Bodybuilding Net
  Frauenbodybuilding
  Bin ich im falschen Studio ?

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Bin ich im falschen Studio ?
oceana00

Beiträge: 11
Aus: Köln
Registriert: 08.08.2004

28.11.2004 22:39     Profil von oceana00   oceana00 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo, ich habe mich vor 2 Monaten bei Karstadt-Fitness in Köln angemeldet um verstärkt Muskeln aufzubauen. Vorher bin ich täglich joggen gegangen, habe also keine Erfahrung mit Krafttraining oder Bodybuilding. Nachdem ich meine ersten 3 Trainerstunden hatte, wurde ein Trainingsplan für mich aufgestellt. Mein Ziel ist ein durchtrainierter, aber noch weiblicher Frauenkörper. Bin auch bereit 5 mal die Woche daran zu arbeiten. Mein Problem ist, dass mir nur 12 Geräte gezeigt wurden und ich immer nur 12 Wiederholungen machen soll. Ich habe auch den Eindruck, dass diese Art von Training nicht effektiv genug ist um Muskelmasse aufzubauen. Zum Beispiel wurden mir nur 2 Geräte für den Bauch gezeigt ( keine Übungen ohne Geräte oder mit Hanteln). Ist dieser Trainingsplan ein typischer Anfängerplan oder liegt es vielleicht an der Philosophie von Karstadt-Fitness? Viele Grüße aus Köln

IP: Logged

wkm

Beiträge: 2302
Aus: bei Undine ;-)
Registriert: 15.03.2004

28.11.2004 22:44     Profil von wkm   wkm eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hört sich nach dem leider üblichen "Anfänger-Zeugs" an, "erschwerend" kommt hinzu, dass Du eine Frau bist. Da wird dann gleich pauschal von "richtigem Training" abgeraten, Wellness in den Vordergrund gestellt und `ja keine Muskeln aufbauen`. Damit wirst Du - so wie Tausende andere vor Dir - nicht glücklich werden. Was willst Du? Was auch immer das sein mag, bei "Kar-statt" wirst Du es nicht .. Gruß WKM

IP: Logged

DerAmboss

Beiträge: 100
Aus: Bad König
Registriert: 11.05.2002

28.11.2004 23:31     Profil von DerAmboss   DerAmboss eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:dc295632bc="oceana00"] ...um verstärkt Muskeln aufzubauen... ...Mein Ziel ist ein durchtrainierter, aber noch weiblicher Frauenkörper... [b:dc295632bc]Diese Ziele wirst du wahrscheinlich wie Wkm schon sagte mit diesem Training nicht erreichen.[/b:dc295632bc] Mein Problem ist, dass mir nur 12 Geräte gezeigt wurden und ich immer nur 12 Wiederholungen machen soll.Ich habe auch den Eindruck, dass diese Art von Training nicht effektiv genug ist um Muskelmasse aufzubauen. [b:dc295632bc] Mehr ist nicht mehr. Diese 12 Wh's können schon was bringen, aber anscheinend bewegst du zuwenig Gewicht. Um die Effektivität zu beurteilen müsstest du die Übungen explizit aufschreiben, aber IMO sind freie Übungen das beste für den Muskelaufbau. Als Frau wird es sowieso schwerer werden Muskeln aufzubauen (niedrigerer Hormonspiegel), da sollte man nicht noch durch lasches Training Steine in den Weg legen. [/b:dc295632bc] Ist dieser Trainingsplan ein typischer Anfängerplan oder liegt es vielleicht an der Philosophie von Karstadt-Fitness? [b:dc295632bc] Auch als Anfänger würde ich Grundübungen machen, nur sehr viel leichter. Priorität hätte für mich zuerst das Erlernen der korrekten Technik, wenn die sitzt würde ich erst daran gehen das Gewicht langsam zu erhöhen und das eigentlich Training kann beginnen. Gibt es in dem Studio einen Freihantelbereich? Wenn nicht wird es sehr schwer effektiv zu trainieren. [/b:dc295632bc] [/quote:dc295632bc]

IP: Logged

oceana00

Beiträge: 11
Aus: Köln
Registriert: 08.08.2004

28.11.2004 23:53     Profil von oceana00   oceana00 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo, ich würde auch gerne die Übungen richtig ausführen, aber ich hatte bei den 3 Trainerstunden 3 unterschiedliche Trainer und jeder hat die Übungen anders erklärt bzw. musste ich die Geräte anders einstellen. Ich war die ersten 6 Wochen richtig motiviert beim Training bin wirklich jeden Tag dort gewesen aber im Moment fühle ich mich nicht gut aufgehoben. Einen Freihantelbereich gibts im Männerbereich im Studio, bei den Frauen hingegen nicht. Soweit ich weiss könnte ich auch bei den Männern trainieren. Gibts hier im Forum vielleicht jemanden der auch bei Karstadt-Fitness in Köln(Zülpicherplatz) trainiert und mir einen Trainer dort empfehlen kann, der wirklich kompetent ist und nicht so ein Sportstudent ist, der keine Ahnung hat? Danke für Eure Antworten!

IP: Logged

Lord Phese™

Beiträge: 7682
Aus: Project "Get her" - I can and I will.
Registriert: 28.05.2003

28.11.2004 23:55     Profil von Lord Phese™   Lord Phese™ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:4b54245122="oceana00"]Hallo, ich würde auch gerne die Übungen richtig ausführen, aber ich hatte bei den 3 Trainerstunden 3 unterschiedliche Trainer und jeder hat die Übungen anders erklärt bzw. musste ich die Geräte anders einstellen. [/quote:4b54245122] Da sieht man mal, was die Herren "Trainer" so drauf haben. Da könnte man wirklich oft lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Gx LP

IP: Logged

alex13

Beiträge: 43
Aus: Hildesheim
Registriert: 08.11.2004

29.11.2004 08:11     Profil von alex13   alex13 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo, wie, "im Männerbereich" gibt es Freihanteln. Du bist definitiv im falschen Studio. Warum bitte schön sollen Frauen denn irgendeine Übung anders machen als Männer, außer daß sie halt (meistens) weniger Gewichte nehmen, wenn sie das gleiche Ziel haben, nämlich ein durchtrainierter Körper. Sorry, aber ich würde mir an Deiner Stelle so schnell wie möglich ein anderes Studio suchen.

IP: Logged

wkm

Beiträge: 2302
Aus: bei Undine ;-)
Registriert: 15.03.2004

29.11.2004 09:52     Profil von wkm   wkm eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Keine Hanteln im Frauenbereich.... Nur eine Geräteeinweisung.... Trainier können die Übungen nicht vermachen / erklären Tja, wie schon angedeutet: Erschwerend kommt hinzu, dass Du eine Frau bist... Leider, leider ist das so das übliche Bild. Wenn Du Lust und Zeit hast kannst Du ja mal in den Kölner Süden kommen, dann bekommst Du eine Einweisung in die Grundübungen, die bei Frauen im übrigen genauso gut wirken wie bei Männern! Bis dahin kannst Du etwas über Trainingsgrundlagen lesen: http://www.bbszene.de/board/viewtopic.php4?t=68024 und Dir bei den anderen Wichtig Stickys weitere Informationen holen. Gruß WKM

IP: Logged

Shantali

Beiträge: 447
Aus: Hildesheim
Registriert: 19.08.2004

29.11.2004 10:48     Profil von Shantali   Shantali eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
1.) Du bist im falschen Studio 2.) Dir wurde ein absolutes 0815-Programm gezeigt. Das letzte kann ich sogar behaupten, ohne dass ich irgend eine Übung davon kenne. Sicherlich solltest Du Dich erstmal mit den Übungen und den Geräten vertraut machen, klar. Aber zu einem ordentlichen Aufbau-Training gehören freie Übungen, d.h. Training mit Kurz- und Langhantel, Kniebeugen, Kreuzheben usw. ... Ich werde nie verstehen, warum manche Trainer Neue immer wieder nach diesem Schema einweisen. Du solltest noch einmal einen Termin machen und klar und deutlich darauf hinweisen, dass Du mit dieser Art und Weise nicht einverstanden bist! Vor allem nicht mit drei Trainern und drei verschiedenen Übungserklärungen *kopfschüttel* kann nicht wahr sein...

IP: Logged

oceana00

Beiträge: 11
Aus: Köln
Registriert: 08.08.2004

29.11.2004 12:04     Profil von oceana00   oceana00 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich werde mich auch bei denen beschweren. Besonders ärgerlich finde ich, dass ich meine Ziele genau erklärt habe und dann von denen mit solchen laienhaften Trainerstunden abgespeist werde. Am liebsten würde ich das Studio wechseln, aber habe jetzt noch 10 Monate Vertrag, zahle 52 Euro im Monat. Vielleicht hole ich mir auch vom Arzt eine Bescheinigung, dass ich sportunfähig bin um aus dem Vertrag herauszukommen. Kann mir jemand vielleicht ein richtiges Bodybuilding-Studio empfehlen, dass sowohl einen Freihantelbereich als auch gute Geräte anbietet? Danke auch noch für die Tipps mit den Übungen. Gruß

IP: Logged

oceana00

Beiträge: 11
Aus: Köln
Registriert: 08.08.2004

29.11.2004 12:21     Profil von oceana00   oceana00 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
In den AGB bei Karstadt-Fitness steht: Bei Krankheit/Sportunfähigkeit von mindestens einem Monat und Vorlage eines ärztlichen Attests erhält das Mitglied für den Zeitraum der Krankheit/Sportunfähigkeit die Möglichkeit die Sporteinrichtungen der KF nach seinem Ausscheiden für die Dauer seiner Krankheit/Sportunfähigkeit beitragsfrei zu nutzen. Was heißt das jetzt? Wenn ich von einem Arzt ohne Angabe einer bestimmten Zeit, also z.B. für generell sportunfähig, weil das Knie kaputt ist, erklärt werde müssen die mich doch aus dem Vertrag rauslassen, oder?

IP: Logged

andyblub

Beiträge: 107
Aus:
Registriert: 29.06.2004

29.11.2004 13:27     Profil von andyblub   andyblub eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
So wie ich das verstehe, heißt das nur, dass du für die Zeit in der für sportunfähig erklärt wirst keine Gebühren zahlen musst. Man möge mich bitte korrigieren. Mal ne andere Frage: Bei uns im Studio gibts eine Probezeit. Das heißt, die 24 Monate Mindestlaufzeit zählen erst nach Ablauf dieser Probezeit (4 Wochen), davor kann man jeder Zeit wieder aussteigen. Lies mal in deinen AGBs genau nach, ob da nicht vielleicht Ähnliches steht.

IP: Logged

oceana00

Beiträge: 11
Aus: Köln
Registriert: 08.08.2004

29.11.2004 13:36     Profil von oceana00   oceana00 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
In diesem Studio beträgt die Probezeit nur 10 Tage und nur innerhalb dieser 10Tage kann man den Vertrag widerrufen. Normalerweise hat man bei Verträgen immer ein 14-tägiges Widerrufsrecht und das Karstadt-Fitness einem dieses, auch wenn es in meinem Fall schon abgelaufen wäre, noch nicht einmal gewährt sagt ja schon alles über die Geschäftspraktiken aus. Ich denke der einzige Wege um aus dem Vertrag rauszukommen ist wenn ich lebenslang für sportunfähig erklärt werde, da laut AGB in dem Zeitpunkt der Sportunfähigkeit kein Beitrag zu zahlen ist, so habe ich das jedenfalls verstanden.

IP: Logged

alex13

Beiträge: 43
Aus: Hildesheim
Registriert: 08.11.2004

29.11.2004 13:50     Profil von alex13   alex13 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
.....meistens gibt es noch die Klausel, daß man kündigen kann, wenn man eine bestimmte Entfernung (50km) weit weg zieht. Hast Du keine Verwandten oder so, die soweit entfernt wohnen, dann meldest Du Dich halt um, legst die Bescheinigung vor, und nach 3 Monaten meldest Du Dich wieder zurück?? So sehr viele lebenslangen Gründe für Sportunfähigkeit gibt es kaum. Selbst bei einem Bandscheibenvorfall lassen einen viele Studios nicht aus dem Vertrag raus.

IP: Logged

Audibabe

Beiträge: 451
Aus: Stade
Registriert: 28.06.2002

29.11.2004 13:54     Profil von Audibabe   Audibabe eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:ed9d5c0998="oceana00"]In den AGB bei Karstadt-Fitness steht: Bei Krankheit/Sportunfähigkeit von mindestens einem Monat und Vorlage eines ärztlichen Attests erhält das Mitglied für den Zeitraum der Krankheit/Sportunfähigkeit die Möglichkeit die Sporteinrichtungen der KF nach seinem Ausscheiden für die Dauer seiner Krankheit/Sportunfähigkeit beitragsfrei zu nutzen. Was heißt das jetzt? Wenn ich von einem Arzt ohne Angabe einer bestimmten Zeit, also z.B. für generell sportunfähig, weil das Knie kaputt ist, erklärt werde müssen die mich doch aus dem Vertrag rauslassen, oder?[/quote:ed9d5c0998] so einfach ist das nicht. der arzt muß genau angeben, warum und wieso du nicht mehr sport machen kannst.... und danach laß dich nicht in einem anderen studio "erwischen"... kann dann ärger geben... versuchs auf die nette tour, daß du kündigen möchtest, weil du hier nicht das vorfindest, was du brauchst. falls das nicht funzt, melde dich einfach um.. habe ich auch gemacht. melde dich bei freunden oder so als zweitwohnsitz sn... ort muß aber mind. 25km (?) entfernt sein... dann müssen sie dich auch aus dem vertrag lassen... sagst, dein lebenszentrum ist nun dort und es ist dir nicht mehr möglich, den weiten weg in kauf zu nehmen...

IP: Logged

Eike

Beiträge: 1407
Aus: Düsseldorf
Registriert: 10.04.2001

29.11.2004 14:11     Profil von Eike   Eike eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:e99fb29452="oceana00"]In diesem Studio beträgt die Probezeit nur 10 Tage und nur innerhalb dieser 10Tage kann man den Vertrag widerrufen. Normalerweise hat man bei Verträgen immer ein 14-tägiges Widerrufsrecht und das Karstadt-Fitness einem dieses, auch wenn es in meinem Fall schon abgelaufen wäre, noch nicht einmal gewährt sagt ja schon alles über die Geschäftspraktiken aus. [/quote:e99fb29452] Also da muss man aber mal die Kirche im Dorf lassen. Ich weiß ja nicht, wo Du die Information her hast, dass man bei Verträgen immer ein 14-tägiges Widerrufsrecht hätte, aber sie ist in dieser Allgemein jedenfalls falsch. Grundsätzlich sind Verträge ab Vertragsschluss unwiderruflich wirksam. Lediglich bei Haustürgeschäften und Verbraucherverträgen (Fernabsatzvertrag, Verbraucherdarlehensvertrag, Teilzeitwohnrechtsvertrag, Fernunterrichtsvertrag) wird ein gesetzliches Widerrufsrecht innerhalb einer Frist von 14 Tagen gemäß § 355 Abs. 1 BGB gewährt. Wenn ein Studio-Vertrag also eine wieviel-auch-immer-tägige Widerrufsfrist vorsieht, ist dies eine rein vertragliche Vereinbarung, zu der keine gesetzliche Verpflichtung besteht. Diesbezüglich gibt es folglich auch nichts an irgendwelchen Geschäftsgebaren auszusetzen. Gruss Eike

IP: Logged

dobikenner

Beiträge: 149
Aus: passau
Registriert: 27.04.2004

29.11.2004 14:17     Profil von dobikenner   dobikenner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
das prob sehe ich woanders...ein anfänger wird wahrsch. nie mit kniebeugen uä. anfangen können.in der regel sollte man schon 4 wochen ein zirkelprogramm befolgen.später dann einen 2 tagesplan.und event.nach 2-3 monaten nachbessern mit einem 3 tagesplan.da gerade am anfang die ausdauer sehr wichtig ist,muss man berücksichtigen diese auch einzubauen. bei meinen leuten gehe ich immer so vor(anfänger)....da die meisten nach 2-3 monaten wieder abspringen wäre der traineraufwand in den ersten 4 woch zu erheblich.in dieser zeit kann man feststellen wie ernst man es wirklich meint. aber da sich jeder hobbytarzan als trainer aufschwingt - gerade hier im forum-wird dir als anfängerin sicher anders geraten. mein tipp zeige den trainern in deinem studio das du es ernst meinst und sprich mit ihnen was du vorhast.aber ein fundament musst du dir so oder so aufbauen.das dies mit einem erfahrenen trainingspartner immer schneller geht als mit der studiobetreuung ist klar. alles gute...

IP: Logged

dobikenner

Beiträge: 149
Aus: passau
Registriert: 27.04.2004

29.11.2004 14:22     Profil von dobikenner   dobikenner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
na toll ein solches verhalten (wohnortschwindel)führt sicher dazu das man sich bei neueinsteigern toll motivieren kann. ist karstadt ein billig club wie mc fit? zuerst klären was man will und klartext reden. die umzugsrate bei studios liegt bei 15% und der bundesdeutsche bei 1,7% da ist doch was faul...also ich würd da nicht drauf reinfallen....wilkommen beim gerichtstermin....

IP: Logged

Audibabe

Beiträge: 451
Aus: Stade
Registriert: 28.06.2002

29.11.2004 15:43     Profil von Audibabe   Audibabe eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:8654ac9f92="dobikenner"] zuerst klären was man will und klartext reden. [/quote:8654ac9f92] wer lesen kann, ist klar im vorteil... sie hat gesagt, was sie will... nur so zur info! ich bleibe ungern in einem studio, wo meine wünsche und ziele ignoriert werden und ich mit 0815 plänen abgespeist werde! und sowas bei einem nicht billig-studio... na super! wofür zahlt man denn die kohle?! und wenn die studios einen mit solchen langen verträgen binden und nicht halten, was sie versprechen, sollte es schon die möglichkeit geben, aus dem vertrag auszuscheiden... ich meine, ich kann auch von einem kaufvertrag zurücktreten, wenn das gerät nicht hält, was es verspricht... warum nicht eigentlich von einem studiovertrag?

IP: Logged

fighter manuel

Beiträge: 91
Aus: Bayern
Registriert: 24.03.2004

29.11.2004 16:03     Profil von fighter manuel   fighter manuel eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
das ist leider so in studios und rechtlich kann man dagegen nichts machen die meinungen über einen vernünftigen trainingsplan usw. sind eben sehr subjektiv. das ist wie bei allen verträgen mit beratung usw. das ist bei geräten mit einer zugesicherten eigenschaft wesentlich einfacher, was dann auch zur wandelung eines kaufvertrages berechtigt. die sache mit einem ärztlichen attest funktioniert auch nicht so einfach, da gibt es gerichtsurteile. für die zeit der krankheit ist man häufig von der beitragszahlung befreit bzw. wird diese dann häufig angehängt.

IP: Logged

dobikenner

Beiträge: 149
Aus: passau
Registriert: 27.04.2004

29.11.2004 16:06     Profil von dobikenner   dobikenner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
zuerst danke für das nicht lesen können.... sicher ist es dumm wenn man sich was anderes erwartet aber kannst du dein händy zurückgeben nur weil du nicht mehr telefonierst? oder ein auto leasen und nach 3 monaten sagen der säuft zuviel??? ich würd ehrlich sein und anbieten eine ablösesumme zu zahlen.

IP: Logged

alex13

Beiträge: 43
Aus: Hildesheim
Registriert: 08.11.2004

29.11.2004 16:26     Profil von alex13   alex13 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
...da würde ich mich mal nicht zu weit wegschmeissen, aber ich weiß von einigen Urteilen darüber, daß man ein Auto z.B. durchaus zurückgeben kann weil es z.B. erheblich mehr verbraucht als angegeben. Und ein Telefon mit dem ich nicht telefonieren kann, kann ich auch zurückgeben, wenn es sich um einen Mangel in der Sache handelt. Ich denke, die Studios haben heutzutage eine Aufklärungs- und insbesondere auch eine Fürsorgepflicht, und wenn Sie dieser nicht nachkommen, dann ist nach meiner Meinung hier ein Mangel gegeben. Wenn die Studios jede Menge Kohle kassieren und einen mit langen Verträgen binden, muss man eben zusehen, daß man seine Interessen durchsetzt. Und einem Gerichtsverfahren in dem abgeurteilt werden soll ob ich wirklich umgezogen bin oder nicht, würde ich wirklich gelassen entgegen sehen.

IP: Logged

bikepower

Beiträge: 58
Aus: null
Registriert: 28.05.2004

29.11.2004 17:42     Profil von bikepower   bikepower eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ist ja ne interessante Diskussion, und wenn die versch. Antworten mal zusammen mixt ist das meiste schon erwähnt. 1. Vertrag ist erst mal Vertrag, ihr wollt ja auch nicht dass euch der Vermieter mit fadenscheinigen Argumenten auf die Strasse setzt. Der Anfang von Audibabe war ja ok, aber das mit dem Ummelden ist nicht in Ordnung. 2. Ein Trainingsprogramm dass noch nicht mal gut beschrieben ist zu beurteilen trau ich mir nicht zu, auch wenn es nach einem Standardprogramm klingt. Muss ja für einen Anfänger auch nicht verkehrt sein, die Trainingsansätze sind selbst unter guten Trainern teils sehr verschieden. 3. Gute Trainer gibt es nicht viele, auch wenn viele sich dafür halten. Auch wer ein echtes Tier und WettkampfBB ist, muss noch lange kein guter Trainer sein, vielleicht wars auch "nur" die Ana. :-) 52.- sind ne ganze Menge Geld aber schaut mal über den Teich wenn ich in den Staaten nen Trainer haben will kostet der mich 60.- -100.- $ die h. Aber bei uns sollen die Supertrainer praktisch als Dreingabe dabei sein und auch noch das Studio putzen? Das was uns in der Regel als Trainer verkauft wird sind Hobbytrainer in einer sehr komplexen Thematik. @oceana Nimm Dir einen Trainer von dem Du gaubst er kann das was Du willst und lass Dir einen TP erstellen. Trainier danach 6-8 Wochen, dann neue Trainerstunde und Tp Anpassung. Am besten Du suchst Dir eine Trainingspartnerin und ihr teilt euch die Kosten. 3-4 Monate bevor dein Vertrag ausläuft suchst Du Dir ein Studio dass Dir gefällt, teilst dem Studiochef mit dass Du gern wechseln würdest aber noch 3 Monate hast, und wenn er geschäftstüchtig ist wird er mit Dir nen neuen Vertrag machen und dich solange Du noch im anderen Studio unter Vertrag bist beitragsfrei trainieren lassen. Ansonsten trainier fleissig, und mach das Beste draus, denn die Auswahl der Geräte ist in den wenigsten Fällen der Hauptgrund warum man seine Ziele nicht erreicht. Und trotzdem: Viel Spass!

IP: Logged

Eike

Beiträge: 1407
Aus: Düsseldorf
Registriert: 10.04.2001

29.11.2004 17:54     Profil von Eike   Eike eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@alex13: dobikenner sprach davon, dass Du Dein Handy zurückgibst, weil Du nicht mehr telefonierst (aufgrund Deiner Entscheidung). Du redest davon, dass Du nicht mehr telefonieren kannst (weil das Handy kaputt ist). dobikenner sprach davon, dass Dir nach 3 Monaten klar wird, dass Dir persönlich der Spritverbrauch zu hoch ist (der, das ist impliziert, aber genau dem entspricht, was angegeben wurde - nur hast Du eben erst nach 3 Monaten realisiert, was das für Deine Haushaltskasse bedeutet). Du redest davon, dass der Spritverbrauch höher ist, als angegeben. Fällt Dir was auf? In den von dobikenner gebildeten Vergleichsfällen liegt kein Mangel vor, sondern den Käufer reut aus Gründen, die alleine in seiner Sphäre liegen der Kauf und er kann folglich - berechtigterweise - nicht aus dem Vertrag raus. In Deinen Fällen sind die Kaufgegenstände hingegen mangelhaft und deshalb kann der Käufer auch u.U. vom Vertrag runterkommen. Ob aber hier im Ausgangsfall ein Mangel vorliegt, wage ich mal sehr zu bezweifeln. Insbesondere angesichts der Tatsache, dass sogar eine Probezeit mit vertraglicher Widerrufsmöglichkeit vereinbart wurde, in der der Vertragspartner das Studios auf Herz und Nieren hätte prüfen und bei Nichtgefallen aus dem Vertrag aussteigen können. Diese Widerrufsfrist (die hier, ich erwähnte es bereits auf Seite 1 des Threads, ein Entgegenkommen des Studios darstellt und keineswegs eine gesetzliche Verpflichtung - wenn auch nicht aus reiner Nächstenliebe sondern mutmaßlich um die AGB insgesamt gerichtsfest zu machen, aber das auszuführen würde hier zu weit führen) wurde nicht genutzt. Gruss Eike

IP: Logged

SCR

Beiträge: 29
Aus: Mittelhessen
Registriert: 27.11.2004

29.11.2004 19:22     Profil von SCR   SCR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
*lol* Deine Story erinnert mich an meine eigene.... Der TP hatte, muss ich jetzt im Nachhinein sagen, wenig bis gar keinen Sinn. Hab damals auch überlegt, zu wechslen und mir Strategien überlegt, aber letztlich musste ich mir ehrlicherweise eingestehen, dass ich letztlich selber Schuld war, 1. als ich mich da angemeldet habe, obwohl ich mich da gleich nicht wohl gefühlt habe und dass ich 2. die Chance, in der Probezeit nicht zum Kündigen genutzt habe... Was habe ich also gemacht? Das Beste draus, denke ich. Den Plan verworfen, mich in die Trainingsthematik eingelesen und ausprobiert(und probiere noch). Manchmal stört es mich auch, dass ich keine richtigen Ansprechpartner habe(oder zumindestens das Gefühl, dass es nicht die Richtigen sind), aber so schlimm ist es eigentlich gar nicht mehr. Beim nächsten Mal weiss ich es besser.... Sei froh, dass du nur ein Jahr hast, ich hab mich gleich zwei jahre "verpflichtet" :balabala: Gruss, S.

IP: Logged

Rabe

Beiträge: 23
Aus: Nürnberg
Registriert: 15.03.2003

29.11.2004 19:54     Profil von Rabe   Rabe eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo Oceana, ein wichtiger Punkt zur Auswahl des Studios ist auch der Anfahrtsweg. Was nützt Dir ein Superstudio, wenn Du eine lange Anfahrtzeit hast und Du nach einem langen Arbeitstag einfach "zu faul" bist. Wichtig ist, daß die Ausstattung stimmt, d.h. Hanteln mit ausreichenden Gewichten vorhanden sind und ergonomische Geräte. Anfängertraining beruht immer auf Grundlagen, d. h. man muß den Körper erst mal an die ungwohnte Belastung gewöhnen. Dein beschriebenes Standardprogramm muß nicht schlecht sein (leider wenig Details). Es ist aber wichtig, daß alle Übungen korrekt ausgeführt werden und mit dem Gewicht, was Dir maximal möglich ist. D.h. das Gewicht so wählen, daß Du bei 12 WH aufhörst, weil Du nicht mehr kannst, nicht weil Du bis 12 gezählt hast. Trainer gibt es leider viele schlechte. Du kannst/solltest Dir aber im Studio bei anderen Mitgliedern Rat holen. Schau einfach mal, wen Du Dir zum Vorbild nehmen kannst und frage, wie er/sie es gemacht hat. Und wichtig: informiere Dich über Trainingsgrundlagen (Bücher), befasse Dich mit der Theorie und löchere Deine Trainer mit Fragen. Du zahlst Geld und hast einen Anspruch darauf, allerdings trainieren mußt Du selber und erwarte nicht, daß Dich jedesmal jemand an der Hand nimmt (sorry nicht persönlich gemeint, aber viele hören auf, weil sich der Trainer nicht "kümmert"). Ich kann Dir das Buch von Andreas Bredenkamp "Trainieren im Sportstudio" empfehlen. Da steht komprimiert alles drin. Und natürlich im Forum nachfragen. Gruß Rabe

IP: Logged

Eike

Beiträge: 1407
Aus: Düsseldorf
Registriert: 10.04.2001

29.11.2004 20:09     Profil von Eike   Eike eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:bed5064217="SCR"] Sei froh, dass du nur ein Jahr hast, ich hab mich gleich zwei jahre "verpflichtet" Gruss, S.[/quote:bed5064217] Bei einer Laufzeit über zwei Jahre erscheint eine eingehendere Betrachtung der gesamten AGB überlegenswert... Gruss Eike

IP: Logged

Nanni aus Essen

Beiträge: 66
Aus: Essen
Registriert: 10.02.2004

29.11.2004 20:11     Profil von Nanni aus Essen   Nanni aus Essen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Liebe Oceana! Ich kann dir hier nur meine eigene Erfahrung anbieten, da ich ähnliche Erfahrungen gemacht habe: Versuche, in Eigeninitiative Infos zu sammeln (eine wirklich gute Quelle ist ´z. B. dieses Forum - und dies soll wirklich kein Geschleime sein!). Such dir in dem Studio Erfahrene, Gleichgesinnte und Ansprechpartner, mit denen du dich austauschen kannst; du wirst beim guten Zuhören nach einiger Zeit für dich herausfinden, wer gute Ratschläge und ehrliche Unterstützung anbietet. Zudem findest du so u. U. Trainingspartner, mit denen du besser weiterkommen kannst. Und auch sehr wichtig: höre gut auf deinen eigenen Körper... Vielleicht kommst du so auch in deinem jetzigen Studio klar. Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim Workout! LG Nanni[schild=1 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Have fun![/schild]

IP: Logged

arena

Beiträge: 5818
Aus: Am Arsch der Welt
Registriert: 10.12.2002

29.11.2004 20:41     Profil von arena   arena eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
wenn du noch nie KT gemacht hast macht ein lockeres Mschinentraining Sinn für 4-6 Monate (edited)- zur eingewöhnung von Muskeln/Nervensystem/Gelnken & Knorpel vorher wirst du eh kaum aufbauen

IP: Logged

SCR

Beiträge: 29
Aus: Mittelhessen
Registriert: 27.11.2004

29.11.2004 20:47     Profil von SCR   SCR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:73a18ea7a9="Eike"][quote:73a18ea7a9="SCR"] Sei froh, dass du nur ein Jahr hast, ich hab mich gleich zwei jahre "verpflichtet" Gruss, S.[/quote:73a18ea7a9] Bei einer Laufzeit über zwei Jahre erscheint eine eingehendere Betrachtung der gesamten AGB überlegenswert... Gruss Eike[/quote:73a18ea7a9] Es hat mich niemand dazu gezwungen...war halt dadurch nur günstiger und ich habe mich recht spontan und kopflos darauf eingelassen! Da muss ich jetzt durch:-)

IP: Logged

Fit53

Beiträge: 302
Aus: Bonn
Registriert: 11.03.2003

29.11.2004 21:19     Profil von Fit53   Fit53 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich hab von einem Trainer gehört, dass er bei Karstadt-Fitness dazu angehalten ist, allen Leuten nur 1 Satz Übungen beizubringen, damit die Aufenthaltszeit pro Gerät gesenkt wird und mehr Leute durchgeschleust werden können. Zu Deiner ursprünglichen Frage: Klar, mach erst mal ein paar Monate Ganzkörper, später kannste es ändern. Aber fang nicht gleich mit Fortgeschrittenenprogrammen ab. Das kann schieflaufen, weil Deine Sehnen und Bänder lange brauchen, um sich an neue, grundsätzliche Belastungen zu gewöhnen.

IP: Logged

alex13

Beiträge: 43
Aus: Hildesheim
Registriert: 08.11.2004

30.11.2004 07:40     Profil von alex13   alex13 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@Eike ....und genau so etwas wollte ich doch mit meiner Antwort provozieren, denn so genau wie Du es jetzt interpretierst, hat es dobikenner keinesfalls ausgeführt. Man müsste ganz genau wissen unter welchen Voraussetzungen der Vertrag geschlossen wurde, was hat der Kunde genau formuliert und verlangt, was wurde ihm zugesagt, und was wird jetzt tatsächlich geboten. Dann kann man entscheiden ob ein Mangel vorliegt oder nicht. Ich denke es ist halt immer eine Sache der Argumentation und der persönlichen Einstellung zum Training. Dem einen mag ein Studio reichen, das z.B. nah am Wohnort ist, andere legen mehr Wert darauf sich wohl zu fühlen und nehmen dafür auch längere Wege in Kauf. Ich würde jedenfalls meine Zeit nicht mehr in einem Studio vergeuden in dem es keinen Spass macht zu trainieren und in dem ich nicht voran komme. Die moralische Seite mag sicherlich eine andere und die gesetztliche eine ganz andere Seite sein. Aber ich sehe das halt in dem Fall ganz egoistisch, und denke mich auch nicht in irgendwelche Studiobesitzer z.B. hinein.

IP: Logged

pepe1

Beiträge: 22
Aus: zw. WÜ. u. Sch.
Registriert: 19.11.2001

30.11.2004 09:42     Profil von pepe1   pepe1 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
sorry oceana, aber was erwartest du nach 2 Monaten (!!!) Training (den super body) ?! Ich bin selbst Fitness-Trainer und für Anfänger wird in der Regel immer zuerst ein Grundlagenplan zum "Eintrainieren" erstellt, der aber auch schon auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse des Einzelnen ausgerichtet ist. Dann finden Gespräche statt, welche Erfolge der Trainierende mit diesem Plan hatte, was er gerne ändern würde usw. Und nach und nach entwickelt sich so ein tiefergehender, individueller Trainingsplan. Aber Du musst mit deinem Trainer reden und ihm sagen dass du jetzt ein paar neue Übungen lernen möchtest, auch mit freien Gewichten z.B. Kniebeugen, BD usw. Gruß Sven

IP: Logged

Shantali

Beiträge: 447
Aus: Hildesheim
Registriert: 19.08.2004

30.11.2004 10:26     Profil von Shantali   Shantali eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@pepe Davon, dass sie nach zwei Monaten einen Super-Body erwartet, war überhaupt keine Rede. Ich unterstelle auch mal, dass sie klug genug ist, zu wissen, dass das nicht funktionuckelt ;-) Hier geht es schlicht und ergreifend um eine 0815-Einweisung, wie ich sie in meinem alten Studio bei Neulingen immer wieder mit ansehen musste. Wenn theoretisch jemand käme und diese utopische Forderung stellen würde, sollte man ihm den Zahn natürlich ganz schnell ziehen, aber um eine [i:a5f67f45ec]solide[/i:a5f67f45ec] Einweisung und Erklärung zu Geräten etc. kommt man nicht herum. Es geht doch in erster Linie darum, ein Gefühl für seinen Körper zu entwickeln und zu lernen, mit welchen Übungen/Hanteln/Geräten ich welche Muskelgruppe trainieren kann. Soviel Zeit [i:a5f67f45ec]muss[/i:a5f67f45ec] sein,[i:a5f67f45ec] ist [/i:a5f67f45ec]aber leider oft nicht. Schön, wenn Du da eine Ausnahme bist! Wenn ich Leute sehe, die nach einem Jahr immer noch dasselbe Training machen und das auch noch falsch, frage ich mich, wozu es Trainer gibt?! Oder sind alle zu dumm ihre Ziele zu formulieren? Gruss, Carmen

IP: Logged

pepe1

Beiträge: 22
Aus: zw. WÜ. u. Sch.
Registriert: 19.11.2001

30.11.2004 12:37     Profil von pepe1   pepe1 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hay Shantali [quote:40b237956a]Davon, dass sie nach zwei Monaten einen Super-Body erwartet, war überhaupt keine Rede. Ich unterstelle auch mal, dass sie klug genug ist, zu wissen, dass das nicht funktionuckelt[/quote:40b237956a] Gibt leider genug Leute die das denken (will hier nicht unbedingt Oceana dazuzählen) - erlebe das tagtäglich ! Wobei man oft nichtmal den Leuten einen Vorwurf machen kann, schließlich gaukeln einem Frauenzeitschriften und TV-Shops ununterbrochen vor, dass mit bestimmten Diäten und diversen Super-Wundermaschinen mit wenig bis keinem Aufwand eine Cindy-Crawford-Figur in 2 Wochen zu erreichen ist. Jeder, der es schonmal mit "harter Arbeit" (sprich diszipliniertem Training und entsprechender Ernährung) schon mal versucht hat, weiß, dass sowas Quatsch ist. [quote:40b237956a]Hier geht es schlicht und ergreifend um eine 0815-Einweisung, ...[/quote:40b237956a] Klar gibt es -leider- auch in dieser Branche sehr viele schwarze Schafe, da muss ich Dir schon zustimmen. [quote:40b237956a]Wenn ich Leute sehe, die nach einem Jahr immer noch dasselbe Training machen und das auch noch falsch, frage ich mich, wozu es Trainer gibt?![/quote:40b237956a] Weißt du, ich habe Leute im Studio, denen hab ich Übungen schon 3-4 oder fünfmal erklärt und gezeigt, und trotzdem machen sie beim nächsten Traning die Übung wieder nicht korrekt. Wenn die Übung im Groben stimmt (und keine Verletzungsgefahr besteht) korrigier ich sie erstmal nichtmehr. Man kann Leute nähmlich ganz schnell sehr verärgern!!! und sie denken dann, dass man denkt sie wären zu dumm um die Übung richtig zu machen. Ein Trainer muss auch ein wenig Einfühlungsvermögen haben! Es gibt Mitglieder die wollen gar keinen anderen Plann, sie sind zufrieden mit dem den sie haben. Bei anderen erneuern wir die Pläne alle 6 - 12 Wochen. [quote:40b237956a]Schön, wenn Du da eine Ausnahme bist![/quote:40b237956a] Ich gebe mir jedenfalls Mühe . :winke:

IP: Logged

dobikenner

Beiträge: 149
Aus: passau
Registriert: 27.04.2004

30.11.2004 13:00     Profil von dobikenner   dobikenner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
es freut mich das hier nicht alle solche töne anschlagen wie das audiobabe... was ich meinte war nicht das telef. sondern der abgeschlossene vertrag damit...keinen betreiber inter. die händys auch nur einen fliegenpfurz... ich geb mir um jeden meiner leute mühe ehrlich...nochmal gib ihnen zeit,aber vor allem gib dir zeit und wenn nix fruchtet vereinbare halt eine ablösesumme und versuch eine beitragsfreie zeit beim neuen (hoffentlich deinen wünschen gerechten)club rauszuschinden-dies geht meist. wähle einen club wo du beim eintritt schon merkst das alles zwar nicht so proff. dafür aber menschlicher ist. leider ist man als betreiber dazu gezwungen mehr aúf fitness zu setzten als auf puren hc.ich musste das am eigenen leib spüren.hast viel bbler wirst wahrscheinlich weniger umsatz machen als wen du verstärkt normalos hast.kaum ein bbler(ersthaft)wird sich bei dir seine nahrungsergänzungen holen,im gegenteil du bekommst einen anrüchigen ruf und aufm parkplatz verkaufen die eiweiß,klamotten und sonstwas.... ich liebe den sport aber ich kenne KEINEN hardcoreclubbesitzer dem es wirtschaftlich toll geht.Punkt.

IP: Logged

DragonSlayer

Beiträge: 1440
Aus: Dortmund
Registriert: 18.09.2003

30.11.2004 14:47     Profil von DragonSlayer   DragonSlayer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hmm, ich habe bei meiner Fitnessstudiosuche in Dortmund Karstadt von vornerein rausgelassen und das aus nur einen einzigen Grund. In einer Broschüre oder vielleicht sogar im Internet stieß ich auf einen Satz der Bände spricht: "Bitte keine Bodybuilder" Danach wußte ich schon, selbst wenn ich mir von denen keinen Trainingsplan erstellen lasse und mich von denen nicht einweisen lasse, würden die niemals oder nur unter Protest zulassen, dass ich in ihren Fitnessstudio Kreuzheben oder Kniebeuge mache.

IP: Logged

HeinzSchweid

Beiträge: 376
Aus: Mainz
Registriert: 19.12.2002

30.11.2004 20:59     Profil von HeinzSchweid   HeinzSchweid eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ oceana: hallo, ich schalte mich jetzt auch mal in die diskussion ein. 1. das rechtliche: gem. dem grundsatz "pacta sunt servanda" (verträge sind zu halten) ist der vertrag erst einmal rechtens, unter der voraussetzung, dass es zwei übereinstimmende WE gegeben hat, was mit sicherheit der fall war. anfechten kannst du ihn nicht mehr. das muss unverzüglich erfolgen. minderjährig bist du nicht und vorübergehend geschäftsunfähig warst du sicherlich auch nicht. mein tipp zum rechtlichen: hast du keine rechtschutzversicherung, dann lass es, denn die anwaltskosten werden mit sicherheit deine restlichen beitragszahlungen übersteigen, weil es da mit nem anwaltsbrief nicht getan ist. 2. das sportliche: wenn ich es richtig in erinnerung habe, hast du geschrieben, dass du vorher noch keine erfahrungen mit krafttraining gesammelt hast. warum willst du es also nicht mal im "1. jahr" langsam angehen????du musst dir auch im klaren sein, dass dein körper, der training mit gewichten noch nicht gewohnt ist, sich erst einmal an diese belastungen gewöhnen muss. dazu gehören auch die gelenke etc. natürlich haben dieser trainingsplan und das 1-satz-training auch einen betriebswirtschaftlichen hintergrund. das mit dem "durchschleusen" wurde ja schon angesprochen, aber warum willst du es nicht langsam angehen lassen???ein jahr so ein "lockeres" training und dein körper hat sich dran gewöhnt. dann kannst du dir ja ein richtiges studio suchen. von daher lautet meine empfehlung: lass den vetrag laufen und suche dir in der zwischenzeit ein studio aus, zu dem du dann wechseln kannst. über die rechtliche schiene lohnt es sich meiner meinung nach nur dann, wenn du a) ne rechtschutzversicherung mit geringer SB hast oder aber b) du kennst nen anwalt, der das quasi für dich für umme macht bei allen anderen konstellationen wirst du mit sicherheit aus dem vertrag rauskommen, aber finanziell wirds dann doch teurer, zumal anwälte sich gerne auf vergleiche einigen. das sieht dann z.b. so aus, dass du noch ein paar monate zahlst und dann rauskommst. dafür kassieren anwälte bei vergleichen höhere gebühren. gruß

IP: Logged

oceana00

Beiträge: 11
Aus: Köln
Registriert: 08.08.2004

30.11.2004 23:42     Profil von oceana00   oceana00 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo, ich habe gestern mit einem Mitarbeiter von Karstadtfitness telefoniert und ihn gebeten mich aus dem Vertrag rauszulassen, weil ich mich in dem Studio aus den schon genannten Gründen nicht wohl fühle. Heute habe ich auch schon die Kündigungsbestätigung erhalten. So ein Fehler geschieht mir nicht noch einmal, obwohl ich eigentlich nicht hätte ahnen können, dass mir die Geräte falsch erklärt werden usw. Ich werde nun bei jedem in Frage kommenden Studio ein Probetraining absolvieren und mich dann erst für eins entscheiden. Ich danke Euch für die Ratschläge, insbesondere audiobabe. Gruß

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Programm das Texte vorlesen kann ?, pussyleckerei!riesenpic!, Wo WKM-Plan?, Wie weitertrainieren?, frühstück, Tiefschlag :(, wie lang trainieren?, Probleme im Handgelenk, Verhältnis bei Crea-Kur: Crea Mono + Dextrose, armtraining - beobachtung, Woran merke ich Masseverlust?, Was haltet ihr von ESN MX-Pro (Whey + Kasein)..? Wer hat Erfahrung..?, Mehr als 1,5Gramm Eiweiß pro Kg/Körpergewicht wirklich notwendig ?, Duftserie vom "Gladiator" Ralf Moeller, Kriterien für einen gültigen Versuch beim KDK (BD/KH/KB), Videos von Fitness-Bodybuildern...hat da wer nen Namen für mich..?, Ryan the raw freak!, Keto Diät und Testo Propis?, Schlechte Filmqualität im TV, Bitte um Hilfe! 1 Kur. Testo E., Deca und Anapolon, Wasserbüffel - wann sieht man wieder "normal" aus?, Lied gesucht..., Erste Training mit open back - 160kg (mit Video), Häufig krank, Ich hab DSG gefunden!, Kontraband, kur, Wie Supplements richtig ersetzen ?, nur beine trainieren = schlecht?, Zucker in Brötchen?


Themen dieser Seite:
Studio, Bin, Ich, Vertrag, Trainer, Dir, Training, Geräte, Fitness, Wenn, Karstadt, Zeit, Sportunfähigkeit, Gruss, Monaten, Und, Eike, Was, Gruß, Leute, Probezeit, Agb, Monate, Dich, Studios, Bei, Krankheit, Hallo, Das, Muskeln


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Body Attack Trainingshandschuhe
MCG-01S
Traumhafte Ohrringe aus hellem Bernstein & 925er Silber
Natural Power Alfalfa - 90 Kaps.
Rocky Titanium 100 ml
OWT-26
Butt Hungry
Traumhafte Silber Ohrstecker
Silber Schlangen Halskette
Rühl - Made in Germany
Bezaubernde Bernstein Halskette
Anhänger SZ Hantel
POB-44
Body Attack ALA 100 - 100 Kapseln
Massage-Roller-Set

- Hardcore Shop -
Dymatize CLA - 90 Kaps.
Dymatize Creatine - 500g
Hardcore Products Amino 2100 - 325 Tabs.
Hardcore Products L-Carnitine Caps - 150 Caps
Dymatize Alpha Lipoic Acid - 90 Kaps.
S.A.N. Endotest - 90 Kaps.
Muscle Max Chrysin - 60 Caps
Powerman 100% Egg Protein - 750g
Dymatize DymaBurnXtreme (ECA-Stack + Yohimbe)
Muscle Max Insulene - 90 Kaps.
Dymatize GABA - 111g
Dymatize Tribulus Terrestris - 90 Kaps.
Dymatize Excite - 90 Caps
Super Stacker Extra-Yellows(+Ephedra)-100 Caps
Dymatize Super Multi - 120 Kaps.

- Hot Sex Shop -
Strap on
Crystal Clear
Buch Die sexuelle Disziplinierung der Frau
Analkette schwarz
Popo-Proppen
Der geile Fahrplan
Penisman. Orgasmus Wunder
Handschellen Love Cuffs Black
Umschnall-Pracht-Penis
Mini-Perlenvibrator
Buch Best of Lesen verboten
Buch Die sexuelle Disziplinierung des Mannes
Leder Augenmaske
Leder Striemenpeitsche
Buch Manga

- Berstein Shop -
Traumhafte Bernstein-Silber-Ohrstecker
NEPAL SILBERRING MIT KORALLEN
Edle cognacfarbene Bernstein Silber Ohrstecker
Klassisches Bernstein Armband
Delfin Bernstein Silber Anhänger
Anhänger in Multicolor
Edler Bernstein-Silber-Ring
Traumhaftes Bernstein Collier. Handarbeit.
Edler Anhänger Multicolor Bernstein und Silber
Bernstein-Silber-Armband in Herzform
NEPAL SILBERRING MIT MANTRA VERGOLDET
Nepal Ring Silber mit Türkis
Wunderschöner Ring aus Silber mit Bernstein
Silber Anhänger Fische
Wunderschöner Bernstein Anhänger in Multicolor mit 925er Silber

- Hantelshop -
PSG-462
Fahrradtrainer SL2.0B
SP-0.5kg
PA-3
MCG-01S
FID-71
Recumbent-Bike RSC-200 HRC
Einzelgriff
Elliptical Crosstrainer Endurance Pro CS HRC
Stack-M2
LRA-81
PSG-452
MPR-80
Kniebeugemaschine
EXM-4000


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB