Bodybuilding Net
  Medizinisches Forum
  Merck zieht Vioxx vom Markt.

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Merck zieht Vioxx vom Markt.
SirLiftalot

Beiträge: 3611
Aus: in da club
Registriert: 04.10.2000

30.09.2004 17:31     Profil von SirLiftalot   SirLiftalot eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
aus der NY Times, habe noch nichts auf Deutsch gefunden. Merck Pulls Vioxx Painkiller From Market, and Stock Plunges By TERENCE NEILAN Published: September 30, 2004 Merck & Company announced today that it was immediately pulling its arthritis and acute pain medication Vioxx from the worldwide market after data from a clinical trial showed that the drug produced an increased risk for heart attacks and strokes. "We are taking this action because we believe it best serves the interests of patients," the chairman, president and chief executive officer of Merck, Raymond V. Gilmartin, said in a statement on the New Jersey company's Web site. "Although we believe it would have been possible to continue to market Vioxx with labeling that would incorporate these new data, given the availability of alternative therapies, and the questions raised by the data, we concluded that a voluntary withdrawal is the responsible course to take." Merck's shares plunged by more than $12 to as low as $32.46 when trading opened on the New York Stock Exchange this morning, and the stock remained down by about 25 percent in early trading — reducing the company's market capitalization by about $26 billion. Shares of Pfizer, maker of Celebrex, Vioxx's main competitor, were up $1.24 to $31.50, at the opening, but fell back to $30.50 in early trading.. The Vioxx risk came to light during a three-year trial designed to evaluate the efficacy of taking the drug in preventing a recurrence of colorectal polyps in patients with a history of benign colorectal tumors, the company said. Merck found that after 18 months of treatment, patients taking Vioxx were at greater risk for heart attacks compared with those taking a placebo. At a news conference in New York this morning, Merck officials said they received the data last friday and examined it over the weekend, holding meetings with various medical experts.Officials informed the board of directors Tuesday morning and later that day met with the F.D.A. to inform it of their intentions. The company then informed other regulatory agencies around the world. Mr. Gilmartin asserted that Merck remained "very strong financially." He said there would be no need to close any plants based on this action. "We had anticipated expanding the sales forces," he said. "This will allow us to redeploy our sales force instead of hiring new employees, and researchers and scientists associated with Vioxx will be able to deployed elsewhere." But he acknowledged that he expected some people to leave the company. In reply to a question, he said he would not resign. Mr. Gilmartin said he expected earnings per share to be "negatively affected by 50 to 60 cents" a share, and as a results they were pulling back on its third-quarter earnings estimate. Merck officials declined to speculate on potential litigation against the company or the impact it might have. Mr. Gilmartin said Merck would undertake "many pro-active steps" to inform patients of the recall, including placing advertisements in newspapers. Information can be found on the Web sites merck.com and vioxx.com. The Merck clinical trial confirmed the findings of a Food and Drug Administration investigator who reported similar risks with the drug in August. The difference in heart risk was statistically significant between a recommended dose of Vioxx, 25 milligrams a day or less, and Celebrex, according to results the investigator, Dr. David Graham, presented Aug. 25 at a conference in France of the International Society for Pharmacoepidemiology. The study also found that Vioxx doses in excess of 25 milligrams a day more than tripled the risk, compared with patients who had not taken painkillers within the past two months. He said his findings did not reflect the F.D.A.'s official position. At that time, Merck disagreed with the results of the study, a spokeswoman, Mary Elizabeth Blake, said. Conclusions from that type of examination do not carry as much weight as results from a study comparing two groups of patients actually taking the medicines for a set period, she said. Vioxx was launched in the United States in 1999 and has been marketed in more than 80 countries, Merck said. In some countries, the product is marketed under the trademark Ceoxx. Worldwide sales of Vioxx in 2003 amounted to $2.5 billion, the company statement said. "While the cause of these results is uncertain at this time, they suggest an increased risk of confirmed cardiovascular events beginning after 18 months of continuous therapy," Peter S. Kim, Ph.D., president of Merck Research Laboratories, said in the Web site statement. "While we recognize that Vioxx benefited many patients, we believe this action is appropriate."

IP: Logged

Vektor

Beiträge: 381
Aus: EU
Registriert: 01.03.2003

30.09.2004 20:28     Profil von Vektor   Vektor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Interessant, daß es jetzt (vorläufig) wahrscheinlich vom Markt genommen wird. Ich hatte letztes Jahr schon einmal gehört, daß es unter Vioxx vor allem bei jungen Leuten zu Herproblemen und Rhtythmusstörungen gekommen sei, allerdings nicht besonders häufig. Wenn man sich die Magenblutungen und Geschwüre durch NSAR anschaut, dann gibt es dort in Summe wohl mehr Probleme als unter Vioxx...aber die Pharmafirmen schenken sich ja nichts, wie man sieht. Gruß

IP: Logged

Prometheus

Beiträge: 514
Aus:
Registriert: 11.03.2003

30.09.2004 20:36     Profil von Prometheus   Prometheus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
naja - so leicht kriegst du Vioxx meines Wissens ja auch nicht - es sei denn es war/ist nur apothekenpflichitg, aber das wär mir neu...

IP: Logged

WeeWee

Beiträge: 309
Aus: Bochum
Registriert: 16.01.2004

01.10.2004 07:04     Profil von WeeWee   WeeWee eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
sch... ich hab das Zeug vor 6 Wochen noch bekommen. Hier mal die deutsche Meldung: [quote:f96cb802eb][b:f96cb802eb]Sicherheitsbedenken: Merck nimmt Vioxx vom Markt[/b:f96cb802eb] New York (Reuters) - Der US-Pharmakonzern Merck & Co nimmt sein umsatzstarkes Arthritis-Medikament Vioxx wegen des Risikos von Herz- und Schlaganfällen weltweit vom Markt. Die Merck-Aktie brach nach der Ankündigung an der Wall Street zeitweise um rund 27 Prozent ein, wodurch der Pharmariese mehr als 25 Milliarden Dollar an Börsenwert verlor. Merck-Chef Raymond Gilmartin lehnte allerdings einen Rücktritt ab. Patienten, die gegenwärtig Vioxx nehmen, sollten ihre Ärzte aufsuchen, um alternative Behandlungsmöglichkeiten zu diskutieren, teilte Merck am Donnerstag mit. Eine Darmkrebsstudie habe nahe gelegt, dass das Medikament bei Patienten das Risiko für Schlaganfälle und Herzanfälle vergrößere. Der US-Konzern bereitet sich nun auf eine mögliche Klagewelle vor. Vioxx ist ein so genannter Blockbuster mit Umsätzen von 2,55 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr. Analysten sprachen von einem schweren Schlag für Merck. Eine Studie der US-Gesundheitsbehörde war unlängst bereits zu dem Ergebnis gekommen, dass bei Patienten, die Vioxx einnehmen, das Risiko für Herzanfälle um 50 Prozent höher sei, als bei solchen, die das vergleichbare Medikament Celebrex des Wettbewerbers Pfizer einnahmen. VIOXX SEIT 1999 AUF DEM MARKT Vioxx wurde 1999 auf den Markt gebracht. Seitdem war das Medikament allein in den USA 91 Millionen Mal verschrieben worden. Zu möglichen Klagen, die nun auf den Konzern zukommen könnten, sagte Merck-Anwalt Kenneth Frazier, der Konzern werde sich "energisch" verteidigen. Der Leverkusener Bayer-Konzern, der 2001 seinen Cholesterinsenker Lipobay vom Markt genommen hatte, musste bislang für außergerichtliche Vergleiche mit Klägern mehr als eine Milliarde Dollar aufwenden. Der Rückruf des Medikaments kommt für Merck zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Das Umsatz- und Gewinnwachstum ist zur Zeit eher schwach. Zudem könnte im Jahr 2006 das Top-Medikament des Konzerns, der Cholesterinsenker Zocor, seinen Patentschutz verlieren. DATEN AUS DARMKREBSSTUDIE LEGTEN RÜCKRUF NAHE Der Konzern nehme das Medikament vom Markt, nachdem Daten aus einer dreijährigen Darmkrebsstudie zur Wirksamkeit des Mittels berücksichtigt worden seien, teilte Merck mit. Die Studie habe Vioxx bei der Vorbeugung gegen ein erneutes Auftreten von Darmpolypen untersucht. Dabei sei eine Standarddosierung von 25 Milligramm herangezogen worden. Derartige Darmpolypen können zu Krebs führen. "In dieser Studie war ein erhöhtes relatives Risiko für bestätigte Herzkreislaufereignisse wie Herzanfälle und Schlaganfälle aufgetreten", teilte Merck mit. Dieses relative Risiko sei ab 18 Monaten einer Behandlung mit Vioxx im Vergleich mit solchen Patienten, die nur ein Placebo erhalten hätten, festgestellt worden. "Angesichts der Verfügbarkeit alternativer Therapien und der von den Daten aufgeworfenen Fragen sind wir zu der Schlussfolgerung gekommen, dass ein freiwilliger Rückruf der verantwortungsvolle Weg ist," sagte Merck-Chef Gilmartin. Seinen Chefposten räumen, wolle er aber nicht. "Ich habe nicht vor zurückzutreten", sagte er. Mit den Gewinnschätzungen für dieses Jahr von 3,11 Dollar bis 3,17 Dollar je Aktie könne der Konzern weiterhin gut leben, teilte Merck mit. Wegen der Umsatzeinbußen und der Rückrufkosten werde der Gewinn um etwa 50 bis 60 Cent je Aktie geschmälert. Wann diese Kosten allerdings verbucht würden, sei unklar. ANALYSTEN: SCHWERER SCHLAG FÜR MERCK & CO Der Rückruf des Medikament treffe Merck hart, hieß es bei Analysten. "Dies ist ein schwerer Schlag für Merck", kommentierte Sena Lund von Cathay Financial. Das Medikament sei einer der Hauptpfeiler für künftiges Wachstum bei Merck gewesen. Die Umsätze wurden zuletzt aber durch Studienergebnisse negativ beeinflusst, die zeigten, dass das Medikament das Auftreten von Blutgerinnsel vergrößert. Blutgerinnsel können zu Schlag- und Herzanfällen führen. Ärzte hatten daher eher die rivalisierenden Medikamente Celebrex und Bextra von Pfizer verschrieben, die nicht mit Herz- und Schlaganfällen in Verbindung gebracht wurden.[/quote:f96cb802eb]

IP: Logged

Siggi99330

Beiträge: 251
Aus: Arnstadt
Registriert: 27.03.2004

08.10.2004 11:04     Profil von Siggi99330   Siggi99330 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
allerdings hat die Firma genau 14 Tage vorher ihren VIOXX-Nachfolger ARCOXIA in den deutschen Markt eingeführt. [b:f36c006632]Arcoxia[/b:f36c006632] soll laut Studien noch stärker (sogar bei aktutem Gichtanfall!!!) wirken und eben diese Vioxx-Probleme nicht haben. Irgendwas braucht man als Sportler ja, wenn man sich seine Knochen durch Überbelastung ruiniert hat. Arcoxia ist zugelassen bei Arthrose, rheumat. Arthritis und aktuen Gichtanfällen. Viele haben es sich schon vorher bei den Amis besorgt. Ansonsten kann man zu Vioxx noch sagen, daß bei einem Anwender der sogenannte akute Handlungsbedarf (vom Gesetzgeber, der einen sofortigen Stop gebietet, mal abgesehen) nicht so groß ist, da sich die genannten Nebenwirkungen ja erst nach über 18 Monaten gegen Placebo zeigten und es keine Auswirkungen auf die Gesamtmortalität hatte. Bei Nebenwirkungs-Analysen gegen Placebo muß man wissen, daß die Placebo-Wirkungen im Volk sehr stark streuen. Je nachdem, wie gut oder schlecht die Placebo-Statistik da ausgefallen ist, so stark verschieden kann der Vergleich mit dem Medikament ausfallen- von ganz toll bis zur Marktrücknahme. Sanofi braucht in seiner Capri-Studie für Plavix z.B. 20000 Patienten, um halbwegs einen Unterscheid bei Herzinfarkten und Schlaganfall zu bemerken und hat sich am Ende doch nicht getraut, es gegen Placebo zu tun (von der Ethik mal abgesehen). Es wurde sicherheitshalber nur gegen Aspirin getestet. MFG Siggi

IP: Logged

kyuss

Beiträge: 3224
Aus: Sky Valley
Registriert: 29.11.2002

08.10.2004 22:55     Profil von kyuss   kyuss eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Inwiefern ist dieses Medikament für BB relevant? Kann mich mal jemand aufklären?

IP: Logged

SirLiftalot

Beiträge: 3611
Aus: in da club
Registriert: 04.10.2000

08.10.2004 23:41     Profil von SirLiftalot   SirLiftalot eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:bf6fcfa7d4="kyuss"]Inwiefern ist dieses Medikament für BB relevant? Kann mich mal jemand aufklären?[/quote:bf6fcfa7d4] "Überlastungserscheinungen" sowie "Schmerzen aller Art"

IP: Logged

kyuss

Beiträge: 3224
Aus: Sky Valley
Registriert: 29.11.2002

09.10.2004 00:02     Profil von kyuss   kyuss eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Danke :winke:

IP: Logged

Siggi99330

Beiträge: 251
Aus: Arnstadt
Registriert: 27.03.2004

09.10.2004 11:06     Profil von Siggi99330   Siggi99330 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
für die ganz jungen BB sicher weniger. Aber wir werden ja alle älter und da stellt sich schon mal bei dem einen oder anderen Arthrose wegen sportlicher Überlastung/Fehlbelastung ein. Selbst Rheuma und Gichtanfälle sind da nicht selten, weil einige BB ja mit ihrer Ernährung sehr stiefmütterlich umgehen. Denk nur mal an die AD-Varianten, wo die Harnsäure regelrecht in die Höhe schießt. MFG siggi

IP: Logged

SirLiftalot

Beiträge: 3611
Aus: in da club
Registriert: 04.10.2000

09.10.2004 14:45     Profil von SirLiftalot   SirLiftalot eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:51c1da4b99="Siggi99330"]für die ganz jungen BB sicher weniger. Aber wir werden ja alle älter und da stellt sich schon mal bei dem einen oder anderen Arthrose wegen sportlicher Überlastung/Fehlbelastung ein. Selbst Rheuma und Gichtanfälle sind da nicht selten, weil einige BB ja mit ihrer Ernährung sehr stiefmütterlich umgehen. Denk nur mal an die AD-Varianten, wo die Harnsäure regelrecht in die Höhe schießt. MFG siggi[/quote:51c1da4b99] ach, da muss man weder ad machen noch älter sein. ich habe es immer sehr gerne genommen, als meine bizepssehne linksseits auf 9mm war. besser: kein bd mehr.

IP: Logged

Siggi99330

Beiträge: 251
Aus: Arnstadt
Registriert: 27.03.2004

10.10.2004 12:26     Profil von Siggi99330   Siggi99330 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
dann nimm doch einfach den Nachfolger! FF. MFG siggi

IP: Logged

Fit53

Beiträge: 296
Aus: Bonn
Registriert: 11.03.2003

25.10.2004 15:32     Profil von Fit53   Fit53 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Calm down. Nahm es jemand von euch über mehr als 18 Monate? Doch wohl nicht, oder? Ich habs auch genommen, anläßlich meiner Knieprobleme. War sehr hilfreich. Aber es wird ja immer wieder gern ein Hype um einzelne Medikamente gemacht. Bestes Beispiel war das, eigentlich sehr gute, Lipobay.

IP: Logged

Siggi99330

Beiträge: 251
Aus: Arnstadt
Registriert: 27.03.2004

25.10.2004 16:30     Profil von Siggi99330   Siggi99330 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Außerdem sollte jeder bedenken, daß ja das Vioxx gegen Placebo getestet wurde. Leider haben ein paar Studien-Fach-Idioten allerdings zugelassen, daß die Patienten in der Placebo-Gruppe ohne Begrenzung Aspirin nehmen durften. Also bei mehr Schmerzen nach 1,5 Jahren (was bei der Indikation der Aprove-Studie normal ist) haben die Nicht-Vioxx-User einfach mehr ASS gefuttert (was wiederum in der Bonbon-Mentalität der Amis liegt, die das Zeug in großen Gläsern auf dem Tisch offen rumstehen haben) Nun weiß aber schon (fast) jedes kleine Kind, daß ASS ein ziemlich guter Thrombozytenaggreagtionshemmer ist und laut Studien deutlich die Risiken für Herzinfarkte und Schlaganfälle senken kann. Einige übereifrige Pharmazeuten in Deutschland offensichtlich aber nicht. Smile. Fazit: Die Angeblich so schlimme Studie von Merck war gar keine Studie gegen Placebo, sondern eine gegen ASS. Physikalisch eine Studie eines Schmerzmittels gegen eine ins positive weglaufende Grundlinie auf dem falschen Sektor Herzinfarkt... Also sind die negativ gefundenen Effekte nicht vom Vioxx, sondern rühren von der nach oben weglaufenden Grundlinie des ASS her. Dumm gelaufen für Merck mit ihrem Eigentor. Wofür werden die Studien-Bonzen eigentlich so gut bezahlt, wenn sie so ein gutes Medikament durch eine dumm angelegte Studie zu Grabe tragen lassen? Kopf schütteln. MFG Siggi

IP: Logged

strike-eagle

Beiträge: 40
Aus: gedern
Registriert: 18.11.2004

22.11.2004 22:42     Profil von strike-eagle   strike-eagle eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hi!!! mir hat vioxx immer sehr gut geholfen! unter anderem wollten nach einer knie-op die docs den restlichen erguss abpunktieren, was ich weniger lustig gefunden hätte. ein anderer doc meinte, erst mal mit vioxx versuchen, und nach einer woche war der erguss weg. habe es letztens anlässlich meiner sehnenscheidentzündung der langen bizepssehne bekommen. frage vom doc: hast du noch vioxx? ja, hatte ich.. kommentar vom doc: dann nimm es , es wird kein jahr dauern, und ausserdem hat die presse das ganze viel zu viel aufgebauscht... ich finde es jammerschade um vioxx!! habe es jetzt halt eine woche genommen, lebe noch, hatte weder einen herzinfarkt noch sonstiges, und meiner schulter gehts auch wieder gut.. macht euch nicht verrückt!! :winke:

IP: Logged

Siggi99330

Beiträge: 251
Aus: Arnstadt
Registriert: 27.03.2004

23.11.2004 21:22     Profil von Siggi99330   Siggi99330 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
warum hatte ich ja oben beschrieben. Beruhigen kann sich die Lage nicht, da Merck ja immer noch das Patent drauf hat. Ich vermute mal, daß sich nach Auslaufen des Patentschutzes einige Generic-Anbieter trotzdem draufstürzen werden. Aber das dauert noch viele Jahre. Ansonsten: der Nachfolger Arcoxia ist aus derselben Küche und mit mindestens derselben Wirkung (wirkt sogar bei akuten Gicht-Anfällen top) und ist sogar noch ein bißchen billiger als Vioxx. Ich habe es selber zusammen mit einer Internistin vor Ort (die bisher immer selber Vioxx genommen hatte) probiert und kann nicht meckern. Wer da noch aus Angst leidet ist selber dran schuld. MFG Siggi

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Schnupfen und Training, Supplementshops, Paco Bautista, Wer will noch mit...dann gas geben!, Erste Kur Testosteron Depot Rotexmedica, Und schon wieder: Liedsuche, Was haltet ihr von meinen Trainingsplan?, Wieviel Öl nehmt ihr?, Colemans Prostata-Tabletten, Kopfsache, Kur Weitere Planung, ein Teelöffel hat, Testoplex5K für bessere Wertigkeit mit anderem Prot mischen?, Gedächtnistraining für alten Menschen, mrm whey, Prohormone in Österreich, Eiweiß, Armin Scholz, Wo Zink aufbewahren?, reine ernährungsfrage !, Athlethenschmiede Berlin, vordere schulter ?!, Ersatz für Kniebeugen, welches supp ohne ephedrin ist am wirksamsten ?, Body Attack über die Apotheke, IFBB: Deutsche Meisterschaft, Fragen zur Sustanon Kur, erhöht Traubenzucker die Harnmenge?, mehr Masse, klassisch, cluster, 912


Themen dieser Seite:
Vioxx, Merck, Markt, Medikament, Placebo, Studie, Patienten, Gilmartin, Mfg, Konzern, Der, Ich, The, Dollar, Aber, Jahr, Siggi, Celebrex, Studien, Schlag, Ass, Arcoxia, Risiko, Die, New, Herzanfälle, Schlaganfälle, Analysten, Darmkrebsstudie, Rückruf


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Ultimate Nutrition RDT Drink - 40g Whey
Body Attack Ultra Whey - 750g
Sleeve Dragon
Secura Nougatti
Dymatize L-Carnitine Xtreme - 500mg pro Kapsel
PCH-24
EXM-4000
NEPAL SILBERRING MIT MANTRA
BMS Creatine Monohydrat - 500g
Bayer Ketostix - 50 Teststreifen
Das Getreide (Prof. Dr. Loren Cordain)
Ultimate Nutrition L-Carnitine - 30 Tabl.
Spüre den Schmerz
Bodybuilder Bauch & Beine 40cm
Edler Bernstein-Silber-Anhänger

- Hardcore Shop -
Muscle Max Pro DHEA - 120 Kaps.
Vitalife Yohimbe 750 - 100 Kaps.
D&E Maxadrine (+Ephedra)-120 Caps
Hardcore Products Gainer - 1000g
Dymatize Deca Force - 60 Kaps.
Hardcore Products Amino 5000 Liquid - 1 Liter
Dymatize Mega Gainer - 1,5kg Dose
Muscle Max Chrysin - 60 Caps
Dymatize Z-Force - 120 Kaps.
Hardcore Products Protein 125er - 750g Beutel
Dymatize DymaBurnXtreme (ECA-Stack + Yohimbe)
Dymatize Ignite (+Ephedra )-100 Kaps.
Extrem Fatburner-ECA Stack - 100 Tabl.
Dymatize Vanadyl Complex - 120 Kaps.
Powerman 100% Egg Protein - 750g

- Hot Sex Shop -
Pumpe Penis-Power-Pump
Mr. Softee
Herzchenstring rot S-L
Leder Kopfmaske Knebel
Lust auf Intim-Rasur?
Buch Marquis De Sade - Herr der Qual
Leder Slip mit Doppelpenis S-L
Leder Peitsche 45cm
Natürliche Penis-Vergrößerung
Leder Beinfessel
Catsuit mit Einblicken sw S-L
S/M Kontakt
Everlasting Dong
Buch Anal-Sex
Leder Kopfmaske

- Berstein Shop -
Schönes Delphin-Bernstein
Wunderschöner Bernstein-Pferd-Anhänger mit Sterling Silber
Armband mit Bernstein und Silber
Edler Silber-Anhänger mit grünem Bernstein
Traumhaftes Bernstein Armband
Edler Ring aus Silber mit Bernstein
Sonnenförmige Ohrstecker aus Silber und Bernstein
Tolle Bernstein-Silber-Ohrstecker in Blumenform
Originelle Bernstein-Ohrstecker
Wunderschöner Bernstein Anhänger in Multicolor mit 925er Silber
Bernstein-Silber-Armband in Herzform
AZTEKEN BROSCHE SILBER
Elefanten-Bernstein-Anhänger mit Sterling Silber
Wunderschönes Bernstein-Silber Armband Blumenform
Origineller Bernstein Ring in Multicolor mit Silber

- Hantelshop -
GIB-2
Recumbent-Bike RSC-200 HRC
CEC-340
RP-0.5kg
Doppelgriff
WK-6200
DS-14N
Recumbent-Bike RSC-100
LA-80S
LM-83
LP-275
PL-VLP-156
POB-44
RCH-322
MCG-01SM


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB