Bodybuilding Net
  Muskelgiganten
  Mike Mentzer

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Mike Mentzer
VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

05.07.2004 16:09     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich wollte mal nen Mike Mentzer Thraed öffnen(ich weiss is gerade nicht der erste),weil ich denke der Mann hat einen großen Schritt zum wirklich effektiven Bodybuilding beigetragen,genauso wie sein anfänglicher Mentor Arthur Jones.Ich wollte mal fragen ob ihr nicht einfach mal ein paar richtig defftige Bilder posten könntet,oder mal eure Erfahrungen mit dem traditionellen Heavy Duty a la Mike Mentzer beschreiben könntet,welche Fortschritte (das hoffe ich für euch und mich) daraus resultierten,und ob es eventuell Leute gibt ,die mit Nautilusmaschinen trainieren(wie ich) oder trainierten,ob ihr einige Tipps dazu geben könnt und wie ihr allgemein seinen Beitrag zum Bodybuilding und seiner rationalen Lebensphilosophie findet.Und wie ihr überhaupt seinen Körper findet,und ob er vielleicht so manchen Wettkampf als 1.von Dannen hätte stolzieren sollen. Hier mal ein nettes Bild von mir mit Mike Mentzer und Konsorten vor dem Ur Gold's Gym

IP: Logged

MartinGaisbauer

Beiträge: 514
Aus: Hinter Proteineimer gleich Links
Registriert: 24.11.2003

05.07.2004 17:50     Profil von MartinGaisbauer   MartinGaisbauer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi! Als erstes mal Klasse Foto! Ich finde Mike einfach nur super! Leider ist nicht jeder der Meinung.........ABER DIE KÖNNTEN BITTE BITTE :liebhaben: den Thread einfach ignorieren. Hab von Mike sehr viel gelernt und mit HD große Erfolge erzielt. @VanDamme Wo trainierst du den mit Nautilus Maschinen? Mfg Mike

IP: Logged

arnold50

Beiträge: 357
Aus: heidelberg
Registriert: 30.11.2003

08.07.2004 20:20     Profil von arnold50   arnold50 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
find ich mal gut das es nen thread über mike gibt, trainiere leider nicht mit nautilus maschienen. egal es geht ja auch so.

IP: Logged

Pecto

Beiträge: 5796
Aus:
Registriert: 23.02.2004

08.07.2004 22:20     Profil von Pecto   Pecto eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hab nicht soviele Pics von ihm... Aber ein absoluter Ausnahmeathlet!!! :daumen:

IP: Logged

Pecto

Beiträge: 5796
Aus:
Registriert: 23.02.2004

08.07.2004 22:21     Profil von Pecto   Pecto eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Das zweite Bild als DIN A1 Poster im Gym!! Das wärs...:rock:

IP: Logged

asani

Beiträge: 658
Aus:
Registriert: 10.07.2001

08.07.2004 23:25     Profil von asani   asani eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/mi3.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m14.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m17.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m18.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m22.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m25.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m34.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m39.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m44.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m60.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m57.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m64.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/m76.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/me10.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/mi61.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/k12.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/k59.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/k4.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/k47.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/mi51.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/k86.jpg[/img:3e6837d147] [img:3e6837d147]http://mikementzer.altervista.org/mi49.jpg[/img:3e6837d147]

IP: Logged

AndreasB

Beiträge: 675
Aus: Tübingen
Registriert: 12.07.2003

09.07.2004 15:24     Profil von AndreasB   AndreasB eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
warscheinlich kennt ihrs schon. aber dieses interview von ihm finde ich sehr interessant. [b:e65ce5b702]"Mike Mentzers letztes Interview"[/b:e65ce5b702] http://www.bbszene.de/text.php4?id=498

IP: Logged

Lord Phese™

Beiträge: 7498
Aus: Project "Get her" - I can and I will.
Registriert: 28.05.2003

09.07.2004 15:51     Profil von Lord Phese™   Lord Phese™ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@pecto Dein 2. Bild heisst "Mentzer Brothers". Abgebildet sind allerdings Mike Mentzer und Casey Viator. Nur so als Info :winke: Gx LP

IP: Logged

Beowulf

Beiträge: 621
Aus: Oklahoma
Registriert: 14.02.2004

09.07.2004 18:45     Profil von Beowulf   Beowulf eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Stimmt es, daß Mike Mentzer 1,90m groß war, oder hab ich da was falsches gehört? Auf den Bildern wirkt er von den Proportionen her irgendwie kleiner.

IP: Logged

]Thunderbolt[

Beiträge: 777
Aus: Witten
Registriert: 23.04.2004

09.07.2004 19:56     Profil von ]Thunderbolt[   ]Thunderbolt[ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
krass mann der hatte nen körper da könnte man echt neidisch werden

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

10.07.2004 00:44     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ Martin Gaisbauer : Ich trainiere seit ca einem Monat im Nautilus Studio in Berlin. Dort gibt es ausschließlich Nautilus Gerätschaft,nicht einmal Lang- bzw Kurzhanteln.Braucht man ja auch nicht unbedingt,wenn man mit den Maschinen trainiert,was ich auf jedenfall gemerkt habe ist,dass man nicht annähernd so viel Gweicht stemmen,tragen,curlen kann,wie in einem Standartstudio,den der widerstand ist omnidirektional,direkt,variabel,und erfolgt über den gesamten Bewegungsradius!

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

10.07.2004 00:47     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ Virus 1980 ich meinte nur,dass das Bild von mir geposted wird und dass sich darauf viele Bodybuilding Legenden befinden,nicht dass ich da drauf zu finden bin,tschuldige für dieses Missverständnis!

IP: Logged

peter_peter

Beiträge: 1795
Aus:
Registriert: 09.03.2002

10.07.2004 00:49     Profil von peter_peter   peter_peter eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
IMO das beste BBler Bild aller Zeiten!!

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

10.07.2004 00:55     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ Beowolf: Mike Mentzer war 100 % nicht 190 cm ,so weit ich weiß,er war nach amerikanischen Maßen: 5,8''.....wobei ein Fuß ca 30,48 cm ergeben..ergo muss er ca 176 bzw 177 cm gewesen sein bei einem Maximalgewicht von 225 Pfund also ca 101.9 bzw 102 Kg. Was ich aber komisch finde,wie bei diversen anderen Stars oder VIPS es oft vorkommt,werden sie größer gemacht als sie sind. Zum Beispiel gibt es ne Sportrevue Ausgabe,da wurde erwähnt ,dass Mike mentzer sogar nur ca 171/172 groß gewesen sein muss!

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

10.07.2004 01:08     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
HAT NICHT ZUFÄLLIG IRGENDJEMAND VON EUCH EIN PAAR KURZE FILME VON UND ÜBER MIKE MENTZER?ICH SUCHE SCHON SOOOOOO LANGE VERGEBENS,HAT DENN KEINER NE DVD VON IHM UND KANN EIN PAAR SZENEN HERAUSSCHNEIDEN UND ES DANN POSTEN,ICH HABE DIESEN GENIALEN MANN NOCH [u:d52b9b6096]NIE[/u:d52b9b6096]POSEN SEHEN,DAS WÜRDE ICH NÄMLICH MAL GERNE, VIELEN DANK SCHON MAL IM VORAUS FÜR EURE BEMÜHUNGEN!!

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

10.07.2004 01:33     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Was ich auch an dem Fitnessstudio in dem ich gerade trainiere gut finde ist,das der Besuch der Sauna,mit inbegriffen ist,und dies nach einem ca 35-40 min Heavy Duty Ganzkörper Training ganz schön einen in der Regeneration entlastet und man sich direkt nach der Sauna und der darauffolgenden kalten Dusche jedes mal aufs neue wie ein neuer Mensch fühlt,frisch und einfach wie von den ganzen Sorgen(Trainingstress,der eigendlich von mal zu mal progressiv ansteigt)befreit fühlt. Und da muss ich genau auf den Punkt zu sprechen kommen,der mir wichtig ist,und zwar REGENERATION,denn ich gehe an einem Tag und gehe frühestens in drei bis vier Tagen wieder trainiren,das Resultat:Auf jedenfall bin ich schon um einiges stärker geworden.Denn es gab auch Zeiten,noch wo ich wo anders trainiert habe,wo ich sogar schon so absurd handelte ,dass ich 5 mal die Woche ging,ich habe auch dort ,erstaunlicherweise,Fortschritte gemacht,aber mir gefällt es jetzt so wie es ist,viiiiielllllll besser,denn man hat einfach mehr Zeit für sich und um seinen geistigen Horizont in Sachen Training zu erwitern,was mich nur nich von tag zu Tag wissbegieriger macht.Und das gute ist,wenn ich mal an einem Tag trainieren gehe,denke ich nicht:OHHH schon wieder Training,sondern schon am frühen morgen,kann ich kaum erwarten,meine gnaze momentane Power in dieses Training reinzustecken um als Lohn einen zumindest kräftigernen und im Endeffekt massigeren und müskulöseren,eventuell auch definierteren Körper zu bekommen.Das Gute ist auch,das man dadurch auch wirklich reelere Chancen hat,seine Ziele und somit einen großen Teil seines Potenzials in kürzester Zeit zu erreichen,und man bereut im Nachhinnein keine Minute im Studio,wie wenn man,wie sehr viele Leute pro trainingseinheit sogar vielleicht 3 Stunden investiert,ich kann nur sagen vergeudete Zeit!!!!!

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

12.07.2004 00:16     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Wieso schreibt denn keiner in diesen Thread,ich dachte es gibt hier richtig viele Mike Mentzer Fans.Schreibt mal bitte eure Erfahrungen hinein!

IP: Logged

arnold2006

Beiträge: 88
Aus: HH
Registriert: 17.06.2004

12.07.2004 02:36     Profil von arnold2006   arnold2006 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich hätte echt mal gerne ein Poster von dem Bild....das ist das Hammer Motiv!!!............ [img:38cc7db532]http://www.bbszene.de/board/files/35404_1089036595.jpg[/img:38cc7db532]

IP: Logged

Ezekiel

Beiträge: 536
Aus: Springfield
Registriert: 21.03.2003

12.07.2004 11:37     Profil von Ezekiel   Ezekiel eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
perfekt

IP: Logged

arnold50

Beiträge: 357
Aus: heidelberg
Registriert: 30.11.2003

12.07.2004 12:14     Profil von arnold50   arnold50 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
was soll amn noch groß zu ihm sagen, wenn man die bilder sieht, gibt es einfach nichts mehr zu sagen. einfach perfekt. nur schade das es so etwas heute nicht mehr gibt. manchmal hätte ich lieber vo 30jahren gelebt. dann hätte man als natural auch noch ne chance auf nem wettkampf. nichts destotrotz, mike war einer der es richtig drauf hatte.

IP: Logged

eichi

Beiträge: 2037
Aus: Feucht
Registriert: 09.03.2003

12.07.2004 12:35     Profil von eichi   eichi eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Er war schon Top zu seiner Zeit. Ich habe einmal für 4 Wochen nach seinem Heavy Duty trainiert. Ist schon ewig her aber mir haben danach alle Gelenke sehr stark geschmerzt und ich bin wieder auf Volumen zurück. Vielleicht lag es daran das ich nichts eingefahren habe und dadurch meine erholung zu kurz kam. An was ist der Gute den eigentlich noch gestorben?? :ratlos:

IP: Logged

sikischmanyagi

Beiträge: 178
Aus: krumbach
Registriert: 18.11.2003

15.07.2004 00:10     Profil von sikischmanyagi   sikischmanyagi eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
der ist doch keine 177 cm groß . eher 170 . finde seine proportionen auch super. ich meine was will man mehr ,damit kann man sich auch in der gesellschaft blicken lassen ohne blöde kommentare abzubekommen. echt cool, seine defi , proportionen, symetrie, arme ,haltung, ästhetik puuur! mentzer rulezzz

IP: Logged

texas

Beiträge: 316
Aus: tokyo/japan
Registriert: 21.03.2004

15.07.2004 00:44     Profil von texas   texas eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Mike ist Inspiration, Mike ist Kult - hier ein interessanter Bericht aus der Süddeutschen Zeitung: Mike und Ray Mentzer lebten, um zu trainieren und trainierten, um zu leben. Dann starben sie, im Abstand von 38 Stunden. Er war ja einer von ihnen, sagte der alte Joe Gold noch, und die anderen beiden nickten. Schlimm, wenn einer der eigenen stirbt. Gold und die beiden anderen Männer sind zusammengekommen im Büro des World Gym, einer Fitnesshalle in Venice Beach, Kalifornien, ein Samstagnachmittag: Joe Gold, 82 Jahre, seine Beine im Rollstuhl, Gründer von Gold`s Gym, jenem Ort, an dem Bodybuilding Anfang der Siebziger explodierte; Gordon Mitchell, 79 Jahre, die Hände zitternd, ein berühmter Muskelmann der Fünfziger und Darsteller in mehr als 200 italienischen Haudrauf-Filmen, heute Maler; Gene Mozee, 68 Jahre, sein Rücken zu einem Buckel gewölbt, der erste Bodybuilding-Trainer der Welt, heute Autor für Ironman , eine einflussreiche Bodybuilding-Zeitschrift. Ein vierter Mann befindet sich im Raum, Steve, er steht den Alten zu Diensten, ein ehemaliger Hell`s Angel, der sich sogar das Nasenloch hat tätowieren lassen. Die Männer pressen Worte hervor, mürrisch, streiten über jenes Thema, das die Bodybuilder von Venice Beach seit einem Jahr beschäftigt, einen Vorfall, den keiner erklären kann, den viele auch nicht erklären wollen: Mike Mentzer, verstorben am 9. Juni vergangenen Jahres, 49 Jahre, ehemals Mister America und Mister Universum, genannt der Bodybuilding-Guru. Die offizielle Todesursache: Verkalkung der Herzgefäße. Nur 38 Stunden später, am 11. Juni vergangenen Jahres, starb in der gleichen Wohnung auch sein Bruder Ray Mentzer, 47 Jahre, ebenfalls Profi-Bodybuilder, ehemals Mister America. Offizielle Todesursache: Verkalkung der Herzgefäße. "Natürlich hat das mit den Drogen zu tun..." setzt Mozee, der Autor, an, doch Gold unterbricht ihn: "Ich nenne Steroide nicht Drogen, sondern Chemikalien, Gene." "Okay, aber auf jeden Fall zerstören sie deine Nieren und das hat in Rays Fall zu seinem Herzversagen geführt." "Das weißt du nicht." "Es könnte auch Selbstmord gewesen sein, weil er den Tod seines Bruders Mike nicht verkraftet hat", sagt Mitchell, der Schauspieler. "Und Mike stirbt vorher einfach so?" Mozee versucht es erneut. "Er hat sich zehn Jahre lang systematisch zu Grunde gerichtet. Du weißt das, Gene", erwidert Gold und schiebt die Hand in seine Lammfellpuschen, um seine Fußsohle zu kratzen. Dann schweigen die Alten, genervt vom jeweils anderen, genervt von diesem Gespräch, das sie schon so oft geführt haben und das sich immer wieder nur um die eine Frage drehte: Was ist mit den Mentzers passiert? Was war das überhaupt für ein Leben? Klar ist, dass in der Nacht des 9. Juni letzten Jahres die Brüder Mike und Ray Mentzer gegen ein Uhr in ihr Apartment in Torrance, südliches Los Angeles, zurückkehrten. Beide waren erschöpft, sie hatten ein paar Bier getrunken und den Tag damit verbracht, ein Bodybuilding-Video zu drehen, Mike Mentzers Lebenswerk, wie er sagte. Mentzer demonstriert im Video jene umstrittene Trainingsmethode, für die er die letzten zwanzig Jahre gekämpft hatte, die untrennbar mit seinem Namen verbunden war, die ihn reich gemacht hatte und zu einem Guru für manche, für andere zu einem Wahnsinnigen. Die Methode verlangt von Athleten, selten zu trainieren, dafür aber mit Gewichten bis zu tausend Pfund, so lange, bis die Muskeln für Stunden, oft Tage erlahmten. Die Mentzers waren in schlechter Form an diesem Tag, erinnert sich der Produzent des Videos, ein ukrainischer Immigrant namens Val Segal: Mike hatte eine Rückenoperation hinter sich, bei seinem Bruder Ray hatten die Ärzte Nephropatie diagnostiziert, eine Niereninsuffizienz, die ihn viermal in der Woche zur Dialyse zwang. Nach dem Dreh lud Segal die beiden Brüder zu Sushi und Bier bei "Kifuni" in Marina del Rey ein und gegen eins verabschiedete er die Brüder, das letzte Mal lebend zusammen. Zu Hause ging Ray gleich ins Bett. Mike setzte sich an seinen Computer. Er schrieb oft bis tief in die Nacht flammende, gestelzte Aufsätze über seine Trainingsmethode, das High-Intensity Training. Gegen drei Uhr morgens ging Ray auf die Toilette, sein Bruder saß immer noch am Computer. Um neun Uhr aber lag Mike Mentzer auf dem Teppich, nach hinten übergekippt mit seinem Schreibtischstuhl, erbrochenes Blut lief über seine Brust. Er war tot. Mike war Rays Idol, gemeinsame Freunde sagen, Ray hätte für Mike gelebt, den Bruder, der immer einen Schritt weiter, schneller, stärker war als er. Ray lachte selten, eigentlich hatte niemand ihn je lachen gesehen. Ray sagte, er würde nun an Mikes Stelle treten, er würde Mikes Schüler übernehmen, Hunderte waren das, denen Mike per Telefon das richtige Bodybuilding beibrachte. Am Montagmorgen ging Ray nicht zur Dialyse, es war ja ein Ausnahmetag. Abends brachte der Produzent Segal ein Truthahnsandwich und eine Pepsi bei Ray vorbei, doch der schlief. Er schnarchte, erinnert sich Segal. Am nächsten Morgen bekam Joanne Sharkey einen Anruf, Mike Mentzers Assistentin und Vertraute. Die Dialyse-Klinik war dran, Ray Mentzer würde die Tür nicht öffnen. Sharkey schickte ihren Mann Tom, einen ehemaligen Green-Beret-Soldaten, nach Torrance, wo er in Rays Apartment einbrach und ihn im Bett fand, leblos wie sein Bruder zuvor. Um 9 Uhr 42 stellte der Notarzt auch Ray Mentzers Tod fest. Während in den folgenden Tagen das Büro des Sheriffs die Ermittlungen einleitete, ging die Nachricht vom Tod der Brüder wie ein Beben durch die Bodybuilding-Welt, vor allem aber durch Venice, dort, wo jeder die Mentzers kannte, mochte oder hasste. Mike Mentzer habe sich mit seiner merkwürdigen Trainigsmethode umgebracht und sein Bruder habe sich selbst getötet, so die Gerüchte auf dem Parkplatz vor dem Gold`s Gym. Dr. Christopher Rogers, Gerichtsmediziner des Los Angeles Sheriff Department, stellte neben einer ausgeprägten atherosklerotischen Herzerkrankung im Blut beider Brüder eine tödliche Dosis Morphium fest. Venice Beach liegt ziemlich genau in der Mitte der Küste von Los Angeles und ist eigentlich nur für zwei Erfindungen berühmt, beide aus den frühen Siebzigern: Die erste kam von ein paar jungen Rowdys, die in Venice aus dem Rollbrettfahren das Skateboarding machten, die zweite von ein paar jungen Muskelmännern, die aus Fitnessübungen das Bodybuilding schufen. Bei beiden Erfindungen bestand das Neue darin, aus Sport Identität zu schöpfen, ein Lebensprinzip zu schaffen. Dieses Bewusstsein erzeugte Stolz - etwas, das zu dieser Zeit in Venice schwer zu finden war, denn Venice verweste Ende der Sechziger, ein bedrückendes Stück Sand und Beton. Einst strahlte Venice, es war ein Vergnügungsort für die Reichen, sie bauten Brücken und Kanäle wie in Venedig, Achterbahnen und Riesenräder wie in Coney Island an die herrlichen Strände. Doch in den sechziger Jahren schluckte Los Angeles den Ort am Meer, die Reichen blieben weg, die Piers verfielen. Niemand räumte ihren Schutt weg: eine verlassene Goldgräberstadt, nur lag sie am Strand. In diesem Venice Beach beginnt die Geschichte der Brüder Mike und Ray Mentzer im Jahr 1977, als Mike aus Ephrata, einer Kleinstadt in Pennsylvania, an die Westküste zog, nach Kalifornien, dem Ruf des Gold`s Gym folgend. In der Fitnesshalle von Joe Gold drängten sich damals bis zu 300 Profi-Bodybuilder, das entsprach ungefähr 98 Prozent des Weltbestands. Noch früher, in den Sechzigern, daheim in Pennsylvania, Mike Mentzer war 14, da kaufte er eine Ausgabe der Bodybuilding-Zeitschrift Muscle Builder . Jeden Tag soll der Junge in der Zeitschrift geblättert haben, oft für Stunden, und schließlich malte er eine Vorhersage seiner eigenen Zukunft auf das Titelblatt: "Mike Mentzer - Mr. America 1972. Mike Mentzer - Mr. Universe 1974. Mike Mentzer - Mr. Olympia 1976." Das war 1965 und ab jetzt hob Mentzer jeden Tag Gewichte, daheim in der Garage, sein Bruder Ray hob bald mit. Es war eine gute Jugend, sagte Mike Mentzer später und erzählte den Freunden in Venice auch, er habe in der Highschool mehr als hundert LSD-Trips eingeschmissen. Eine Bemerkung, die zunächst niemand so recht glaubte. Es wurde ja viel erzählt in Venice. Im Jahr 1975 gewann Arnold Schwarzen-egger zum sechsten Mal in Folge den Mister-Olympia-Titel, das ist die Profiweltmeisterschaft, die höchste Auszeichnung im Bodybuilding. Natürlich trainierte auch Schwarzenegger hier in Venice, natürlich in Joe Golds Fitnesshalle. Mentzer schaffte es in diesem Jahr auf das Titelblatt des Magazins Muscle Builder , jener Zeitschrift, in die er sich zehn Jahre zuvor selbst eingeschrieben hatte. Unter seinem Bild stand die Zeile gedruckt: "In einem Jahr werde ich Arnold Schwarzenegger schlagen." Eine Voraussage, die sein Leben bald zerstören sollte. Mentzer zog aus nach Venice, das war 1977, und brach sein Psychologiestudium ab, denn er hielt Sigmund Freud für einen Idioten. Freud konnte den Kranken ja doch nicht helfen, jedenfalls ließen Freuds Lehren Mentzer selbst regelmäßig im Stich, wenn er, wie neuerdings immer häufiger, tagelang in diese dunklen Löcher hineintaumelte. Vielleicht würden die Löcher weggehen, dort in der Sonne von Venice. Schwarzenegger begrüßte Mentzer in Venice mit einem Plakat: "Mentzer is coming", und Mentzer war stolz. Ja, er kam. Doch Jerry Brainum, ehemaliger Profi-Bodybuilder und heute Autor für Ironman , sagt, Schwarzenegger habe nur gespielt: "Arnold hat immer auf dumm getan. Hat ständig blöde Fragen in diesem lächerlichen Akzent gestellt und doch alle manipuliert." Tatsächlich aber zog Schwarzenegger sich in den späten Siebzigern aus dem Profi-Bodybuilding zurück, Frank Zane, der neue Mister Olympia, schien schlagbar, war nur eine Zwischenstation zu einem neuen, gigantischen Typ Bodybuilder: Mike Mentzer, kein hübscher Junge mit schönen Muskeln, sondern Ausdruck ausufernder Kraft. 1978 gewann Mike Mentzer in Acapulco den Titel des Mister Universe mit höchstmöglicher Punktzahl, dem "perfect score", unerreicht bis dahin. Jetzt arbeitete Mentzer bei Nacht und bei Tag. Zum Wachbleiben zog er Amphetamine durch die Nase, Speed. Er gibt Seminare und schreibt Artikel, die Bodybuilding wissenschaftlich und logisch betrachteten, Pamphlete für seine unkonventionelle, harte Trainingsmethode. Mentzer war der Erste, der nicht nur einfach Gewichte hob. Er nahm an, dass Muskeln am besten wachsen, wenn sie bis zum Schmerz ermüdet werden und dann Tage zum Erholen bekamen. Er nannte diese Methode Heavy Duty oder High-Intensity Training und hatte sie eigentlich von dem verschrobenen Südstaatler Arthur Jones, dem Chef der Firma Nautilus, der mit seinen Fitnessmaschinen so viel Geld verdient hat, dass er eine eigens angeschaffte Boeing 707 auf seiner Farm in Florida landen ließ, spaßeshalber. Auch Mentzers Kumpel Jerry Brainum fiel auf, wie merkwürdig Mentzer trainierte: Eigentlich trainierte er nie. Während die anderen Bodybuilder in Venice mehrmals täglich mindestens eine Stunde Gewichte hoben, machte Mentzer nie mehr als eine halbe Stunde. Doch wenn er trainierte, hob er in dieser halben Stunde mehr Eisen als die anderen über den ganzen Tag. Er spritzte sich Steroide in die Schultern, drückte Gewichte, bis seine Arme vor Schmerz zitterten. Danach konnte er sich oft für Stunden nicht bewegen. Es sah aus, als würde er sich bestrafen. Manchen, sagt Brainum, wurde beim Zusehen übel. Andere, wie Schwarzenegger, lachten. Mentzer aber verstand nicht, wie die anderen sich nicht so schinden konnten wie er. Schwarzenegger bereitete sich inzwischen auf seine erste große Filmrolle vor, auf Conan , eine Rolle, die Muskelpakete verlangte: Er trainierte also wieder in Venice und niemand dachte sich etwas dabei. Hätte jemand sich etwas dabei gedacht, wäre Mentzers Leben vielleicht gerettet worden. Es dachte sich immer noch niemand etwas, als Schwarzenegger 1980 das Flugzeug nach Sydney bestieg - zum Mister-Olympia-Wettbewerb. Doch in Sydney in der Umkleidekabine, als Schwarzenegger sich eine Badehose anzog und eine Startnummer umhängte, erstarrten Mentzer die eingeölten Muskeln: Schwarzenegger tritt an, einfach so, unangemeldet! Ein Streit entbrannte, in dem Schwarzenegger Mentzers Freund, den Bodybuilder Boyer Coe, als "kleines Baby" bezeichnete, und schließlich Mentzer anging: "Mike Mentzer, wir alle wissen, dass du einen fetten Bauch hast!" Da ging Mentzer auf Schwarzenegger los, erinnert sich Coe, stürmte sieben Meter durch den Raum, eine Rauferei brach aus unter den stärksten Männern der Welt. Dreißig Minuten später begann jener Mister-Olympia-Wettkampf, der bis heute die Bodybuilder in aller Welt erregt. Schwarzenegger gewann. Mentzer wurde Fünfter und beendete am selben Abend seine Karriere als Profi. Fünf der neun Kampfrichter waren enge Freunde Schwarzeneggers, sagte Mentzer immer wieder, sogar noch Jahre später in Diavorträgen, die er zusammen mit Coe hielt. Mentzer wurde wütend, einer, der immer wetterte, er verlor seine Freunde. Agenten wollten ihn nicht mehr buchen. Mit Schwarzenegger sprach er bis kurz vor seinem Tod nicht mehr. Für die nächsten zehn Jahre sollte Mike Mentzer ein anderer sein, bis zu jenem Tag Anfang des Jahres 1990 schließlich, als sie ihn aus der Psychiatrie entließen. In Mentzers Leben brach eine Phase an, über die seine damaligen Freunde ungern reden. Eine Phase, in der eine zweite Persönlichkeit die Oberhand über ihn zu gewinnen schien. Seit 1978 nahm er täglich Speed, eine starke, aufputschende Droge. Dazu PCP, das ihm Halluzinationen brachte, seine Verlobte - die Frau seines Lebens, sagte Mentzer selbst Jahre später immer wieder - verließ ihn, er trank viel Alkohol und hatte Aussetzer: Momente, wo ihm der Verstand abhanden kam. Er hörte auf zu trainieren, schrieb nicht mehr, vergaß die Seminare. Sein Einkommen sinkt von 200000 Dollar im Jahr auf null. Niemand sieht ihm mehr an, dass er mal der begabteste Bodybuilder der Welt war. Stattdessen gibt es Gerüchte in Venice, die Polizei hätte ihn verhaftet, nackt, in einer Seitenstraße von Gold`s Gym, weil er auf dem Venice Boulevard den Verkehr regelte, verhaftet mit PCP auf einer Verkehrsinsel, wartend auf Außerirdische. Immer wieder kommt er in die Psychiatrie, immer wieder hilft es nichts. Im Jahr 1989 nimmt er seine letzte Linie Speed. Im Januar 1990 wird er wieder einmal nach einem vierwöchigen Aufenthalt aus der Klinik entlassen. Diesmal haben sie ihn we- gen Schizophrenie behandelt. Er bekommt Lithium. Und dann kommt Mike Mentzer wieder. Seine Seele scheint geheilt. Er hat noch elf Jahre zu leben. Der Autopsiebericht 01-04287 von Dr. Christopher Rogers, Gerichtsmediziner des Los Angeles Sheriff Department, Mordkommission, ausgestellt für Michael J. Mentzer, gibt Zeugnis über einen lange kranken Mann. Wieder wussten die Freunde nichts, für sie war Mentzer der Zurückgekehrte, der Wissende, schlauer als sie alle. Einer, der dem Bodybuilding eine kluge Stimme verlieh. Zwar hatte Mentzer jetzt einen runderen Bauch, doch seine Besessenheit hatte er nicht verloren: Hatte er selbst seine Trainingsmethode nicht weltberühmt machen können, seine Schüler würden es jetzt für ihn erledigen. Mentzer war zurück im Gold`s Gym, wo sie ihn jahrelang verspottet hatten, unterhielt ein Büro dort im ersten Stock, trainierte junge Bodybuilder. Wenn man heute mit Leuten spricht, die Mentzer aus dieser Zeit kennen, fällt früher oder später das Wort Guru. Bald überstieg sein Ruhm den, den er als Aktiver hatte. Weil seine Anhängerschaft weit über Venice hinauswuchs, nach England, Australien, Russland, Deutschland, begann Mentzer seine Schüler am Telefon auszubilden, für 150 Dollar die halbe Stunde. Nachts schrieb er Bücher, die das Bodybuilding umkrempeln sollten. 1995 machte die Mike Mentzer Company ihre erste Million. Ray Mentzer erkrankte als Erster. Die Niere hörte auf, sein Blut zu reinigen. Da dachte jeder sofort, die Steroide seien schuld. Die Ärzte verboten Ray, weiter Gewichte zu heben. Verzweifelt begann Ray, Fahrrad zu fahren, lächerlich für einen Bodybuilder. Es sei eine angeborene Krankheit, sagte Ray, Nephropatie, die Niere sei nicht durch Steroide zerstört. Natürlich habe er früher Steroide in die Muskeln gespritzt, genauso wie Mike, genauso wie jeder Profi. Der Gerichtsmediziner Rogers bemerkte bei der Autopsie Spuren von Anabolikamissbrauch. Genauso wie bei Mike waren sowohl Rays Leber wie auch die Milz auf die doppelte Größe angeschwollen, was Rogers auf Anabolika zurückführte, einen zwingenden kausalen Zusammenhang zur Nephropatie stellte er jedoch nicht her. Doch die Zweifel bleiben. Ray hat auch nach Mikes Methode trainiert, Heavy Duty, viel Gewicht. "Das kannst du nur machen, wenn du auf einer Menge Stoff bist, bei den Gewichten", sagt Will Harris, einer der heutigen Stars im Gold`s Gym, dessen Haut über den Muskeln wohl bald zerplatzen muss. Jeder wisse, die Heavy-Duty-Methode funktioniere am besten mit vielen Steroiden, sagt auch Jerry Brainum, der in Ironman über Doping schreibt. Er erinnere sich, wie Mike 1994 versuchte, zum Profi-Bodybuilding zurückzukehren, für ein paar Wochen wieder Unmengen an Eisen stemmte, doch dann aufgab. "Er sagte mir, er könne es nicht ohne anabole Substanzen." Gene Mozee, der Mann mit dem Buckel, hat sich auf seine Visitenkarte den Titel Bodybuilding-Historiker drucken lassen, ein Anspruch, für den der alte Joe Gold nur Häme übrig hat, dort im World Gym an diesem Samstagnachmittag: "Historiker müssen erklären können, warum wichtige Personen sterben. Warum Hitler tot ist und Napoleon: Also, Gene: Warum ist Mike Mentzer tot? Warum Ray Mentzer?" Die Gene fallen Mozee ein, die Mentzers hatten außergewöhnliche Gene, das habe Mike ja auch immer wieder geschrieben: dass Muskelwachstum auch genetisch veranlagt sei. "Allerdings waren wohl ihre Gene nicht nur besonders in ihrer Muskelanlage, sondern auch anfällig für alle möglichen mentalen und körperlichen Gebrechen." Gold blickt auf die Bilder an der Wand. Da hängt er, 1950, ein Herkulestyp, prächtige Muskeln. "Und wenn die Mentzers Steuerberater geworden wären? Lebten sie dann?" - "Ja, Joe. Du weißt das." Ray musste bald viermal in der Woche sein Blut von einem Dialysegerät reinigen lassen. Sein Oberkörper vernarbte von den Infusionen und blähte auf wie ein Heißluftballon, weil die Niere die Gifte nicht wegschaffte. "Er wird schon wieder werden", sagte Mike immer wieder. Doch wie in den späten Siebzigern, als seine Profikarriere zusammenbrach, kündigte sich eine Katastrophe an. 1998 brach er sich einen Arm und verdrehte sich ein Knie, ein dämlicher Unfall beim Ballspiel am Strand. Fehldiagnose im Krankenhaus, Operation, Nerven beschädigt; nun fehlte ihm das Gefühl im rechten Arm. Ein gefühlloser Arm kann keine Gewichte heben. Doch am Telefon, bei seinen täglichen Unterrichtsstunden in die ganze Welt, sprach der erbarmungslose, präzise Mike Mentzer, kanzelte die Schüler ab. Danach weinte er oft. Weil er nicht war, der er war. Bald lag Mike Mentzer häufiger im Torrance Memorial Hospital als auf der Streckbank. Eine Wirbelsäulenverletzung, so schmerzhaft, dass die Ärzte Morphium verschrieben; eine Lungenentzündung, die er sich im Krankenhaus einfing; plötzlich ein Blutpfropfen, der vom Bein zur Lunge wanderte; die verschriebenen blutverdünnenden Mittel verwässerten sein Blut so sehr, dass nun Blut überall aus seinem Körper lief. Er wollte Ray eine seiner Nieren schenken, die Blutgruppe stimmte, doch die Ärzte winkten ab: Wer selbst so krank ist, überlebt eine Nierentransplantation nicht. Mike zog von seinem Haus in Marina del Rey zu Ray in dessen Zweizimmerapartment. Dort litten sie zusammen. Doch Ray hielt den Niedergang des Bruders nicht aus. Er wachte bei ihm, wenn er im Krankenhaus war, bekam oft Angst, denn er selbst war so krank, da musste sein Bruder doch stark sein. Ohne ihn wüsste er nicht mehr weiter, sagte Ray oft. Nach einer jener durchwachten Nächte am Bett des Bruders erlitt Ray eine Panikattacke, fiel um und verpasste die Dialyse. Der Notarzt brachte ihn in die Notaufnahme, und da lagen sie nun, die Brüder, der eine auf der Intensivstation, der andere in der Ambulanz. Das Jahr 2000 hatte begonnen. Ahnte Mike Mentzer, dass er sterben würde? Jerry Brainum hebt heute noch immer die Eisenplatten in Gold`s Gym, täglich, unermüdlich, einer der Letzten, die dort übrig geblieben sind aus der Zeit von Mike und Ray Mentzer, die nun seit 13 Monaten tot sind. Das Gold`s Gym ist nicht mehr jener kleine Verschlag, in dem die Mentzers vor 25 Jahren begannen; heute liegt es am Hampton Drive, eine Fitnessbude für Sportwagenfahrer, fast schon im Bandengebiet, in einer zweigeschossigen Halle. "Das Mekka des Bodybuilding" steht über dem Eingang geschrieben, davor ein Parkplatz mit jener Art Autos, die die Amerikaner in Anspielung an die Aufschneiderei ihrer Besitzer "Penis Cars" nennen. Immer noch kommen die Profis hierher, zwängen ihre Muskelschwellungen durch das Drehkreuz, doch der Mythos bleibt draußen, eigentlich schon seit Joe Gold den Laden vor vielen Jahren verkauft und auf Drängen Schwarzeneggers das World Gym aufgemacht hat. In einer Art Aufenthaltsraum sitzt Brainum, ein Fernseher, ein paar Spinde, ein wackliger Tisch, es stinkt. Fast ist es, als hielte Brainum Audienz, zu jenem Thema, das seine Stimme beschleunigt. Brainum, der Steroid-Experte, ist monatelang der Todesursache nachgegangen, wollte weder das Gerede über einen natürlichen Tod glauben noch das über Selbstmord. Er spürte den Gerichtsmediziner Rogers auf und studierte die Autopsieberichte. Mike Mentzers Tod sei ein Unfall gewesen, steht darin, und zwei Ursachen hätten den Tod herbeigeführt. Getötet hat Mike Mentzer eine Atherosklerose, die Verkalkung der Herzarterien. Einen akuten Herzinfarkt stellte Rogers nicht fest, allerdings zwei unbemerkte in der Vergangenheit. Schon die Menge an Morphium in Mentzers Blut, Magen und Herz hätte genügt, ihn zu töten. Nur, wie kam das Morphium dorthin? Joanne Sharkey, Mentzers ehemalige Sekretärin und größte Verehrerin, die nach langwierigem Rechtsstreit nun die Mike Mentzer Company übernahm, sagt: versehentliche Überdosis. Arnold Schwarzenegger rief Greg Breceda an, einst Cop und Mikes bester Freund: Ob die Polizei etwas über Steroide gesagt hätte, wollte er wissen, während Joe Gold nur feststellte, Mike hätte doch immer die Selbstzerstörung in sich getragen. Brainum glaubt, dass Mentzer wohl eine Art Herzinfarkt erlitt, die Schmerzen nicht aushielt und deshalb zu viel von dem Morphium schluckte, das die Ärzte ihm wegen seiner Rückenverletzung verschrieben hatten. Ray Mentzer starb nicht nur 38 Stunden später und nicht nur in derselben Wohnung. Sein Autopsiebericht ist auch fast identisch mit Mikes, das ist das Unheim- liche: Ray starb an den genau gleichen Todesursachen, der Atherosklerose und dem Morphium. Rogers, der Gerichtsmediziner, ermittelt wegen Selbstmordes, ohne eindeutiges Ergebnis. Ein Unfall, hervorgerufen durch Drogeneinnahme, schreibt er schließlich. "Das mit Ray ist eine andere Geschichte", sagt Brainum. "Ich glaube, der hat sich umgebracht. Weil er den Tod seines Bruders nicht aushalten konnte. Genug Morphium hatte er ja." Der Autopsiebericht schließt diese Deutung nicht aus. Er beweist sie aber auch nicht. Kurz vor seinem Tod, als das Jahr 2001 anbrach, standen noch zwei Kapitel offen in Mike Mentzers Leben: Die Niederlage bei Mister Olympia 1980 gegen Schwarzenegger und ein Video, das seine Trainings-methode endlich auch in Bildern unsterblich machen sollte. Beide sollten sich schließen, wenige Wochen vor seinem Tod. "Für mich sieht das schon sehr nach einer Exit-Strategie aus", sagt John Balik, Chefredakteur von Ironman und bekannt mit Mentzer seit dessen frühesten Wettkämpfen. "Nach so vielen Jahren kommt alles in Ordnung, und nur Stunden danach stirbt er." Zuerst bekommt Mike Mentzer einen Anruf von Arnold Schwarzenegger: Ob er etwas für ihn tun könne, fragt ihn jener Mann, den Mike Mentzer zwanzig Jahre lang bezichtigt hatte, sein Leben zerstört zu haben. Sie sprachen zum ersten Mal seit jenem Moment in der Umkleidekabine in Sydney. Mentzer war tagelang bewegt von Schwarzeneggers Geste, berichten seine Freunde. Am 9. Juni letzten Jahres hatte Mike Mentzer nur noch eine Sache zu tun: Er packte die letzten verbliebenen Kräfte in seinen ehemaligen Herkuleskörper, schluckte Morphium gegen die Schmerzen, und drehte das Video, ein trauriges Zeugnis, wie Boyer Coe, sein ehemaliger Kumpel und Mitstreiter, findet. Mike Mentzer, 49 Jahre alt, sieht aus wie siebzig in dem Film, wo er seinen Probanden, den Deutschen Markus Reinhardt, die Zentner stemmen lässt. Mike zittert. Ray ist auch zu sehen, Mike hatte darauf bestanden. Doch die Brüder, Stunden vor ihrem Tod, spürten zum ersten Mal seit Jahren wieder Glück. "Das, andererseits, spricht wieder gegen den Selbstmord", sagt Chefredakteur Balik und sieht dabei so ratlos aus wie der alte Joe Gold, wenn er sich die Fußsohle unter seinen Lammfellpuschen kratzt. lg, texas [quote:c20225e2fc="eichi"]Er war schon Top zu seiner Zeit. Ich habe einmal für 4 Wochen nach seinem Heavy Duty trainiert. Ist schon ewig her aber mir haben danach alle Gelenke sehr stark geschmerzt und ich bin wieder auf Volumen zurück. Vielleicht lag es daran das ich nichts eingefahren habe und dadurch meine erholung zu kurz kam. An was ist der Gute den eigentlich noch gestorben?? :ratlos:[/quote:c20225e2fc]

IP: Logged

ZzouZ

Beiträge: 154
Aus: Freiburg
Registriert: 06.03.2004

15.07.2004 01:12     Profil von ZzouZ   ZzouZ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:ebc9eff1ac="peter_peter"]IMO das beste BBler Bild aller Zeiten!![/quote:ebc9eff1ac] Eins der besten ja.

IP: Logged

naturbursche

Beiträge: 186
Aus: Köln
Registriert: 25.05.2002

15.07.2004 20:45     Profil von naturbursche   naturbursche eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:0348909dd9="VanDamme@86"] Zum Beispiel gibt es ne Sportrevue Ausgabe,da wurde erwähnt ,dass Mike mentzer sogar nur ca 171/172 groß gewesen sein muss![/quote:0348909dd9] In einer Ausgabe der Flex wurde eine Größe von 1,73 m genannt.

IP: Logged

bersi

Beiträge: 837
Aus: Mainz
Registriert: 05.07.2003

15.07.2004 21:23     Profil von bersi   bersi eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:cdf4749823="texas"]Mike ist Inspiration, Mike ist Kult - hier ein interessanter Bericht aus der Süddeutschen Zeitung: Mike und Ray Mentzer lebten, um zu trainieren und trainierten, um zu leben. Dann starben sie, im Abstand von 38 Stunden. Er war ja einer von ihnen, sagte der alte Joe Gold noch, und die anderen beiden nickten. Schlimm, wenn einer der eigenen stirbt. Gold und die beiden anderen Männer sind zusammengekommen im Büro des World Gym, einer Fitnesshalle in ............[/quote:cdf4749823] Guter, ansprechender, trauriger, Text! Gruß, Bersi

IP: Logged

JanTheMan

Beiträge: 4873
Aus: Hamm
Registriert: 28.04.2003

15.07.2004 22:33     Profil von JanTheMan   JanTheMan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ein Wahnsinnstrizeps!

IP: Logged

GoRy

Beiträge: 497
Aus: Schwabenländle
Registriert: 03.01.2004

15.07.2004 22:45     Profil von GoRy   GoRy eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Nicht nur der Trizeps ... der ganze Mann war einfach Perfekt ! :ohmeister:

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

17.07.2004 18:40     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich finde allgeim,dass er einen sehr gut proportionierten körper hat,wobei die symmetrie auch nicht schlecht ist,und seine definition bei wettkämpfen der absolute hammer ist.Aber das wichtigste ist doch sein immenser beitrag zum effektiven und effizienten bodybuilding. Kennt einer von euch hier im forum vielleicht einen bodybuilder,so sei es ein pro oder ein amateur,der zurzeit nach dem heavy duty prinzip trainiert,aber keiner von den legenden,ich meine heutige Bodybuilder!!

IP: Logged

JanTheMan

Beiträge: 4873
Aus: Hamm
Registriert: 28.04.2003

17.07.2004 19:10     Profil von JanTheMan   JanTheMan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:28e4899dba="VanDamme@86"]ich finde allgeim,dass er einen sehr gut proportionierten körper hat,wobei die symmetrie auch nicht schlecht ist,und seine definition bei wettkämpfen der absolute hammer ist.Aber das wichtigste ist doch sein immenser beitrag zum effektiven und effizienten bodybuilding. Kennt einer von euch hier im forum vielleicht einen bodybuilder,so sei es ein pro oder ein amateur,der zurzeit nach dem heavy duty prinzip trainiert,aber keiner von den legenden,ich meine heutige Bodybuilder!![/quote:28e4899dba] THORUS! :rock: www.stephan-deininger.info

IP: Logged

Lord Phese™

Beiträge: 7498
Aus: Project "Get her" - I can and I will.
Registriert: 28.05.2003

17.07.2004 22:19     Profil von Lord Phese™   Lord Phese™ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@Jan: HIT ist nicht zwingend HD! Gx LP

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

18.07.2004 01:20     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ Lord Phese: Du hast Recht,denn Heavy Duty und HIT(Hoch-Intensitäts-Training) unterscheiden sich meines Wissens nach lediglich von der Intensität ,denn die is so glaube ich zumindestens bei HD(Heavy Duty höher)!!!

IP: Logged

Alexx

Beiträge: 1229
Aus:
Registriert: 19.05.2002

18.07.2004 09:45     Profil von Alexx   Alexx eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
mein lieblingsbild, mit Pornobrille, cooler gehts nimmer [img:d5868aaf49]http://mikementzer.altervista.org/mi33.jpg[/img:d5868aaf49]

IP: Logged

Hava

Beiträge: 201
Aus: Muscleville
Registriert: 18.03.2004

18.07.2004 11:48     Profil von Hava   Hava eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ein super Body. Schade, dass er gestorben ist. Von ihm hätte man noch viel lernen können. :kult:

IP: Logged

PompingIron

Beiträge: 196
Aus: Venice-Beach
Registriert: 15.05.2004

18.07.2004 16:47     Profil von PompingIron   PompingIron eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also auf dem bild von peter peter sieht man das mike krasse wachstumsstreifen an den armen und brust hatte (wurde ja versucht duch die schattierung zu kaschieren) seh ich zum ersten mal das auf einem foto auch so was zu sehen ist (von pros) also heißt das das die anderen atlethen geschminkt werden und das foto bearbeitet wird??? oder ??glaub nicht das die heutzutage diese nicht mehr haben ps also mr o hätte ich mike schon gegönnt und nautilus maschinen finde ich zwar nicht übel aber nur als anfänger hab 2 jahre(viel mit nautilus trainiert) dann mal ein jahr normales studio muss echt sagen mich hat immer so angekotzt 1die trainingsphilosophie in den studios das die trainer immer angelaufen sind und haben gemeint man würde falsch trainieren (denke die sehen lieber ein anderes kliente als leute die täglich trainieren) 2 man ist immer nur auf die eine übung festgelegt zB nur eine bizepsmaschine und eine flachbank) wie gesagt für den anfang fand ich es nicht schlecht aber den restlichen wirbel drummherumm versteh ich nicht so!!

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

28.07.2004 21:22     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
was meinst du mit wirbel,es ist doch wissenschaftlich bewiesen ,dass nautilus gegenüber hanteln im vorteil ist

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

23.08.2004 17:24     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Na Leute gibt es irgendwas Aktuelles zu berichten,wie sind eure Fortschritte ,oder habt ihr irgendetwas Verändert an euren Plänen würd mich mal interessieren! Ey Leute,die Maschine bei der Mike Mentzer zu sehen ist,ist so geil,die haut so auf den Latissimus rauf und auf den gesamten Rücken,es gibt noch 3 andere Maschinen,einmal Rudern,Überzüge und lat Ziehen,und diese Maschine mit Mike mentzer ist schon ziemlich perfekt!

IP: Logged

benner

Beiträge: 1022
Aus: zureich
Registriert: 08.08.2001

23.08.2004 17:29     Profil von benner   benner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
...immer noch einer der besten und geilsten bbler aller zeiten!!! :ohmeister: benner :kitty:

IP: Logged

TriStar

Beiträge: 786
Aus: Friedberg/Hessen
Registriert: 29.09.2003

24.08.2004 01:07     Profil von TriStar   TriStar eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Amen. Krasses Leben. Und ich heule seit Wochen wegen meiner Ex. TriStar

IP: Logged

StefanB

Beiträge: 629
Aus:
Registriert: 02.09.2002

24.08.2004 01:44     Profil von StefanB   StefanB eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:a5475dd902]Du hast Recht,denn Heavy Duty und HIT(Hoch-Intensitäts-Training) unterscheiden sich meines Wissens nach lediglich von der Intensität ,denn die is so glaube ich zumindestens bei HD(Heavy Duty höher)!!![/quote:a5475dd902] Du verwechselst da was, HD ist HIT. Wenn man von HIT redet, meint man ein Training mit sehr hoher Intensität, dabei ist nicht definiert wie hoch diese ist und welche Techniken zum erreichen dieser Intensität eingesetzt werden.

IP: Logged

HomerS.

Beiträge: 3701
Aus: ich besser mich versprochen
Registriert: 25.03.2004

24.08.2004 08:30     Profil von HomerS.   HomerS. eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Na ja HIT ist eben allgemeines hochinternsitäst Training bei HD sind noch andere Trainingansätze miteinbezogen. (Vorermüdung usw.) MFg HOmi

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

24.08.2004 21:23     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@Stefanb Ich galube nicht ,dass ich was verwechsle ,hat nämlich Mike mentzer bzw j.Little selbst gesagt,und die haben den bzw die Begriffe definiert!

IP: Logged

Lord Phese™

Beiträge: 7498
Aus: Project "Get her" - I can and I will.
Registriert: 28.05.2003

25.08.2004 00:04     Profil von Lord Phese™   Lord Phese™ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
HD ist HIT, aber umgekehr nicht zwingend, wie schon erwähnt. HIT ist hochintensives Training und HD ist hochintensives Training mit maximaler (angestrebter) Be- bzw. Überlastung. So da habt ihrs. :) Gx LP

IP: Logged

peter_peter

Beiträge: 1795
Aus:
Registriert: 09.03.2002

25.08.2004 01:53     Profil von peter_peter   peter_peter eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
mensch lasst uns in einem thread über mike doch nicht über HD und HIT streiten! er dreht sich grad im grabe um. wo ist das foto aus dem ersten beitrag her? gibs das in größerer auflösung? das brauch ich als hintergrundbild!!

IP: Logged

Tarek's friend

Beiträge: 245
Aus: Durham (England)
Registriert: 02.05.2004

25.08.2004 15:13     Profil von Tarek's friend   Tarek's friend eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich glaube, dieses Bild war noch nicht dabei.

IP: Logged

Naked Cowboy

Beiträge: 1645
Aus: Schizophrenien
Registriert: 03.06.2002

25.08.2004 17:15     Profil von Naked Cowboy   Naked Cowboy eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Das ist aber Ray... oder?

IP: Logged

Tarek's friend

Beiträge: 245
Aus: Durham (England)
Registriert: 02.05.2004

25.08.2004 18:06     Profil von Tarek's friend   Tarek's friend eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Nein, Mike!

IP: Logged

asani

Beiträge: 658
Aus:
Registriert: 10.07.2001

25.08.2004 19:37     Profil von asani   asani eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
danke tarek, das bild kannte nich noch nicht!

IP: Logged

Tarek's friend

Beiträge: 245
Aus: Durham (England)
Registriert: 02.05.2004

26.08.2004 09:04     Profil von Tarek's friend   Tarek's friend eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Noch ein seltenes Bild - mit waaahnsinnigen Einschnitten im Oberschenkel.

IP: Logged

Palindrom

Beiträge: 19
Aus:
Registriert: 14.04.2003

26.08.2004 09:37     Profil von Palindrom   Palindrom eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Mike Mentzer war ziemlich sauer als Arnie 1980 plötzlich beim Mr.Olympia aus seinem Spint kam das war jetzt nicht so ein normaler Arbeiterspintsondern ein Sperzailspint extra für Bodybuilder die kann man bei weider bestellen

IP: Logged

naturbursche

Beiträge: 186
Aus: Köln
Registriert: 25.05.2002

26.08.2004 15:04     Profil von naturbursche   naturbursche eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:938c2ded0b="Palindrom"]Mike Mentzer war ziemlich sauer, als Arnie 1980 plötzlich beim Mr.Olympia aus seinem Spint kam ![/quote:938c2ded0b] Ich wäre allerdings auch ziemlich sauer, wenn jemand in meinen Schrank klettern würde.... :dreh:

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

04.09.2004 11:39     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ey Man Leute ich bin sooo froh,habe nämlich vor 3 Tagen Heavy Duty II:Mind and Body,Muscles in Minutes,High Intensity Training the Mike Mentzer Way und Mike Mentzer at the beach and the Muscle Rocks (DVD)! Jetzte werden erstmal die Books durchgelesen!

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

11.09.2004 18:45     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Na Leute,wo bleiben denn eure Beiträge über unseren Mike Mentzer? Ich habe mir vor 2 Tagen die neue SportRevue (10/04) geholt,is ein geiler kurzer Bericht drinne über seine 7 Haupprinzipien drinne,kenn ich zwar schon,is mal aber anders es mal auf deutsch zu lesen! Natürlich sind diese Prinzipien auch allgemein übertragbar auf Sport,er will es aber speziell für Heavy Duty ansprechen!!!

IP: Logged

Frank2

Beiträge: 259
Aus: Tankstelle
Registriert: 27.09.2003

11.09.2004 23:10     Profil von Frank2   Frank2 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hab versch. Zeitungsbeträge / Interviews mit ihm gelesen . Glaub der hatte irgendwelche Komplexe.. jedenfalls kam er mir sehr Schlaumeierhaft daher....hatte sich auch viel über seine Platzierungen geärgert usw.... Habt Ihr ähnliches gelesen ?

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

12.09.2004 18:39     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich würde nicht "Komplexe" sagen,ich würde sagen er wollte Gerechtigkeit oder Genugtuung. Sag mal was würdest du denn machen wenn du im Jahre 1979 1. in der Schwergewichtsklasse,bzw 2. Overall Champion wirst. Ein Jahr später hatte er nochmal zugelegt(ca 5 Kilo) und zusätzlich seine ihm schon seit Jahren plagende Speckschicht unterhalb seines Bauchnabels wegbekommen.1979 haben fast dieselben Personen teilgenommen wie 1980.1979 hiess es er sei phänomenal,1980 hatte er ,eigenen Aussagen zufolge eine deutlich bessere Form als 79'.Und sag mir bitte was ist daran ein "komplexes" Verhalten,wenn du vom 1. auf den 5. Paltz rutscht,nur weil ein gewisser Herr Arnold, in seiner wohl mit Abstand schlechtesten Form und grottigem und unkoordinierten Posing auf den 1.Platz platziert wird,obwohl er besser war als je zuvor,und die anderen nicht ein bisschen bessert aussahen.Dort setzt das Phänomen des "Bekanntheitsgrades" ein und verschafft einem etwas scheinbar unmögliches,aber naja that's History!!!! Ich denke keineswegs dass er ein "klugscheisser" war,er hate nur das konventionelle und unlogische Gelabber von den selbsternannten Profis satt,die behauptetetn alles über Bodybuilding zu wissen,dabei wussten sie,abgesehen von anständiger Nahrung gar nichts,er wollte der Welt einen besseren Weg zeigen,doch glaubte ihm keiner,wie es schon Galileo Galilei widerfahren war,und er im Endeffekt der Einzige war,der Recht hatte.Langsam schwappen viele ,vielleicht sogar zu viele zum Heavy Duty bzw.HIT, sogar Profis ,die über mehrere Jahrzehnte Volumenfreaks waren,nur einer,der wird sich seinen Fehler nie eingestehen,nämlcih Joe Weider,denn sonst müsste man die Flex und zum Teil Muscle and Fitness und deren Produktion abbrechen,ich finde wir sollten so einer Ausnahmeerscheinung wie Mike Mentzer,der uns so etwas rationelles und unwidersprüchliches hinterlassen hat,danken.Selbst wenn man ihn nicht mag,wie so viele tun,weil sie ihn,wie du auch,klugscheisserisch finden oder was auch immer,aber selbst wenn man ihn nicht mag,muss man ehrlich zugeben,dass er wirklich der Einzige ist,der was wirlich wertvolles für den Sport getan hat,und dem eigene Werte wichtiger waren als ein Olympia Sieg.

IP: Logged

naturbursche

Beiträge: 186
Aus: Köln
Registriert: 25.05.2002

12.09.2004 21:27     Profil von naturbursche   naturbursche eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:df6c465239="Frank2"] Glaub der hatte irgendwelche Komplexe.. jedenfalls kam er mir sehr Schlaumeierhaft daher....[/quote:df6c465239] MM ist eine der interessantesten Persönlichkeiten im BB, sicher die tragischste. Er war ein hochintelligenter Mann, der neben seinem Studium auch noch den Ehrgeiz hatte, der muskulöstste der Welt zu werden. Der den Mut und die Fähigkeiten hatte, eigene Ideen zu entwickeln und es gewagt hat, den BB-Gott persönlich herauszufordern. MM hat einen sehr hohen Preis bezahlt, da er seine Gesundheit, sein Privatleben und auch seine Psyche für sein Ziel geopfert hat. Deshalb kann man an seine Person keine normalen Maßstäbe anlegen. Mit seinem Tod ist er sicherlich ein Mythos geworden. Jetzt könnte man fast sagen: Amen.

IP: Logged

Pecto

Beiträge: 5796
Aus:
Registriert: 23.02.2004

12.09.2004 22:46     Profil von Pecto   Pecto eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@naturbursche [b:d52212b9cd]Amen[/b:d52212b9cd] ;) Hast die Sache auf den Punkt gebracht und bist mit Deiner Aussage komplett oberhalb der Gürtellinie geblieben!! :daumen:

IP: Logged

Grammostola

Beiträge: 773
Aus: Heidelberg
Registriert: 02.02.2004

13.09.2004 00:50     Profil von Grammostola   Grammostola eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Tragischer geht es wirklich nichtmehr. Amen.

IP: Logged

Österreicher

Beiträge: 249
Aus: Österreich
Registriert: 02.03.2003

13.09.2004 14:38     Profil von Österreicher   Österreicher eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:df1467ee24="VanDamme@86"]Ich würde nicht "Komplexe" sagen,ich würde sagen er wollte Gerechtigkeit oder Genugtuung. Sag mal was würdest du denn machen wenn du im Jahre 1979 1. in der Schwergewichtsklasse,bzw 2. Overall Champion wirst. Ein Jahr später hatte er nochmal zugelegt(ca 5 Kilo) und zusätzlich seine ihm schon seit Jahren plagende Speckschicht unterhalb seines Bauchnabels wegbekommen.1979 haben fast dieselben Personen teilgenommen wie 1980.1979 hiess es er sei phänomenal,1980 hatte er ,eigenen Aussagen zufolge eine deutlich bessere Form als 79'.Und sag mir bitte was ist daran ein "komplexes" Verhalten,wenn du vom 1. auf den 5. Paltz rutscht,nur weil ein gewisser Herr Arnold, in seiner wohl mit Abstand schlechtesten Form und grottigem und unkoordinierten Posing auf den 1.Platz platziert wird,obwohl er besser war als je zuvor,und die anderen nicht ein bisschen bessert aussahen.Dort setzt das Phänomen des "Bekanntheitsgrades" ein und verschafft einem etwas scheinbar unmögliches,aber naja that's History!!!! Ich denke keineswegs dass er ein "---pieeep---" war,er hate nur das konventionelle und unlogische Gelabber von den selbsternannten Profis satt,die behauptetetn alles über Bodybuilding zu wissen,dabei wussten sie,abgesehen von anständiger Nahrung gar nichts,er wollte der Welt einen besseren Weg zeigen,doch glaubte ihm keiner,wie es schon Galileo Galilei widerfahren war,und er im Endeffekt der Einzige war,der Recht hatte.Langsam schwappen viele ,vielleicht sogar zu viele zum Heavy Duty bzw.HIT, sogar Profis ,die über mehrere Jahrzehnte Volumenfreaks waren,nur einer,der wird sich seinen Fehler nie eingestehen,nämlcih Joe Weider,denn sonst müsste man die Flex und zum Teil Muscle and Fitness und deren Produktion abbrechen,ich finde wir sollten so einer Ausnahmeerscheinung wie Mike Mentzer,der uns so etwas rationelles und unwidersprüchliches hinterlassen hat,danken.Selbst wenn man ihn nicht mag,wie so viele tun,weil sie ihn,wie du auch,---pieeep--- finden oder was auch immer,aber selbst wenn man ihn nicht mag,muss man ehrlich zugeben,dass er wirklich der Einzige ist,der was wirlich wertvolles für den Sport getan hat,und dem eigene Werte wichtiger waren als ein Olympia Sieg.[/quote:df1467ee24] Ich hab Respekt vor Mike Mentzer, ich finde seinen Körper klasse und ich möchte auch keinen Streit in seinem Thread anfangen, aber Arnolds Training war 100000 mal besser und logischer als das Training welches Mentzer gepredigt (er hat laut vielen Quellen ja nicht danach trainiert) hat! Bitte behaupte nicht so Sachen wie, dass Arni und Konsorten keine Ahnung hatten und Mike der alles wissende Übermensch war der nur überall betrogen wurde und in allen was er sagte recht hatte, ist. Ich finde auch, dass er mit das schlechteste war, was dem Sport passieren konnte! Ich will mit meinem Beitrag keine Volumen vs. HIT oder keine Arni vs. Mentzer Diskussion entfachen! Ich finde nur, dass fast alles was du oben geschrieben hast falsch ist. Ist nur meine Meinung-du hast ja deine oben schon geschrieben!

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

14.09.2004 17:26     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ Österreicher: Ich habe mal ne Frage was war an Arnolds Training so " 100000" mal besser an Mentzer und was noch viel absurder ist,und was du behauptest "logischer"? Bitte nenn mir mal einen Aspekt der Logisch nur einen. Ich nenne dir einen. "ich stehe um 8:00 auf ,renne 1 Stunde,frühstücke erstmal dann gehe ich um 11:30 ins Gold's Gym.Dann traininere ich mal erst 2 Stunden mit meinen Freunden,wie Franco Colombo usw.Um 14:00 bin ich fertig und gehe dann zur Uni,weil ich ja mein Wirtschaftsstudium ,oder was auch immer erfolgreich absolvieren will.Danach um ca 17:30 gehe ich an den Starnd und sonne mich 2 Stunden und gehe dann erstaml essen.Später gehe ich für 45 min schlafen.Um ca 22:00 gehe ich erneut ins Studio und trainiere,und das mache ich jeden Tag,da ich denke wenn ich 4 Stunden am Tag trainiere und mir Sonnatag [u:f716702953]einen[/u:f716702953]Tag Regeneration gönne,reicht das schon (ja klar,wer es glaubt ...)Und warum trainiere ich 4 Stunden am Tag,hmmm,weil mehr besser ist,so wie in der Wirtschaft,ja genau so muss es sein. Tja so war der Arnold in ungefähr und sag mir was ist an seinem Training logisch. Und ausserdem is das damals von Mike Mentzer eingeführte Heavy Duty noch heute der gültige Standart an dem sich die Sportwissenschaftler orientieren,also kann es nicht sooooo schlecht sein,da es zumal in keinster Weise widersprüchlich ist.Zusätzlich kann ich noch sagen ,dass er wirklich was für den Sport getan hat,wenn nicht er wer dann,denn er hat seine einigen Prinzipien,die er aus der Wissenschaft bezog an sich selbst und seinem Training angewandt und hat sie erst dann veröffentlicht!Du oder viele andere mögen Arnold mögen ,bestimmt auch seine Trainingsart,doch Arnold hat während seiner Karriere kaum ein Leben ausserhalb des Studios gehabt,wohingegen Mike Mentzer sehr wohl eines hatte,da er sich literarisch,wissenschaftlich,charakterlich und noch bestimmt in vielen anderen Punkten weiterbildete,wozu Arnold gar nicht imsatande gewesen sein könnte,wegen Zeitmangel!Er ist wirklich der EINZIGE Virtuose des Sports,der nicht nur was im Kopf,sondern auch was zu zeigen hatte,was nur die wenigsten vorzuweisen hatten,er war das lebende Beispiel für seine noch heutige und auch einizig gültige Theorie.Auch wenn ihr es nicht akzeptieren wollt oder könnt,das is ja euer Problem wenn ihr nicht mit der Realität klar kommt,ich habe damals auch Arnold gemocht jetzt noch immer,aber das was er die ganzen Jahre über gemacht hat(bei weider) war doch nur um Geld zu machen und nicht um berühmt oder der beste Bodybuilder zu werden,vielleicht anfangs,doch die Starallüren verändern Menschen,wogegen Mike Mentzer immer auf dem Boden blieb,und auch ein Mensch mit all seinen Werten,die ihm auch wirklich wichtig waren blieb,bis zum "bitteren" Ende.Sag mir was würdest du machen,wenn du Pro Bodybuilder bist und dir eine bessere Platzierung gebührt aber sie dir nicht annerkannt wird(deine Leistung,die in diesem Fall immens war) ,du würdest bestimmt sagen,ach nächstes Jahr wirds besser,aber er wusste ganz genau ,dass er nie ne reele Chance hatte,weil dort anscheinend korrupt gehandelt wurde,und er tritt deshalb ab bzw aus. Und ich finde ,dass zeigt wahre Staärke und Größe ,ein Mann ,der sich auf etwas 10-15 jahre hinarbeitet und dann die beste Chance hat und diese resigniert,weil er ganz genau wusste,wenn es das ist,wie gewertet wird,und es das war was er sich sooo lange wünschte,nämlich den besten Titel,dann war es nicht das Richtige,denn er wusste Bodybuilding wird für immer in ihm weiterleben ob er nun gewinnt oder nicht,er ist bei seinen Wurzeln geblieben,nicht wie Arnold.!!!!!

IP: Logged

Österreicher

Beiträge: 249
Aus: Österreich
Registriert: 02.03.2003

14.09.2004 19:25     Profil von Österreicher   Österreicher eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Was an seinem Training logischer und besser war? MV bringt für den Muskelaufbau so gut wie nichts. Mentzer predigte absolutes MV und trainierte vielleicht auch damit. Falls du jetzt meinst, dass Arni auch MV gepredigt hat, hast du recht, aber wenn du dir zB Pumping Iron ansiehst wirst du sehen, dass er zumindest da nicht bis zum MV trainiert hat, sondern schon viel früher aufgehört hat. Mentzer meint, dass ein Muskel mindestens 7 Tage zur Regeneration braucht. Nach wissenschafftlichen Kentnissen weiss man, dass das absoluter Quatsch ist und du den Muskel mehrmals die Woche trainieren kannst/sollst. Arni hat ja bekanntlich jeden Muskel öfter trainiert... Für den Muskelaufbau gilt: je mehr, desto mehr Wachstum. Du schreibst, dass Arni 6 mal die Woche morgens/abends trainiert hat. Ich weiss nicht, was daran so falsch bzw. unlogisch sein sollte? Es gibt sehr viele Naturals, die zB nach HST jeden Tag 2 mal trainieren. Im Gewichtheben ist das ja auch nicht gerade selten. Dazu kommt noch, dass Arni auch eine super Genetik und "Supplements" zur Unterstützung hatte... Heavy Duty ist der gültige Standart, an dem die Sportwissenschaft orientiert? Ähhm, ich denke nicht. Laut Sportwissenschaftlicher Sicht ist Heavy Duty nämlich ziemlicher ähhm Mist. Alles was Mentzer gepredigt hatte ist einfach philosophisch hergeleiteter Mist. Nix mit Wissenschaftlich! Zu dem Thema Freizeit von Arni: Sein damaliges Leben hat er sich selbst ausgesucht und anscheinend hat es ihm nicht geschadet! Man hört auch oft, dass Mentzer mit allem was er sage vollommen übertrieb, ob es nun Training war oder seine Supplementliste usw. Also auf die Story vom gemeinen, geldgierigen Arni der dem armen, unschuldigen und vollommen auf den Boden gebliebenen Mike seine Karriere zerstört hat, würde ich auch nicht soo viel Glauben schenken. Nur meine Meinung. PS: Falls du meinst, dass wir den Thread damit zerstören, schreib mir einfach ne PM.

IP: Logged

Starzan

Beiträge: 761
Aus: Ludwigsburg
Registriert: 20.05.2003

14.09.2004 19:37     Profil von Starzan   Starzan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[img:7f651f8ae5]http://www.bbszene.de/board/files/35404_1094290748.jpg[/img:7f651f8ae5] VanDamme@86, zeige mir bitte, wie und in welcher Form Mike hier besser aussah als Arnold. Dass Arnold in seiner schlechtesten und Mike in seiner besten Form antraten heißt rein gar nichts. Ich kann mich ja mal in meiner besten Form neben Ronnie Coleman in seiner O '02 Verfassung stellen und mich beschweren wenn ich verliere. Über die Trainingsprinzipien kann ich mich leider nicht streiten, weil ich hier einfach nicht so bewandert bin. Zu behaupten, dass Schwarzenegger nicht seinen Wurzeln (dem Bodybuilding) treu geblieben ist, finde ich allerdings eine Frechheit. Es gibt die ASC, er schreibt für die FLEX (ok, in meinen Augen nicht unbedingt etwas, mit dem man sich übergroß rühmen kann aber dennoch), desweiteren hat sich der Begriff Arnold-Drücken/Pressen etabliert. Woher weißt du, was Arnold während seiner aktiven Zeit so getrieben hat? Ich habe von Abendschule, teilweise einem Maurerjob und vielen Parties und ausladenen Liebesorgien gelesen. Klar, kann man alles bestreiten, kann man bei Mentzer auch. Eines aber kann man nicht abstreiten: Arnold hat bereits 69/70 seinen ersten Film gedreht. So viel zum Thema "Leben außerhalb des Gyms". Was hältst du eigentlich davon, dass Mike mal gesagt hat, das Training ohne Stoff nicht durchgehalten zu haben?

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

15.09.2004 21:57     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich weiß jetzt nicht genau worauf du hinauswillst,aber am Rande, Arnold hat doch auch die verschiedensten Anabolika Arten konsumiert,damals war das ganz normal,erst später kam dieses Thema in Verruf.Weißt du was Mike Mentzer mal gesagt hat,er sagte mal in einem Interview,dass er sich bewusst dafür entschied Anabolika zu nehmen.Warum,wirst du wohl sagen?Und zwar sagte er,er sehe keinen Grund ,so eine Substanz nicht zu konsumieren,wenn sie ihm in seiner Erreichung seiner Ziele hilft bzw unterstützt.Außerdem wog er die Aufwand /Nutzen Faktoren gegeneinander aus,und kam zum Entschluss es bewusst zu konsumieren und es auch nicht zu verheimlichen.Ausserdem fügte er hinzu,was ich in diesem Falle von ihm gut argumentiert fand,mich aber leider nicht mehr ganz daran erinnern kann,er sagte er sehe keinen Grund,nur weil ihm irgendjemand den Konsum,per Getetz nicht erlaubt,nicht zu stoffen,er ist ja schliesslich kein Leibeigener,der irgendjemanden unterworfen ist ,er sei ein rational denkendener Mensch,der sich,wogegen man das nicht von vielen behaupten kann(dazu zähle ich nunmal Arnold,da der nämlich mal sagte,dass er,das war ca 1974 noch in 50 Jahren sportlicher und besser aussehe als Mitte 20 jährige.Das war zur Zeit wo er zum Bestgebautesten Mensch der Welt gekürt wurde,ich meine nicht den Olympia).Und er war sich dieser Konsequenzen,von denen viele behaupten,sie seien ausschlaggebend für seinen frühen Tod gewesen,bewusst.Ich weiß nicht vielleicht war dieses Sache mitverantwortlich,aber nicht ausschlaggebend,denn viele,wie schon sein Vater starben im recht frühen Alter,was ich eher als Hauptaugenmerk ansehen würde.Ich möchte hier keinen Streit oder dergleichen entfachen,vielleicht bin ich auch etwas zu gutgläubig,mag ja sein,aber ich denke schon das er ,auch wenn ich mich erneut wiederholen mag,ein ausschlaggebender Faktor für den imensen Anstieg der Weiterentwicklung des Bodybuilding ist. Wnn ich deine anfängliche Frage mit dem Stoff aufgreifen darf,würde ich sagen,es ist gut möglich das er das gesagt hat,aber du musst es auch so sehen,dass viele Menschen ,um jemandem möglichst (imagemäßig) schaden zu können,einiges ( wie in diesem Fall[u:60dc4704ec]vielleicht[/u:60dc4704ec] sein Zitat umgeändert haben,)aber naja alles recht hypotethtisch. Aber abgesehen davon selbst wenn er das gesagt haben sollte,kann ich ihn sehr gut verstehen,denn dieses HD Training verlangt sehr viel Motivation von einem ab,und ausserdem sind die Schmerzen dermaßen hoch,das man um sein Leben schreien muss,deshalb denke ich war das Anabolika nicht primär dafür um Masse zu bekommen(wie bei vielen Teenies heute um dann für einen Monat damit zu pralen) sondern eher um diese Schmerzbarriere zu durchbrechen,genauso wie es die Sprinter machen,um höhere Leistungen zu bringen.Ich denke viele andere Pros haben Anabolika in welcher Form auch immer eher mit eienem Placebo Effekt genommen,wie heute ältere Menschen,ihre ganzen Vitamine und so nehmen. Naja selbst wenn man mit dem Volumentraining z.B 6mal die Woche 2 mal am Tag geht,also ca nehmen wir mal an 12 h in der Woche also ca 50 h im Monat,und man aber bei HD sagen wir mal um es hochzuspielen 3 mal die Woche für je 1 Stunde,also im Monat ca 15 h,und man damit die gleichen oder bessere Erfolge erzielt,dann ergibt sich doch aus der Aufwand / Nutzen Rechnung,dass HD erfolgreicher und vor allem effizienter ist,oder will mir da nur ein einziger hier im Forum widersprechen,ich weiß und bin bin mir dessen wohl bewusst ,dass wir alle Menschen denken dass mehr mehr ist,aber aufs Bodybuilding ist es mit Sicherheit nicht der Königsweg,um es legere auszudrücken,sondern ein Trugschluss(soetwas nent man context switching).Weil wie wir alle wissen ist Training das primäre,ohne welches die Nahrung nicht in Muskeln umgewandelt werden würde,das sekundäre ist Regeneration und Nahrung,welche um ein Dickenwachstum,welches möglicherweise bei Training stimuliert wurde( und was als Voraussetzung gilt),in Form von Mikromolekülen das Mikrotrauma zu schliessen.Wenn somit 2 Faktoren(Training,Nahrung) da sind,wird es zwangsläufig nicht zum möglichst hohen Ausschöpfen des Potentials führen,ich sag nicht dass es nichts bringe,sondern das man das auf diese Weise nicht über Jahrzehnte hinweg betreiben kann,mit immer progressiven Erfolgen,das ist alles.Also bitte nicht missverstehen,auch wenn es nicht so rüberkommt.Und wieso unnötig Zeit verschwenden,wenn man noch nicht völlig regeneriert ist,und das Wachstum noch nicht stattfand,dann ist das Training,womit man diesen Prozess unterbricht kontraproduktiv,ist doch logisch,da unsere limitierten Köperreserven immer weiter in den Keller sacken,und sie irgendwann zum erliegen kommen und dann gar nichts möglich ist,naja ich kann nur sagen Jedem das Seine,wenn es eure Überzeugung ist im Fitnessstudio so viel Zeit zu verbringen,als wäre es euer 2. zu Hause,dann bitte,aber ich bin von HD völlig überzeugt,das es sich wie gesagt in keinster Weise widerspricht,wenn ihr HD als nicht produktiv oder sonstwas anseht,dann durch leuchtet doch erstaml alle Facetten auch auf biologischer Ebene,nicht nur an optischer,dann müsste es bestimmt einigen mehr dämmern,das das was zumindest sicher ist,der logischere Weg ist,vielleicht nicht für jederman der bessere(das akzeptiere ich ja auch)!!!

IP: Logged

Sj

Beiträge: 682
Aus: Koblenz
Registriert: 22.10.2003

15.09.2004 22:18     Profil von Sj   Sj eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Selten so gelacht....

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

15.09.2004 22:35     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich akzeptiere auch ,dass man ihn vielleicht nicht mag,aber man sollte zumindest seine ihm gelungene Art eines Trainingsprinzips hoch anerkennen ,denn er hat sich,was sich die wenigsten machten,Gedanken über das effiziente Training gemacht,und dieser Eifer,der sich dann auch bei ihm in Form eines besseren Körpers und bei 1000 Klienten wiederspiegelte,ist doch wirklich der Beweis für seine Effektivität,und er war kein Oppotunist wie andere.Viele Bodybuilder trainierten später auch wenn viele nur in abgewandelter Form danach,die größten die es jemals gab,z.b Sergio Oliva,Casey Viator,Ray Mentzer,Lee Labrada,Dorian Yates,Aaron Baker ,Boye Coe zum Teil auch Lou Ferrigno. Mike Mentzer sagte ,dass es der beste Weg sei,um in kürzester Zeit das Beste aus seinem genetisch vorprogrammierten Potential auszuschöpfen,in Form von Kraft,die durch kausale Prozesse letztendlich in Masse und demnach in Muskeln münde,jetzt ,mögen einige wieder sagen,dass ich alles glaube was er sage,und da sage ich auch ja,weil ich alle Facetten dieses Training verstehe und diese auch in der Praxis anwende,zumindest jene die er niederschrieb.Man kann sich ja seine eigene Meinung bilden,doch wenn man auch das ausschlaggebende Fachwissen hat,dann kann man nach Fakten urteilen,was objektiv und meist Masseübergreifend ist,wenn nicht kann man dennoch empirische Untersuchungen durchführen,wie er es tat. Und ich urteile nur nach Fakten,und nicht danach wie jemand aussieht. Genauso wie wenn viele sagen,jeder braucht einen anderen Reiz,jeder muss es für sich herausfinden,das ist Blödsinn,da wir Menschen von der Anatomie alle gleich sind,das wirklich einzige,was uns voneinander unterscheidet ist der Stoffwechsel(auch die Genetik,ist ja aber klar). Also wenn jeder die gleiche Anatomie hat,kann man dies auch zu einem Trainingsprinzip formulieren,es mag auch stimmen dass mehrere Wege nach Rom führen,aber es gibt immer einen optimalen Weg,und das ist der HD Ansatz(im Bodybuilding),warum nur einen,.......weil es in jedem Bereich,sei es Mathematik,Biologie oder was auch immer nur eine gültige Theorie gibt,man kann auch nicht sagen 2 plus 2 gleich 5,wenn das so wäre müsste man die ganze Mathematik über Bord werfen.Warum gibt es nur eine Theorie,wohlbemerkt eine gültige Theorie? Weil es nur eine einzige Realität gibt.Und somit widerspricht sich alles andere was man versucht darüber zu sagen,oder wie man urteilen will.Ich kann mir das nur so erklären,dass viele Menschen lieber konventionell bleiben,oder auch gar keinen Bock haben nach was besserem zu suchen.Denn ein rational denkender Mensch sucht sich automatisch(instinktiv) den bequemsten und am wenig umständlisten Weg aus,man möchte wenig investieren aber viel erhalten,in diesem Fall investiert man auf jeden Fall weniger Zeit aber erhält die gleichen oder bessere Ergebnisse. Also Leute denkt mal darüber nach was ich gepostet habe,und sagt mir mal was ssssoooo widersprüchlich ist !!!! Bin gespannt.

IP: Logged

Österreicher

Beiträge: 249
Aus: Österreich
Registriert: 02.03.2003

16.09.2004 12:28     Profil von Österreicher   Österreicher eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
eingentlich wollt ich nicht damit anfangen. Wenn du wissen willst, wie Muskelwachstum entsteht und warum HD so unlogisch ist und was das beste System ist Masse aufzubauen nach neuesten wissenschaftlichen Erkentnissen ist, dann lies dir die HST Zusammenfassung von Komplement durch! Arni hat zwar nicht nach HST trainiert, aber er hatte ein hohes Volumen und eine hohe Frequenz-2 wichtige Faktoren für den Muskelaufbau. Mentzer hatte keines von beiden... Also was ist nun LOGISCHER? Und wegen der Zeitsache: HD nimmt viel weniger Zeit in Anspruch als Volumen, aber Volumen oder HST ist auch ungleich effektiver... Also wenn man die Zeit hat: warum nicht den besseren Weg nehmen?

IP: Logged

Ro-mann

Beiträge: 178
Aus: Baden
Registriert: 24.07.2004

16.09.2004 13:19     Profil von Ro-mann   Ro-mann eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:8c73b9623c="Österreicher"]Für den Muskelaufbau gilt: je mehr, desto mehr Wachstum. [/quote:8c73b9623c] Lol!!!!!! also, mit dieser aussage hast du dich schon disquailifiziert! :vogel: :auslach:

IP: Logged

Österreicher

Beiträge: 249
Aus: Österreich
Registriert: 02.03.2003

16.09.2004 14:02     Profil von Österreicher   Österreicher eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
unter deinem Nick steht: Heavy Duty Keine Überraschung für mich, dass du damit nicht einverstanden bist. Klär mich bitte auf: Ist für das Muskelwachstum am besten für jeden Muskel nur einen Satz einmal die Woche bis zum absoluten MV zu machen? Wenn du dem auch nur im entferntesten zustimmst solltest du dich besser erst vorher informieren bevor du solche sinnvollen und kompetenten Kommentare loslässt!

IP: Logged

Ro-mann

Beiträge: 178
Aus: Baden
Registriert: 24.07.2004

16.09.2004 14:29     Profil von Ro-mann   Ro-mann eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ja, da steht heavy duty, aber ich befolge dieses ein-satz prinzip eigentlich nicht. mir geht es mehr um die intensität: intensitätstechniken wie teilwiederholungen, positives und negatives muskelversagen, intensivwiederholungen. pro übung können es dann aber auch 3-4 sätze sein, da man sich erst auf die übung und das gewicht einstellen muß. mike mentzer ist sicher ein streitbarer und extremer typ und vieles was er gesagt hat ist ein wenig fraglich. aber daß er ein grundsätzliches system geschaffen hat, welches heute von den meisten bodybuildern verwendet wird (weg vom volumentraining, hin zum intensivitätstraining), dafür sollte man ihm :respekt: zollen! zu deiner aussage: "Für den Muskelaufbau gilt: je mehr, desto mehr Wachstum." das ist doch absoluter schwachsinn! das heißt also, wenn ich täglich 8 std. und 7x die woche trainiere, dann hab ich mehr muskelwachstum , als wenn jeden muskel einmal die woche trainiere? muskeln wachsen während der regenerationsphase! das ist heute allgemeinwissen! :) ;)

IP: Logged

Pecto

Beiträge: 5796
Aus:
Registriert: 23.02.2004

16.09.2004 14:41     Profil von Pecto   Pecto eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Könntet ihr eure Glaubenskriege bitte woanders ausfechten, notfalls per pm oder aufm Sportplatz und hier einfach weiter tolle Bilder posten!?

IP: Logged

Ro-mann

Beiträge: 178
Aus: Baden
Registriert: 24.07.2004

16.09.2004 14:56     Profil von Ro-mann   Ro-mann eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
aber klar! wollte mich da sowieso raushalten, nur dieses eine zitat vom österreicher war halt einfach zu arg, da konnt ich mich nicht zurückhalten! :zunge: :bierle: also, bitte hier noch ein bild vom meister! :) ;) [img:677c035e3a]http://clay_b862.tripod.com/Mentzer/Mike1540.jpg[/img:677c035e3a]

IP: Logged

Österreicher

Beiträge: 249
Aus: Österreich
Registriert: 02.03.2003

16.09.2004 15:16     Profil von Österreicher   Österreicher eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
alle klar, pecto, aber wenn jemand behauptet, dass Heavy Duty logisch ist, kann ich mich einfach nicht beherrschen! ;) Ro-mann: siehe PM

IP: Logged

Pecto

Beiträge: 5796
Aus:
Registriert: 23.02.2004

16.09.2004 15:41     Profil von Pecto   Pecto eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:6ddf7a02de="Österreicher"]alle klar, pecto, aber wenn jemand behauptet, dass Heavy Duty logisch ist, kann ich mich einfach nicht beherrschen! ;) Ro-mann: siehe PM[/quote:6ddf7a02de] :daumen: Danke schön!!

IP: Logged

King

Beiträge: 771
Aus: Liechtenstein
Registriert: 04.11.2001

16.09.2004 15:56     Profil von King   King eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
das Bild gefällt mir seht gut... @Starzan, nur nebenbei... Waden, Bauch, Beine, Deltas.....

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

16.09.2004 17:13     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ Österreicher: Kannst ja gerne dein HST beutzen und durchführen.Ich bleibe bei HD,weil ich es besser finde,und ich lieber meinen Muskel bis zum absoluten Versagen innerhalb eines Satzes bringen möchte um eine Hypertrophie und somit eine Adaption hervorzurufen.Ich muss auch nicht meinen Körper irgendwie austricksen oder sonst was,ich mache ihn fertig gehe nachhause und werde immer min 8 Stunden schlafen,immer progressiv mehr an Nahrung ,angefangen mit ca 100 Kcal mehr pro Tag zu mir nehmen um etwas an Masse aber nicht viel an Fett anzulegen und werde dann auch wachsen. Ich habe mir das mal angeschaut hört sich ja vielleicht ja ganz nett an,aber wie willst du oder alle anderen Verfechter die Gewichte progressiv steigern,das geht kaum auf längerer Sicht ,denn so wie es beim HD ist,steigt die Kraft nur dann wenn 100% der momentanen Kraft ausgenutzt wurden.Da diese Sicht ja schon recht dem Volumentraining ähnelt,und ich muss sagen das ich beim Volumen Kräftemäßig schon Fortschritte gemacht habe aber nicht so wie ich es gerne hätte oder wie ich es jetzt bei HD habe. Ich verstehe auch nicht warum man nicht bis zum Versagen trainieren soll,damit es sich addiert(so wie es da drin steht),aber es ist doch nicht logisch(folgerichtig),wenn man mit weniger als 100% trainiert,denn weniger als 100% bedeutet zwansläufig weniger als Optimale Erfolge,das is doch schon Grund genug.Die Addition in eurem Falle(Adaption) is doch ganz nett,doch bei uns ist es ein vielfaches(je intensiver desto exponentieller oder etwa nicht) !!!!

IP: Logged

asani

Beiträge: 658
Aus:
Registriert: 10.07.2001

16.09.2004 17:19     Profil von asani   asani eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
oh man! postet bilder und gut is! immer dieses geschwafel.. bin mir sicher kaum einer hier hat jemals wirklich ALLES in einen satz gelegt, aber das is ja nich das thema--> pm

IP: Logged

King

Beiträge: 771
Aus: Liechtenstein
Registriert: 04.11.2001

16.09.2004 17:38     Profil von King   King eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hier ein Bild von hinter der Bühne...

IP: Logged

VanDamme@86

Beiträge: 56
Aus: Berlin
Registriert: 30.09.2003

28.09.2004 21:25     Profil von VanDamme@86   VanDamme@86 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi Leute habt ihr irgendwas nettes zu erzählen,wie sind eure Fortschritte denn so?

IP: Logged

ALPHAFLEX

Beiträge: 1046
Aus: Bayern
Registriert: 24.03.2004

01.10.2004 14:22     Profil von ALPHAFLEX   ALPHAFLEX eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Geschönt !

IP: Logged

ALPHAFLEX

Beiträge: 1046
Aus: Bayern
Registriert: 24.03.2004

01.10.2004 14:24     Profil von ALPHAFLEX   ALPHAFLEX eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
...

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
gyno, Kalorienbedarf "falsch"?, Was kann ich erwarten ?, Hit Training, Krafttrainig für RR, ken lain, Neuer Trainingsplan gut?, nachweiszeit clenbuterol, Leitungswasser, Brauche dringend verlässlichen Rat - Ist Ephe legal?!?, starke schmerzen in der wade, Die Brust, mein Demotivator, Kraftverlust durch Jahreszeitenwechsel?, Mein neuer TP, herzmuskelentzündung-symptome?, 500g reines Creatine-Monohydrate in Dose von Multipower, Muscleplan, gewicht steigt 160 gr pro tag, Superkniebeugen - Welche Masochisten habens probiert ?, 2er Split, besten azureus/bit torrent links?, Hand gebrochen-was jetzt?, creatin und tribulus in kombination?, Krafttraining und Ausdauer an einem Tag ?, Woher bekomme ich einen Dipgürtel (Shop?), von kur abgehalten, homegym - spedition - kosten, Efedrin Arsan,Ventolin ,Proviron,Anapolon, Onlinespiele der Zukunft, Untere Brust


Themen dieser Seite:
Mentzer, Mike, Ray, Gold, Venice, Bodybuilding, Mentzers, Schwarzenegger, Jahre, Gym, Bodybuilder, Ich, Das, Tod, Die, Brainum, Joe, Stunden, Tag, Jahr, Mister, Doch, Duty, Und, Heavy, Brüder, Ein, Zeit, Morphium, Mann


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Silber Halskette
Olympia-Langhantel
LH-18
Flutschi - Das Original 200 ml
Edler Anhänger mit Bernstein & 925er Silber
Ohrstecker Silber-Bernstein
Dymatize Super Multi - 120 Kaps.
Tolle Bernstein-Silber-Ohrstecker in Blumenform
Extrem Power Tabs (Ephedra) - 100 Tabl.
Massive Muskeln
Arnold Schwarzenegger Video - Die frühen Jahre
Silber Anhänger
Body Attack Power Protein 90 - 4kg Eimer
VKR-30
Extrem Mass Builder - 100 Tablets

- Hardcore Shop -
Hardcore Products Pyruvat - 100 Kaps.
Dymatize Mega Gainer - 1,5kg Dose
Extrem Mass Builder - 100 Tablets
Dymatize Guggul Complex - 90 Caps
Dymatize Z-Force - 120 Kaps.
Dymatize CLA - 90 Kaps.
Hardcore Products Creatine Powder - 500g Dose
Nutripharma Power Workout Pak - 44 Packs
NVE Stacker 3 (+Ephedra) - 100 Caps
Hardcore Products Chitosan - 120 Kaps.
Hardcore Products Tribulus - 60 Kaps.
Dymatize Super Multi - 120 Kaps.
Dymatize Micronized Glutamine - 300g
Powerman MCT Oil - 500g
Dymatize Deca Force - 60 Kaps.

- Hot Sex Shop -
Ornament Body S-L
Latex Kopfmaske Zip sw S-L
Latex Slip
Mini Vibes
Sarahs Secret blau
Secura hautnah 24er
Vagina Kiss
Leder String 3-fach S-L
Buch 106 erotische Bettgeschichten
Leder Kopfmaske Knebel
Leder H.Brustharness M-XL
Penishülle Double Lover vibr.
Super-Flex-Penis-Ring
S/M Kontakt
Buch Die sexuelle Disziplinierung des Mannes

- Berstein Shop -
Eule-Bernstein-Anhänger mit
Armband mit Bernstein und Silber
SCHÜTZE
Bernstein Silber Ohrstecker
Schönes Bernstein Armband
Bezaubernde Bernstein Halskette
NEPAL ARMREIF SILBER VERGOLDET MIT MANTRA
Edle Silber-Ohrstecker mit Bernstein
Silber Schlangen Halskette
Delfin Bernstein Silber Anhänger
Anhänger NEPAL Silber mit Koralle und Türkis
Sonnenförmige Silber-Bernstein-Ohrstecker
Wunderschöner Bernstein-Anhänger mit Silber
Wunderschöner Bernstein Anhänger in Multicolor mit 925er Silber
Wunderschöner Bernstein Anhänger mit 925er Silber

- Hantelshop -
RC-06
SP-20kg
LBB-28
RCH-22
DS-14N
OP-250
Kniebeugemaschine
OWT-26
LA-78
OP-R-5
LCE-65
EXM-4000
GS-48
EXM-1550
OP-R-125


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB