Bodybuilding Net
  Bodybuilding Allgemein
  Wann wurde das erste mal gedopt?

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Wann wurde das erste mal gedopt?
powercap

Beiträge: 423
Aus: Schwerin
Registriert: 17.04.2004

29.08.2004 23:21     Profil von powercap   powercap eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Mich würde mal rein geschichtlich interessieren zu welcher Zeit die ersten Sportler(Bodybuilder) so gedopt wurden?

IP: Logged

arena

Beiträge: 5789
Aus: Am Arsch der Welt
Registriert: 10.12.2002

29.08.2004 23:28     Profil von arena   arena eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich weiß es nicht - vermute Anfang der 50/60er Jahre (Olympia usw)

IP: Logged

kockie

Beiträge: 3109
Aus: Heidelberg
Registriert: 05.03.2001

29.08.2004 23:34     Profil von kockie   kockie eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Text ist komplett geklaut (WDR/SWR), zeigt aber die Geschichte ganz gut. Doping im Altertum Schon die Olympioniken der Antike kannten einige Mittel zur Leistungssteigerung. Um die Kraft vor Wettkämpfen zu steigern, nahmen viele Athleten nur bestimmte Nahrungsmittel zu sich und aßen zum Beispiel - obwohl die Wirksamkeit dieses "Dopingmittels" umstritten ist - Stierhoden. Andere Stimulanzien tauchten erstmals bei den Berserkern der nordischen Mythologie auf: Aus dem Pilz Amanita Muskaria gewannen die Berserker die Droge Bufotenin, die angeblich eine Steigerung der Kampfkraft um das Zwölffache bewirkt hat. Doping im Mittelalter - die Methoden der Inkas Auch aus dem süd- und mittelamerikanischen Raum ist eine Vorstufe zum Doping bekannt. Etwa um 1500 nutzen die Inkas bereits stimulierende Mittel, um Höchstleistungen zu vollbringen. Sie tranken Mate-Tee und Kaffee und kauten insbesondere Coca-Blätter, um so ihre Laufleistungen zu steigern. Der Legende nach sollen die Inkas die 1750 Kilometer lange Strecke von ihrer Hauptstadt Cuzco nach Quito in Ecuador in fünf Tagen bewältigt haben - und das vor allem deshalb, weil sie beim Rennen Coca-Blätter kauten. Vorausgesetzt, dass diese immense Laufleistung innerhalb einer solch kurzen Zeit stimmt, müssten die Inkas allerdings über fünf Tage einen Schnitt von 15 km/h gehalten haben. Das war und ist noch heute physiologisch unmöglich, ändert aber nichts daran, dass das Kauen von Coca-Blättern stimulierend wirkt. Doping im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts Bereits im 16. Jahrhundert erreichten die ersten koffeinhaltigen Drogen Europa, und auch Kaffee gab es schon. Beweise für Doping im Sport finden sich jedoch erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit war es bei Radrennfahrern gang und gäbe, ihre Leistung durch die -schnelle Pulle- zwischendurch zu steigern. Der Begriff -schnelle Pulle- meint eine Trinkflasche, die dem Radrennfahrer von seinem Betreuer auf der Strecke gereicht wurde - und deren Inhalt mitunter aus waghalsigen Mischungen bestand. Manche Fahrer bevorzugten Mischungen auf Koffeinbasis, andere setzten auf einen Mix aus alkoholhaltigen Getränken - und insbesondere die Sprinter "vertrauten" auf Nitroglyceri 1886 ist der erste Dopingtote im Radsport zu vermelden: Beim Rennen Bordeaux-Paris stirbt der Engländer Linton an einer Überdosis Trimethyl. Der erste olympische Dopingtote ist 1960 zu beklagen. Bei den Spielen in Rom fiel der Däne Knut Enemark Jensen vom Rad und starb. Wie sich im Nachhinein herausstellte, war er mit Amphetaminen gedopt. Gruss kockie

IP: Logged

arena

Beiträge: 5789
Aus: Am Arsch der Welt
Registriert: 10.12.2002

29.08.2004 23:42     Profil von arena   arena eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
woher weiß man heute eigentlich wie schnell die inkas damals gelaufen sind und das 5T lang? wie will man das testen?

IP: Logged

kockie

Beiträge: 3109
Aus: Heidelberg
Registriert: 05.03.2001

29.08.2004 23:46     Profil von kockie   kockie eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
'genetic fingerprints'-die Inkas um 1500 unterschieden sich nicht von den heutigen-ergo... Wat nich is, ist nicht. Gruss kockie

IP: Logged

Supernatural

Beiträge: 2586
Aus: Hessen
Registriert: 02.03.2003

29.08.2004 23:53     Profil von Supernatural   Supernatural eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:28195950c6="kockie"]Andere Stimulanzien tauchten erstmals bei den Berserkern der nordischen Mythologie auf: Aus dem Pilz Amanita Muskaria gewannen die Berserker die Droge Bufotenin, die angeblich eine Steigerung der Kampfkraft um das Zwölffache bewirkt hat. [/quote:28195950c6] jeah die Pilze brauch ich auch :)) super recherchiert @kockie :rock:

IP: Logged

Silencio

Beiträge: 7396
Aus: Berlin
Registriert: 22.06.2003

29.08.2004 23:58     Profil von Silencio   Silencio eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
mmh, der Pilz... bisher habe ich Bufotenin nur im Zusammenhang mit der Colorado River Toad (Bufo alvarius) gekannt... der Text war super!!

IP: Logged

mr_deathlift

Beiträge: 1467
Aus: Berlin
Registriert: 24.03.2004

30.08.2004 00:01     Profil von mr_deathlift   mr_deathlift eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
noch was dazu: Tesrosteron wurde ab ca. 1935 in Labors künstlich hergestellt! Ab diesem Zeitpunkt könnten Sportler auch damit experimentiert haben! Ab den 50 jahren ist es wohl bekannt,dass gedopt wurde!

IP: Logged

kockie

Beiträge: 3109
Aus: Heidelberg
Registriert: 05.03.2001

30.08.2004 00:26     Profil von kockie   kockie eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Das ist falsch, Testosteron wurde das erste mal 1935 als Reinsubstanz isoliert, da war noch nichts mit Synthese. Anabole Steroide ab 1950 ist sicher richtig, Ende der 50er dann Dianabol... Gruss kockie

IP: Logged

mr_deathlift

Beiträge: 1467
Aus: Berlin
Registriert: 24.03.2004

30.08.2004 00:36     Profil von mr_deathlift   mr_deathlift eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Das ist falsch, Testosteron wurde das erste mal 1935 als Reinsubstanz isoliert, da war noch nichts mit Synthese. Hm,kannst du das mal näher erleutern?

IP: Logged

mr_deathlift

Beiträge: 1467
Aus: Berlin
Registriert: 24.03.2004

30.08.2004 00:38     Profil von mr_deathlift   mr_deathlift eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
das ist ein Ausschnitt aus dem orginal Text: Erst in den 30er Jahren gelang es, die chemischen Strukturen der Sexualhormone zu entschlüsseln und 1935 das männliche Hormon Testosteron zu isolieren. Allerdings wurde von Seiten der Forschung in den 20er und 30er Jahren keine Verbindung zur Leistungssteigerung im Sport hergestellt, da es noch nicht gelungen war, das muskelaufbauende Potential der Steroide zu erkennen. Anfang der 50er Jahre sollen aber bereits die ersten Experimente unter amerikanischen Bodybuildern stattgefunden haben.

IP: Logged

Angulus

Beiträge: 423
Aus:
Registriert: 09.11.2001

30.08.2004 15:43     Profil von Angulus   Angulus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ab wann Steroide im Sport genutzt wurden weiß ich nicht, habe aber mal gelesen, dass den amerikanischen Soldaten im 1. Weltkrieg Testo verabreicht wurde um sie agressiver zu machen. VG Angulus

IP: Logged

rantanplan

Beiträge: 2087
Aus: Dresden
Registriert: 09.01.2001

30.08.2004 19:39     Profil von rantanplan   rantanplan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Mmhh, Boyce (Use and Effectiveness of Performance-Enhancing Substances, in: Journal of Pharmacy Practice 2003, 16;1:22-36) schreibt ebenfalls: [quote:a9a7e7bc48]In 1935, testosterone was finally isolated, and synthetic salt forms began to appear within a few years. (...) [b:a9a7e7bc48]Anabolic-androgenic steroids were reportedly used to increase aggression during World War II and were used by an Olympic athlete as early as 1956.[/b:a9a7e7bc48] Approximately 1 to 3 million males and females in the United States have used anabolic-androgenic steroids as performance enhancers. Studies on the use of anabolic-androgenic steroids generally rely on self-reporting, but most studies probably underestimate the extent of substance abuse. Up to 67% of elite and highly trained athletes use anabolic-androgen steroids.[/quote:a9a7e7bc48]

IP: Logged

peter_peter

Beiträge: 1795
Aus:
Registriert: 09.03.2002

30.08.2004 23:01     Profil von peter_peter   peter_peter eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich denke Mal so richtig los in einigermaßen großen Stil gings erst in den späten 60igern. Finde ich aber schon heftig was sich die [i:e7615397c6]Pioniere[/i:e7615397c6] damals in den 50igern so alles reingepfiffen haben, ohne überhaupt irgendwas zu Nebenwirkungen zu wissen.

IP: Logged

Naked Cowboy

Beiträge: 1646
Aus: Schizophrenien
Registriert: 03.06.2002

31.08.2004 00:21     Profil von Naked Cowboy   Naked Cowboy eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Blutdoping könnte theoretisch ab Erfindung der Kanüle praktiziert worden sein. Was allerdings zu bezweifeln ist. Welcher Freak das wohl erfunden hat? Ob eher Sportler oder Mediziner?

IP: Logged

Law

Beiträge: 69
Aus: Herford
Registriert: 19.03.2003

31.08.2004 05:39     Profil von Law   Law eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ peter_peter......finde es erhlich gesagt noch viel erschreckender wie viele leute sich huete was reinpfeiffen bei BEWUSSTEN nebebnwirkungen......naja aber jedem das seine :D

IP: Logged

upspaced

Beiträge: 1174
Aus: mihla
Registriert: 08.12.2003

31.08.2004 07:48     Profil von upspaced   upspaced eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Von den Männern, die Steroide erfanden Edison hatte, es. So tat es Leonardo Da Vinci, Ludwig Von Beethoven, und sogar ein Paar von Fahrradhandwerkern nannte Wilbur und Orville Wright in ihrer begriffenen Freizeit were wie man kann eine Maschine machen. Alle diese Männer hatten die Fähigkeit, darüber hinauszugehen, bloßes Talent zu haben. Sie übertrafen Vorzüglichkeit. Sie sind die Elite, deren wenige so getreulich den Titel verdienen, Genie. Obwohl er kein Haushaltsname ist, war John Ziegler auch ein Genie. Sein Beitrag kann wohl nicht so bedeutsam oder spektakulär sein, da sein Appell esoterischer war. Es hat auch in Kontroverse gehüllt, ungeachtet dessen ob seine Entdeckung mehr Schaden als Wohl verursacht hat. Aber auf viele Weisen ist das irrelevant. Einsteins Theorie der Relativität wird als die bedeutsamste wissenschaftliche Entdeckung in der Geschichte der Welt betrachtet, doch es zur Entwicklung der Atombombe beitrug. Ebenso, Dr. Zieglers Entdeckung ist beide die größte Hilfe in der Förderung von physischer Leistung und paradoxerweise, eine der größten Drohungen zu der Gesundheit und dem Wohl von Athleten die Welt hinüber. Welcher Dr. John Ziegler tat es ( entweder allein oder mit seinen Kollegen-die Jury ist immer noch aus darauf ) war entdecken eine Formel d dann ungehört von molekularer Manipulation von hormonalen Rezeptorstandorten. Seine chemische Komposition war 17 Alphamethyl -17 Beta-Hydroxyandrosta -1,4-Dien -3-eins. Der chemische Name für die Formel war Methandrostenolone, besser weiß als Dianabol. Merkwürdig genug war die Entwicklung einer Substanz, die von Trauma Stärke steigern und die Fähigkeit des Körpers beschleunigen würde, sich zu erholen, nicht das, was Dr. Ziegler aus setzte, zu tun. Seine frühe Arbeit bestand daraus, Gebrauch von Elementen der Elektrizität in der Behandlung von lähmenden Krankheiten wie muskulöser Dystrophie und Polio zu machen, während zu derselben Zeit, die einen Tag eine mit bis zu fünfzehn Housecalls vollständige allgemeine Übung behauptete. Um besser zu verstehen, wie die Wunderdroge rief, kamen Anabolika, um zu sein, wir würden zum Jahr 1940 zurückgehen müssen . die Stelle, Nazideutschland. >>> As Adolph Hitler set about molding the tiny bankrupt nation of Germany into the fiercest fighting machine the world had ever seen, German scientists were given a choice between contributing to the cause of the Third Reich or paying the consequences of not cooperating. Außer unglaublichen Förderungen in Waffen und Aerotechnology wollte Hitler die Vorstellung von arischer Souveränität aufrechterhalten. Seine "träumen", daß war, schaffen auf jede Kosten eine Infanterie, die einer Arbeitsbelastung so weit über das von "sterblichen" Männern standhalten konnte, die keine entgegengesetzte Armee ertragen konnte, eine Chance gegen sie. Die Nazimedizinische Aufstellung setzte aus, um ein Medikament zu schaffen, das einem Mann erlauben würde, sowohl Torturous physischen Forderungen standzuhalten als auch einen Mangel an Nahrung zu tolerieren, - etwas, das auch Heilung beschleunigen würde, falls der Soldat verletzt war. Jeder Soldat wäre größer, stärker und schneller physisch Vorgesetzter auf jede Weise. Es war nicht wichtig, wenn die Soldaten Nebenwirkungen entwickelten, Jahre an der Straße. Leben waren entbehrlich. Sieg auf alle Kosten war das Ziel. Glücklicherweise waren viele der mit diesem Projekt verbundenen Doktoren, für am meisten Teil, eine Gruppe von Quacksalbern. Die meisten gemachten kleinen Fortschritte im Bereich genetischer Technik. Das Steroidprojekt ging nicht irgendwo, und die Naziarmee war außerstande, ihrem Aufstieg standzuhalten, in die Subzero Tundra von der russischen Vorderseite. Sie konnten nicht England zu Fall bringen, das nie gelobte, sich trotz konstanter Bombardierung zu ergeben. Sobald die US den Krieg betraten, war es alle hinüber für das "Meisterrennen". Eins kann sich nur vorstellen, ob das Ergebnis anders gewesen wäre, wenn sie erst gewesen wären, das Rezept für Anabolika zu entdecken. Was zur Zeit unbekannt war, war, daß Rußland ähnliche Ideen hatte. Durch das Ende des Kriegs hatten russische Wissenschaftler erfolgreich eine synthetische Form des Testosterons entwickelt, und eine insgesamt ander Arten des "kalten" Kriegs sei im Begriff zu beginnen. Die Überlegenheit von einer Nation oder einer anderen wäre nicht mehr auf einem Schlachtfeld, aber auf einem Sportplatz beständig. Die Olympischen Spiele waren eine "freundlich" internationale Konkurrenz mit dem zugrundeliegenden Vorschlag von nationaler Souveränität. Durch die 1950er war es offensichtlich, daß Rußland jedes Ereignis dominierte, das Stärke als die Hauptkriterien beschäftigte. Vereinigte Staaten Hopefuls ließ ihre Köpfe ihnen von einer neuen Ernte von russischen "Übermenschen" geben. Die Regierung trat ein und fragte Ärzte, damit das US Gewichthebeteam den unerklärlichen Vorteil erforscht, den die russischen Athleten hatten, so daß die Vereinigten Staaten besser dazu ausgerüstet werden konnten, den Sportplatz einzuebnen. Nach allen war der Stolz von der Nation an Anteil. Einer der Doktoren, die bei der Zeit für das Team arbeiteten, war ein junger Mann durch den Namen von John Ziegler. Entsprechend Ziegler war die Antwort einfach. Er und eine kleine Gruppe von Mitwissenschaftlern machten einige Studien auf einem russischen Athleten, der in die Vereinigten Staaten übergelaufen war. Sie bemerkten, daß der junge Mann eine außerordentlich vergrößerte Prostata hatte. Weiter zu testen, zeigte, daß die Dihydrotestosterone Ebenen des 22-jährigen Mannes fast zweimal das von einem 65-jährigen Mann waren! Es war ihnen klar, daß Exogenous Verwaltung des synthetischen Testosterons verwickelt war. Ich habe Zweifel daran, daß einige der Athleten fanden, daß Grund klagt, da ihre Leistungen so rasch besser wurden. Die russischen Trainer wußten, daß, daß es sein könnte, daß diese primitive Form der Testosterontherapie zu der Gesundheit des Athleten, aber dem Ziel eine weitere Zeit beschädigt, Sieg auf jede Kosten war. Zu versuchen, Testosteronebenen zu steigern, war nichts neues. Die Grundmolekulare Struktur wurde in 1903 entziffert ., wie weit als die neunzehnte Jahrhundert, dort zu stützen, sind Beweise, die behandeln, versucht es, Menschen alles von Pferdesperma injizierend, um das //testicle// der Bulle zu erden, (eine Taktik, die später von der Ergänzungsindustrie wiederbelebt wurde). Amerikanische Wissenschaftler gingen darüber, die Anfangsbefunde von den Russen zu verwenden, um eine Alternative zu versuchen. Der Schlüssel war zu erstem merken, warum Testosteron tat, was es tat. So unergründlich zu andere als es können gewesen sein, Ziegler merkte, daß das Testosteron weiter zu einem "Rezeptorstandort" verriegelte, der Eiweißsynthese und Creatine Phosphatabsorption steigerte. Mit diesem Verständnis gehend, experimentierte er mit der Verteilung der molekularen Struktur des Testosterons und kam mit einer Formel auf, die einige der Androgenic Eigenschaften entfernte und den Stickstoff steigerte, der Eigenschaften bewahrte. In Kürze, ein "freundlicher, "" sanfter" Testosteron. Entsprechend Quellen schickte er seine Entdeckung an die Ciba pharmazeutische Gesellschaft ab, und sie stimmten überein, die Formel zu kaufen. Ihm wurde $ 100 bezahlt. Die Ironie von diesem allen ist, daß es nicht sehr lang war, nachdem Amerika mit ihrer eigenen Gruppe von Übermenschen wieder sprang, die das olympische Komitee bestimmte, die Athleten für Leistung zu testen, die Zusammensetzungen verbessert. Dies verursachte einen Mangel von kontinuierlichen Studien auf dem Thema seitdem vermutlich niemand würde sie verwenden, nun , da sie in Sportkonkurrenz verboten wurden. (Surrre) ! die Studien gingen jedoch in Europa weiter, wo viele neue Steroide wurden sich zu den 1970ern und 1980ern entwickelt, von denen keine ohne Dianabol als der Prototyp möglich gewesen wäre. Dianabol ist die Paradigma für alle Steroide. Obwohl europäische Forschung viele Förderungen im Feld von Leistungsverbesserungsmedikamenten bewirkte, haben keine jemals zu der Stärke und Größe gepaßt, die Fähigkeiten von Dianabol fördern. Zu diesem Tag wird Dianabol immer noch von den meisten zu seienden Steroidbenutzern, Milligramm pro Milligramm, am meisten wirksamem Steroid außer keiner betroffen. Mit allen "stapelt das der Exot" Bodybuilder experimentieren mit heute, ihm sind am wahrscheinlichsten, daß Dianabol ist, das Milieu; in der Tat es ist oft die "Hauptzutat". Dianabol ist auch eines der wenigen Steroide, die große Ergebnisse ausstellen, wenn nur genommen. Sein Anabolikum/Androgenic Verhältnis sind fast ideal, aber vielleicht ein bißchen zu mächtig. Zufällig waren es die östlichen Deutschen, die eine weniger Androgenic Version von Dianabol entwickelten. Höhere Dosierungen waren ohne die Unterdrückung der Endogenous Testosteronproduktion möglich. Dieses "sanftere" Dianabol wurde Turinabol genannt, und es hatte den hinzugefügten Vorteil, völlig Undetectable zu sein, in einem Urintest drei, der untertags Verwaltung folgte. Leider bedeutete das niedrigere Androgenic Verhältnis von Turinabol, daß es nicht zeigte, als dramatisch, eine Zunahme der Stärke. Deshalb wurde es als einen "Ausfall" von seinen Herstellern betrachtet, wurden Jenapharm und Produktion eingestellt. Zu schlecht. Dennoch, wenn es nicht für Dianabols übermäßig starke Androgenic Eigenschaften wie auch seine Neigung in Richtung Toxizität wäre, gäbe es keinen Grund, irgend etwas anderes zu nehmen. Dianabol funktioniert immer. Und es arbeitet an jedem. Obwohl John Ziegler kein finanzielles Interesse an Dianabol hatte, meinte er, daß seine Entdeckung beträchtliche Leistung im Feld regenerativer Therapie hatte. Er verwendete Dianabol er selbst außer seiner Fähigkeit, Stärke- und Muskelwachstum zu steigern, und realisierte das außer ihr, es generierte auch einen erhobenen Sinn für "Wohl". Es //seem//, daß Dianabol Osteoporose, Anämie und Degeneration auch aufgrund der Verwüstungen des Krebses verhinderte. Um nicht zu sehen, wie seine Entdeckung geht, um zu verfallen, ging er dazu, wo sein Produkt hochgeschätzt sein könnte: Die York Hantelgesellschaft. Da Sie geraten haben können, war die Antwort über Dianabol überwältigend! Die Nachrichten von diesen erstaunenden wenig Tabletten gediehen und zuvor lang wollte jeder Bodybuilder im Land ihre Hände auf dieser wundersamen neuen Zusammensetzung bekommen. Doktoren verordneten Dianabol auf einer täglichen Basis. Der Bedarf an Dianabol war nichts kurz von unglaublich. Nach dem Beachten der Wirkungen von dem, was liebevoll betitelt worden war, "D-Bol," Ziegler hatte einen Vorbehalt ausgegeben, der seine Erfindung betrifft. Es //seem//, daß der Prozeß des 17 Alphas Alkalation eine beträchtliche Belastung zur Leber verursachte. Der Alka Prozeß ist notwendig, die Leber daran zu hindern, die aktiven Zutaten zu zerstören. >>> As it turned out, there was word that the Europeans were working on a less toxic injectable anabolic called nandrolone decanoate; brand name, Deca Durabolin. Es war um diese Zeit, daß Ziegler der kräftigenden Gemeinschaft eine Warnung erteilte: Beständige Dosierung, ohne live Funktionen zu erlauben "sich zu normalisieren", kann zu ernstem Schaden führen. Als er erfuhr, daß viele Athleten die Rezepte, die er für sie dadurch schrieb, daß er sie wechselte, um "PRN" zu lesen, (so viele Nachfüllungen da Sie wollen) änderten, hörte er auf, Schriften zu schreiben. Er begann Forschung darüber, hormonale Änderungen im Körper strikt zu manipulieren, obwohl Diät und Übung. Er, zusammen mit John Grimek, war unter den ersten, diesen Kurzschluß zu erkennen, intensive Trainings mit gehabten zusammengesetzten Bewegungen eine Anabolikawirkung. Ziegler war auch ein Befürworter von isometrischen und statischen Kontraktionsprinzipien. "Wenn Sie Männlichkeit wollen, sich schwer, außer sich nicht zu töten, ausarbeiten"! Er sagte. Er kümmerte sich auch um die liberale Verteilung hormonaler Therapie und glaubte, daß Geburtskontrolltabletten permanente Sterilität in Frauen verursachen würden. Die heute von Frauen verwendeten Antibabytabletten sind beträchtlich weniger streng, als jene verwendeten, in d ' 60er, aber viele Frauen, die auf der Tablette für das meisten ihres erwachsenen Lebens gewesen sind, erfahren frühreife Wechseljahre. Ziegler warnte das wenn Sie ... "... herumhantieren an Mutternatur für zu lang, etwas wird Umsturz bekommen". "Dies sind Grundtatsachen, aber diese Narren wollen heute jedes verdammte Ding verkomplizieren"! Diese Sorge veranlaßte viele der "Köpfe des Staats" von Bodybuilding, eine Besprechung zu rufen. Die Legende hat es, wozwischen berühmter Turnhalleneigentümer und kräftigender Guru Vince Gironda etwas Pow Jaulen organisiert hatten, er und die obersten Waffen vom Tag; Männer mögen Larry Scott, ziehen Howorth und Dave Textilkaufmann an. Vince war entgegen externer hormonaler Manipulation, aber er merkte, daß die Profis sie verwenden mußten, um konkurrenzfähig zu bleiben. Da er zur Zeit als einen Mentor zu den Muskelsternen betrachtet wurde, waren sie bereit, seinen Wünschen zu entsprechen. Sie kamen zu einer Vereinbarung. In eine Anstrengung, die Konkurrenz zu behalten, jeder gerechter und im Namen, einen gesunden Körper, niemanden zu behaupten, würde die erlaubte Dosierung von zwei Tafeln einen Tag übersteigen! (Sie wissen jetzt, daß Larry Scotts "geheimer Stapel" das Olympia gewinnt)! Diese "Vereinbarung" des Herrn scheint zu wunderlich, um geglaubt zu werden, aber die betroffenen Leute schwören, daß es wahr ist. Leider hatten die magischen Eigenschaften von Dianabol schon wie Lauffeuer verbreitet, und der Mißbrauch hatte begonnen. Jeder von Collegeathleten zu High-Schoolstudenten, die größeren Bizeps bauen wollten, um Mädchen zu beeindrucken, verwendete Steroide. Eine junge Ernte von Bodybuildern, die keine Verehrung dafür hielten, was die "alten Zeitnehmer" dachten, startete Upping der Einsatz, in einer Anstrengung, die konkurrenzfähige Kante zu gewinnen. Vier Tafeln funktionierten besser als es zwei taten. Acht funktionierten besser als vier. Die anschließenden Zunahmen brachten keine entsprechend gesteigerten Gewinne, aber, solange es etwas tat, gab es weiter jene, die bereit waren, ein anderen Schritt zu gehen. Zehn, zwanzig mit mehreren anderen Steroiden verbundene fünfzig ein Tag waren jetzt die Norm. Kräftigende Ventilatoren reagierten mit Begeisterung auf die neue Erzeugung von Massenmonstern. Die Dosierungen nahmen immer noch höher zu. Blutdruckebenen, die umwerfend erhoben waren, wurden alltäglich. Einige Männer wurden impotent. Viele wurden gemacht und züchteten zunehmend gewalttätige Gebühr zur Ungeheuerlichkeit von Androgen Ebenen in ihrem Blutkreislauf. Mehr und mehr Bodybuilder begannen, negative Nebenwirkungen zu berichten, aber es war das irre von d irre das bekam die großen Verträge. Wieder kostete Sieg an irgendwelch. >>> By the 1980s, the situation had gotten so out of control that the FDA declared anabolic steroids a schedule II drug, and their sale was no longer permitted in the United States.Niemand war verzweifelter als der Mann, der es ganz startete, John Ziegler. Der "Vater von Anabolika" hatte gesehen, wie seine glänzende Arbeit eine Verzerrung von uneinsichtigen Idealen wurde. Was aus als etwas begann, das dazu bestimmt wurde, ein konstruktives Werkzeug zu sein, Gesundheit zu verbessern, war für ein Ziel trotz Gesundheit verwendet zu werden. Die verschiedenen politischen Systeme beuteten ihre jungen Männer aus und ermutigten die Verwendung von jemals wachsenden Dosierungen im geheimen, als sie sich hinter hurrapatriotischem Spott versteckten. Professionelle Sportorganisationen verdammten die Verwendung von Steroiden, aber es war offensichtlich, daß ein 250 Pfund Linebacker ein größerer Vermögenswert zum Erfolg eines Teams ist, als ein 190 Pfund Linebacker, so daß sie d anderen Weg aussahen. Die kräftigenden Zeitschriften warben immer noch bei "Gesundheit" und "Männlichkeit", aber sie erkannten aufgedunsenen Karikaturen davon das Preisgeld und die Trophäen zu, wie was ein Mann aussehen sollte. Der Strich war angehoben worden, und es waren Steroide, die es anhoben. Wie so oft der Fall sind, wurde die Tat eines Genies in einem Morast von falscher Verherrlichung entweiht. Bald vor seinem Tod in 1983 wurde Ziegler ausreden gelassen, um zu sagen, daß er bedauerte, er fand die Formel für Dianabol jemals: "Alle jene jungen Kinder". Was ein schrecklicher Preis, den sie bezahlen werden. "Wenn nur ich gewußt hätte, würde es zu diesem kommen". Ich frage mir, welcher Dr. Ziegler jetzt sagen würde, ob er alle die Frauen sah, die mutieren, ihr sehr Geschlecht mit über der Oberseite Dosierungen von Androgens. Sich immer noch daran erinnern, daß Steroide nicht böse sind. Es ist die offensichtliche Mißachtung von einer großen Erfindung, die böse ist, oder in den allerwenigsten, unersättlichsten. Sie sind dazu bestimmt, eine Hilfe, nicht eine Krücke zu sein. Der Versuch der Regierung beim Unterjochen seiner Staatsbürger ist nicht die Antwort. Bildung ist die Antwort-immer. Aber es wird ein bergauf führender Anstieg sein, der erreicht, daß unsere Gesellschaft diese Angelegenheit mit der korrekten Klarheit und dem korrekten Verständnis sieht. Unsere Gemeinschaft muß den Weg führen. D besser rüstete aus wir sind beim Artikulieren unseres Stands beim Verbessern von physischen Kapazitäten durch die kluge Verwendung von Anabolika, d früher wir beginnen, den sozialen Konsens von Verdammung und Schließer zu steuern, in Richtung zu verstehen. Wenn wir uninformierte und unverantwortliche Weile bleiben und fortfahren, diese wunderbaren Werkzeuge zu beschimpfen, erhält es nur das Stigma von allen Anabolikaverbesserungen als etwas sündiges aufrecht. Ganz wie jede Erfindung mit mächtigen Bewerbungen, sobald Leute davon wissen, gibt es keine Abzweigung zurück. Atomkraft kann der Welt Energie liefern, oder es kann verheerende Zerstörung verursachen. Steroide können sehr gut die größte Förderung in der Entwicklung physischer Förderung sein, aber sie können auch katastrophale Wirkungen haben. Sind Sie sachkundig und verantwortlich genug, um in etwas so prekärem zu schwelgen? Können Sie die Zeile zeichnen, wo es gezeichnet werden muß? Oder wird es Sieg auf jede Kosten sein? Eine gute Regel des Daumens sollte sich den Mann als alle, John Ziegler vorstellen, der es startete, und über unseren Schultern schauen. Wäre er stolz oder angeekelt? Vielleicht durch besseres Verständnis, das die Absichten dieses Großen bemannen, können wir diese Frage ganz etwas mehr ehrlich beantworten. Viel der Information in diesem Artikel, der John Zieglers persönliche Leben und Meinungen betraf, wurde von einem mit ihm gerade geführten relativ obskuren Interview zusammengetragen, bevor er starb. Obwohl Ziegler viel des Kredits für das "Erfinden" von Steroiden nimmt, gibt es eine Kontroverse, bezüglich ob Kredit Dr. Ziegler nur gehört, oder sein ganzes Team von Wissenschaftlern. gendoping.de

IP: Logged

Angulus

Beiträge: 423
Aus:
Registriert: 09.11.2001

31.08.2004 13:02     Profil von Angulus   Angulus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@rantanplan Danke für die Aufklärung. Hab mich vertan, war dann der 2. Weltkrieg. VG Angulus

IP: Logged

Silencio

Beiträge: 7396
Aus: Berlin
Registriert: 22.06.2003

31.08.2004 13:11     Profil von Silencio   Silencio eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@upspaced: sehr interessanter Text [color=#FF0000:c886056f84]Er begann Forschung darüber, hormonale Änderungen im Körper strikt zu manipulieren, obwohl Diät und Übung. Er, zusammen mit John Grimek, war unter den ersten, diesen Kurzschluß zu erkennen, intensive Trainings mit gehabten zusammengesetzten Bewegungen eine Anabolikawirkung. [/color:c886056f84]^ || gibts dazu Informationen?

IP: Logged

peter_peter

Beiträge: 1795
Aus:
Registriert: 09.03.2002

31.08.2004 15:00     Profil von peter_peter   peter_peter eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:c41c4a7064="Law"]@ peter_peter......finde es erhlich gesagt noch viel erschreckender wie viele leute sich huete was reinpfeiffen bei BEWUSSTEN nebebnwirkungen......naja aber jedem das seine :D[/quote:c41c4a7064] Da hast du eigentlich Recht, allerdings ist das Risiko heute ja kalkulierbar und so kann jeder abwägen was ihm die Muskeln wert sind.

IP: Logged

F.Cremer

Beiträge: 106
Aus: NRW
Registriert: 23.08.2004

02.09.2004 17:08     Profil von F.Cremer   F.Cremer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
recherchiert man im internet, so bekommt man ein ziemlich gleichförmiges ergebniss anabolika und testosteron kamen anfang bis mitte der 50ger jahre auf 30ger jahre: die chemischen Strukturen der Sexualhormone wurden entschlüsselt und 1935 wurde das männliche Hormon Testosteron zu isoliert ... allerdings wurde keine verbindung zur leistungssteigerung im sport hergestellt, da es noch nicht gelungen war, das muskelaufbauende potential der steroide zu erkennen. anfang 50ger jahre: erste experimente unter amerikanischen bodybuildern 1954: erste herstellung synthetischer steroide 1954: dr. john ziegler (später father of Dianabol genannt) entdeckte bei den weltmeisterschaften in wien 1954, dass das sowjetische team mit testosteron hantierte 1956: einsatz von dianabol bei den olympischen spielen in tokio 1960: bekannt ist die großflächige anwendung von anabolika im sport, vorwiegend in kraftsportarten seit 1960 1974: wurden sie verboten, nachdem nachweisverfahren entwickelt waren quelle: >>>>>> http://www.cycling4fans.de/index.php?id=268 "Erste Experimente mit diesen muskelaufbauenden Mitteln fanden bereits in den 50er Jahren in den USA und der damaligen Sowjetunion statt." quelle: >>>>>> http://www.g-o.de/index.php?cmd=focus_detail2&f_id=174&rang=10 "In den fünfziger Jahren dieses Jahrhunderts wurde die muskelbildende Wirkung des männlichen Sexualhormons Testosteron von Hochleistungssportlern für die Verbesserung ihrer Wettkampfchancen entdeckt." quelle: >>>>>>> http://www.sportunterricht.de/lksport/dopegeschi.html demzufolge war z.b. steve reeves höchstwahrscheinlich zumindest bis 1950 natural

IP: Logged

naturbursche

Beiträge: 186
Aus: Köln
Registriert: 25.05.2002

04.09.2004 10:45     Profil von naturbursche   naturbursche eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:3598db44b6="F.Cremer"]demzufolge war z.b. steve reeves höchstwahrscheinlich zumindest bis 1950 natural[/quote:3598db44b6] Wendy Leigh schreibt in ihrem Buch Arnold (in Deutschland nicht erschienen): „Marnul erfuhr über Steroide und ihre Anwendung von Steve Reeves, den er erstmalig 1952 während einer Frankreichreise traf und war bereit, Arnold die erforderlichen Injektionen des Steroides Primobolin, dem Champagner unter den Steroiden, zu geben, zwei oder dreimal in der Woche.“ Schenkt man ihr Glauben und warum sollte man das nicht tun, so war Reeves mit dem Thema gut vertraut. Man müsste mal schauen, ob er sich seit Beginn der 50er Jahre erkennbar verbessert hat im Vergleich zu den 40ern. Welche Schlüsse sind zu ziehen, wenn er dies nicht tat?

IP: Logged

F.Cremer

Beiträge: 106
Aus: NRW
Registriert: 23.08.2004

04.09.2004 17:58     Profil von F.Cremer   F.Cremer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
zitat: [b:1dc37cf638]„Marnul erfuhr über Steroide und ihre Anwendung von Steve Reeves, den er erstmalig 1952 während einer Frankreichreise traf und war bereit, Arnold die erforderlichen Injektionen des Steroides Primobolin, dem Champagner unter den Steroiden, zu geben, zwei oder dreimal in der Woche.“[/b:1dc37cf638] mal angenommen, es war so wie es in dem zitat steht ... nur was steht dort ? dort steht 1952 traf marnul reeves ... also zwei jahre nach 1950 ... ich schrieb ja, zumindest bis 1950 war reeves natural ... dort steht nicht, daß reeves marnul beim ersten meeting etwas über steroide erzählte ... wenn es stimmt, dann somit wahrscheinlich später als 1952 dort steht auch nicht, daß reeves selber steroide genommen hat ... ich weiss auch etwas über steroide, obwohl ich keine anwende, sondern natural bin aufgrund deines zitates könnte man den eindruck gewinnen, reeves klärte marnul 1952 über steroide auf, und marnul fuhr nach arnold um ihm die injektionen zu verabreichen .... nur 1952 war arnold 5 jahre alt ;) kurt marnul war von 1960 - 1965 Mister Austria, kein weltreisserischer titel damals, und warum sich steve reeves schon 1952 mit kurt marnul über steroide ausgetauscht haben solle, wäre mir unklar ... ich vermute wenn, dann frühestens etwa um 1960 herum ... logischerweise im übrigen sind die hinweise darauf, daß die ersten synthetischen steroide 1954 auftauchten sehr stark ... was reeves eventuell schon 1952 marnul unter die nase gerieben haben soll, werden wir wohl nicht mehr herausfinden zuguterletzt gilt es noch anzumerken, daß die biographie von wendy leigh umstritten ist, und leute wie etwa gerd heinlein aussagen der autorin relativierten

IP: Logged

ALPHAFLEX

Beiträge: 1046
Aus: Bayern
Registriert: 24.03.2004

04.09.2004 23:19     Profil von ALPHAFLEX   ALPHAFLEX eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Also meines Erachtens kann man nur sagen, dass Steroide bestimmt nicht im BB eingesetzt wurden bevor sie entdeckt wurden. Irgendwie logisch ? Also fallen 30e r und 40 er Jahre weg. Wobei man nicht weiß welches Kälbermastmittel sich die BB damals ersatzweise "einverleibten" oder ist das nur ein Gerucht wie die Sache mit dem Urin schwangerer Frauen? Aber wenn ich Wettkampffotos von den 50er und 60 er Jahren Sehe wird mir klar: Manche Hatten es da schon ganz dicke im Blut. Allerdings handelt es sich um eine kleine Elite und selbst die Mitkonkurenten schienen manchmal noch keinen schimmer zu haben. Man sehe sich nur Bill Pearl neben Sean Connery beim Universe an Oder Reves beim Mister America neben Leuten die heute bestenfalls als natural Anfänger durchgehen würden. Ebenso Arnold in seinen Amateurtagen, da sieht man genau das manche in den 60ern wussten was andere erst in den 80er lernten. mfg R.

IP: Logged

naturbursche

Beiträge: 186
Aus: Köln
Registriert: 25.05.2002

05.09.2004 07:52     Profil von naturbursche   naturbursche eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:c42b402d0e]Man müsste mal schauen, ob er sich seit Beginn der 50er Jahre erkennbar verbessert hat im Vergleich zu den 40ern. Welche Schlüsse sind zu ziehen, wenn er dies nicht tat?[/quote:c42b402d0e] Da hat F.Cremer meinen Beitrag argumentativ ziemlich geschickt auseinander genommen. Nur auf diesen Aspekt hat er nicht reagiert.

IP: Logged

naturbursche

Beiträge: 186
Aus: Köln
Registriert: 25.05.2002

05.09.2004 07:54     Profil von naturbursche   naturbursche eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:08f3da426d="F.Cremer"] zuguterletzt gilt es noch anzumerken, daß die biographie von wendy leigh umstritten ist, und leute wie etwa gerd heinlein aussagen der autorin relativierten[/quote:08f3da426d] Nur interessehalber: Welche?

IP: Logged

F.Cremer

Beiträge: 106
Aus: NRW
Registriert: 23.08.2004

05.09.2004 12:33     Profil von F.Cremer   F.Cremer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
den unten geposteten zeitschriftencovers nach, hat sich steve reeves wohl nach 1950 hinsichtlich seiner muskelmasse nicht deutlich gesteigert ... das wäre auch etwas seltsam gewesen, denn sein letzter wettkampf müsste 1950 der NABBA mr.univerum gewesen sein danach agierte steve reeves mehr als schauspieler ( erster film etwa 1954 ) und geschäftsmann das erste zeitschriftencover unten ist von 1947 ( the iron man ) doppelbizepspose das zweite zeitschriftencover ( reg park journal 1955 ) von 1955 doppelbizeppose wobei beim zweiten cover klar zu erkennen ist, daß steve reeves älter war, als auf dem ersten der schluss das steve reeves nach 1950, oder ab 1954 ( erste herstellung synthetischer steroide als medikamente ) keine steroide einnahm, ist von den bildern her zulässig, jedoch natürlich kein beweis ich persönlich denke das steve reeves nie steroide genommen hat, denn seine wettkämpfe waren bis 1950 ... danach bestand für ihn kein weiteres karrierebezogenes interesse an zusätzlicher muskelmasse, wie man an bildern und filmen auch erkennen kann die frage wann das erste mal konkret gedopt wurde, lässt sich wohl letztendlich nicht ganz aufklären ... zumindest liefert dieser [b:b831de9e44]thread[/b:b831de9e44] einige interessante nachweisbare daten, welche die frage etwas eingrenzen 1946 Mr Pacific Coast - AAU, Overall Winner Mr Pacific Coast - AAU, Tall, 1st 1947 Mr America - AAU, Winner Mr Pacific Coast - AAU, Winner Mr Western America - AAU, Winner 1948 Mr USA, 2nd Mr Universe - NABBA, 2nd Mr Universe - NABBA, Tall, 1st Mr World, Winner 1949 Mr USA, 3rd 1950 Mr Universe - NABBA, Overall Winner Mr Universe - NABBA, Tall, 1st [b:b831de9e44]Körpermaße von Steve Reeves als Mr. America (1947):[/b:b831de9e44] Körpergröße: 185,5 cm Gewicht: 96,7 kg Nacken: 44,5 cm Brust: 122,0 cm Bauch: 78,5 cm Bizeps: 44,5 cm Unterarm: 35,5 cm Handgelenk: 20,0 cm Oberschenkel: 64,5 cm Waden: 44,5 cm Knöchel: 25,0 cm Quelle: Programmheft zum Mr. America [b:b831de9e44]@naturbursche[/b:b831de9e44] zur wendy leigh biographie bezüglich schwarzenegger, marnul und steve reeves-meeting, als weiteres übertreibung oder fragwürdigkeit, ein etwas amüsantes beispiel aus einem lifestylemagazin als zitat: "Glaubt man Wendy Leigh, Autorin einer umstrittenen Schwarzenegger-Biografie, vögelte er eine Schneise der Verzückung durch die Phalanx der lokalen Mädchen. Gerd Heinlein, Arnie-Intimus seit diesen Zeiten, [b:b831de9e44]gibt sich da moderater[/b:b831de9e44]. "Er hat halt Fröhlichkeit und ein lockeres Leben ausgestrahlt, und von zehn Frauen ist dann [b:b831de9e44]eine[/b:b831de9e44] dabei, die sagt: toll, diese Muskeln! Und die hatte dann sicher mehr vor, [b:b831de9e44]als nur einen Kaffee zu trinken[/b:b831de9e44]."

IP: Logged

Aria

Beiträge: 29
Aus: Nürnberg
Registriert: 22.12.2002

14.11.2004 20:04     Profil von Aria   Aria eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Steve Reeves nimmt in seinem letzten Buch zu diesem zitat aus der Arnold Biographie selbst Stellung: kurz zusammengefasst: Die Behauptung ist absolut nicht wahr. Reeves hat bis Mitte der 60er nie von Steroiden gehört und er war in den 50ern nie in Frankreich. er war zweimal in Frankreich: 1948 zur Mr.World Meisterschaft in Cannes 1960 zur Premiere von Die letzten Tage von Pompeii. Er hat nie von Kurt Marnul gehört ( ausser hardcore Arnold History Fans kennt den sonst auch niemand) und er weiss auch nicht, wie er sich zu so einer Behauptung hat hinreissen lassen. er vermutet, das er ihn verwechselt oder Arnold imponieren wollte, indem er behauptet, ihn zu kennen. Quelle : Building the classic physique the natural way (Seite 171) in dem Buch sind jede Menge Fotos von Reeves aus den 40ern, und Fotos ,als er erst 16 bzw. 17 jahre alt war ( selbst da kann man schon seine unglaubliche Veranlagung erkennen, so einen Lat bekommen viele nach vielen Jahren unter Stoff nicht hin) alle die behaupten, dass Reeves nur dem Stoff seinen Körper verdankt, vergessen und verdrängen eins: Genetik. leider sind wir alle unterschiedlich und reagieren auch anders auf Training. ich kenne welche, die trainieren überhaupt nicht hart, essen nur Mist, bauen aber trotzdem abartig auf. Da man dann halt irgendwie neidisch wird, schiebt man das ganze in die Ecke: ach, der nimmt ja Stoff, wenn ich es nehmen würde, würde ich genauso aussehen ! so ist es aber nicht, ist ungerecht, aber leider wahr !

IP: Logged

PhilippAlex

Beiträge: 1828
Aus: Weinheim
Registriert: 09.09.2004

15.11.2004 08:52     Profil von PhilippAlex   PhilippAlex eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:de913ec350="arena"]woher weiß man heute eigentlich wie schnell die inkas damals gelaufen sind und das 5T lang? wie will man das testen?[/quote:de913ec350] :gruebel: Im Text steht die Strecke sei 1750Km lang. Sie liefen 5 Tage, also ist es ein leichtes die ungefähre Geschwindigkeit auszurechnen.

IP: Logged

arena

Beiträge: 5789
Aus: Am Arsch der Welt
Registriert: 10.12.2002

15.11.2004 19:23     Profil von arena   arena eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
sry aber 5Tage bzw 120h durchgehend 15km/h????

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Mit welcher Zahnpasta habt ihr eure Zähne weißer gemacht?, traininigsplan zum erfolg, chromium picolinat, Suppelement Kur, bandscheibenvorfall, Jetzt Taff Ernährungsshop Pro7 oder ist Testalon in D verboten?, Zensur, Indizierungen, Maulkörbe etc., Was noch trainieren, wollt mal wissen:, gutes Zink!, Stechen an der A-Backe, Hintern und Oberschenkel :-(, 2x Vertragsübernahme für Wien, Wie offt sollte man pro woche trainieren gehen?, ECA-Kur Einnahmeschema ! Was haltet ihr von diesem Schema ?, Enantat mit Trenbolon ok?, reine ernährungsfrage !, Inhaltsangaben bei Creatin, so ärgert man den Weihnachtsmann..., Welche Perioden gibts es im BBler Leben?, Protein: Qualitätsmerkmal Aminoprofil, Trainingsplan Ja oder Nein?, Fragen bezüglich der Gerätewahl, Innteressante Sprüche und weisssagungen..., Masse Oberer Rücken, Nacken und hintere Schulter, KH curls?, Unterschied HIT - HD, Ein Noob sucht Hilfe für nen TP, 9Live... Was ist denn das für eine Vera.rsche?, Frage @ Gothik und Kirchenspezialisten


Themen dieser Seite:
Wann, Dianabol, Ziegler, Die, Sie, Steroide, Der, Zeit, John, Testosteron, Athleten, Mann, Winner, Jahre, Entdeckung, Nabba, Gesundheit, Universe, Formel, America, Steroiden, Stärke, Jahren, Tag, Inkas, Doping, Frauen, Androgenic, Aau, Sieg


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Blue Planet
Buch Die sexuelle Disziplinierung des Mannes
Nature Skin Hot Pussy vibr.
BMS L-Carnitin - 60 Kaps.
Buch Lust auf Sex?
Bernstein Silber Anhänger in cognac
Body Attack Power Weight Gainer - Probe
Anabolika 2003
VLP-56
Bernstein-Silber-Ohrstecker in Herzform
Mike Mentzer - At the Beach & Muscle Rocks
BlitzBlank Enthaarungscreme
Bodyhose *N-Traxx*
EXM-1550
OWT-29

- Hardcore Shop -
Extrem Liquid Booster - 20ml Trinkampulle
Dymatize Z-Force - 120 Kaps.
Dymatize Nor Andro - 60 Kaps.
Hardcore Products Creatine Tabs - 250 Tabs
Dymatize Tribulus Terrestris - 90 Kaps.
Dymatize Guggul Complex - 90 Caps
Hardcore Products Amino 5000 Liquid - 1 Liter
Dymatize Methoxy 7 - 60 Kaps.
Muscle Max Chroma Edge - 100 Kaps.
Hardcore-Products Glutamin 500g Dose
NVE Stacker 3 (+Ephedra) - 100 Caps
Dymatize Micronized Glutamine - 300g
Cytodyne Myo Blast CSP 3 - 120 Caps
Hardcore Products Creatine Powder - 500g Dose
Muscle Max Insulene - 90 Kaps.

- Hot Sex Shop -
Teenager
Puppe Pamela
Knebel
Buch Lustvolle Fesselspiele
S/M Kontakt
Handschellen Love Cuffs Black
Buch Flotter Dreier
Lack Minibody schwarz S-L
Secura hautnah 24er
Swinging - Kontakt
Masturbator Sushi Surprise
Sex Therapie
Leder Kopfmaske
Liebe an der Autobahn
Rio ouvert 3er S-L

- Berstein Shop -
Bezaubernde Bernstein-Silber-Ohrstecker
ZWILLINGE
Schöner Bernstein Anhänger
Originelle Bernstein-Ohrstecker
Bezauberndes Bernstein Collier
Nepal Ring Silber mit Türkis
Edle Bernstein Silber Ohrstecker in Grün
Extravagante Ohrstecker aus Bernstein und 925er Silber
Bezaubernder Ring mit Bernstein
Klassischer Silber-Bernstein-Ring
Silber Halskette
Wundeschöne Ohrstecker aus grünem Bernstein & 925er Silber
Edler Bernstein Ring mit Silber
Wunderschöner Bernstein-Silber-Anhänger
Schöner Bernstein Anhänger mit Sterling Silber

- Hantelshop -
AAB-26
Kniebeugemaschine
Doppelgriff
PCB-29
SM-44
Laufband SL6.0T
OWT-29
OP-250
LA-78
CAB-360
GIB-2
FB-20N
Olympia-Langhantel
SP-15kg
PSG-46S


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB