lieblingscocktails..., Wie zum Teufel, masse abtrainieren, DHT Derivate und Haarausfall, Phasen- wie lange-was?, GNBF Natural-Wettkampf Ergebnisse?, Welche Dramen fandet ihr am besten?, Wochenendseminar?, Von Volumen auf HIT, Kurplanung 25 Propis und 25 Systas., Trish Stratus, Trainingsplan was sagt ihr dazu?, Kennt ihr diesen Bodybuilder?, wieviele ecken hat ein vieleck?, Suche Trainingsplan, nicht länger als 15-20 Minuten, egal wie oft die Woche!


Themen dieser Seite:
Wichtigkeit, Testosteronspiegels, Testo, Hormone, Ich, Testosteronspiegel, Abnahme, Spiegel, Genetik, Testosteron, Das, Für, Kortison, Aas, Erfolg, Wachstumsfaktoren, Training, Testospiegel, Muskelaufbau, Muskelwachstum, Jahr, Stoff, Die, Wenn, Hallo, Leistungsfähigkeit, Mumpitz, Knochendichte, Verbindung, Aussage


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Penishülle Double Lover vibr.
Body Attack L-Carnitin Kapseln - 100 Kaps.
Exclusive Bernstein-Silber-Ohrstecker
Body Attack Molke Fresh - 1000g
SP-0.5kg
KlatschNass
Buch 99 Bettstories
Dymatize Alpha Lipoic Acid - 90 Kaps.
Hardcore Products L-Carnitine Caps - 150 Caps
PM-65
Buch Anal-Sex
Elliptical Crosstrainer Andes 200 CS HRC
Multi Power Diet Pack - 45g
DEKORATIVE NAGEL-MINI-STEINCHEN IN LILA
Leder Harness+Dildo S-L

- Hardcore Shop -
Super Stacker Extra-Yellows(+Ephedra)-100 Caps
Dymatize Super Multi - 120 Kaps.
Muscle Max Chroma Edge - 100 Kaps.
Dymatize Micronized Glutamine - 300g
Hardcore Products Protein 125er - 750g Beutel
Dymatize Super Amino 4800 - 300 Kaps.
Powerman L-Carnitin - 1000g
Dymatize HMB - 120 Kaps.
Hardcore-Products Glutamin 500g Dose
Vitalife Yohimbe 750 - 100 Kaps.
Dymatize Vanadyl Complex - 120 Kaps.
Hardcore Products Amino 5000 Liquid - 1 Liter
Muscle Max Chrysin - 60 Caps
Hardcore Products Amino 2100 - 325 Tabs.
Dymatize L-Carnitine Xtreme - 500mg pro Kapsel

- Hot Sex Shop -
Sexuell hörig
Buch Anal-Erotik
Leder Peitsche mit Holzgriff
Buch Die geile Nachbarin Teil 2
XXL-Vibrator
Leder Harness+Dildo S-L
Strap on
Leder Maske Falke schwarz
Ornament Body S-L
Better-Sex Massage-Öl 100 ml
Set Blue Fantasy
Buch Flotter Dreier
Perlen-Vibrator Horny Rabbit
Natürliche Penis-Vergrößerung
Best Satisfier

- Berstein Shop -
SCHÜTZE
FISCHE
Origineller Bernstein-Ring mit Silber
Traumhafte Bernstein-Silber-Ohrstecker
Wunderschöner Anhänger aus Silber mit Bernstein
Edle cognacfarbene Bernstein Silber Ohrstecker
Traumhaftes Armband mit
Anhänger in Multicolor
Silber Anhänger Wassermann
Anhänger aus grünem Bernstein & 925er Silber
DEKORATIVE NAGEL-MINI-STEINCHEN IN LILA
Silber Armband mit multifarbenen Bernsteinen
Wunderschöner Bernstein-Anhänger mit Silber
DEKORATIVE NAGEL-MINI-STEINCHEN IN ROT
NEPAL SILBERRING MIT KORALLEN

- Hantelshop -
Rudergerät Oxford CS
GO-7
Einzelgriff
LP-275
WK-6300
LM-80
SP-10kg
POB-44
SP-2.5kg
Fahrradtrainer SL2.0B
PSG-442
Recumbent-Bike RSC-100
Laufband T9450 HRT
LDA-3
Laufband SL4.0T


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB