Bodybuilding Net
  High Intensity Training
  4/2/4 Kadenz am besten?

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author 4/2/4 Kadenz am besten?
Heavy_Duty_Man

Beiträge: 14
Aus: Ludwigshafen
Registriert: 01.12.2004

01.12.2004 20:01     Profil von Heavy_Duty_Man   Heavy_Duty_Man eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Welche Kadenz bevorzugt ihr? Mentzer meinte ja, dass es keine Belege dafür gibt, dass eine höhere Kadenz mehr bringt.

IP: Logged

ernster BB'ler

Beiträge: 646
Aus: Wien
Registriert: 18.06.2004

01.12.2004 20:30     Profil von ernster BB'ler   ernster BB'ler eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich trainiere mit 4/2/4 Find es so optimal. Darunter auf keinen Fall!

IP: Logged

powercap

Beiträge: 441
Aus: Schwerin
Registriert: 17.04.2004

01.12.2004 23:11     Profil von powercap   powercap eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
3/1/3

IP: Logged

mr.o 2000

Beiträge: 1717
Aus: kassel
Registriert: 29.10.2003

02.12.2004 04:46     Profil von mr.o 2000   mr.o 2000 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
4/2/4 pass aber auf das du beim training nicht einschläfst !! war nur spass !!

IP: Logged

Grammostola

Beiträge: 792
Aus: Heidelberg
Registriert: 02.02.2004

02.12.2004 05:37     Profil von Grammostola   Grammostola eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
" 4/2/4 Kadenz am besten? " Nicht für mich.

IP: Logged

Thorus

Beiträge: 1108
Aus:
Registriert: 07.03.2001

02.12.2004 08:29     Profil von Thorus   Thorus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi, seit vielen Jahren führe ich eine Rep in mindstens 10sec (4/1/4/1) aus und werde dies wohl auch nie ändern! Resultate: bessere Erfolge, weniger (keine) Verletzungen, besseres Wohlbefinden, weniger Zeitaufwand! Schade, dass diese Methode so wenige antesten; denn dann würde es deutlich mehr geben, die mit dieser Vorgehensweise Resultate erzielen! Gruß, Thorus

IP: Logged

Kappa

Beiträge: 462
Aus:
Registriert: 25.09.2000

02.12.2004 08:52     Profil von Kappa   Kappa eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
bessere Resultate + weniger Verletzungspotential = was will Mann/Frau mehr ? grüße Kappa

IP: Logged

basti

Beiträge: 302
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

02.12.2004 09:11     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Aber wie immer machts die Variation. Wer nur langsam trainiert wird auch langsam und vor allem schwach. IK-Training mit explosiven Kadenzen sind aus meiner Sicht Pflicht. Ohne eine gscheide IK geht nämlich gar nix. Schönen Tag Basti

IP: Logged

ThaMaster2000

Beiträge: 86
Aus: Hamburg
Registriert: 19.05.2004

02.12.2004 11:34     Profil von ThaMaster2000   ThaMaster2000 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:8eaef5e03c="basti"]Aber wie immer machts die Variation. Wer nur langsam trainiert wird auch langsam und vor allem schwach. IK-Training mit explosiven Kadenzen sind aus meiner Sicht Pflicht. Ohne eine gscheide IK geht nämlich gar nix. Schönen Tag Basti[/quote:8eaef5e03c] nur weil ich mit Kadenz 4/2/4 arbeite werde ich weder langsam noch schwach. und wenn schon, hauptsache die optischen erfolge können sich sehen lassen und das ist was zählt für mich als BB...

IP: Logged

basti

Beiträge: 302
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

02.12.2004 11:57     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Du wirst langsam. Adaption erfolgt immer spezifisch. Und eine gute IK solltest du auch als BB haben. Höhere Gewichte=höhere Spannung=mehr Mukkis Grüße Basti

IP: Logged

mr.o 2000

Beiträge: 1717
Aus: kassel
Registriert: 29.10.2003

02.12.2004 22:46     Profil von mr.o 2000   mr.o 2000 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:1e7263b6ca="basti"]Du wirst langsam. Adaption erfolgt immer spezifisch. Und eine gute IK solltest du auch als BB haben. Höhere Gewichte=höhere Spannung=mehr Mukkis Grüße Basti[/quote:1e7263b6ca] edit !!

IP: Logged

ent0n

Beiträge: 235
Aus:
Registriert: 18.04.2004

03.12.2004 00:41     Profil von ent0n   ent0n eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:6a4fa694f7="basti"]Höhere Gewichte=höhere Spannung=mehr Mukkisi[/quote:6a4fa694f7]nicht nur das, die schnellere bewegung bzw höhere beschleunigung allein erzeugt schon höhere spannungen (f=m*a). freilich verletzt man sich mit weniger spannung auch unwahrscheinlicher, aber wozu trainieren wir...?

IP: Logged

ThaMaster2000

Beiträge: 86
Aus: Hamburg
Registriert: 19.05.2004

03.12.2004 09:40     Profil von ThaMaster2000   ThaMaster2000 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ach macht doch was ihr wollt...hat eh keinen sinn darüber zu diskutieren. warum hab ich mich nur wieder dazu hinreißen lassen, meinen senf dazu abzugeben. :whogives:

IP: Logged

basti

Beiträge: 302
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

03.12.2004 10:20     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@enton das kommt noch hinzu. Und wegen zu hohen Spannungen bei der Übung an sich verletzen sich die wenigsten. Schuld ist fast immer schlechte Technik oder auch teilweise eine unzureichende Beweglichkeit. Wenn hohe Spannungen die Hauptschuld hätten, müssten Gewichtheber rund um die Uhr verletzt sein. Sind sie aber nicht. Sie verletzen sich meist, wenn ihnen die Hantel abhaut und sie unnatürliche Haltungen einnehmen "müssen". Die daraus resultierenden unnatürlich hohen Spannungen führen dann zu Verletzungen. @master2000 bist jetzt beleidigt? Tut mir leid. Ich werde nie wieder widersprechen... Ganz ehrlich. Grüße Basti

IP: Logged

ent0n

Beiträge: 235
Aus:
Registriert: 18.04.2004

03.12.2004 11:29     Profil von ent0n   ent0n eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
sind alle etwas sensibel in hier. du musst deine meinung etwas feinfühliger kundtun, um keine gefühle zu verletzen ;) aber hast recht. wozu überhaupt schinden,wenn man eigentlich hohe spannungen (die wachstumsstimulanz nr.1) vermeiden möchte, durch langsame bewegung und/oder wenig gewicht

IP: Logged

basti

Beiträge: 302
Aus: München
Registriert: 20.04.2004

03.12.2004 11:49     Profil von basti   basti eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
naja, auch langsame Kadenzen haben ihre Daseinsberechtigung. Nämlich dann, wenn Laktat gefragt ist. Vor allem eine langsame positive Bewegungsphase ist hier der Bringer. Aber wie gesagt, die Variation machts. Die meiste Zeit sollte man jedoch mit normalen, kontrolliert explosiven Kadenzen arbeiten. Die IK sollte einfach immer so hoch wie möglich gehalten werden. Und nach 4Wochen Training mit langsamen Kadenzen ist die IK um bis zu 30% geringer. Das sagen zumindest meine eigenen Erfahrungen. Deshalb asynchron periodisieren, oder eben immer mit schnelleren Kadenzen trainieren. Grüße Basti

IP: Logged

Ginelli

Beiträge: 38
Aus: Remscheid
Registriert: 02.07.2003

05.12.2004 13:48     Profil von Ginelli   Ginelli eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hier ein Interessanter Text von Mike Mentzer zum Thema Wiederholungsgeschwindigkeit: HEAVY DUTY F & A Standardisierung der Wiederholungsgeschwindigkeit von Mike Mentzer F: Eine Reihe von Bodybuildern und Trainern hier an der US- Westküste favorisieren ein superlangsames Training, bei dem die positive Phase, in der das Gewicht gehoben wird, und die negative Phase, in der es gesenkt wird, jeweils 10 Sekunden beanspruchen. Ich habe das in meinem letzten Training ausprobiert und mich furchtbar dabei gelangweilt. Was halten Sie von superlangsamem Training? Und wie wichtig ist die Wiederholungsgeschwindigkeit überhaupt? Ich muß zugeben, mir über diesen Trainingsaspekt nie großartig Gedanken gemacht zu haben. A: Jeder Trainingsaspekt ist wichtig, auch die Wiederholungsgeschwindigkeit. Interessant ist, daß keine der Studien zur Bekräftigung des Volumenprinzips, die mir bislang untergekommen sind, den Aspekt der Wiederholungsgeschwindigkeit auch nur anschnitt. Das allein macht dieses “Forschungsmaterial” schon suspekt. Ich stimme nicht überein mit den Verfechtern der Superlangsam- Methode, die eine 10/10-Wiederholungskadenz für zwingend halten, und es gibt auch kaum wissenschaftliche Belege zur Unterstützung dieser These. Ken Hutchins von der Super Slow Exercise Guild stellt die Behauptung auf, ein Gewicht in weniger als acht Sekunden jeweils zu heben und zu senken bringe Schwung ins Spiel und beeinträchtige so die Intensität der Muskelkontraktion. Von meinem eigenen Training und den Erfahrungen meiner Kunden ausgehend, halte ich diese Behauptung für unzutreffend. Hutchins und die anderen Superlangsam-Verfechter sprechen nicht einmal von “Geschwindigkeit” in Bezug auf die Wiederholungen, sondern von “Zeit”. Geschwindigkeit wird definiert als der Quotient aus zurückgelegtem Weg und der Zeit eines bewegten Körpers. Beispiel: Ein Auto fährt mit einer Geschwindigkeit von 120 Kilometern pro Stunde. Auf das Krafttraining übertragen würde das bedeuten, beim Lat-Ziehen 30 Zentimeter pro Sekunde zurückzulegen. Mit einem Wort: Diese Leute basieren ihre Schlußfolgerung auf einer unsinnigen Annahme. Vor Jahren ergaben von Arthus Jones und Nautilus mit Trainierenden durchgeführte Tests, daß die Verwendung abrupter, ruckartiger oder schleuderähnlicher Bewegungen, um ein Gewicht in Bewegung zu setzen und/oder zu halten, Schwung oder Momentum erzeugt. Das kann im schlimmsten Fall bedingen, daß die Muskeln nur am Anfang und Ende der Bewegung einem Widerstand ausgesetzt werden, über weite Strecken des Bewegungsbogens jedoch so gut wie leer ausgehen. Schleuder- und Schwungkräfte sind externe Kräfte. Kommen sie ins Spiel, reduzieren sie die Intensität der Muskelkontraktion und damit die Wachstumsstimulation. (Die Intensität der Kontraktion ist ein primärer Faktor der Trainingswissenschaft.) [b:17804790e8]Der einzig relevante Punkt im Zusammenhang mit der Wiederholungsgeschwindigkeit ist, daß das Heben und Senken des Gewichts unter optimaler Muskelkontrolle erfolgen muß. [/b:17804790e8]Kontrolle ist das Stichwort: Leiten Sie jede Bewegung ganz bewußt, nicht abrupt oder ruckartig ein; führen Sie das Gewicht absolut kontrolliert durch den positiven Abschnitt der Wiederholung; in der kontrahierten Position drei Sekunden “statisch” halten und dann genauso viel Kontrolle in die Senkphase fließen lassen. [b:17804790e8]Es läßt sich unmöglich sagen, welche Wiederholungsgeschwindigkeit die beste ist, weil man keine Studien zur Bestimmung der optimalen Geschwindigkeit durchführen kann.[/b:17804790e8] Trotzdem kamen ich und andere, einschließlich Arthur Jones, zu dem Schluß, eine 4/3/4-Kadenz – vier Sekunden nach oben, drei Sekunden oben halten, vier Sekunden nach unten -, reiche aus, um Schwung zu vermeiden und volle, hochintensive Muskelkontraktionen zu gewährleisten. Vergessen Sie nicht: Bodybuilder sind nicht gleich Gewichtheber. Ihr Hauptziel ist nicht das Wuchten möglichst schwerer Gewichte, sondern eine Maximierung der Muskelkontraktion zur Optimierung der Wachstumsstimulation. Diesen Anspruch erfüllen Gewichte, die gleichmäßig fließend, streng kontrolliert und langsam – aber nicht superlangsam – gehoben und herabgelassen werden. Die Standardisierung der Kadenz auf 4/3/4 ist darüber hinaus eine wichtige Grundlage für die präzise Fortschrittsevaluierung - ein unverzichtbarer Bestandteil jedes wissenschaftlich fundierten Trainings. Wenn Sie Ihre Wiederholungen bei jedem Training mit einer anderen Geschwindigkeit ausführen, wissen Sie nicht, was Ihre Muskeln wirklich leisten. Sie glauben vielleicht, Fortschritte zu machen, wenn Ihre Entwicklung in Wirklichkeit negativ ist, und umgekehrt. Bliebe noch der Punkt der verbesserten Trainingssicherheit mittels einer etwas langsameren, vereinheitlichten Wiederholungskadenz. Ich erlebe viele Trainierende, die ihre Gewichte mit Karacho nach oben schleudern, in der Kontraktion nicht verharren, und es gleich danach wieder fallen lassen, ohne der negativen Phase den geringsten Widerstand entgegenzusetzen. Dadurch wird nicht nur die effektive Muskelbelastung und damit die Übungsproduktivität minimiert, sondern es kommen auch (Erschütterungs-) Kräfte zur Wirkung, die über das eigentliche Gewicht hinausgehen und das Verletzungsrisiko für Muskeln, Gelenke, Sehnen und Bänder drastisch erhöhen. Ende. Ein weiterer Informativer Textauszug: 6. Perform each repetition with proper form This one cannot be stressed enough as it's such a common mistake, especially among young trainees that has led to many unnecessary injuries. A repetition should be performed by raising and lowering the weight in a deliberate, controlled manner. "Explosive" lifting is not only non-productive, but also dangerous. This is one of the issues that is stressed most by HIT advocates. Anytime, anyone, be they Mr. Universe, or some "expert" trainer, whomever, tells you to move a weight fast, "ballistically", in an "explosive" style just walk away. That person is a fool. Remember one thing - free advice is worth what you pay for it. And many times in this field advice that you pay for is worth about the same. The general guideline time for a rep is as stated above, 6 seconds in length - two seconds up, four down. Two seconds may not seem like a lot of time, but when you're lifting a weight it is. Try having you're training partner say "one-thousand, two-thousand" as you lift. Many people are surprised that they actually lift the weight much faster than this. Avoid explosive, ballistic movements at all costs. Lifting a weight "faster" does NOT make you more "explosive". No matter what type of training style you do, you simply cannot bypass the slow-twitch muscle fibers (Type I) and activate the fast-twitch (Type II) fibers. Muscle fibers are recruited in order of size according to the Size Principle of Recruitment. However[b:17804790e8]One can get mired in endless debates about the "exact" or "optimal" rep speed. There is a great deal of controversy surrounding this issue. Just how slow should a rep be? In truth, nobody knows the answer.[/b:17804790e8] [i:17804790e8][b:17804790e8]the best general guideline is widely accepted to be the following: Lift the weight under control and try to reduce the amount of momentum. If in doubt, move slower, never faster[/b:17804790e8][/i:17804790e8]. Train with a partner who can reinforce proper form. It is easy to perform a rep "too fast", but rarely do you see a person performing a rep "too"slow. [/img][/url][/swf]

IP: Logged

killa bee

Beiträge: 8
Aus:
Registriert: 30.11.2004

05.12.2004 14:20     Profil von killa bee   killa bee eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also sollte man laut Mentzer: - mit 4/3/4/? - 6 - 10 Wiederholungen - und einer TUT von 60 - 100+ Sekunden trainieren???

IP: Logged

Ginelli

Beiträge: 38
Aus: Remscheid
Registriert: 02.07.2003

05.12.2004 16:40     Profil von Ginelli   Ginelli eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Nein.Die Kadenz [b:59fc78f7eb]REICHT[/b:59fc78f7eb] aus um Schwung zu vermeiden.Sie ist also nur ein Vorschlag.Das [b:59fc78f7eb]WESENTLICHE ist FETTGEDRUCKT[/b:59fc78f7eb]!!! Desweiteren erwähnt Mike Mentzer in HD1 und HD2 das Wort Kadenz nicht! Zur korrekten Übungsausfuhrung lese man das fettgedrickte im MM-Text. MfG Gi.

IP: Logged

ent0n

Beiträge: 235
Aus:
Registriert: 18.04.2004

05.12.2004 17:12     Profil von ent0n   ent0n eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
schwung aka impuls kann man nicht vermeiden, wenn man sich mit v>0 bewegen möchte.

IP: Logged

killa bee

Beiträge: 8
Aus:
Registriert: 30.11.2004

05.12.2004 17:39     Profil von killa bee   killa bee eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Bei einer langsamen und kontrollierten Ausführung, dauert es bei mir ungefähr 4/3/4. Mentzer meint 6-10 Wiederholungen. Sollte man nun mit einer ungefähren TUT von 60 - 100+ Sekunden oder einer von 40 - 60 Sekunden arbeiten? Periodisieren?

IP: Logged

Ginelli

Beiträge: 38
Aus: Remscheid
Registriert: 02.07.2003

05.12.2004 17:52     Profil von Ginelli   Ginelli eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@MisterIchbinjasoschlau :Ich denke du weißt ganz genau wie das gemeint war,also laß bitte deine hochintelligenten,begnadeten geistigen Ergüsse.... @killa bee:Ja,Peridisierung wäre ein Versuch wert.Wenn du mit 4-3-4 trainieren möchtest ist das natürlich ganz ok.Probiers einfach mal aus und melde deine Erfahrungen.Vorschlag 6 Wochen lang 4-6 Wdh=>ca.40-60 Sek.TUT und anschliessend 6 Wochen 6-10 Wdh.=>60-100 Sek.TUT. bis dann.

IP: Logged

ent0n

Beiträge: 235
Aus:
Registriert: 18.04.2004

05.12.2004 18:01     Profil von ent0n   ent0n eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
meinst du mich? man kann keinen schwung vermeiden, schwung=geschwindigkeit*masse. was man durch langsameres bewegen tun kann ist schwung vermindern. damit fällt allerdings auch die spannnung und damit der primärstimulus für muskelwachstum.

IP: Logged

BjörnE

Beiträge: 559
Aus: Herdecke
Registriert: 23.12.2003

05.12.2004 19:30     Profil von BjörnE   BjörnE eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich versuchs mal auf den Punkt zu bringen: Schweres Gewicht produziert große, kräftige und vor allem bleibende (ich meine damit den Gewebswasser-Einlagerungs-Effekt, der die Muskeln kurzzeitig größer macht; Fachbegriff ist mir entfallen) Muskeln! Schweres Gewicht kann man nicht besonders schnell bewegen! Also wird wirklich effektives Gewicht sehr langsam und SuperSlow-like gehandhabt, aber nur, weil es gar nicht anders geht!!! Also warum ein leichtes Gewicht verwenden, um diesen Effekt zu simulieren (wie beim echten SuperSlow), wenn er beim wirklich Schweren Training sowieso ein Muss bzw. Kann-gar-nicht-anders ist? MfG BjörnE

IP: Logged

zaesch

Beiträge: 124
Aus: Aachen
Registriert: 13.03.2003

06.12.2004 15:18     Profil von zaesch   zaesch eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Deshalb mach ich 1 Satz-Training. Kadenz ca 4/2/4 weil ich das Gewicht so wähle das ich auch wenn ich das Gewicht explosiv nach oben bewegen will dies nicht schneller tuen kann! in der negativen Phase habe ich mehr Power und kann daher ruhig 4 Sek verwenden. Meiner Persönlichen Erfahrung nach ist es besser im TuT- Bereich 60-90 zu arbeiten.(d.H. 9 SAUBERE Wiederholungen = Gewichtssteigerung).

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Kann mir jemand helfen dieses Song herauszufinden?, Verweigerung zu spät!?!?, Achse?, deca/d-bol, was tun gegen Blähbauch ?, Nacken ist immer verkrampft und schmerzt, Gewichthebergürtel, Rick Zumwalt "Bull Hurley", Muss ich zurückzahlen?(rechtliche Frage), Haarwuchsmittel Minoxidil von Kirkland, Langlaufen bei Patellalateralisation, 2 fragen, eure meinung, Wiedereinstieg und Trainingsplan, rückzug aus bbszene., Jetzt gleich bei Blitz: "Muckis aus der Spritze", Günstig body attack/ultimate nutrition !, Susta kur und ausdauertr., kennt einer Legalon, Neue Winstrol verpackungen!, bulgarische bionabol (mit bilder), Aminosäuretabletten, Frage zu einem Schauspieler und dessen Training ! Mit Bildern !, Winterdepressionen, ups zu spät gesehen das ich es hier reinposten muss...Trainingsplan, Kleine Schulter (Delta auch nicht gerade der Hammer) Was kann ich machen?, HIIT am Abend?, Beziehungsproblem... weiß nimmer aus noch ein!, Kino: Ray, Ich bin's wieder mal...möchte Extra-Armtrain weglassen und brauch Ratschläge., Arghhh bios problem!


Themen dieser Seite:
Kadenz, Gewicht, Training, Sie, Sekunden, Ich, Wiederholungsgeschwindigkeit, Die, Basti, Tut, Gewichte, Kadenzen, Mentzer, Geschwindigkeit, Wiederholungen, Und, Muskeln, Das, Grüße, Phase, Schwung, Sek, Spannungen, Spannung, Höhere, Wenn, Muskelkontraktion, Erfahrungen, Variation, Ihre


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Dymatize PRO 85 - 750g Dose
PSG-452
AAB-26
OP-15
Vibrator Pink Lover
Gang Bang
Anhänger NEPAL Silber mit Koralle und Türkis
Hardcore Products Tribulus - 60 Kaps.
Wunderschöner silberner Anhänger mit Bernstein in Honig
Body Attack Profi Zugriemen
Hardcore Products Gainer - 1000g
Body Attack Power Amino Liquid - 1000ml
Body Attack Pro-Vital Complex - 5kg
S/M Lesebuch
Armband mit Bernstein und Silber

- Hardcore Shop -
Cytodyne Myo Blast CSP 3 - 120 Caps
NVE Stacker 2 (+Ephedra) - 100 Caps
Dymatize Guggul Complex - 90 Caps
Dymatize Methoxy 7 - 60 Kaps.
Hardcore Products BCAA Amino - 100 Tabs
Dymatize Supreme Whey - 908g
NVE Stacker 3 (+Ephedra) - 100 Caps
Dymatize Nor Andro - 60 Kaps.
Dymatize Super Multi - 120 Kaps.
Dymatize Micronized Glutamine - 300g
Vitalife Yohimbe 750 - 100 Kaps.
Super Stacker Extra-Yellows(+Ephedra)-100 Caps
S.A.N. Endotest - 90 Kaps.
Dymatize Z-Force - 120 Kaps.
Dymatize Alpha Lipoic Acid - 90 Kaps.

- Hot Sex Shop -
Buch Die Lust an der Qual
Mini-G-Punkt-Vibrator
Buch 1666 Witze
Flutschi Professional 200 ml
Slip in Herzchendose S-L
Buch Meine Lust an der Unterwerfung
Leder Augenmaske
Handschellen Love Cuffs Leo
Leder Hals-/Handgelenkfessel
Leder Bull Whip
Der geile Fahrplan
Leder Fußfessel
Buch Das erotische Lesebuch
Blue Planet
Secura Formula Sexxx 3er

- Berstein Shop -
Edle cognacfarbene Bernstein Silber Ohrstecker
Traumhafte Ohrhänger aus hellem Bernstein und Silber
Klassische Bernstein Halskette
Traumhaftes Bernstein Silber Armband
Edler Bernstein-Silber-Ring
Wunderschöne grüne Silber Bernstein Ohrstecker
Traumhaftes Bernstein Collier. Handarbeit.
Bernstein Silber Anhänger in cognac
Anhänger aus grünem Bernstein & 925er Silber
Bernstein-Silber-Ohrstecker in Herzform
NEPAL HALSKETTE MUSCHEL & SILBER & KORALLEN
Armband mit Bernstein und Silber
Bezaubernde Bernstein Halskette
Silber Anhänger Stier
Elefanten-Bernstein-Anhänger mit Sterling Silber

- Hantelshop -
PSC43
FID-70
HYP-45
Laufband SL6.0T
EXM-2500
Elliptical Crosstrainer Andes 100 CS
SP-2.5kg
OWT-26
PSS-60
LH-16
OWT-29
DIB-46L
OP-R-250
FID-71
PSG-46S


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB