Bodybuilding Net
  Ernährung
  Diskussion um nötige Proteinzufuhr !

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Diskussion um nötige Proteinzufuhr !
Markus0082

Beiträge: 177
Aus: NRW
Registriert: 20.10.2001

28.07.2004 22:20     Profil von Markus0082   Markus0082 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi Jungs, was haltet ihr davon: [url]http://www.ugb.de/e_n_1_142318_n_n_n_n_n_n_n.html[/url] Kann jemand die Aussage von "Herrn Moch" zur Eiweißaufnahme aus eigener Erfahrung stützen ?! Bin sehr an euren Meinungen/Erfahrungen hierzu interessiert! ;)

IP: Logged

michaelp

Beiträge: 921
Aus: Wetzlar
Registriert: 10.12.2002

28.07.2004 22:35     Profil von michaelp   michaelp eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
würde gerne mal ein Bild von dem Herren sehen, wie "kräftig" er gebaut ist, mit seiner Eiweisaufnahme (proteine) von 0,8 gramm pro Kg. Körpergewicht ;-) weiterhin ist es selbstverständlich möglich seinen Proteingehalt über die "normale Nahrung" zu sich zu nehmen, wird nur etwas umständlich, in der Aufbau(Masse)phase (erhöhter Proteinbedarf) die sieben Steaks á 500 gramm zu vertilgen ;-) Maaaahhllzeit...

IP: Logged

Reisender

Beiträge: 47
Aus: Kaiserslautern
Registriert: 21.02.2004

29.07.2004 13:52     Profil von Reisender   Reisender eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ist ja immer meine Rede, aber wer ändert schon gerne seine Meinung, besonders wenn alle anderen die gleiche haben? ;) Jedenfalls entspricht dies genau meiner eigenen Erfahrung und ist auch völlig logisch. In den 0,8 g/kg KG ist außerdem schon ein Sicherheitszuschlag drin, das ist die empfohlene Menge und nicht der reale Bedarf. Aber dann könnte man ja keine teuren Aminos und Proteinpulver verkaufen... Natürlich reden wir hier von natural BB - mit Stoff ist das wieder was anderes. Und nicht alles in dem Artikel findet meine Zustimmung: 10kg Muskeln sind in einem Jahr auch für drogenfreie Sportler zu schaffen - zumindest am Anfang geht das noch.

IP: Logged

Zero-

Beiträge: 76
Aus: Österreich
Registriert: 28.06.2004

29.07.2004 16:23     Profil von Zero-   Zero- eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hab da auch noch einen interresanten ähnlichen link dazu http://www.dge.de/Pages/navigation/fach_infos/bstandards/be-prot.htm [quote:0d5829ff52]Proteinzufuhr im Aufbautraining Ziel des Aufbautrainings ist in der Regel die Verbesserung der Leistungsfähigkeit und damit meist die Vergrößerung der Muskelmasse. Es ist evident, daß Muskelaufbau den Proteinbedarf erhöht. Die Größenabschätzung zeigt jedoch, daß die für den Aufbau erforderliche zusätzliche Proteinzufuhr sehr gering ist. Durch Veränderung des Lebensstils mit verstärkter sportlicher Aktivität ist im Laufe eines Jahres eine Vergrößerung der Muskelmasse um 2 kg erreichbar. Dazu müssen nur 400 g Protein eingebaut werden, denn Muskeln bestehen zu 80 % aus Wasser. Das entspricht einem täglichen Zuwachs von 1,1 g. Unter Berücksichtigung weitestgehender Sicherheitszuschläge von 100 % sind nicht mehr als 2,2 g pro Tag an zusätzlicher Proteinzufuhr erforderlich. Das sind etwa 0,03 g pro kg Körpergewicht und damit weniger als 5 % der empfohlenen täglichen Proteinzufuhr. Die durchschnittliche Mischkost bei sport-treibenden Personen enthält unter Berücksichtigung des zusätzlichen Energiebedarfs etwa 100 g Protein pro Tag. Mit dieser Ernährung wird mehr Protein zugeführt, als selbst unter extremem Training und unter Einsatz von unerlaubten Hilfsmitteln für den Aufbau von Muskelmasse benötigt wird[/quote:0d5829ff52] dge = deutsche Geselchschaft für Ernährung.... die rechnungen die da immer vorkommen sind ja eigentlich irgendwie logisch *hmm*

IP: Logged

Wolperdinger

Beiträge: 85
Aus:
Registriert: 18.02.2002

29.07.2004 16:48     Profil von Wolperdinger   Wolperdinger eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Die Frage ist halt, ob die normale Zufuhr überhaupt genügt, oder es sich um einen permantenten Mangelzustand handelt. Wenn man davon ausgeht die normale Ernährung würde den Bedarf zu 100% decken, so daß man nur das für den Zuwachs notwendige konsumieren müßte wäre es schon realistisch. Aber in der Praxis haben die meisten Sportler eher Eiweißmangel. Und das Protein wird ja nicht nur für den Zuwachs, sondern vor allem für die Reparatur verbraucht. Von daher steigt der Bedarf drastisch an, besonders der an spezifischen Aminosäuren. Ich denke man sollte soviel Eiweiß konsumieren, wie man zu verdauen im Stande ist. Bei mir sind das ca. 2 gr pro KG Körpergewicht. Das sollte genügen. Im übrigen ist das beste immer der Selbstversuch! 2 Monate mit Eiweiß vollstopfen=mehr power=gut weniger/gleiche power=schlecht...so einfach

IP: Logged

arena

Beiträge: 5789
Aus: Am Arsch der Welt
Registriert: 10.12.2002

29.07.2004 20:46     Profil von arena   arena eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich komme mit 1g/kg sehr gut klar ohne Muskelvrerluste

IP: Logged

Markus0082

Beiträge: 177
Aus: NRW
Registriert: 20.10.2001

29.07.2004 21:14     Profil von Markus0082   Markus0082 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Bin momentan auch dabei einen Selbstversuch zu starten(ca.1g/kg)! Tatsache ist das die meisten "schweren" Jungs, also die die eine sehr hohe Muskelmasse aufweisen, Eiweiß ab 2g/kg aufwärts konsumieren und die meisten schwören ja darauf... Die Frage ist nur, ob mit 1g/kg nicht vielleicht ähnliche Erfolge drin gewesen wären [nicht bei KH-armer Ernährung] - die meisten pfeiffen sich schließlich von Anfang an hohe Mengen an Proteinen rein, weil es ihnen ja auch so vorgemacht wird (-->im Studio,Werbung etc.). Auf Dauer sind das ja schon beträchtliche Kosten, die für eine sehr stark Eiweißreiche Ernährung drauf gehen(außer man ernährt sich nur von Quark usw.).Die Langzeitfolgen für die Nieren sind eventuell genauso "teuer"... :soso:

IP: Logged

Bus4ido

Beiträge: 900
Aus: NRW
Registriert: 19.06.2004

29.07.2004 21:34     Profil von Bus4ido   Bus4ido eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
1,5 bis 1,7 gr ,bin aber selbst noch am Testen .......abwarten!

IP: Logged

Reisender

Beiträge: 47
Aus: Kaiserslautern
Registriert: 21.02.2004

29.07.2004 21:56     Profil von Reisender   Reisender eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi, ich nochmal. Ich bin zwar ein Befürworter der "eiweißarmen" Ernährung (nach den üblichen BB-Maßstäben eiweißarm ;) , aber man sollte beim Austesten nicht zu schnell reduzieren, sonst kann Muskulatur flöten gehen. Ich habe damals zu drastisch reduziert (von 3g/kg KG auf 0,9 g/kg KG) und zunächst ein paar Kilos und deutlich Kraft verloren. Allerdings kamen die Kilos zum größten Teil wieder (bin jetzt härter) und die Kraft wurde sogar besser als vorher.

IP: Logged

Reisender

Beiträge: 47
Aus: Kaiserslautern
Registriert: 21.02.2004

29.07.2004 21:57     Profil von Reisender   Reisender eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Sorry, Doppelpost (mein PC hat mich wieder mal verarscht... :dampf:

IP: Logged

Markus0082

Beiträge: 177
Aus: NRW
Registriert: 20.10.2001

29.07.2004 22:06     Profil von Markus0082   Markus0082 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ Reisender also hast du die Erfahrung gemacht, dass du mit ca.1g/kg genauso gut aufbaust, wie z.B.mit 3g/kg ? Ich gehe mal davon aus das du deshalb bei 1g/kg immer noch bist, oder?

IP: Logged

John.S

Beiträge: 1327
Aus: Hamburg
Registriert: 24.05.2002

30.07.2004 01:57     Profil von John.S   John.S eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Komisch ist das ich in den zeiten in den ich mich proteinarm ernährt hab also normale ernährung wenig vortschritte gemacht hab. :gruebel: In den zeiten wo ich aber entweder 2 eiweisshakes oder wie jetzt 500g magerquark pro tag verzehrt hab ,waren meine vortschritte bei weitem besser! Das Argument mit der Suplement industtrie zeiht auch nicht. Jeder Natural kann sein proteinbedarf mit der normalen ernährung decken.

IP: Logged

arena

Beiträge: 5789
Aus: Am Arsch der Welt
Registriert: 10.12.2002

30.07.2004 02:20     Profil von arena   arena eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:3082ac7fba="John.S"]Komisch ist das ich in den zeiten in den ich mich proteinarm ernährt hab also normale ernährung wenig vortschritte gemacht hab. :gruebel: ....[/quote:3082ac7fba] Die KHs sollten dann aber entsprechend hoch sein und nicht gar tendenzen zu LC

IP: Logged

michaelp

Beiträge: 921
Aus: Wetzlar
Registriert: 10.12.2002

30.07.2004 07:24     Profil von michaelp   michaelp eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:b53ef38407="arena"][quote:b53ef38407="John.S"]Komisch ist das ich in den zeiten in den ich mich proteinarm ernährt hab also normale ernährung wenig vortschritte gemacht hab. :gruebel: ....[/quote:b53ef38407] [b:b53ef38407]Die KHs sollten dann aber entsprechend hoch sein [/b:b53ef38407]und nicht gar tendenzen zu LC[/quote:b53ef38407] soso, die KH, also anheben, wenn man die Proteinzufuhr zurückfährt ;-) dann kann ich doch auch gleich bei meiner erhöhten (zu hohen) Dosierung mit Eiweis bleiben, denn ob nun mehr eiweis, oder mehr kh, ist für "euch" also kein unterschied... und alle "Muskelberge" sollten also jetzt auf KH umsteigen, ist das günstiger, besser oder wie... naja ich lerne wiedermal daraus, ich bleibe bei meiner Proteinzufuhr... und verzichte lieber weiterhin (vor allem am Abend) auf die Kh´s also bye

IP: Logged

Markus0082

Beiträge: 177
Aus: NRW
Registriert: 20.10.2001

30.07.2004 07:43     Profil von Markus0082   Markus0082 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
arena meint damit lediglich das ohne ausreichende KH Zufuhr zunehmend Proteine als Energielieferant benötigt werden bzw. vom Körper in Zucker umgewandelt werden... in folge dessen steigt der Proteinbedarf! michael es zwingt dich niemand darauf zu verzichten weiterhin teures Proteinpulver zu kaufen :winke:

IP: Logged

michaelp

Beiträge: 921
Aus: Wetzlar
Registriert: 10.12.2002

30.07.2004 08:11     Profil von michaelp   michaelp eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:71f6f670e3="Markus0082"]michael es zwingt dich niemand darauf zu verzichten weiterhin teures Proteinpulver zu kaufen :winke:[/quote:71f6f670e3] doch Ihr, bringt mich dazu an meinen "Prinziepien" zu zweifeln... :gruebel: :dampf: :platz: :bat: :whogives: :klo: :lechz:

IP: Logged

andy

Beiträge: 1278
Aus: Naehe Heidelberg
Registriert: 24.11.2000

30.07.2004 08:12     Profil von andy   andy eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich bin ebenfalls der meinung dass eine hohe proteinzufuhr nicht unbedingt notwendig ist um muskeln aufzubauen. m.m. zaehlt nur der trainingsreiz. ausser wenn dieser trainingsreiz nicht mehr gegeben ist, wie z.b. die SD bei HST. dann sollte man fuer eine positive stickstoffbilanz sorgen. der bessere "aufbau" wenn man z.b. von 1gr auf 2gr protein pro kg/KG steigert ist m.m. mehr auf die erhoehte kalorienzufuhr zurueckzufuehren. ich selbst nehme auch proteinpulver zu mir, aber das nur aus bequemlichkeit, weil es z.b. morgens schnell geht und auch gut schmeckt.

IP: Logged

Markus0082

Beiträge: 177
Aus: NRW
Registriert: 20.10.2001

30.07.2004 08:44     Profil von Markus0082   Markus0082 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:6b25fa1b88]doch Ihr, bringt mich dazu an meinen "Prinziepien" zu zweifeln... [/quote:6b25fa1b88] So ist es wenigstens gerecht, ich bin schließlich auch am zweifeln :zunge: :bierle:

IP: Logged

Reisender

Beiträge: 47
Aus: Kaiserslautern
Registriert: 21.02.2004

30.07.2004 10:43     Profil von Reisender   Reisender eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@Markus0082: Genau :) Warum sollte man sich dem ganzen Stress aussetzen, auf hohe Dosen Proteinzufuhr achten, wenn es bestenfalls unnötig ist? Sicher, es ist schon irgendwo cool, mit 'ner Tupperschüssel rumzurennen und Reis und Pute zu futtern und alle sehen, wie ernst man den Sport nimmt und wie diszipliniert man ist usw... aber unnötig für den Muskelaufbau ist imho trotzdem. Zumindest gilt das für mich. Außerdem halte ich weniger Eiweiß für gesünder (meine Ausdauer ist enrom besser geworden, obwohl ich mein Ausdauertraining nicht verändert habe), weil weniger belastend. [quote:d19b01fc4e="John.S"]Komisch ist das ich in den zeiten in den ich mich proteinarm ernährt hab also normale ernährung wenig vortschritte gemacht hab. :gruebel: In den zeiten wo ich aber entweder 2 eiweisshakes oder wie jetzt 500g magerquark pro tag verzehrt hab ,waren meine vortschritte bei weitem besser![/quote:d19b01fc4e] Das ist bei vielen so. Allerdings denke ich, daß es oft damit zusammenhängt, daß man dann insgesamt mehr auf seine Ernährung achtet, wenn man Proteine zählt -für viele ist es überhaupt das erste Mal, daß sie auf die Ernährung achten (denkt nur mal an die typischen Tips im Studio für Anfänger). Man ißt einfach weniger Müll und denkt, es kommt vom Protein. Wenn man dann nicht mehr so aufs Protein achtet, ißt man auch wieder mehr Fast Food - das geht oft Hand in Hand. Gute Ernährung heißt für die meisten eben viel Eiweiß, wenig Müll. Für mich eben nur wenig Müll ;) [quote:d19b01fc4e]Das Argument mit der Suplement industtrie zeiht auch nicht. Jeder Natural kann sein proteinbedarf mit der normalen ernährung decken.[/quote:d19b01fc4e] Das stimmt natürlich. Aber wer macht das schon? Dauerhaft? Proteinpulver sind einfach bequemer, wenn man 3g/kg zu sich nehmen will. Und viele trinken die Shakes auch einfach "zur Sicherheit", nach dem Motto "Lieber zuviel als zuwenig". Warum glaubst Du, sind Proteinpulver immer noch das beliebteste Supplement? Man kann sich Muskeln nicht anfuttern, nur antrainieren. Das Training ist der wichtigste Faktor. Die Ernährung ist enorm wichtig, aber es geht nicht nur um Eiweiß. Jeder wie er meint, aber ich werde sicher nicht mehr zum hohen Eiweißkonsum zurückkehren. Wie schon gesagt, daß gilt für natural BB. Was für einen Proteinbedarf Athleten haben, die Stoff nehmen, kann ich nicht mal ahnen. Der wird schon deutlich höher sein.

IP: Logged

bersi

Beiträge: 838
Aus: Mainz
Registriert: 05.07.2003

30.07.2004 11:14     Profil von bersi   bersi eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Könnten sich mal bitte andere Profis hier aus dem Forum zu Wort melden??? Die Diskussion interessiert mich nämlich auch! Ich habe nämlich keinen Denkfehler in dem Artikel finden können. Höchstens, dass auch bei normalen Menschen, der Körper immer einen Großteil des EW zur Energiegewinnung verbrennt und nicht zum Muskelaufbau hernimmt. Gruß, bersi

IP: Logged

Elric

Beiträge: 330
Aus:
Registriert: 03.11.2000

30.07.2004 11:46     Profil von Elric   Elric eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
1. Wenn ich weniger protein essen würde, müsste ich mehr kh oder fett zu mir nehmen (oder genau 1/3 von jedem nährstoff). Im endeffekt nehme ich doch lieber mehr protein zu mir. und gehe auf nummer sicher. Das mit der Gefährdung für die Nieren ist bei gesunden Menschen doch übertrieben, hinzu kommt das ich bis 6 l wasser pro tag trinke. 2. Den Proteinbedarf kann man ja natürlich decken. Außerdem ist (normales, d.h. jetzt nicht das teuerste von firma x) Proteinpulver unterm Strich gesehen günstiger als manche normale mahlzeit. Wenn ich für 1 kg 13 € zahle kann ich damit schon einige Mahlzeiten ersetzen. Sogar wenn ich 50 gr pro mahlzeit zu mir nehme, habe ich 20 Mahlzeiten. 20 mahlzeiten für € 13 finde ich keine schlechte sache. 3. Bei den Berechungen die oben präsentiert wurde muss man bedenken dass der Körper keine Maschine ist. Manchmal braucht er mehr, manchmal weniger Protein, ich glaube jetzt nicht das er jeden Tag exakt die oben genannte Menge braucht. Deswegen habe ich lieber immer mehr protein im körper zum aufbau parat. Weiterhin geht nach jedem harten Training sehr viel drauf um erstmal die Schäden zu beheben.

IP: Logged

arena

Beiträge: 5789
Aus: Am Arsch der Welt
Registriert: 10.12.2002

30.07.2004 19:37     Profil von arena   arena eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:55812a4f39="Elric"]1. Wenn ich weniger protein essen würde, müsste ich mehr kh oder fett zu mir nehmen (oder genau 1/3 von jedem nährstoff). Im endeffekt nehme ich doch lieber mehr protein zu mir. und gehe auf nummer sicher. Das mit der Gefährdung für die Nieren ist bei gesunden Menschen doch übertrieben, hinzu kommt das ich bis 6 l wasser pro tag trinke. ....[/quote:55812a4f39] Nur ist mehr = mehr? Überflüssiges Stickstoff wird erst zu Ammoniak und das wirkt toxisch. Das wiederum muß erst "neutralisiert" werden von der Leber (was die anderen Stoffwechselprozesse einschränkt) und als Harnsäure wieder ausgeschieden wird.

IP: Logged

Reisender

Beiträge: 47
Aus: Kaiserslautern
Registriert: 21.02.2004

30.07.2004 20:53     Profil von Reisender   Reisender eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich stimme arena zu. @Elric: Klingt ja vernünftig, aaaber ( ;) ): 1. Stimmt, für die gleiche Kalorienzahl, logisch. Aber das ist ja ein Teil des Vorteils - mehr Energie. Ich weiß, auch Proteine können als Energiequelle herangezogen werden, aber nicht so effizient und mit toxischen Nebenprodukten. Und wie ich bereits geschrieben habe, 1g/kg IST bereits mit Sicherheitszuschlag. Die Gefährdung der Nieren halte ich sehr wohl für real. Natürlich nicht sofort, und den Proteinkonsum nicht als einzigen Faktor. Viel trinken ist wichtig, hast Recht, aber trotzdem scheidest Du jahrelang mehr Gifte über die Nieren aus -sicher, daß die das ohne Schaden mitmachen? 2. Ich bezweifle, daß die Mengen Fleisch, Milch und Ei, die nötig sind, um 250g Protein am Tag zu essen, noch "natürliche" Ernährung genannt werden können. Aber egal: Einen Protein- oder WeightGainershake halte ich nicht für einen Mahlzeitenersatz. Zu gesunder Ernährung gehört mehr als Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett. Ein paar zugesetzte Vitamine können nichts daran ändern, daß es künstliche Nahrung ist - suboptimal. Für mich kann es immer nur zu der Ernährung dazu kommen (deshalb "Supplement"), nie als Ersatz. Ich weiß, Du willst ja nicht alle Mahlzeiten ersetzen, aber es gibt schon Leute, die das (fast) machen, im Glauben, es wäre bessere, gesündere Ernährung... Ich erinnere mich da an einen "Ernährungs"plan von Steve Holman in der Sport Revue: das einzige normale Essen an einem ganzen Tag waren eine Tasse Haferflocken, eine halbe (!) Tasse Brokkoli und eine Dose Thunfisch - der Rest waren Pulver, Riegel und Pillen...! (Seitdem lese ich auch die Trainingsartikel von dem mit anderen Augen ;) ) 3. Klar, da hast Du Recht. Aber wie gesagt, die empfohlene Menge von 0,8g/kg ist bereits mit Sicherheitszuschlag von 30% (der errechnete Bedarf liegt bei ca. 0,6g/kg). Wenn ich 1g/kg zu mir nehme, ist das sicher nicht zuwenig. 1,5g/kg würden sicher auch nicht schaden, aber ob es was zusätzliches bringt ist die andere Frage. Der Körper baut sowieso die ganze Zeit Proteine auf und ab - Fließgleichgewicht nennt man das. Wir BBer versuchen, dieses Gleichgewicht zu verlagern. Was denkst Du denn, passiert in den Muskeln nach einem harten Training? Mit den Aminosäuren? Natürlich werden auch diese recycled, wie alle andere AS auch. Schließlich benötigt der Körper Proteine noch für andere Dinge als für Muskeln oder zur Energiegewinnung - diese beiden sind sogar die unwichtigsten davon ;) Ich hab sicher wieder einen Gedanken vergessen... aber der Post ist eh lang genug (liest das überhaupt einer??). so long

IP: Logged

Elric

Beiträge: 330
Aus:
Registriert: 03.11.2000

30.07.2004 21:27     Profil von Elric   Elric eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:8777f2b4ca="Reisender"] Ich hab sicher wieder einen Gedanken vergessen... aber der Post ist eh lang genug (liest das überhaupt einer??). so long[/quote:8777f2b4ca] [schild=4 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Ich habs gelesen[/schild] Wie auch immer, ich finde die Aufnahme von viel Eiweiß nicht unnatürlicher als die Aufnahme von vielen Kh. Wieso soll die Aufnahme von viel Fleisch usw unnatürlich sein? Es ist ja nicht so, als ob die Menschen von 10 000 Jahren Getreidefelder hatten. Ich glaube diese Balasststoff und KH-mast ist unnatürlicher. Die Landwirtschaft gibt es eigentlich nicht so lange, die 7 000 Jahre oder so sind im Verlauf der menschlichen Evolutionsgeschichte ja nur ein kurzer Augenblick, nicht ausreichend um den Körper auf einen kh-reiche Ernährung umzustellen. Klar braucht man KH für die Energie. Allerdings bin ich kein Ausdauersportler und trainiere nur dreimal Gewichte in der Woche. Ich brauche jetzt nicht so viel Energie, als das ich besonders viel KH zu mir nehmen muss. Das was ich zu mir nehme reicht um den Bedarf fürs Training und für das normale Leben zu decken, mehr häte auch keinen Sinn. Möglicherweise wäre eine Verteilung von 1/3 Kh, 1/3 Fett und 1/3 Eiweiß am besten. Aber ich gehe für mich auf nummer sicher. Wissenschaftliche Meinung hat die Tendenz von einem Tag auf den anderen zu wechseln und hängt auch von Trends und dem Geldgeber ab. btw: ich meinte bei der pulverberechnung nicht, das man seine ganzen Mahlzeiten mit Pulver ersetzen soll. Aber bei 6 mahlzeiten am Tag kann man schön eine oder 2 damitz abdecken, z.b. vorm schlafengehen oder wenn die zeit drängt. Ich habe gut mit proteinreichernahrung und 6 mahlzeiten täglich aufgebaut, also funktioniert es zumindest. Kann sein, dass es anders genauso gut gelaufen wäre, aber wozu einen erfolgreichen Weg wechseln.

IP: Logged

arena

Beiträge: 5789
Aus: Am Arsch der Welt
Registriert: 10.12.2002

30.07.2004 22:30     Profil von arena   arena eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
du mußt dann auch bedenken dass der mensch vor 10TJ auch nicht jeden Tag etwas zu spachteln hatte und schon gar nicht regelmäßige Mahlzeiten. Deshalb ist der Vergleich früher zu heute schlecht.

IP: Logged

John.S

Beiträge: 1327
Aus: Hamburg
Registriert: 24.05.2002

31.07.2004 03:41     Profil von John.S   John.S eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich denke ich hatte auch genug KHs in der übrigen zeit sogar etwas mehr weil wenn ich Magerquark trinke ess ich weniger von anderen sachen . Glaub kaum das meine nieren stark belastet werden da ich schon immer viel getrunken hab also zu jeder malzeit auch viel wasser. Wenn ich mir meine Kollegen anschaue die fast alle eher normal essen also aus bodybuildersicht Eiweissarm,und alle beim aufs klo gehen nen Dunkelgelben Urin haben und ich immer weissen obwohl ich 2g/kg Protein zu mir nehme. Und da soll mir einer sagen Bodybuilder gefährden ihre nieren. [quote:8b4cd8829d]Das stimmt natürlich. Aber wer macht das schon? Dauerhaft? Proteinpulver sind einfach bequemer, wenn man 3g/kg zu sich nehmen will. Und viele trinken die Shakes auch einfach "zur Sicherheit", nach dem Motto "Lieber zuviel als zuwenig". Warum glaubst Du, sind Proteinpulver immer noch das beliebteste Supplement? [/quote:8b4cd8829d] Wieso 3g/kg? 2g reichen doch völlig aus!Vieleicht sogar 1,8g/kg. Klar es ist auswändiger sich malzeiten zuzubereiten,aber es kann doch jeder selsbt entscheiden wie er regelt. Ich hab seit 8 monaten schon kein Proetinpulver mehr getrunken nur magerquark ,fleisch pute usw. Bald will ich auch wieder mal 2 monate eiweisshakes trinken weil mir der magerquark schon zum hals raushängt aber das ist ne andere sache... [quote:8b4cd8829d]Die Gefährdung der Nieren halte ich sehr wohl für real. Natürlich nicht sofort, und den Proteinkonsum nicht als einzigen Faktor. Viel trinken ist wichtig, hast Recht, aber trotzdem scheidest Du jahrelang mehr Gifte über die Nieren aus -sicher, daß die das ohne Schaden mitmachen? [/quote:8b4cd8829d] Bei der Menge die durch die Nieren durchfleisst glaub ich nciht das es eine Mehrbelastung ist wenn die nieren gut durchgespüllt sind.

IP: Logged

AdelMo

Beiträge: 937
Aus: Münster
Registriert: 12.12.2003

31.07.2004 16:45     Profil von AdelMo   AdelMo eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich habe sogar mal gelesen, dass dialysepatienten unter unständen sogar erxtra viel protein essen sollen

IP: Logged

BamBamsCorner

Beiträge: 1392
Aus: www.bambamscorner.de
Registriert: 14.05.2002

31.07.2004 16:51     Profil von BamBamsCorner   BamBamsCorner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:7a3b6daace="bersi"]Könnten sich mal bitte andere Profis hier aus dem Forum zu Wort melden??? Die Diskussion interessiert mich nämlich auch![/quote:7a3b6daace] Wieso? Haben doch genug Experten hier. ;)

IP: Logged

rantanplan

Beiträge: 2087
Aus: Dresden
Registriert: 09.01.2001

02.08.2004 11:06     Profil von rantanplan   rantanplan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo Bersi, in der Praxis geht es ja nicht um "Denkfehler", sondern um Resultate! ;-) Einen Denkfehler beinhaltet der Artikel trotzdem. Die hier durchgeführte Berechnung des zusätzlichen Proteinbedarfs für Kraftsportler ist eine Milchmädchenrechnung, die dem menschlichen Proteinstoffwechsel nicht gerecht wird. Vollkommen richtig ist natürlich, dass man nicht unbedingt Proteinpulver benötigt (wobei diese u.a. auch gerade wegen ihrer hohen Praktikabilität als Ergänzungsmittel (!) auch Vorteile bieten können). Die Behauptung, die Empfehlung zu einer hohen Proteinzufuhr käme nur aus dem Dunstkreis der Sportnahrungsmittelhersteller ist haltlos. Diese Empfehlung ist vielmehr uralt und basiert auf Alltagserfahrung. Z.B. wurde auch in den Ostblockstaaten vor der Wende zu einer hohen Proteinzufuhr geraten - da war an eine "profitgeile Proteinpulverindustrie" überhaupt nicht zu denken. So empfiehlt z.B. Zatsiorsky wie unzählige andere auch heute noch 2g pro kg Körpergewicht (und mehr). Di Pasquale, der Autor des Buches [i:d6f3d7567b]Amino Acids and Proteins for the Athlete - The Anabolic Edge [/i:d6f3d7567b]schreibt ebenfalls: [quote:d6f3d7567b]I believe that current dietary protein recommendations are insufficient for athletes and those wishing to maximize lean body mass and strength. These athletes may well benefit from protein supplementation if they're getting less than one gram of protein per pound of body weight. (...)The bottom line, in my view, is that diets that restrict added protein intake by athletes are not the best diets for athletes and those who want to increase body mass and strength and decrease body fat. Those that recommend lower protein diets just aren't keeping up with the scientific and medical literature.[/quote:d6f3d7567b] Übrigens, der gute Mann, der hier Tarnopolsky et al. zitiert, vergisst leider zu sagen, dass gerade von dieser Forschergruppe ebenfalls eine Studie existiert, die zu dem Ergebnis kam, dass junge Kraftsportler ca. 1,8g Protein pro Tag benötigen, um optimale Fortschritte erzielen zu können. Richtig ist natürlich, dass die wissenschaftliche Diskussion um das Thema Proteinzufuhr im Sport noch lange nicht beendet ist. Und so lange dies der Fall ist, wird man sich auch weiterhin auf seine ganz eigene Alltagserfahrung verlassen müssen. Aber man sollte nicht übersehen: Auch die wissenschaftliche Diskussion über die Proteinzufuhr zeigt in den letzten Jahren zumindest einen Trend zu einer moderat erhöhten Proteinzufuhr - m.E. deutet sich hier sehr wohl ein kleiner Paradigmenwechsel an. So kommen auch international renommierte Experten wie z.B. Peter Lemon nach Durchsicht der derzeitigen Datenlage zu dem Schluss, dass ein Kraftsportler einen Proteinbedarf von 1,6-1,8g Protein pro kg Körpergewicht hat, während ein Ausdauersportler 1,2-1,4g pro kg KG aufnehmen sollte. Ich denke mit dieser Empfehlung liegt man schon ganz gut. Man kann sich sicher darüber streiten wie sinnvoll eine exzessive Proteinzufuhr ist, andererseits bin ich der Meinung, dass ein bisschen mehr Protein bei einigen Leuten kleine Wunder bewirken kann. Zum Schluss muss man sich zusätzlich noch fragen, wieso man eine proteinarme Ernährung befolgen sollte. Die gängigen Proteinlieferanten wie Steak, Fisch, Eier, Quark und Käse sind nun mal wertvolle Lebensmittel. Epidemologische Studien legen sogar nahe, dass eine proteinreiche Ernährung das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen reduzieren kann. Eine eiweißreiche Ernährung zeigt auch in Stoffwechselstudien günstige Effekte auf die Blutfettwerte. Und vielleicht sollte man sich auch fragen - und hier sind wir wieder bei der alten Diskussion um die optimale Macronährstoffverteilung angelangt - ob es langfristig wirklich sinnvoll ist, die Proteinzufuhr zugunsten einer überdimensionalen Kohlehydratzufuhr einzuschränken. Die Gefährdung der Nieren ist m.E. ein Ammenmärchen (zumindest solange man gesunde Nieren hat). [quote:d6f3d7567b] du mußt dann auch bedenken dass der mensch vor 10TJ auch nicht jeden Tag etwas zu spachteln hatte und schon gar nicht regelmäßige Mahlzeiten. Deshalb ist der Vergleich früher zu heute schlecht.[/quote:d6f3d7567b] ...dennoch waren unsere Vorfahrten mit Sicherheit nicht unterernährt. Die Proteinzufuhr unserer Vorfahren war zudem so hoch, dass dies in absoluten Zahlen auch bei einer niedrigkalorischen Ernährung hohe Eiweißwerte ergab. Ebenfalls könnte man genauso gut Beispiele aus der heutigen Zeit anführen. (Z.B. verschiedene Naturvölker wie Nunamiut, Eskimo, Aborigines ect.) Sicher gibt es einen Punkt, an dem eine hohe Proteinzufuhr ins Exzessive ausufert. Aber mit 2g pro kg KG liegt man da absolut im grünen Bereich. [url=http://www.jacn.org/cgi/reprint/19/suppl_5/513S.pdf] >Protein needs for active people<[/url]

IP: Logged

rantanplan

Beiträge: 2087
Aus: Dresden
Registriert: 09.01.2001

02.08.2004 19:59     Profil von rantanplan   rantanplan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Need Vs. Optimization: http://www.johnberardi.com/articles/nutrition/proprejudice.htm

IP: Logged

arena

Beiträge: 5789
Aus: Am Arsch der Welt
Registriert: 10.12.2002

02.08.2004 21:58     Profil von arena   arena eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi Ranti, ich habe mal gelesen dass eher Ausdauersportler etwas mehr EW benötigen als Kraft/BBler - was stimmt denn nun?

IP: Logged

*HE-MAN*

Beiträge: 303
Aus:
Registriert: 02.04.2003

03.08.2004 09:16     Profil von *HE-MAN*   *HE-MAN* eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@arena bitte nimm das nicht zu persönlich - wenn du mal versuchen würdest deine proteinzufuhr etwas höher zu halten würdest du vielleicht mal muskeln aufbauen. und ich meine nicht 1,2gr sondern erhöhen auf 3gr/kg KG. ich kann nur jedem den tipp geben (ob natural oder nicht!) eiweisszufuhr bei 3gr/kg KG als minimum (bei chemischer unterstützung würde ich sagen 4gr./kg KG). glaub mir es hat keine gesundheitlichen nachteile. weder für nieren noch für herz kreislaufsystem. alles eine frage der nahrungsmittel, usw. ich persönlich kenne keinen der mit wenig eiweiss (1-2gr) nennenswerte erfolge hat. im endeffekt muß jeder selber wissen was gut für ihn ist. ich hasse es nur wenn leute im studio od. sonst wo zu einem kommen wissen wollen wie man sich ernährt und einem dann einreden wollen wenig eiweiss ist gesünder und man baut genauso auf - und dabei aussehen wie klappspaten - irgendwas müssen die scheinbar falsch machen..................... komisch.......... i hate it.

IP: Logged

Markus0082

Beiträge: 177
Aus: NRW
Registriert: 20.10.2001

03.08.2004 10:29     Profil von Markus0082   Markus0082 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ *HE-MAN* Im Prinzip teile ich deine Meinung und gerade deshalb wäre interessant die Meinung von gut durch trainierten Athleten zu hören, die tatsächlich auch mal mit einer niedrigen Proteinzufuhr experimentiert haben! Die meisten schmeißen schließlich von Anfang an hohe Dosen von Eiweiß ein, ohne zu wissen, ob vielleicht die hälfte auch gereicht hätte... Ich weiß von T-1000,einem Moderator aus dem Nachbarforum das er nur 0,6 - 0,8 g/kg Eiweiß konsumiert. Er habe laut eigenen Aussagen auch schon 2g/kg ausprobiert konnte aber keinen positiveren Effekt bezüglich Proteinzufuhr feststellen... Naja was fehlt sind aussagekräftige Bilder von ihm, aber laut seinen eigenen Aussagen machte er zu seiner besten Zeit Kreuzheben mit 220kg und jetzt mit 10% Körperfett noch mit 180kg! Inwiefern man das glauben kann weiß ich allerdings auch nicht...

IP: Logged

hawk_sly

Beiträge: 700
Aus: Schwabenland
Registriert: 06.05.2004

03.08.2004 10:59     Profil von hawk_sly   hawk_sly eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich denke, dass die Proteinzufuhr, die nötig ist, von Körper zu Körper verschieden ist. Rühl z.B. nimmt 4-5g/kg KG also ne ganze Menge (plus Chemie natürlich). Er schwört darauf. Aber es gibt ja auch in der Bodybuilding-Geschichte Athleten, die Hammer Erfolge mit weit weniger erreicht haben, also macht's so, wie's am besten passt, bissle probieren kann nicht schaden.

IP: Logged

*HE-MAN*

Beiträge: 303
Aus:
Registriert: 02.04.2003

03.08.2004 11:20     Profil von *HE-MAN*   *HE-MAN* eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@markus viele internetjunkies unter anderem auch moderatoren sind viell. gut in der theorie aber zwischen theorie und praxis liegen oft welten (man muß in theorie und praxis gut sein sonst wirkt das etwas unglaubwürdig...). wenn man dann mal solche theoretiker in natura sieht wird einem schnell klar das sie doch etwas falsch machen müssen...! wenn der t-100 oder wer auch immer mit 1gr. auskommt - bitte sehr. wie du vorankommst mußt du selber herausfinden - ich will nur tips geben - mit denen ich resultate erziele! das internet verwirrt viele einfach nur - fast jeder der hier online ist ist ein bb-experte in jeglicher hinsicht - aber eines haben die allermeisten nicht nämlich die optik eines bb. ich habe anfangs viel experimentiert und auch mit weniger eiweiss und ohne supplemente aufgebaut nur denke ich liegt das ein wenig an genetik und ist von fall zu fall unterschiedlich. proteinzufuhr nicht unter 3gr./kg KG! jetzt ist meine proteinzufuhr bei 4gr./kg KG. mfg

IP: Logged

BamBamsCorner

Beiträge: 1392
Aus: www.bambamscorner.de
Registriert: 14.05.2002

03.08.2004 11:43     Profil von BamBamsCorner   BamBamsCorner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich habe von 1g bis 5g alles durch. Die besten Ergebenisse hatte ich zum Aufbau mit 4g, in der Defi mit 5g. Aber ich bin auch Wettkampfathlet (gewesen). Ich empfehle natural für Aufbau 2-2,5g, in der Defi 3g. Auf Roids 1g mehr. Frag die anderen Wettkämpfer und Du wirst ähnliche Angaben kriegen. Den Rest findest Du auf meiner Homepage unter "Ernährung"

IP: Logged

hawk_sly

Beiträge: 700
Aus: Schwabenland
Registriert: 06.05.2004

03.08.2004 11:48     Profil von hawk_sly   hawk_sly eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Thanks für den Kommentar. Endlich mal einer der was aus eigener Erfahrung beiträgt. :daumen:

IP: Logged

redfox

Beiträge: 614
Aus: Wien/Feldkirchen i .K.
Registriert: 10.05.2002

03.08.2004 11:52     Profil von redfox   redfox eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:719aeaa15e="*HE-MAN*"]@arena bitte nimm das nicht zu persönlich - wenn du mal versuchen würdest deine proteinzufuhr etwas höher zu halten würdest du vielleicht mal muskeln aufbauen. und ich meine nicht 1,2gr sondern erhöhen auf 3gr/kg KG. ich kann nur jedem den tipp geben (ob natural oder nicht!) eiweisszufuhr bei 3gr/kg KG als minimum (bei chemischer unterstützung würde ich sagen 4gr./kg KG). glaub mir es hat keine gesundheitlichen nachteile. weder für nieren noch für herz kreislaufsystem. alles eine frage der nahrungsmittel, usw. ich persönlich kenne keinen der mit wenig eiweiss (1-2gr) nennenswerte erfolge hat. im endeffekt muß jeder selber wissen was gut für ihn ist. ich hasse es nur wenn leute im studio od. sonst wo zu einem kommen wissen wollen wie man sich ernährt und einem dann einreden wollen wenig eiweiss ist gesünder und man baut genauso auf - und dabei aussehen wie klappspaten - irgendwas müssen die scheinbar falsch machen..................... komisch.......... i hate it.[/quote:719aeaa15e] Naja ich für meinen Teil bin auch mit 1-2g/Kg auf recht gute Ergebnisse gekommen. d.h. aber nicht, dass mehr nichtm besser ist. Werde deshalb die nächsten Monate ca 3g /kg versuchen. Denke aber, dass für den "Hobbysportler",der 3mal in der Woche ein Krafttraining macht, nicht mehr als 2g nötig sind. Wenn er mehr nimmt, wird er, wenn er nicht genau auf seine kcal achtet, wohl fett werden... Anders siehts bei einem Trainingspensum von 5-10Einheiten in der Woche aus. mfg, redfox http://www.martin-gratzer.at.tt

IP: Logged

BamBamsCorner

Beiträge: 1392
Aus: www.bambamscorner.de
Registriert: 14.05.2002

03.08.2004 13:03     Profil von BamBamsCorner   BamBamsCorner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Wer bitteschön macht 10 Einheiten/Woche ? Und Fett wirst Du nicht vom Protein, sondern von zu vielen Kcal. Egal ob Protein oder KH. Mit einem gebe ich Dir allerdings recht, wenn Du nur 3x/Woche trainierst, dann brauchst Du auch keine 3g. Wenn die Leute nur ein wenig an den Hanteln spielen, so wie viele auch hier, dann brauchen sie vermutlich nicht mal 2g. Grüße BamBam

IP: Logged

*HE-MAN*

Beiträge: 303
Aus:
Registriert: 02.04.2003

03.08.2004 14:26     Profil von *HE-MAN*   *HE-MAN* eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
wahre worte!! @bam bam warum eigentlich keine wettkämpfe mehr? mfg

IP: Logged

redfox

Beiträge: 614
Aus: Wien/Feldkirchen i .K.
Registriert: 10.05.2002

03.08.2004 14:34     Profil von redfox   redfox eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:67d86231e9="BamBamsCorner"]Wer bitteschön macht 10 Einheiten/Woche ? Und Fett wirst Du nicht vom Protein, sondern von zu vielen Kcal. Egal ob Protein oder KH. Mit einem gebe ich Dir allerdings recht, wenn Du nur 3x/Woche trainierst, dann brauchst Du auch keine 3g. Wenn die Leute nur ein wenig an den Hanteln spielen, so wie viele auch hier, dann brauchen sie vermutlich nicht mal 2g. Grüße BamBam[/quote:67d86231e9] naja ich mach z.b. 8 Einheiten pro Woche.. Aber viele Leichtathleten oder Ausdauersportler haben noch mehr am Programm. FEtt wird man nicht vom Protein sinder von zu vielen kcal,dass meinte ich ja.. Denn es gibt noch immer viele, die eben nur 3mal pro Woche leicht trainieren und jede Menge Eiweiss in sich hineinstopfen. Folge: Sie nehmen zu, aber hautpsächlich fett, weil sie vergessen, das Eiweiss auch kcal hat. ----- und bez. an den Hantel spielen: Wenn ich mich so bei mir im Studio umsehe und viele nach 2h Training noch immer nicht mal einen Schweißfleck haben (bei den 30 Grad im Studio ist das echt eine Kunst :)), würde ich den Anteil der "Hantelspieler" allgemein relativ hoch ansetzen. mfg, redfox!

IP: Logged

BamBamsCorner

Beiträge: 1392
Aus: www.bambamscorner.de
Registriert: 14.05.2002

03.08.2004 14:56     Profil von BamBamsCorner   BamBamsCorner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@RedFox: Das mit den Hantelspielern ist in der Tat so. Es ist aber auch hier im Forum nicht viel anders, auch wenn es keiner wahrhaben will. Warum sollte auch die Mitgliederstruktur im Forum anders sein, als die in den Fitness-Studios. Wegen den 10 Einheiten... Bei den Leichtathleten, Football-Spielern, etc. ist das Gewichsttraining ja auch nur Mittel zum Zweck. Ich war von reinen Hantelsportlern ausgegangen. Und wie Du selbst sagst: Fett macht ja nicht das Eiweiß. @HE-MAN: Krankheit. Wettkämpfe evtl. wieder ab 2007, vorher definitiv nicht. Darf seit einiger Zeit überhaupt keinen Sport treiben. Hoffe wie ab kommendem Jahr, aber dann fang ich wieder von ganz vorne an. Werd dazu auch kommende Woche was auf meine Homepage setzen.

IP: Logged

*HE-MAN*

Beiträge: 303
Aus:
Registriert: 02.04.2003

03.08.2004 15:11     Profil von *HE-MAN*   *HE-MAN* eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
dann wünsche ich dir gute besserung!! werd dann auf deiner hp nachlesen... gruß

IP: Logged

Mark Oh

Beiträge: 512
Aus: Braunschweig
Registriert: 01.02.2004

03.08.2004 20:04     Profil von Mark Oh   Mark Oh eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hierzu möchte ich mal einen schönen Artikel von Mike Mentzer zitieren: "Die meisten Bodybuilder begehen den Fehler, sich über ihren Normalbedarf hinaus mehrere hundert Gramm an zusätzlichen Proteinen und tausende Extrakalorien täglich aufzuzwingen - im falschen Glauben, dass dadurch der Prozeß des Muskelwachstums beschleunigt wird. Der Körper hat tagtäglich einen gewissen Nachrungsbedarf. Der ausschlaggebende Begriff hierbei ist "Bedarf". Das Wort "Bedarf" beinhaltet in diesem Zusammenhang eine Grenze, die nicht überschritten werden kann. Nimmt man mehr Nahrung zu sich, als man für den Erhalt der Körperfunktionen braucht, ist das einzige Wachstum, das von Training zu Training angeregt wird, die Ansammlung von Fett. Im Gegensatz zu dem, was Ihnen aggressive Verkäufer gerne weismachen möchten, besteht der Muskel nicht hauptsächlich aus Proteinen. Tatsächlich setzt sich der Muskel bei gesunden Menschen zu 72 % aus Wasser, lediglich zu 22 % aus Proteinen und ansonsten aus anorganischen Substanzen und Lipiden zusammen. Wären diese dubiosen Verkäufer ihrem eigenen hochgelobten Leitsatz treu, nämlich dem Prinzip "Je mehr desto besser", würden sie Ihnen täglich literweise Wasser zu trinken geben. Wasser, das über den Bedarf getrunken wird, wird einfach wieder ausgeschieden. Diesen Luxus gibt es bei einem übermäßigen Konsum von Proteinen und Kohlenhydraten nicht, weil darin Kalorien enthalten sind. Übersteigen die konsumierten Kalorien den für die Aufrechterhaltung der Körperfunktionen und das Wachstum benötigten Kalorienbedarf, so wandeln sie sich, egal aus welcher Quelle sie stammen, in Fett um." Ciao!

IP: Logged

arena

Beiträge: 5789
Aus: Am Arsch der Welt
Registriert: 10.12.2002

03.08.2004 21:54     Profil von arena   arena eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
auf 3g/kg war ich auch schon. Am besten habe ich mich bei ca 1,5g/kg gefühlt bezüglich Aufbau. Mein Pensum ist ca 7-10TE / Woche und dass keine kläcker Einheiten, dh es fließt Schweiß und nicht Tröpfchenweise. zZ fahre ich mit ca 1g/kg ohne muskelverlust bei obigen Pensum. eigentlich müßte es ja xg/kg fettfreien Gewicht sein, da ein 100kg "Fettsack" nicht gleichzusetzen ist wie ein 100kg Muskelpaket

IP: Logged

rantanplan

Beiträge: 2087
Aus: Dresden
Registriert: 09.01.2001

04.08.2004 16:57     Profil von rantanplan   rantanplan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:122ff56595="arena"]Hi Ranti, ich habe mal gelesen dass eher Ausdauersportler etwas mehr EW benötigen als Kraft/BBler - was stimmt denn nun?[/quote:122ff56595] Hi, da ich kein Ausdauersportler bin, kann ich nicht viel über den Proteinbedarf solcher Athleten sagen. Was die Proteinzufuhr von Kraftsportlern angeht, so denke ich, dass man mit ca. 2g (es darf natürlich auch etwas mehr sein) pro kg KG in der Regel auf der sicheren Seite ist (Ich persönlich sowie einige meiner Trainingspartner haben ganz konkret die Erfahrung gemacht, dass man als Kraftsportler mit einer relativ hohen Proteinzufuhr besser beraten ist). Und selbst wenn man davon ausgeht, dass mehr als 2g nicht zwingend sichtbar bessere Erfolge bringen, so bringt eine höhere Zufuhr im schlechtesten Fall auch keine Nachteile. Ob eine Zufuhr von 4g und mehr auf Dauer anzustreben ist, darüber läßt sich m.E. schon eher streiten.

IP: Logged

BamBamsCorner

Beiträge: 1392
Aus: www.bambamscorner.de
Registriert: 14.05.2002

04.08.2004 17:11     Profil von BamBamsCorner   BamBamsCorner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:a2a63b2130="rantanplan"]Ob eine Zufuhr von 4g und mehr auf Dauer anzustreben ist, darüber läßt sich m.E. schon eher streiten.[/quote:a2a63b2130] Vielleicht kam das falsch rüber, aber ich habe hier auch nur von mir gesprochen. Wenn ich jemanden gezielt berate, was ich ja auf meiner Homepage explizit anbiete, dann habe ich eine ganz andere Datenbasis, anhand der ich mir ein Urteil über die Person erlauben und entsprechend Ratschläge erteilen kann. Pauschal würde ich solche Empfehlungen nicht aussprechen. Hier sehe ich das ganze eher in moderaten Bereichen, wie man es auch im Artikel zum Thema auf meiner Homepage unter "Ernährung" nachlesen kann. Generell würde ich die Proteinzufuhr aber immer von der Zielsetzung, also ob Zunahme oder Fettabbau, oder auch Steroidkonsum abhängig machen, da diese Faktoren einen nicht unwesentlichen Einfluss haben können. Grüße BamBam

IP: Logged

DS

Beiträge: 380
Aus: Basel
Registriert: 11.04.2001

04.08.2004 17:28     Profil von DS   DS eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo Ich bin für hohe Mengen an Protein. Du hast die Wahl zwischen Protein, KH und Fetten. Fette sind ok, v.a. in der Diät nehme ich vermehrt Fette (ja, richtig gelesen), ansonst6en eher moderat. KH nehme ich so an die 400 -500 g offseason, im Moment in der Diät zwischen 100 - 150 g. Von irdenwoher müssen ja die Kalorien kommen, daher nehme ich rund 2g Protein pro kg Körpergewicht, jetzt in der Defi noch mehr gut 3 - 3.5g. Ich kenne keinen einzigen massigen BB, der mit 0. xxxxxxxxxxxx oder so g Protein pro kg auskommt, keinen. Viele machen auch den Fehler, einfach zu wenig Protein zu konsumieren und wundern sich dann, weshalb nichts geht. Gruss DS

IP: Logged

rantanplan

Beiträge: 2087
Aus: Dresden
Registriert: 09.01.2001

04.08.2004 18:22     Profil von rantanplan   rantanplan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:29f6c4b7c3]Generell würde ich die Proteinzufuhr aber immer von der Zielsetzung, also ob Zunahme oder Fettabbau, oder auch Steroidkonsum abhängig machen, da diese Faktoren einen nicht unwesentlichen Einfluss haben können. [/quote:29f6c4b7c3] Ich denke, dass sollte sowieso klar sein. Ich kann mir auch durchaus vorstellen, dass ein "Proteinoverload" a la 4g als "kurzfristige" Maßnahme richtig gut funktionieren kann. Langfristig gesehen würde ich nicht unbedingt über ~3,6g pro kg KG gehen (Cordain et al. geben 3,65g als wahrscheinliche obere sichere "Schallgrenze" an).

IP: Logged

zyko

Beiträge: 1797
Aus:
Registriert: 03.05.2002

04.08.2004 19:30     Profil von zyko   zyko eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
da hat der bambam schon recht. der typische 3x-pro-woche-studiogänger oder sogar HIT-jedi braucht keine angepasste ernährung. solche leute bauen ja auch nichts auf. wer im training wirklich ein signal setzt, kann durchaus gehörige mengen an protein verwerten. meiner persönlichen erfahrung nach sind 3-4g/kg körpergewicht bei [i:b9f357c843]echten[/i:b9f357c843] bodybuildern berechtigt.

IP: Logged

Sumpfmonster

Beiträge: 341
Aus: im Sumpf
Registriert: 26.04.2003

05.08.2004 00:10     Profil von Sumpfmonster   Sumpfmonster eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Also als ich den Anfang dieses Threads gelesen habe is mir fast das kotzen gekommen, zum Glück hat sich das gegen Ende gelegt. Ich kann HE-MAN, BamBam und Zyko nur zustimmen ! :d_up: Umso länger ich diesen Sport mache, umso mehr merke ich das die meiste Theorie fürn Arsch ist, was zählt ist die Praxis. Find ich immer wieder toll wie irgendwelche selbsternannten Experten die kaum 3 Jährchen trainieren hier meinen pauschal irgendwelche Tipps geben zu müssen basierend auf Theorie (da sie die Praxis ja noch nicht besitzen). Bitte nicht in den falschen Hals kriegen :ohmeister: Gruß Sumpfi

IP: Logged

Elric

Beiträge: 330
Aus:
Registriert: 03.11.2000

05.08.2004 08:28     Profil von Elric   Elric eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:7bb43bed4a="zyko"]da hat der bambam schon recht. der typische 3x-pro-woche-studiogänger oder sogar HIT-jedi braucht keine angepasste ernährung. solche leute bauen ja auch nichts auf.[/quote:7bb43bed4a] ??? Es mehr als genug Leute die mit einem guten 3 mal in der woche training gut aufbauen.

IP: Logged

hawk_sly

Beiträge: 700
Aus: Schwabenland
Registriert: 06.05.2004

05.08.2004 10:36     Profil von hawk_sly   hawk_sly eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ zyko, bam-bam, sumpfmonster, HE-BAM ich kann ELRIC nur Recht geben. Natürlich verfügen hier viele (u.a. ich) nicht über die nötige und auch wichtige Praxiserfahrung. Allerdings finde ich es nicht in Ordnung, derart denunzierende Einträge zu schreiben, mit der Aussage: 'Alle Kinder hier haben doch eh null Plan von gar nix' Ich würde es als deutlicher stilvoller und sinnvoller ansehen, wenn IHR uns eure Erfahrungen mitteilt, uns Tips gebt o.ä. Würd' mich freuen, wenn man sich hier nicht immer solche 'Sprüche' (fällt mir schwer nicht ausfallender zu werden) anhören muss, von Leuten, die vielleicht 130kg wiegen, aber 20% Kf. haben (soll sicher keiner persönlich angegriffen fühlen). Denkt mal drüber nach.

IP: Logged

Reisender

Beiträge: 47
Aus: Kaiserslautern
Registriert: 21.02.2004

05.08.2004 10:37     Profil von Reisender   Reisender eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:1d5c440f4f="Elric"] ??? Es mehr als genug Leute die mit einem guten 3 mal in der woche training gut aufbauen.[/quote:1d5c440f4f] Genau, nennt man Natural Bodybuilder... ;) [quote:1d5c440f4f="Sumpfi"] Find ich immer wieder toll wie irgendwelche selbsternannten Experten die kaum 3 Jährchen trainieren hier meinen pauschal irgendwelche Tipps geben zu müssen basierend auf Theorie (da sie die Praxis ja noch nicht besitzen).[/quote:1d5c440f4f] Hm... Du trainierst seit 2002... bist noch Schüler... wieso kannst Du beurteilen, wer hier Praxis besitzt?

IP: Logged

mangomar

Beiträge: 99
Aus: hamburg
Registriert: 20.07.2004

05.08.2004 10:47     Profil von mangomar   mangomar eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
wenn ich pro tag sagen wir 1,5kg putenbrust esse, nix anderes, habe ich ein kcal-defizit. kann ich dennoch mukkis aufbauen? hatte schon nach mehreren threads geguckt, aber meine frage konnte nicht wirklich beantwortet werden..

IP: Logged

*HE-MAN*

Beiträge: 303
Aus:
Registriert: 02.04.2003

05.08.2004 11:15     Profil von *HE-MAN*   *HE-MAN* eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@hawk_sly 1. wer schreibt hier "denunzierende" beiträge - respektive wer schreibt hier jene dinge die du uns hier unterstellst?... 2. mach dir mal weniger sorgen um die form bzw. körperfettanteil anderer. ;) 3. werden tips weitergegeben. bambam reisst sich meiner meinung nach den arsch auf via internet leuten weiterzuhelfen. soviel dazu. abgesehen davon... 4. wird es mit der zeit lästig bzw. lächerlich wenn leute die aussehen wie wenn sie bodybuilding nur aus der sportrevue kennen tips geben (von ernährung über training usw.) und andere die (scheinbar) erfolg haben mit dem was sie tun ständig(!) belehren wollen und alles in frage stellen usw. man hat den eindruck das manche zu allem ihren senf dazugeben müssen. 5. ist es mir mittlerweile egal was andere machen - mich kümmert es mittlerweile nicht mal mehr wenn jemand völlig falsch trainiert - denn meine erfahrung zeigt, wenn man jemanden ratschläge und tips geben will und auf einen zugeht dann muß man quasi fast froh darüber sein das man nicht noch beschimpft wird... und diese leute die dann nix reissen sind die ersten die einem alles mögliche unterstellen und sich das maul über einen zerreissen (doping, usw.). denk du mal drüber nach...

IP: Logged

Sumpfmonster

Beiträge: 341
Aus: im Sumpf
Registriert: 26.04.2003

05.08.2004 11:42     Profil von Sumpfmonster   Sumpfmonster eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:31b9f422ad="Reisender"] [quote:31b9f422ad="Sumpfi"] Find ich immer wieder toll wie irgendwelche selbsternannten Experten die kaum 3 Jährchen trainieren hier meinen pauschal irgendwelche Tipps geben zu müssen basierend auf Theorie (da sie die Praxis ja noch nicht besitzen).[/quote:31b9f422ad] Hm... Du trainierst seit 2002... bist noch Schüler... wieso kannst Du beurteilen, wer hier Praxis besitzt?[/quote:31b9f422ad] Ja ich trainier seit 2002, aber was willst du mir damit sagen? Und dein Argument "Du bist noch Schüler" vesteh ich nicht, sorry :oje: Und beurteilen wer Praxis besitzt tu ich hier nach der Dauer die derjenige trainiert, was sich ja aus dem jeweiligen Profil dann rauslesen lässt (So wie dus bei mir auch getan hast). Wie schon gesagt, ich wollte niemand angreifen oder beleidigen, aber bitte lasst die altbewährten Sachen doch wie sie sind, kein Bodybuilder der anstandäg aufgebaut hat wird euch sagen er nimmt unter 2g Eiweiss. Ich denke besonders für Neulinge sind solche Threads unglaublich verwirrend. Sowas sind einfach basics, da lässt sich nix dran rütteln. Gruß Sumpfi

IP: Logged

redfox

Beiträge: 614
Aus: Wien/Feldkirchen i .K.
Registriert: 10.05.2002

05.08.2004 12:21     Profil von redfox   redfox eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:8fce9a86dc="*HE-MAN"] 5. ist es mir mittlerweile egal was andere machen - mich kümmert es mittlerweile nicht mal mehr wenn jemand völlig falsch trainiert - denn meine erfahrung zeigt, wenn man jemanden ratschläge und tips geben will und auf einen zugeht dann muß man quasi fast froh darüber sein das man nicht noch beschimpft wird... [b:8fce9a86dc]und diese leute die dann nix reissen sind die ersten die einem alles mögliche unterstellen und sich das maul über einen zerreissen (doping, usw.). [/b:8fce9a86dc] denk du mal drüber nach...[/quote:8fce9a86dc] DA muss ich He-Man recht geben.(vorallem das FEttgedruckte). Auch wenn es noch immer weh tut, wenn Leute komplett falsch trainieren bzw. irgendeinen sch.. von wegen Ernährung(mehr als 30g Eiweiss pro Mahözeit kann der Körper doch nicht aufnehmen :) ) labern. Daher geb ich ja auch noch manchmal meinen Senf dazu :) @mangomar: Ist die Frage ernst gemeint? Wenn ja, iss mal eine Woche 1,5kg Putzenbrust täglich und dann sehn wir weiter. Außerdem: Schon mal was von ausgewogener Ernährung gehört? Denk mal drüber nach, mehr will ich jetzt dazu nicht sagen. mfg, redfox!

IP: Logged

DeStinYY

Beiträge: 243
Aus:
Registriert: 08.04.2001

05.08.2004 13:05     Profil von DeStinYY   DeStinYY eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ mangomar: "wenn ich pro tag sagen wir 1,5kg putenbrust esse, nix anderes, habe ich ein kcal-defizit. kann ich dennoch mukkis aufbauen? hatte schon nach mehreren threads geguckt, aber meine frage konnte nicht wirklich beantwortet werden.." Wenn du nichts dazu isst nimmst du ab und wirst wohl keine Muskelmasse dazubekommen. Ess lieber noch was dazu und Pendele dein kcal bedarf viel höher ein..... Gruß DeSt

IP: Logged

hawk_sly

Beiträge: 700
Aus: Schwabenland
Registriert: 06.05.2004

05.08.2004 13:07     Profil von hawk_sly   hawk_sly eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@He-Bam ich find's nicht ok, dass du meinst, du hast mehr Ahnung, nur weil du über ein größeres Praxisreservoire verfügst. Vielleicht taugen deine pauschalen Aussagen ja gar nicht für alle... Aber ich hab jetzt keine Lust, mich mit dir über deine Erfahrungen, respektive meine Kenntnisse zu streiten. zu 4.: die laufende Unterstellung, dass Anfänger, oder diejenigen, die du als Anfänger ansiehst, nur Fachkenntnisse aus der Sportrevue/FLEX haben, find' ich wenig hilfreich. Dort stehen doch auch nur! Kenntnisse, die über die praktische Erfahrung gewonnen wurden drin, also dasselbe was viele, der vermeintlichen 'Großen' in diesem Forum auch tun. zu 5.: hatte ich dich beschimpft? Bezieh diese Aussage mal nicht auf mich... Kann ich jedoch in Teilen unterstützen. Aber seht doch bitte nicht immer so 'von oben herab' auf alle, die noch keine 10 Jahre trainieren und dann mit Kenntnissen aus fachbüchern/zeitschriften kommen und diese dann auch verteidigen, oder zumindest es hinterfragen, wenn praktische Erfahrungen anderer zeigen, dass diese Behauptungen falsch, oder nur bedingt zutreffend sind. Ich bin froh, dass nicht jeder Anfänger alles sofort glaubt, was ein 'Erfahrener' ihm erzählt (z.B. Testo wirkt hammer...) [schild=7 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Frieden, ok?????[/schild]

IP: Logged

Drizzt62

Beiträge: 41
Aus: München
Registriert: 17.05.2003

05.08.2004 13:57     Profil von Drizzt62   Drizzt62 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hab jetzt alles durchgelesen, was mir aufgefallen ist, daß noch keiner die Verdauung angesprochen hat. Der eine verdaut EW schlecht der andere KHs, dabei ists egal ob das von Enzymmangel oder sonstwas kommt. Wenn ich also von meinem EW-Konsum 30% oder mehr unverdaut ausscheide brauch ich doch mehr EW als derjenige der fast alles verwerten kann. @bambam Was hälts du von der Berechnung des EW-Bedarfs nach der fettfreien Körpermasse?

IP: Logged

BamBamsCorner

Beiträge: 1392
Aus: www.bambamscorner.de
Registriert: 14.05.2002

05.08.2004 14:21     Profil von BamBamsCorner   BamBamsCorner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@hawk_sly: Wenn Du mein Posting richtig gelesen und Dir den Schuh nicht gleich angezogen hättest, dann wäre Dir vielleicht aufgefallen, daß ich mit keinem Ton auch nur irgendetwas über das Wissen oder die Erfahrung der Leute verloren habe. Ich habe lediglich geschrieben, daß jemand, der nur an den Hanteln spielt, kaum einen erhöhten Eiweißbedarf hat. Das war eine Aussage über die Trainingsintensität, nicht über das Wissen, wie eigentlich jedem auffallen sollte. Und da dieses Forum keine großartig andere Mitgliederstruktur hat wie die Fitness-Studios im Land (wie soll das auch anders gehen ?), ist es nun mal so, daß ein großteil nicht wirklich hart trainiert. Und in diesem Forum gibt es genausoviele Oberchecker, die mit Feuer mit dem Training anfangen, aber nach 3-6 Monaten wieder aufhören. Vorher posten sie aber wie die Weltmeister und wollen alles wissen, yeah 100% Hardcore, baby. Nach der Zeit merken sie, daß es mit harter Arbeit verbunden ist und hören wieder auf. Da ist es auch völlig unsinnig zu argumentieren, einer sei natural und ein anderer nicht (@reisender). Das ist letztlich nur eine Ausrede, um seine eigenen mangelnden Fortschritte zu rechfertigen. Ich bin z.B. natural bis auf 110kg gekommen in 3 Jahren von 72kg Ausgangsgewicht. Außerdem bin ich vermutlich der letzte, der jemandem nicht weiterhilft. Was meinst Du, wieso ich tagtäglich 2 Stunden Minimum mit dem Beantworten solcher Mails beschäftigt bin und wieso ich bei größeren Beratungen das ganze mittlerweile zumindest nur noch gegen einen geringen Unkostenbeitrag machen kann. Meine Zeit ist leider auch begrenzt. In den Foren bin ich seit mittlerweile 5 Jahre, da gab es noch nicht mal BBSzene. Wenn Du mir also vorwirfst, daß ich den Leuten nicht helfe, dann frage ich mich allen ernstes, wo Du dieses Wissen nach 3 Monaten Mitgliedschaft herhaben willst und wieso ich 2x den von Eike initiierten Forenpreis der User im Bereich Ernährung für mich entschieden habe. @Drizzt62: Eine Orientierung des EW-Bedarfs an der fettfreien Körpermasse ist sinnvoll, um den Faktor Körperfett auszuschließen. Allerdings muß man hier den richtigen Mittelwert finden. Nur an der fettfreien Masse sollte er sich meine Meinung nach nicht orientieren, da auch das Fett zu einer größeren Belastung des Körpers führt. Vielleicht könnte man es grob auf eine Formel 1*x+0,1*y bringen, wobei x für die fettfreie Masse steht und y für das Fett. Letztlich ist aber der Wert individuell verschieden und hängt von vielen anderen Faktoren ab, wie Du schon selbst festgestellt hast.

IP: Logged

*HE-MAN*

Beiträge: 303
Aus:
Registriert: 02.04.2003

05.08.2004 14:26     Profil von *HE-MAN*   *HE-MAN* eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@hawk_sly wieso schreibst du he-bam? mein nickname lautet he-man. jeder fängt mal klein an - darum gehts nicht. und du hast mich auch falsch verstanden die aussage auf die sportrevue habe ich im zusammenhang mit dem trainingseinsatz gebracht ich meinte damit das manche mehr zeit damit verbringen sich fotos aus der sr oder was auch immer anzusehen. diejenigen gedenken aber wahre koriphäen im bb zu sein. ein bisschen mehr selbsteinschätzung und realismus... ich hab ja nicht die weisheit mit löffeln gefressen und bin froh darüber einen top bodybuilder als freund und betreuer zu haben - ich käme aber nie auf die idee wie "ihr" es macht ständig diesen leuten ihre erkenntnisse oder ihr wissen abzusprechen. das war auch zu meinen anfängen nie so - ich war dankbar dafür, daß sich leute die zeit genommen haben und mich unterstützt haben - objektiv, konsequent und kritisch zu sein heisst nicht automatisch alles 1:1 zu übernehmen! man muß für sich alles abwägen und seinen weg gehn - den geht sowieso niemand für euch und es gibt keinen "geheimen plan" im bb... es geht darum das mancher anfänger sich wie ein respektloser, voreingenommener besserwisser verhält aber alles von einem wissen will und einem belehrungen gibt. ich kenne das zur genüge... im "realen" leben im studio, auf der strasse in der "virtuellen" welt anhand von pm´s... usw... darum auch diese rechtfertigung das sich jemand wie du auch dazu mal gedanken macht. ich spreche mal für die angegriffenen personen - und meine niemand sieht auf jemanden herab sondern ihr reagiert einfach empört darauf wenn euch jemand die wahrheit ins gesicht sagt. obwohl ich erst mitte zwanzig bin - und noch nicht ganz 10 jahre erfahrung im bb habe - behaupte ich das mal...

IP: Logged

hawk_sly

Beiträge: 700
Aus: Schwabenland
Registriert: 06.05.2004

05.08.2004 14:40     Profil von hawk_sly   hawk_sly eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@BamBam wann hab ich dir vorgeworfen, das du anderen nicht hilfst??? Das Posting ging hauptsächlich ans Sumpfmonster, dass euch jedoch zugestimmt hat. Aber was macht es für einen Sinn, dauerend den Leuen mit weniger praktischer Erfahrung dies vorzuhalten? Die Theorie, die hier viele vertreten sind ja relativ sicher irgendwelche praktische Erfahrungen anderer. Jedes Buch wird ja von jemandem geschrieben, sei's Berend Breitenstein, Arni oder Frank Zane, der dann, basierend auf seinen Erfahrungen sein Buch gestaltet hat. Was sagt uns das? Relativ sicher gibt's Leute, die nicht wie Du (oder Ich) Meso sind (ich trainier erst seit 3 Monaten), sondern Ekto oder Endo und denen helfen manche Tips aus irgendwelchen Zeitschiften (über die hier ja so gerne hergezogen wird...) vielleicht auch was, wer weiss. Dann bringt es mir aber vielleicht nichts, wenn ich mir Tips von Endo's anhören muss, die vielleicht sogar praktisch erprobt sind und bei demjenigen prima funktionieren, wenn ich Meso/Ekto bin, verstehst was ich mein? :) Ich will hier mit niemandem einen Streit vom Zaun brechen, nur lass' ich mir nicht vorwerfen, dass alle, die länger als ich trainieren das perfekte rezept für Anfänger oder dergleichen parat haben, nur weil sie mal ein halbes Jahr richtig trainiert haben. Weil ich glaub nicht wirklich, dass es viele geschafft haben, nach 3 Monate hartem Training 95kg zu drücken. Deine Aussage, dass viele nach kurzer Zeit die nötige Motivation nicht mehr aufbringen, weil du Muckis nicht mehr vom Anschauen der Hanteln wachsen, find' ich enorm wichtig bzw. richtig. Manche sagen dann: 'Ich bin Endo/Ekto, bei mir geht eben nicht mehr' Und als Anfänger muss man sich dann von solchen Leuten ratschläge anhören??? Nicht wirklich, oder? Damit sollst ausdrücklich [b:a117d6360f]NICHT [/b:a117d6360f] du gemeint sein, denn ich haben einen heiden Respekt davor, wenn es jemand schafft, über 30kg ohne zu stoffen aufzubauen. Alla, mach' weiter so. Ahoi

IP: Logged

hawk_sly

Beiträge: 700
Aus: Schwabenland
Registriert: 06.05.2004

05.08.2004 14:45     Profil von hawk_sly   hawk_sly eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
sorry [b:355c25d4da]HE-MAN[/b:355c25d4da] @HE-MAN hab mich ja grad schon ausgelassen. Es tut mir Leid, wenn ich als [quote:355c25d4da]ein respektloser, voreingenommener besserwisser verhält aber alles von einem wissen will und einem belehrungen gibt[/quote:355c25d4da] rüber gekommen bin, war nicht meine Absicht, sorry. Ich wollte niemandem von euch zu nahe treten, jedoch wird man hier im Forum des öfteren von vermeintlich erfahrenen BB sofort angemacht, wenn man etwas sagt, was gegen die Mentalität desjenigen geht (kein Bezug auf diesen Thread). Alla, bleib dran. Ahoi

IP: Logged

Reisender

Beiträge: 47
Aus: Kaiserslautern
Registriert: 21.02.2004

05.08.2004 17:22     Profil von Reisender   Reisender eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@Sumpfmonster: [quote:f5dcfd8ce5="Sumpfmonster"] Ja ich trainier seit 2002, aber was willst du mir damit sagen? Und dein Argument "Du bist noch Schüler" vesteh ich nicht, sorry :oje: [/quote:f5dcfd8ce5] Vielleicht habe ich das falsch gelesen, sorry. Ich meine nur, Du kannst ja noch nicht so alt sein und sehr viel Erfahrung hast Du wohl auch noch nicht. Mehr wollte ich nicht sagen :) Logo hast "sogar Du" ( ;) ) ein Recht auf Deine Meinung *g* (bin ich nciht großzügig? ;) ) [quote:f5dcfd8ce5] Wie schon gesagt, ich wollte niemand angreifen oder beleidigen, aber bitte lasst die altbewährten Sachen doch wie sie sind, kein Bodybuilder der anstandäg aufgebaut hat wird euch sagen er nimmt unter 2g Eiweiss. Ich denke besonders für Neulinge sind solche Threads unglaublich verwirrend. Sowas sind einfach basics, da lässt sich nix dran rütteln. [/quote:f5dcfd8ce5] Altbewährtes muß nicht immer optimal sein. Wie gesagt, ich bleibe dabei: wenn man, sobald man mit konsequentem Training beginnt, auch gleichzeitig die Eiweißzufuhr hochschraubt, kann man nicht wissen, wieviel Muskeln man mit weniger EW aufgebaut hätte. So einfach. Und daß wir alle unterschiedlich sind, ist eh klar. @BamBam: [quote:f5dcfd8ce5]Da ist es auch völlig unsinnig zu argumentieren, einer sei natural und ein anderer nicht (@reisender). Das ist letztlich nur eine Ausrede, um seine eigenen mangelnden Fortschritte zu rechfertigen. Ich bin z.B. natural bis auf 110kg gekommen in 3 Jahren von 72kg Ausgangsgewicht. [/quote:f5dcfd8ce5] Will mich nicht an Zahlen aufhängen (oder rumprotzen), aber ich habe auch einiges erreicht in meinen jetzt 10 Trainingsjahren. Ich gestehe Dir gerne zu, daß Du auch was erreicht hast, meinetwegen mit anderen Methoden (ich meine jetzt Training und vor allem die Ernährung). Wir sind uns einig, daß Stoff allein aus einer Lusche keinen Hero macht, soll heißen, kein Erfolg ohne richtiges Training und Ernährung. Ich habe nix gegen Stoffer und verurteile sie auch nicht. Ich weise lediglich darauf hin, daß Steroide den Proteinumsatz erhöhen und daß man als natural Athlet daher einen geringeren Bedarf hat.

IP: Logged

Sumpfmonster

Beiträge: 341
Aus: im Sumpf
Registriert: 26.04.2003

05.08.2004 17:41     Profil von Sumpfmonster   Sumpfmonster eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:0f83899986="hawk_sly"]@BamBam wann hab ich dir vorgeworfen, das du anderen nicht hilfst??? Das Posting ging hauptsächlich ans Sumpfmonster, dass euch jedoch zugestimmt hat. Aber was macht es für einen Sinn, dauerend den Leuen mit weniger praktischer Erfahrung dies vorzuhalten? Die Theorie, die hier viele vertreten sind ja relativ sicher irgendwelche praktische Erfahrungen anderer. Jedes Buch wird ja von jemandem geschrieben, sei's Berend Breitenstein, Arni oder Frank Zane, der dann, basierend auf seinen Erfahrungen sein Buch gestaltet hat. Ahoi[/quote:0f83899986] Also ich äußere mich jetzt ein letztes mal dazu, wenn ich Mod wäre hätte ich den Thread schon längst geschlossen. Dein Satz " ...Die Theorie, die hier viele vertreten sind ja relativ sicher irgendwelche [b:0f83899986]praktische Erfahrungen anderer[/b:0f83899986]...." ist meiner Meinung nach falsch, spricht aber den Knackpunkt an! Am Anfang des Threads wurd diese Adresse gepostet http://www.ugb.de/e_n_1_142318_n_n_n_n_n_n_n.html Ich glaube [b:0f83899986]nicht[/b:0f83899986], dass der Autor die "praktische Erfahrung" besitzt, also wirklich mit seinen empfohlenen 0.8-0.94g/KG jemals anständig Muskeln aufgebaut hat so das man von Bodybuilding sprechen kann. Auch glaube ich nicht das andere die 0.8g/KG empfehlen die ensprechende Praxis besitzen oder das von anderen haben die die Praxis besitzen. Du sprichst hier von Breitenstein, Zane etc., ich bezweifle stark das die so eine niedrige Proteinzufuhr empfehlen, von Breitenstein zumindest weiß ich das Gegenteil. Da bringst du etwas durchnander. Ich hoffe ich habe mich deutlich ausgedrückt. Ich will nicht sagen das jemand der bloß 1 Jahr trainiert überhaupt keine Ahnung hat, sondern einfach das erfahrene Bodybuilder aufgrund ihrer Erfahrung besser Wissen was funktioniert und was nicht. Gruß Sumpfi

IP: Logged

Sumpfmonster

Beiträge: 341
Aus: im Sumpf
Registriert: 26.04.2003

05.08.2004 17:54     Profil von Sumpfmonster   Sumpfmonster eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:aa6d5f5ac3="Reisender"]@Sumpfmonster: [quote:aa6d5f5ac3="Sumpfmonster"] Ja ich trainier seit 2002, aber was willst du mir damit sagen? Und dein Argument "Du bist noch Schüler" vesteh ich nicht, sorry :oje: [/quote:aa6d5f5ac3] Vielleicht habe ich das falsch gelesen, sorry. Ich meine nur, Du kannst ja noch nicht so alt sein und sehr viel Erfahrung hast Du wohl auch noch nicht. Mehr wollte ich nicht sagen :) Logo hast "sogar Du" ( ;) ) ein Recht auf Deine Meinung *g* (bin ich nciht großzügig? ;) ) [quote:aa6d5f5ac3] Wie schon gesagt, ich wollte niemand angreifen oder beleidigen, aber bitte lasst die altbewährten Sachen doch wie sie sind, kein Bodybuilder der anstandäg aufgebaut hat wird euch sagen er nimmt unter 2g Eiweiss. Ich denke besonders für Neulinge sind solche Threads unglaublich verwirrend. Sowas sind einfach basics, da lässt sich nix dran rütteln. [/quote:aa6d5f5ac3] Altbewährtes muß nicht immer optimal sein. Wie gesagt, ich bleibe dabei: wenn man, sobald man mit konsequentem Training beginnt, auch gleichzeitig die Eiweißzufuhr hochschraubt, kann man nicht wissen, wieviel Muskeln man mit weniger EW aufgebaut hätte. So einfach. Und daß wir alle unterschiedlich sind, ist eh klar. [/quote:aa6d5f5ac3] Kurz noch dazu, erstens hat das Alter nichts mit der Erfahrung zu tun, es gibt viele 19-jährige die trainieren länger als z.B. irgenwelche 25-Jährige, und zweitens lässt sich das Alter durch die Tätigkeit Schüler schwer einschätzen, ich gehe aufs Gymi (das alte 3 Jährige, nicht das neue 2-Jährige), man kann also nicht sagen das ein Schüler maximal 16 oder 17 ist (und dadurch noch nicht so lange trainiert, also gar keine Erfahrung haben kann). Und klar muss altbewährtes nicht immer das beste sein, aber eine Proteinzufuhr von 2g./KG oder mehr bewährt sich auch heutzutage noch ;) Und den Satz "...wenn man, sobald man mit konsequentem Training beginnt, auch gleichzeitig die Eiweißzufuhr hochschraubt, kann man nicht wissen, wieviel Muskeln man mit weniger EW aufgebaut hätte...." find ich so auch nicht richtig. Es gibt genug Leute (mich eingeschlossen) die konsequent trainierten, sich aber nicht Eiweissreich ernährten, und die als sie dann auch die Ernährung umstellten größere Fortschritte machten. Ich würde sagen 80% ernähren sich anfangs schlecht und lernen erst mit der Zeit wie wichtig gute und eiweissreiche Ernährung ist. So, das wars jetzt aber wirklich. Gruß Sumpfi

IP: Logged

hawk_sly

Beiträge: 700
Aus: Schwabenland
Registriert: 06.05.2004

06.08.2004 07:36     Profil von hawk_sly   hawk_sly eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@sumpfmonster Wann hatte ich behauptet, dass zane & Co. nur 0,8g/kg empfehlen? Wollte ich nicht, sorry wenn's so rüber gekommen ist. Die empfehlen deutlich!!! mehr. hast mein Posting an BamBam durchgelesen??? War ja wohl fast identisch mit deinem an mich, geht doch :winke: Alla, dann reicht's jetzt mal in dem Thread, weil die Diskussion ist ne Grundsatzdiskussion, die ich allerdings als sehr wichtig ansehen würde. Ahoi

IP: Logged

rantanplan

Beiträge: 2087
Aus: Dresden
Registriert: 09.01.2001

12.08.2004 14:42     Profil von rantanplan   rantanplan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Die Wunder der Proteinsupplementation: [url=http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&db=pubmed&dopt=Abstract&list_uids=11591884] >The effect of protein supplementation with and without creatine monohydrate combined with resistance training on lean tissue mass and muscle strength.< [/url] Die Whey-Protein-Gruppe (+ 1,2 g pro kg KG Whey-Protein-Supp.) hatte einen Zuwachs an fettfreier Masse von 2,3 kg, während die Placebogruppe (+ 1,2g pro kg KG Maltodextrin) nur 0,9 kg fettfreie Masse aufbauen konnte. Zusätzlich verlor die Whey-Gruppe 0,6 kg Fettmasse, während die Placebogruppe 0,2kg Fettmasse verlor. Der Fettverlust war allerdings insignifikant.

IP: Logged

rantanplan

Beiträge: 2087
Aus: Dresden
Registriert: 09.01.2001

14.08.2004 18:07     Profil von rantanplan   rantanplan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
...editiert...

IP: Logged

reag

Beiträge: 45
Aus: Stuttgart
Registriert: 30.07.2004

14.08.2004 19:27     Profil von reag   reag eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Also ich hab jetzt auch von meinem Fitness-Trainer erfahren dass 1,3g/kg ausreichend sein sollen. In der Wettkampfphase bis 1,6g/kg *g*... :flame:

IP: Logged

masterbody

Beiträge: 160
Aus: Venice Beach
Registriert: 31.05.2004

16.08.2004 13:09     Profil von masterbody   masterbody eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich denke jeder sollte selber ausprobieren mit wieviel Eiweiß er am besten aufbaut. Das mit der Leber und Niere ist eigentlich totaler Quatsch aus meiner Sicht. Menschen die nicht trainieren nehmen auch viel mehr als 0,8g Eiweß pro Kg/Körpergewicht zu sich und dann erst dicke Menschen die richtig viel Essen die haben auch keine Nieren oder Leberprobleme, es wird zwar auch Ausnahmen geben aber das ist überall so. Ich persönlich verwende so 1,8 bis 2,2g Eiweiß pro Kg Körpergewicht. :klatsch: ;)

IP: Logged

b000gie

Beiträge: 247
Aus: Sydney, Australia
Registriert: 24.08.2004

10.09.2004 06:41     Profil von b000gie   b000gie eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich komme auch gut mit 1-2g/kg klar. ist halt immer fraglich, was waere wenn mit mehr oder weniger usw. kann mir allerdings auch nicht vorstellen, wie manche leute glauben, wirklich 2,5-5g/kg positiv verarbeiten zu wollen? ist dann wohl doch eher der plazebo-effekt der ihnen hilft... mit sportlichem gruss, b000gie :-)

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
ano turtiainen-the benchmonster 2, MDR 20:15 Olsenbande, mototrola mpx200 smartphone, Ungarn, Türkei, Kroatien, Bulgarien, Guter Tp für Masse bitte um hilfe, Hilfe! Ganz entzündeter Zeh!, Alien vs. Predator - Kollegen, wer gewinnt?, Wo günstig DVD's kaufen?, Wer hat einen Tarinigsplan zu einer guten Definition !, T e s t o b o l (Testosterone Enanthate)10ml vial 250mg/ml, NEWS!, Korrekte Rückenhaltung unter Belastung so richtig verstanden?, Hier Trainingsplan für Kraft+Masse!, Bizeps problem, Internetradio, mal wieder die Iraner!, für den anfang..., Verkaufe Peak Body Pro 50 Riegel & Ultimate Whey Pro, mit shakes über die kur !, meine kraftwerte, Suche. DVD "Back to Basics" mit Dennis James, DENK DAS IST OK ODER ?, Hilfe!Was ist für ein Fettfreien Aufbau besser:Nudeln oder Reis, hammer rezept und sau einfach!, Das ewige Leiden mit den Sehnen, Muskeln..., Wie wichtig sind Dehnungen ...als Auslöser für Kraft und Masse?, Enantat fake? oder nicht!, was haltet ihr davon?, das neue rammstein album "reise, reise", Beruf


Themen dieser Seite:
Proteinzufuhr, Diskussion, Ich, Die, Ernährung, Protein, Aber, Das, Eiweiß, Nieren, Und, Tag, Wenn, Proteinpulver, Körper, Woche, Proteinbedarf, Mahlzeiten, Meinung, Training, Man, Muskeln, Gefährdung, Menge, Bedarf, Fett, Aufbau, Proteine, Körpergewicht, Natürlich


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Body Attack L-Glutamin - 2x250g
Anaboles Training
EAS Myoplex Diet - 20x56g
PSG-44SM
Buch Anal-Erotik
Hi Tec Creatine Monohydrat - 500g
OP-10
Iron Man L-Carnitine Liquid - 1 Liter
Catsuit mit Einblicken sw S-L
Bernstein-Silber-Ohrstecker in Herzform
Edler Berstein Anhänger mit 925er Silber
LP-275
Netzbody + Ketten schwarz S-L
Traumhafter Bernstein Anhänger mit 925er Silber
Dymatize Creatine - 500g

- Hardcore Shop -
Hardcore Products Gainer - 1000g
Dymatize L-Carnitine Xtreme - 500mg pro Kapsel
Hardcore Products Chitosan - 120 Kaps.
Hardcore Products BCAA Amino - 100 Tabs
Dymatize Z-Force - 120 Kaps.
Extrem Power Tabs (Ephedra) - 100 Tabl.
Nutripharma Power Workout Pak - 44 Packs
Dymatize GABA - 111g
Powerman MCT Oil - 500g
Dymatize Creatine - 500g
Hardcore Products Erybooster - 150 Tabl.
Dymatize PRO 85 - 750g Dose
Extrem Mass Builder - 100 Tablets
Dymatize Ignite (+Ephedra )-100 Kaps.
Dymatize Tribulus Terrestris - 90 Kaps.

- Hot Sex Shop -
Latex Augenmaske
Mini-G-Punkt-Vibrator
Latex Saunasack transparent
S/M Lesebuch
Catsuit weiß S-L
Puppe Envi
Buch Anal-Sex
Buch Die geile Nachbarin Teil 2
Leder Riemenbody S-L
Slip in Herzchendose S-L
Sex Therapie
Herren Chastity Belt S-L
Kaftan sw S-XL
Orgasmusring Delphin-Power
Liebe an der Autobahn

- Berstein Shop -
Wunderschöner Bernstein-Herz-Anhänger mit 925er Sterling Silber
Bernstein Silber Armband in Honig
Extravagante Bernstein-Silber-Brosche
Wunderschöne Multicolor-
Exclusive Bernstein-Silber-
Silber Anhänger
NEPAL SILBERRING MIT TÜRKISEN UND KORALLEN
Anhänger NEPAL Silber
Muschel und Türkis

STIER
Silber Armband mit grünen Bernsteinen
KREBS
Sonnenförmiger Anhänger Silber mit Bernstein
Silber Anhänger Skorpion
Edles Bernstein Silber Armband in Multicolor
Bezauberndes Bernstein Collier

- Hantelshop -
PSG-44S
SZ-G
LA-80S
FID-70
KH-G-D
RCH-322
OP-R-10
SP-5kg
Trizeps-Seil
PVKC-83
FI-21
Olympia-SZ
KH-G
RP-2.5kg
TBR-10


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB