Bodybuilding Net
  HST Training
  912 HST!

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author 912 HST!
COMMANDER XXL

Beiträge: 1484
Aus: Berlin-HSH
Registriert: 13.06.2003

05.09.2004 15:30     Profil von COMMANDER XXL   COMMANDER XXL eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
So mädels, nach einem cluster- und einem classic-zyklus und einigen erfahrungen mit dem hst möche ich nun mit 912 beginnen. auf zykos seite wird man natürlich schon sehr gut informiert, nur hab ich noch ein paar kleine fragen/anmerkunegn zu dem system: es ist kein bankdrücken enthalten, dafür aber dips. da ich keine entsprechende vorrichtung habe, fällt das raus. ausserdem will ich nicht noch mehr kraft beim BD verlieren. hab mir das so gedacht: cluster (ist klar), start bei 80%, 20 reps , übungen: BD, KB, KZ, Rudern. KEIN extra schulter-training, da diese mE ausreichend ausgeprägt und beim BD genug gekillt werden. genauso der trizeps im anschluss, falls noch bock/zeit vorhanden, bizeps (sz) und wadenheben einbeinig bin nun am überlgen ob das volumen ok ist, wenn man 12 tage wirklich jeden tag trainiert.... (hatte da schon probleme mit burnouts etc., wegen der hohen frequenz) ernährung: ich gehöre nicht zu den kalorienzählern, ich versuche eine angemessene menge eiweiss zuzuführen und meinen tagesumsatz zu decken. ist halt nicht immer genügend zeit vorhanden :( als hauptziel sehe ich mal erhalt/verbsserung der definition mit einhergehendem (wenn auch leichtem) gewinn von magermasse und auch kraft. dann noch eine frage zu den klimmzügen: ich hab sie jetzt wie beschrieben im untergriff und sehr eng ausgeführt. schön und gut, nur leider versagt da der bizeps bevor ich auch nur annähernd etwas im lat bemerke! früher machte ich die klimmzüge weit und im obergriff, also standard, und ich hatte immer einen mörderischen pump/wachstum im lat-bereich! wie ist das zu erklären bzw. worauf soll ich da setzen? würde mich über kompetente antworten freuen einen schönen sonntag, commander

IP: Logged

pogmoe

Beiträge: 364
Aus: OWL
Registriert: 19.09.2003

05.09.2004 17:59     Profil von pogmoe   pogmoe eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:af3b75c73d]früher machte ich die klimmzüge weit und im obergriff, also standard, und ich hatte immer einen mörderischen pump/wachstum im lat-bereich! wie ist das zu erklären bzw. worauf soll ich da setzen? [/quote:af3b75c73d] Mach doch mit weitem Griff, ist doch eindeutig!!:dreh: Engen Griff hast du außerdem schon bei anderen Übungen wie Rudern und Kreuzheben.

IP: Logged

COMMANDER XXL

Beiträge: 1484
Aus: Berlin-HSH
Registriert: 13.06.2003

05.09.2004 19:09     Profil von COMMANDER XXL   COMMANDER XXL eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ja eben, aber hier wurde immer und immer wieder propagiert, das enger griff für einen breiten rücken (lats) steht! mit dem rudern hast du echt, das mach ich eng im obergriff. kreuzheben hab ich noch nie gemacht und ist ja in 912 auch nicht mit drin. nochwas: macht es in irgendeiner form sinn, 912 mit creatin zu kombinieren? wenn nein, als kur oder dauersupplementierung? ich will nur nicht wieder so wässrig werden...

IP: Logged

dissident

Beiträge: 56
Aus: K-Hole
Registriert: 03.05.2004

05.09.2004 19:56     Profil von dissident   dissident eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Creatin während 912 HST ist sehr sinnvoll wie ich finde. Generell schadet Creatin während einer Diät nie, sondern hilft ungemein den mit einem Kcal Reduktion einhergehenden Kraftverlust zu dämpfen. Vorallem verbessert es aber auch die Regeneration, was ja wohl gerade bei so einem harten Programm wie 912 HST optimal ist. Wegen dem "wasserziehen", probiers doch mal mit einem der Neuen Creatin Produkten, á la Swole, V12 Turbo etc. p.p. Diese Produkte setzen auf Dicreatin- bzw. Tricreatine-Malate, der Vorteil ist das der Wirkstoff wasserlöslich ist, was zu einer besserten Verwertung und weniger wassereinlagerung führt. sehr zu empfehlen...

IP: Logged

ent0n

Beiträge: 232
Aus:
Registriert: 18.04.2004

05.09.2004 23:28     Profil von ent0n   ent0n eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
pump kannst du vernachlässigen. wichtig ist nur hohen load bei großem stretch zu applizieren; und eben der stretch sollte im lat im engen untergriff größer sein. das dein bizeps eher versagt (versteh ich eh nicht wie das geht, du machst doch kein KA-training..) kann ich mir auch nicht vorstellen, da dieser im untergriff viel besser mitarbeiten kann. kann es sein, dass du eventuell einfach ein schlechteres gefühl hast, weil du auf klimmis im obergriff trainiert bist?

IP: Logged

rippedmuscle

Beiträge: 19
Aus: Berlin XBerg
Registriert: 23.04.2003

06.09.2004 11:16     Profil von rippedmuscle   rippedmuscle eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:b89216a3b5="COMMANDER XXL"]So mädels, nach einem cluster- und einem classic-zyklus und einigen erfahrungen mit dem hst möche ich nun mit 912 beginnen. auf zykos seite wird man natürlich schon sehr gut informiert commander[/quote:b89216a3b5] Sagt mal, wo ist denn diese seite von zyko zu finden? Gruss Ripped

IP: Logged

vexshad

Beiträge: 628
Aus: Salzburg
Registriert: 01.03.2003

06.09.2004 11:31     Profil von vexshad   vexshad eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
schau mal hier : [url]http://www.zyko.de/a1508.html[/url]

IP: Logged

bayernviech

Beiträge: 1111
Aus: traunstein
Registriert: 26.08.2003

06.09.2004 11:57     Profil von bayernviech   bayernviech eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Commander aber es war ja auch die rede von nagativen Klimmzügen und negativen BD wenn ich mich recht entsinne. ansonsten kannste den chef persönlich ja mal fragen. also zyko

IP: Logged

Eisenbaer

Beiträge: 1481
Aus:
Registriert: 13.07.2001

06.09.2004 13:16     Profil von Eisenbaer   Eisenbaer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich zitiere mal den "chef": [quote:defccb9c21]zu den übungen: rücken, nacken und bizeps: - klimmzüge, möglichst eng gegriffen. nicht latziehen, und nicht weit greifen! [b:defccb9c21]je enger der griff, desto besser kriegt man den lat gestreckt. [/b:defccb9c21]gestreckt heißt anfällig für mikrotraumata. das wichtigste am klimmzug ist also [b:defccb9c21]der allerunterste zentimeter, wenn der völlig durchgestreckte lat in seiner mechanisch ungünstigsten position kontrahieren muss.[/b:defccb9c21] das gibt massiv mikrotraumata und nen breiten rücken. beim latzug fälscht man da aus der hüfte ab (das kann man kaum vermeiden), diesen wichtigsten zentimeter hat man also beim latzug nicht und man verschenkt 90% der effektivität. wirklich wichtig ist wie gesagt nur der untere teil der bewegung. wenn man also nicht genug kraft hat, um klimmzüge mit ständig steigendem zusatzgewicht zu machen, sind halbe oder viertel züge auch okay. wer mehr kann soll mehr machen. imho sind enge klimmzüge pflicht für alle BBler. - klimmzüge eigenen sich auch bestens für loaded stretching. aber natürlich nur, wenn man möglichst eng greift. - rudern geht weniger auf die lats, dafür kriegt man damit den trapez und einige andere kleine muskeln besser in den griff. rudern kann man auch gut für strip sets benutzen. eine längere ROM und damit mehr spielraum für strip sets (mehr ROM am ende der konzentrischen phase = mehr laktat) bieten kurzhanteln oder diese isolateralen rudermaschinen. - zusätzlich zu den klimmzügen macht extra bizepstraining nur sinn, wenn man sehr schweres gewicht nimmt, weil die züge das gewebe schon auf eine hohe belastung konditionieren. also entweder klimmzüge plus strip sets für den bizeps oder schweres, evtl. rein negatives bizepstraining. kurzhanteln eigenen sich, damit die andere hand hochhilft. wie bei klimmzügen ist der unterste zentimeter der ROM am wichtigsten. um diesen besser geladen zu kriegen, kann man den oberarm auf eines dieser schrägen pulte legen, scott curls nennt man das afaik. man kann auch gut auf isoliertes bizepstraining verzichten, aber ein echter BBler geht da lieber auf nummer sicher ... [/quote:defccb9c21]

IP: Logged

Gabberlord

Beiträge: 258
Aus: Norddeutschland
Registriert: 12.01.2004

06.09.2004 13:20     Profil von Gabberlord   Gabberlord eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ dissident ist das mit den "wasserziehen nicht sinn der sache? :gruebel:

IP: Logged

bayernviech

Beiträge: 1111
Aus: traunstein
Registriert: 26.08.2003

06.09.2004 13:35     Profil von bayernviech   bayernviech eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
es verbessert die regenerationsfähigkeit. in geringen ndosen zieht es nicht wasser- zumindest nicht so wie bei einer "kur"

IP: Logged

dissident

Beiträge: 56
Aus: K-Hole
Registriert: 03.05.2004

06.09.2004 14:30     Profil von dissident   dissident eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:1efe5e47f6="Gabberlord"]@ dissident ist das mit den "wasserziehen nicht sinn der sache? :gruebel:[/quote:1efe5e47f6] Hätte nicht gedacht das man das so wörtlich nimmt. Klar ist es Sinn der Sache das man Wasser zieht und das ist auch der Fall, vorrangig aber nur in die Muskeln und nicht wie beim Monohydrat auch subcutan (unter die Haut). Durch die wesentlich bessere Verwertung zieht man wirklich nur minimal Wasser unter die Haut, bei meinem Test mit Swole z.B. konnte ich da gar nichts feststellen. Die Zeiten der aufgedunsenen Gesichter sind vorbei...

IP: Logged

SirLiftalot

Beiträge: 3581
Aus: in da club
Registriert: 04.10.2000

06.09.2004 15:24     Profil von SirLiftalot   SirLiftalot eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:51b740dfd6="dissident"][quote:51b740dfd6="Gabberlord"]@ dissident ist das mit den "wasserziehen nicht sinn der sache? :gruebel:[/quote:51b740dfd6] Hätte nicht gedacht das man das so wörtlich nimmt. Klar ist es Sinn der Sache das man Wasser zieht und das ist auch der Fall, vorrangig aber nur in die Muskeln und nicht wie beim Monohydrat auch subcutan (unter die Haut). Durch die wesentlich bessere Verwertung zieht man wirklich nur minimal Wasser unter die Haut, bei meinem Test mit Swole z.B. konnte ich da gar nichts feststellen. Die Zeiten der aufgedunsenen Gesichter sind vorbei...[/quote:51b740dfd6] bro, warum soll bei monohydrat das wasser subcutan eingelagert werden, und bei swole dagegen vielmehr in den Muskel? holla at me. sl

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 4981
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

06.09.2004 15:59     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:770642af25="COMMANDER XXL"]ja eben, aber hier wurde immer und immer wieder propagiert, das enger griff für einen breiten rücken (lats) steht! mit dem rudern hast du echt, das mach ich eng im obergriff. kreuzheben hab ich noch nie gemacht und ist ja in 912 auch nicht mit drin. [/quote:770642af25] ist ja auch so, führ die bewegung bei engen UG Klimmis einfach mal einarmig aus und pack dir mit der anderen hand an den Lat! Jetzt wirst du merken das der äußerste teil ( welche für breite Flügel steht ) kontrahiert, jetzt das gleiche bei wegen OG Klimmis, also den arm quasi einmal um 90 ° ( also die schulter ) drehen und dann wirst du bemerken das mehr der innere Bereich kontrahiert! aber wie gesgat abwechselung ist ja nicht verkert muss ich auch mal wieder machen, aber bei mir ziehst bei weiten mehr im Bizeps als im lat! jetzt hab ich auch mal nee Frage zum LS bei klimmis: Einfach an die Stange hängen, solang wie geht? Da krieg ich dann aber nix zu spühren im Lat, oder halt den ganzen Rückenbereich unter SPannung halten? und wieso empfehlen dnan manche, vor allem der Obe rhit jedi hier im forum, das man das tunlichst unter lassen sollte, also die letzten centimeter und vor allem das LS, weil es doch zu gelenkbeschwerden etc. führen würde!? [quote:770642af25] - zusätzlich zu den klimmzügen macht extra bizepstraining nur sinn, wenn man sehr schweres gewicht nimmt, weil die züge das gewebe schon auf eine hohe belastung konditionieren. also entweder klimmzüge plus strip sets für den bizeps oder schweres, evtl. rein negatives bizepstraining. kurzhanteln eigenen sich, damit die andere hand hochhilft. wie bei klimmzügen ist der unterste zentimeter der ROM am wichtigsten. um diesen besser geladen zu kriegen, kann man den oberarm auf eines dieser schrägen pulte legen, scott curls nennt man das afaik. [/quote:770642af25] achja hierzu vielleicht nochmal was: Trainieren Klimmis den Bizeps nicht mehr im schweren bereich also die schnell ermüdenen Kraftfasern, und eben nicht die langsam ermüdenen ausdauernfasern ( Typ IIb oder so )? Imho wäre es doch dann sinnvoller zu den klimmis noch hohe Reps Curls etc. machen um die langsamen ermüdenden Ausdauerfasern zu involvieren / aktivieren / anzuregen?

IP: Logged

COMMANDER XXL

Beiträge: 1484
Aus: Berlin-HSH
Registriert: 13.06.2003

06.09.2004 16:38     Profil von COMMANDER XXL   COMMANDER XXL eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also hier erstmal die richtlinien zu den übungen von zyko und sir liftalot! [quote:5aac9b88a2] ZYKO: zu den übungen: rücken, nacken und bizeps: - klimmzüge, möglichst eng gegriffen. nicht latziehen, und nicht weit greifen! je enger der griff, desto besser kriegt man den lat gestreckt. gestreckt heißt anfällig für mikrotraumata. das wichtigste am klimmzug ist also der allerunterste zentimeter, wenn der völlig durchgestreckte lat in seiner mechanisch ungünstigsten position kontrahieren muss. das gibt massiv mikrotraumata und nen breiten rücken. beim latzug fälscht man da aus der hüfte ab (das kann man kaum vermeiden), diesen wichtigsten zentimeter hat man also beim latzug nicht und man verschenkt 90% der effektivität. wirklich wichtig ist wie gesagt nur der untere teil der bewegung. wenn man also nicht genug kraft hat, um klimmzüge mit ständig steigendem zusatzgewicht zu machen, sind halbe oder viertel züge auch okay. wer mehr kann soll mehr machen. imho sind enge klimmzüge pflicht für alle BBler. - klimmzüge eigenen sich auch bestens für loaded stretching. aber natürlich nur, wenn man möglichst eng greift. - rudern geht weniger auf die lats, dafür kriegt man damit den trapez und einige andere kleine muskeln besser in den griff. rudern kann man auch gut für strip sets benutzen. eine längere ROM und damit mehr spielraum für strip sets (mehr ROM am ende der konzentrischen phase = mehr laktat) bieten kurzhanteln oder diese isolateralen rudermaschinen. - zusätzlich zu den klimmzügen macht extra bizepstraining nur sinn, wenn man sehr schweres gewicht nimmt, weil die züge das gewebe schon auf eine hohe belastung konditionieren. also entweder klimmzüge plus strip sets für den bizeps oder schweres, evtl. rein negatives bizepstraining. kurzhanteln eigenen sich, damit die andere hand hochhilft. wie bei klimmzügen ist der unterste zentimeter der ROM am wichtigsten. um diesen besser geladen zu kriegen, kann man den oberarm auf eines dieser schrägen pulte legen, scott curls nennt man das afaik. man kann auch gut auf isoliertes bizepstraining verzichten, aber ein echter BBler geht da lieber auf nummer sicher - für den oberen trapez sind shrugs nicht gerade verkehrt. brust und trizeps: - bankdrücken, flach, langhantel. mehr braucht kein mensch. die obere brust kriegt man nur mit testosteron in die proportionen, die man von men's health oder vom bühnen-bodybuilding kennt. loaded stretching und/oder drücken auf der schrägbank kann gewisse akzente setzen, aber proportionen wie auf stoff kriegt man nur hin, wenn man die anderen anteile der brust absichtlich kleiner hält als den pars clavicularis. - zusätzliches trizepstraining hat sich eigentlich nicht bewährt. schultern: - irgendwas überm kopf. wers für nötig hält kann dazu auch seitheben versuchen, hat sich in der praxis nicht wirklich bewährt, aber echte BBler brauchens, um nachts ruhig zu schlafen . die seitliche schulter kriegt man nie wirklich gut gestretcht, also empfehlen sich eher strip sets, wenn isolation wirklich sein muss. alternativ geht auch seitheben am kabelzug, damit kriegt man die unteren anteile der ROM besser geladen. kugelschultern wie vom bühnenBB gibts aber auch nur mit testo und seinen derivaten. - isolation des vorderen oder hinteren delts ist totale zeitverschwendung. diese kriegt man mit bankdrücken und klimmzügen/rudern garantiert durchgebraten. - aufrechtes rudern wird sich irgendwann rächen! ich garantiere es. beine: - möglichst tiefe kniebeugen reichen völlig für die oberschenkel. zusätzlich kreuzheben ist gut aber kein muss. mit beiden übungen kriegt man sowohl die quads als auch die hamstrings (und alle anderen muskeln in der gegend) mehr als nur gut gegrillt. die beiden großen übungen sind auch die gesündesten für die gelenke. wer an die maschinen geht hats nicht anders verdient. - wadenheben plus loaded stretching. imho pflicht für alle BBs. bauch: - zusätzliches training hat sich nicht bewährt. meine persönliche erfahrung untermauert dies: rectus abdominis überporportional hypertrophiert, keine ahnung wieso genau (natürlich hab ich ne ahnung: kniebeugen und kreuzheben). wer keinen guten bauch hat, war wohl zu faul beim beugen. wenn bauchtraining, dann nur mit intensitätsprogression, sonst bringt es genau null komma null. SL: YO! Was Zyko geschrieben hat kann man so 1:1 übernehmen AUSSER. Flachbank ist für mich schädlicher als Schrägbank (25-30Grad), da ich ab 130kg Probleme mit meiner linken Schulter bekomme. Auf der Schrägbank habe ich das Problem (bis jetzt) nicht. In Kombination mit Flyes (sehr gut mit Loaded Stretching) absolut top. So schmerzen die Titten die ganze Woche. Bauch trainier ich immer gesondert. Brauche es so Beinheben angehängt lässt prima Progressionen zu, Crunches mit KHs ebenso. Klimmis würde ich ohne Gewicht gar nicht anfangen. Mach es erst später im Zyklus, falls du zu schwach bist. Clustern bietet sich hier ebenso wie bei Dips an - besonders für Schwächere. Äh, Arme trainier ich auch gesondert , wenn auch nur relativ wenig.15-20 reps Schrägbank KH Übungen sind besonders effektiv. Für die Trizeps mache ich zur Zeit nix, da ich mit Schrägbank und vorg. Dips relativ gut eingedeckt bin. Im Allgemeinen rate ich zu 2 alternierenden Workouts, da man so recht gut bei Laune bleibt. Waden jeden Tag, aber das war klar. BTW, die Waden sollte man gleich 21 Tage dekonditionieren. cu [/quote:5aac9b88a2] danach hab ich mich eigentlich immer gehalten. hab wie gesagt das subjektive gefühl, das weite klimmis besser sind, zumindest merke ich das beim pump. aber gut, dann werd ich brav die engen weitermachen. aber es ist wirklich so. der bizeps macht schlapp, bevor der lat ne raktion zeigt. und schwache arme hab ich nun wirklich nicht. werd ich wohl etwas mit ober- und untergriff variieren müssen LS mach ich auch nach jedem satz bzw. am ende, halte aber nur wenige sekunden durch, weil dann die griffkraft am ende ist... zZ bin ich bei 5RM classic mit 17,5 kg und 90 körpergewicht noch ne frage zu bizeps (trizeps) und waden, am ende jeder einheit: soll auch hier der load vergrößert werden. oder einfach frei nach schnauze oder gar bis zum versagen? war nicht ganz eindeutig auf der seite zum craetin: na wie denn nun? will nicht im gesicht aufschwemmen, würde mir jetzt gar nicht passen ;) aber den zyklus unterstützen würde das zeug unheimlich schätze ich mal. und 50 € für diese tricraetin ausgeben, naja :( wäre nett, wenn zyko und sl nochwas dazu sagen könnten vielen dank

IP: Logged

ent0n

Beiträge: 232
Aus:
Registriert: 18.04.2004

06.09.2004 16:56     Profil von ent0n   ent0n eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
vergiss doch mal den pump commander, der ist nur bei dropsets nötig. du bemerkst keinen direkten effekt, ausser den MK am abend. und warum trainierst bis zum versagen von irgendwas? gönn dir halt mehr pausen zwischen den kzügen, dann versagt auch dein bizeps nicht.

IP: Logged

dissident

Beiträge: 56
Aus: K-Hole
Registriert: 03.05.2004

06.09.2004 18:39     Profil von dissident   dissident eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:3d9595e9d1="SirLiftalot"] bro, warum soll bei monohydrat das wasser subcutan eingelagert werden, und bei swole dagegen vielmehr in den Muskel? holla at me. sl[/quote:3d9595e9d1] Teste und siehe selbst. Bin im übrigen nicht der einzige der das festgestellt hat. siehe z.B. : http://www.bbszene.de/board/viewtopic.php4?t=78742 Ne vernünftige Erklärung bleib ich dir schuldig...

IP: Logged

SirLiftalot

Beiträge: 3581
Aus: in da club
Registriert: 04.10.2000

06.09.2004 21:17     Profil von SirLiftalot   SirLiftalot eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
um Gottes Willen! Warn mich bitte vor solchen links das nächste Mal. mfg.

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 4981
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

06.09.2004 21:36     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:54bb133c1e="SirLiftalot"]um Gottes Willen! Warn mich bitte vor solchen links das nächste Mal. mfg.[/quote:54bb133c1e] bist aber ein ganz schöner spaghetti ärmel geworden, ... ! :kult: wieso rennen jetzt alle mit ake profilen rum, ich glaub ich setz bei muir auch mal nen 48er rein *g*

IP: Logged

zyko

Beiträge: 1797
Aus:
Registriert: 03.05.2002

06.09.2004 22:56     Profil von zyko   zyko eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
cre[i:0134b53f67][/i:0134b53f67]atin ist cre[i:0134b53f67][/i:0134b53f67]atin, egal was da am molekül zusätzlich noch dranhängt. unterschiede im "wasserzieh-verhalten" sind nicht zu erwarten. dass crea wasser unter die haut zieht ist übrigens ein BB-märchen. es stimmt nicht. commie: klimmzüge immer eng, niemals weit! die bewegung ist dieselbe, nur ist bei weitem griff die ROM beschnitten. man kriegt den lat nicht so gedehnt wie bei engen klimmzügen. weite züge erzeugen einen ungünstigen hebelarm, deshalb sind sie subjektiv anstrengender und bringen einen besseren pump.

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 4981
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

07.09.2004 15:05     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:ba561ce628="zyko"] commie: klimmzüge immer eng, niemals weit! die bewegung ist dieselbe, nur ist bei weitem griff die ROM beschnitten. man kriegt den lat nicht so gedehnt wie bei engen klimmzügen. weite züge erzeugen einen ungünstigen hebelarm, deshalb sind sie subjektiv anstrengender und bringen einen besseren pump.[/quote:ba561ce628] wieso behauptet commander dann mit weiten besser zu wachsen?

IP: Logged

COMMANDER XXL

Beiträge: 1484
Aus: Berlin-HSH
Registriert: 13.06.2003

07.09.2004 15:50     Profil von COMMANDER XXL   COMMANDER XXL eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ok, klingt logisch, zyko. werd sie also weiterhin eng machen. ob nun ober- oder untergriff, müsste dann demnach egal sein? @ ruhrgebiet: tja, besser wachsen ist gut, ist sehr subjektiv, va weil ich die engen noch nie in einer masse/wachstumsphase gemacht habe. also geschrumpft ist der lat sicher nicht in der diät. ich spür den lat wie gesagt fast nicht beid en engen, aber das wird schon alles seine rcihtigkeit haben. kurz nochmal zum creatin: also zieht 5€-ebay-creatin auch kein wasser unter die haut, ausschliesslich in die muskeln? warum bekomme ich dann immer so dicke "backen"? ist das nur einbildung, weil man mehr ist? ich komm mir dann immer sehr wässrig vor...

IP: Logged

Britpump

Beiträge: 1131
Aus: Ostfriesland
Registriert: 12.12.2001

07.09.2004 17:41     Profil von Britpump   Britpump eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:88ede6a341]LS mach ich auch nach jedem satz bzw. am ende, halte aber nur wenige sekunden durch, weil dann die griffkraft am ende ist... [/quote:88ede6a341] Meine Griffkraft ist auch nicht zu meiner Zufriedenheit, daher packe ich mir bei klimmi-ls einfach zughaken an die hände und ab geht die Post. Ìst zwar für die Handgelenke vermutlich nicht das schönste, da das gewicht natürlich dran zerrt aber so kann ich den Lat wenigstens adäquat belasten! Bevor mir hier jemand aufschreit: Griffkraft wird selbstredend trainiert um dieses Prolem in den Griff (Achtung, Wortwitz!) zu bekommen. Sollte jmd. noch eine Idee haben, wie ich auch ohne die Haken auskommen könnte...please be so kind as to notify me! Britpump

IP: Logged

Falk333

Beiträge: 4831
Aus: Pirna
Registriert: 17.10.2003

07.09.2004 22:18     Profil von Falk333   Falk333 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
912 HST warum sind da dips drin statt BD warum fehlt KH ganz? kann man eigentlich die Dips durch BD erstetzen? bringt das irgendwelche nachteile? und was noch nicht drin steht geht das bis MV?(ist ja zum Ende hin möglich ,bei den hohen gewichten....)

IP: Logged

ent0n

Beiträge: 232
Aus:
Registriert: 18.04.2004

07.09.2004 23:16     Profil von ent0n   ent0n eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
"warum sind da dips drin statt BD" vergleich mal deine maxgewichte sowie den stretch am unteren totpunkt bei den beiden übungen "kann man eigentlich die Dips durch BD erstetzen?" warum nicht? "bringt das irgendwelche nachteile?" falls du bisher BD statt dips gemacht hast weniger, sonst mehr "und was noch nicht drin steht geht das bis MV" ich würde volumen nie für MV opfern, und das müsste man vielleicht.

IP: Logged

Eisenbaer

Beiträge: 1481
Aus:
Registriert: 13.07.2001

08.09.2004 09:05     Profil von Eisenbaer   Eisenbaer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:7bed45814a="Britpump"]Sollte jmd. noch eine Idee haben, wie ich auch ohne die Haken auskommen könnte...please be so kind as to notify me! [/quote:7bed45814a] Es gibt da ja noch so was wie einen [url=http://tomgorman.moonfruit.com/hookgrip]Hook-Griff[/url] beim Reissen, habe aber keine weitere Erfahrung damit - bei Klimmzügen habe ich den noch nicht probiert/abgewandelt. PS: der Griff tut allerdings etwas schmerzhaft sein, das gehört so.

IP: Logged

ZzouZ

Beiträge: 154
Aus: Freiburg
Registriert: 06.03.2004

08.09.2004 11:52     Profil von ZzouZ   ZzouZ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Im Untergriff an der geraden Stange ist nicht unbedingt die reine Griffkraft das eigentliche Problem, sondern in den unteren Position wollen sich die Unterarme richtung parallel drehen (auch abhängig von der individuellen Flexibilität der Schultergelenke), und dadurch wird es da viel schwerer die Stange zu halten. Im V- oder Parallelgriff hat man deshalb diesbzgl. also mehr Potenzial, vorallem das einfach Hängen lassen ist viel einfacher.

IP: Logged

COMMANDER XXL

Beiträge: 1484
Aus: Berlin-HSH
Registriert: 13.06.2003

08.09.2004 17:14     Profil von COMMANDER XXL   COMMANDER XXL eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:495898e5ba="Falk333"]912 HST warum sind da dips drin statt BD warum fehlt KH ganz? kann man eigentlich die Dips durch BD erstetzen? bringt das irgendwelche nachteile? und was noch nicht drin steht geht das bis MV?(ist ja zum Ende hin möglich ,bei den hohen gewichten....)[/quote:495898e5ba] hab die übungsbeschriebungen auf der anderen seite schon gepostet. kruezheben ist nicht unbedingt nötig. und das ist auch gut so :) BD werd wie gesat aber trotzdem machen. ende der woche teste ich meine max-gewichte und dann wird 9 tage lang geruht.

IP: Logged

Britpump

Beiträge: 1131
Aus: Ostfriesland
Registriert: 12.12.2001

09.09.2004 00:07     Profil von Britpump   Britpump eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@Eisenbär Stimmt, der Griff ist mir das ein oder andere Mal beim Heben über den Weg gelaufen. Auf die Idee ihn für Ls-Klimmzüge zu benutzen, bin ich jedoch noch nicht gekommen. :daumen: Werd's ausprobieren... Volkommen korrekt @ ZzouZ! Habe sämtliche (standard-) Griffvarianten der Klimmis durch..aber auch bei weitem Griff, konnte ich nicht den gewünschten Erschöpfungsgrad ohne Hakeneinsatz erreichen.

IP: Logged

l@mpe

Beiträge: 5
Aus:
Registriert: 09.09.2004

10.09.2004 10:22     Profil von l@mpe   l@mpe eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@zyko, wie würde der Stoffwechsel bei 912HST aussehen, wenn man ein leichten Kcal-Überschuss ansteuert mit 100%iger Einhaltung des PrePost Workouts? Wenn der erhalt der Magermasse mit einem Kcal-Defizit möglich ist, müsste der Aufbau dieser doch auch mit einem Kcal-Überschuss möglich sein? Oder ist für optimalen Masseaufbau dann doch eher ein ~6wöchiger Cluster-Plan geeigneter? *grmpf* Ich hoffe, du verstehst worauf ich hinaus will... nach deiner Formel müsste nämlich 912 effektiver sein als ein herkömmlicher Zyklus. Gruss Lampe

IP: Logged

Big-T

Beiträge: 384
Aus:
Registriert: 04.05.2001

10.09.2004 11:02     Profil von Big-T   Big-T eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Der Sinn von 912 ist es in einer Diät maximalen Muskelschutz zu erreichen und den Stoffwechsel so lange wie möglich oben zu halten. Muskeln aber baut man nicht in 12 Tagen auf, dazu benötigt es längere Zeit. Und da vermute ich mal ist es besser wie so oft beschrieben mit 60% einzusteigen und dann zu steigern über 6 oder 8 Wochen (oder wie auch immer die Person Muskelaufbau erreichen will). Ich denke mal die letzten 12 Tage von so einem Programm könnte man wie in 912 beschrieben gestalten. Oder was meint der Rest dazu ? gruss Big-T

IP: Logged

ent0n

Beiträge: 232
Aus:
Registriert: 18.04.2004

10.09.2004 11:23     Profil von ent0n   ent0n eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
meine meinung dazu ist, dass ich sowieso nur einmal mit 60% begonnen habe und danach nie wieder, weil ich fürs klimmziehen+dipen mit 60%noch etwas zu schwach war. funktioniert genauso. was heisst "dauert länger"? wenn du trainierst wächst (vielleicht) was, wenn nicht, dann nicht. aber deine muskeln warten keine zeit x bis sie plötzlich wachsen. das schwere gewichte mehr bringen als leichtere sollte auch klar sein. wäre also wesentlich schlechter, von 60..80% zu trainieren, als von 80..100%.

IP: Logged

l@mpe

Beiträge: 5
Aus:
Registriert: 09.09.2004

10.09.2004 11:26     Profil von l@mpe   l@mpe eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo Big-T, ich gehe aber mal von 6 Wochen 912 aus und komme dann auf 2 x 912 mit 9 Tagen SD + 12TE = 21 Tage das ganze dann wiederholen = 6 Wochen, also komm ich in 6 Wochen auf 24 TE und 18 Tage SD. zyko hat ja auf seiner Seite den Trainingsquotienten von 0,6 für klassisches HST und 1,3 für 912 errechnet. Was natürlich doppelt so effektiv wäre. Bin jetzt selbst etwas verwirrt :ratlos: Gruss Lampe

IP: Logged

Big-T

Beiträge: 384
Aus:
Registriert: 04.05.2001

10.09.2004 11:59     Profil von Big-T   Big-T eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:0d4539a0dc] was heisst "dauert länger"? wenn du trainierst wächst (vielleicht) was, wenn nicht, dann nicht. aber deine muskeln warten keine zeit x bis sie plötzlich wachsen. das schwere gewichte mehr bringen als leichtere sollte auch klar sein. wäre also wesentlich schlechter, von 60..80% zu trainieren, als von 80..100%. [/quote:0d4539a0dc] der sinn der sd ist es die 60% gewichte wirkungsvoll werden zu lassen, sprich die gewichte setzen genügend reize um die muskeln zur adaption zu zwingen. dann immer weiter steigern etc (siehe HST-Prinzipien) Es ist also keinenfalls schlechter mit 60% anstatt mit 80% einzusteigen, Du beraubst DIch ja der ersten 20% sozusagen. Zu dem Trainingsquotienten: Zum einen hat niemand behauptet das man beim klassischen HST oder Cluster nur jeden 2.Tag trainieren kann/darf/muss. Es gibt Leute die trainieren jeden Tag. Gruss Big-T

IP: Logged

l@mpe

Beiträge: 5
Aus:
Registriert: 09.09.2004

10.09.2004 12:09     Profil von l@mpe   l@mpe eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:f6aa9a4b32="Big-T"]Zu dem Trainingsquotienten: Zum einen hat niemand behauptet das man beim klassischen HST oder Cluster nur jeden 2.Tag trainieren kann/darf/muss. Es gibt Leute die trainieren jeden Tag.[/quote:f6aa9a4b32] Ahhh ja, da hast du natürlich Recht, das hatte ich nicht berücksichtigt. Gruss Lampe

IP: Logged

zyko

Beiträge: 1797
Aus:
Registriert: 03.05.2002

10.09.2004 12:21     Profil von zyko   zyko eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
meiner erfahrung nach sind 9 tage SD für effektiven masseaufbau zu wenig. 14 sollten es schon sein.

IP: Logged

Big-T

Beiträge: 384
Aus:
Registriert: 04.05.2001

10.09.2004 13:18     Profil von Big-T   Big-T eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich bin mit 3 Wochen SD bisher am besten hingekommen. Ist zwar ein wenig hart anfangs solange nicht ins Studio zu wanken aber die Zeit füllt sich schnell mit anderen netten Beschäftigungen.

IP: Logged

ent0n

Beiträge: 232
Aus:
Registriert: 18.04.2004

10.09.2004 13:36     Profil von ent0n   ent0n eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
könnte mir irgendjemand genauer beschreiben/verlinken, was während sd (für uns entscheidendes) auf gewebeebene passiert? zyko? danke

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Cardio - wann?, der Thread zum Thema "Sinnlose, aber coole Daten neuer Filmprojekte", wrestling vom dach, Vitamintabs: Switamin SportPro B75, Was haltet ihr vom Programm X-Stream 2 ?, absetzen mit Clomhexal 50, wie fettanteil senken?, Was haltet ihr von dieser Hantelbank ?, Rick Zumwalt "Bull Hurley", Hilfe kriege einfach keine Ritzen in die Oberschenkel!, 200 Kilo natural, Fettabbaupuls zum Muskelerhalt bei Kohlenhydrahtrestriktion?, Heute Bildzeitung, Fable, Denksportaufgabe: Heftig, aber lösbar..., T - Mobile Vertragsverlängerung?!, Frage zum Kurplan,HWZ von Enanthat?, Ernährungsplan, Frage zu einem Trainingsplan, Superduperbizeps, Studie: Zu viel "Vitamin E" ist tödlich!, Ephedrin + yocon Gleenwood, Suche Super Kniebeugen das Buch von Strossen, Oberkörper taugt, Arme wollen einfach nicht! Help!, Bitte um eure Hilfe!, Fragen zu Kniebeugen, Newsletter abbestellen, Diet Boost aus Amerika, Trenbolon, Was haltet ihr davon?


Themen dieser Seite:
Hst, Rom, Griff, Bbler, Klimmis, Tag, Dips, Gruss, Wochen, Wasser, Haut, Tage, Big, Kcal, Schrägbank, Sinn, Commander, Muskeln, Ich, Idee, Mal, Griffkraft, Zeit, Cluster, Lampe, Verwertung, Lat, Stange, Trainingsquotienten, Swole


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Edler Anhänger aus Silber mit Bernstein
Buch Sex von hinten
OP-R-15
Klassisches Bernstein Armband
Ultimate Nutrition CreaPure - 1000g
Laufband SL5.0T
Set Sexy Fun Kit
Weider Super Mega Mass 2000 Riegel - 60g
Body Attack Power Protein 90 - 8x1kg
LH-18
Edler Berstein Anhänger mit 925er Silber
OP-R-125
Elegante grüne Bernstein-Silber-Brosche
XXL-Vibrator
Body Attack Research Report - Creatine

- Hardcore Shop -
S.A.N. Endotest - 90 Kaps.
Hardcore Products Amino 2100 - 325 Tabs.
Nutripharma Power Workout Pak - 44 Packs
Dymatize DymaBurnXtreme (ECA-Stack + Yohimbe)
D&E Maxadrine (+Ephedra)-120 Caps
Dymatize Super Multi - 120 Kaps.
Hardcore Products Gainer - 1000g
Powerman 100% Egg Protein - 750g
Hardcore Products Pyruvat - 100 Kaps.
Muscle Max Chroma Edge - 100 Kaps.
Dymatize Excite - 90 Caps
Dymatize CLA - 90 Kaps.
Dymatize GABA - 111g
Extrem Liquid Booster - 20ml Trinkampulle
Cytodyne Myo Blast CSP 3 - 120 Caps

- Hot Sex Shop -
Herzchenstring rot S-L
Secura Formula Sexxx 3er
Penishülle Double Lover vibr.
Masturbator Girls Pussy
Catsuit mit Einblicken sw S-L
Sarahs Secret blau
Seitensprünge
Spüre den Schmerz
Secura hautnah 24er
Mini-Perlenvibrator
Buch Das erotische Lesebuch
Vagina Sucker
Latex Augenmaske
Blue Planet
Liebes-Kissen pink

- Berstein Shop -
Silber Anhänger Widder
SCHÜTZE
Traumhaftes Bernstein-Collier
WASSERMANN
Silber Anhänger Stier
Schöne Silber-Ohrstecker mit grünem Bernstein
NEPAL HALSKETTE MIT KORALLEN UND MALACHITEN
Traumhafte Ohrstecker aus Silber und Bernstein
DEKORATIVE NAGEL-MINI-STEINCHEN IN ROT
Wunderschöner Bernstein Ring mit Silber
NEPAL SILBERRING MIT MANTRA
Anhänger NEPAL Silber mit Koralle und Türkis
NEPAL HALSKETTE SILBER MIT KORALLEN & MALACHITEN
Bezaubernder Bernstein-Anhänger
Süße Silber-Ohrstecker mit Benrstein

- Hantelshop -
Elliptical Crosstrainer X6200 HRT
RP-5kg
EXM-2850
HYP-45
PCB-29
Trizeps-Seil
LDA-1
MPR-80
WK-6200
GWT-34
OP-125
OP-R-20
OP-15
LH-20
TBR-10


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB