Bodybuilding Net
  IFBB und Profi News + DBFV
  Neue Regel bei Frauen Bodybuilding/Fitness/Figur

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Neue Regel bei Frauen Bodybuilding/Fitness/Figur
ArnoldAnabo

Beiträge: 2817
Aus:
Registriert: 23.02.2002

07.12.2004 15:09     Profil von ArnoldAnabo   ArnoldAnabo eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Es wurde soeben offiziell, die IFBB will dass alle weiblichen Teilnehmer mit 20 Prozent weniger Muskelmasse antreten. Hier das offizielle Statment seitens Jim Manion : Date: December 6, 2004 From: Office of the Vice Chairman IFBB Professional Division To: All IFBB Professional Female Athletes Re: FEMALE MUSCULARITY "For aesthetics and health reasons, the IFBB Professional Division requests that female athletes in Bodybuilding, Fitness and Figure decrease the amount of muscularity by a factor of 20%. This request for a 20% decrease in the amount of muscularity applies to those female athletes whose physiques require the decrease regardless of whether you compete in Bodybuilding, Fitness or Figure. All professional judges have been advised of the proper criteria for assessing female physiques. Sincerely, Jim Manion Vice Chairman IFBB Professional Division ifbbprodivision@aol.com http://www.ifbb.com/ifbbpro/2004news/decrease20.htm " Gruss, Jeff

IP: Logged

ArnoldAnabo

Beiträge: 2817
Aus:
Registriert: 23.02.2002

07.12.2004 15:28     Profil von ArnoldAnabo   ArnoldAnabo eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Es geht noch weiter : "Women's bodybuilding isn't pulling any spectators right now. Right now, the Ms. Olympia's not going to be held with the Mr. Olympia next year. Right now, they don't even know if there's going to be a Ms. Olympia next year. If they have it, it's probably going to be outside the United States in one of the European countries. The unfortunate part is... like Ed and Betty's show... we're putting on a pro show next year in Dallas. We had to flip a coin on whether on not we wanted to have women's bodybuilding because even if you pay out seven thousand dollars, you're not going to generate enough people to come watch to justify paying out the seven thousand dollars. That's the downside as a promoter. Somewhere along the line they were saying the women were getting too big and too hard. A it's a health risk (but it's a health risk for a guy to get too hard). One way they could tone down the hardness is to tone down the size. In order for bodybuilding to succeed, especially at the NPC level, you've got to make it more competitive across the board for the masses. The masses can't put on the size..." :shock: Gruss, Jeff

IP: Logged

hakunamatata

Beiträge: 19
Aus: Siegen
Registriert: 30.11.2004

07.12.2004 15:36     Profil von hakunamatata   hakunamatata eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
find ich gut den athletinnen wirds weniger gefallen nehm ich an

IP: Logged

lindwurm

Beiträge: 227
Aus: hamburg
Registriert: 30.05.2004

07.12.2004 15:40     Profil von lindwurm   lindwurm eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
schon hart das die einfach sagen "kommt ma mit 20% weniger muskeln".... das zeigt aber auch wie wenig interesse besteht wenn veranstalter etc. die gesamte disziplin "überdenken" müssen....

IP: Logged

Mr.Sonnenstrand

Beiträge: 1045
Aus: "Rheinland"
Registriert: 26.11.2001

07.12.2004 20:08     Profil von Mr.Sonnenstrand   Mr.Sonnenstrand eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
In der Art so was ähnliches gab es schon mal (muss so Anfang der 90er gewesen sein). Anja Schreiner aus Deutschland konnte damals in Columbus Ohio die "Miss International Wahl" im Rahmen der Arnolds Classic gewinnen. Damals kam es nach Verkündung der Endergebnisse fast zu einem Tumult nachdem besonders der britischen Teilnehmerin "Paula Bircumshaw" die Entscheidung des Kampfgerichtes gar nicht schmeckte, und diese das damals auch ganz unmissverständlich zeigte. In der Folgezeit hat sich das dann wieder in Rtg. "Wertung rein nach sportl. Gesichtspukten geändert". .

IP: Logged

Rufiogod

Beiträge: 1856
Aus: Dortmund
Registriert: 12.07.2002

07.12.2004 21:28     Profil von Rufiogod   Rufiogod eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Erstaunlicher Bericht! Sollte sich das wirklich bewahrheiten muss ich feststellen, dass wohl in der IFBB sich manche über die "gesundheitliche Reputation" Gedanken gemacht haben. - Vielleicht sind es aber auch noch Effektivitätsprobleme und man versucht durch diese Maßnahme wieder mehr "männliche Zuschauer" zu gewinnen. Ich hoffe, dass diese Maßnahme allein aus prophylaktischen Gründen der Gesundheitssynthese stattfindet. Ansonsten fallen mir ad hoc keine anderen möglichen Gründe ein...

IP: Logged

big-bench

Beiträge: 221
Aus: pirmasens
Registriert: 13.08.2002

07.12.2004 21:31     Profil von big-bench   big-bench eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Scheiß auf die Gesundheit ich will brutale Masse sehen sonst ist doch langweilig und ne Schönheitskonkurrenz. Das kommt soweit daß die Deutsche Meisterin (Amateur) mehr Masse hat als die Profis lustig :rock: Gruß Hans

IP: Logged

FBBFan

Beiträge: 1176
Aus: Internet - Backbone / ARPNET
Registriert: 26.07.2002

08.12.2004 10:39     Profil von FBBFan   FBBFan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:0fe8f85e1a="big-bench"]Scheiß auf die Gesundheit ich will brutale Masse sehen sonst ist doch langweilig und ne Schönheitskonkurrenz. Das kommt soweit daß die Deutsche Meisterin (Amateur) mehr Masse hat als die Profis lustig :rock: Gruß Hans[/quote:0fe8f85e1a] 100% agree... wahrscheinlich hat sich J.M. dieses Jahr verkalkuliert und will sein Konto wieder in schwarze Zahlen bringen. Auf Kosten der Athletinnen. Fänd ich sch.ei.ze.

IP: Logged

ALPHAFLEX

Beiträge: 1046
Aus: Bayern
Registriert: 24.03.2004

08.12.2004 11:17     Profil von ALPHAFLEX   ALPHAFLEX eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Schei? auf die Gesundheit ?...... :arcade: :klo:

IP: Logged

Sj

Beiträge: 689
Aus: Koblenz
Registriert: 22.10.2003

08.12.2004 11:55     Profil von Sj   Sj eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Andererseits kann dies der richtige Schritt dafür sein, mehrere Frauen zum Bodybuilding zu bringen. Ich kenne genügend, die sagen: Fitneß-Studio und Bodybuilding ist zwar cool, aber die Frauen sehen immer aus wie Männer! Wenn sich das Bild also jetzt "weiblicher" gestalten würde, wären evt. in Zukunft auch mehr Frauen auf der Bühne (möglich). Oder sehe ich das falsch? Edit: Und ich würde fast wetten, dass wenn Ronnie abdankt, dasselbe auch bei den Männern eingeführt wird. Vielleicht will ja die IFBB wieder zum 70er Arni-Look zurück?

IP: Logged

HamburgerJung

Beiträge: 159
Aus:
Registriert: 28.04.2003

08.12.2004 12:45     Profil von HamburgerJung   HamburgerJung eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Was für ein Blödsinn. Wenn man mit solchen 20%-weniger-Floskeln anfängt, werden Gerechtigkeit und Leistung vollkommen verdrängt. Es ist beim Bodybuilding eh schon schwierig genug, gerecht und für die Mehrheit sportlich vertbar zu werten; aber wenn man mit solchen Sachen anfängt, tritt die reine Leistung derart in den Hintergrund, dass nur noch Leute an der Spitze sind, die "hausgemacht" sind. Momentan ist es doch eindeutig, worum es beim Bodybuilding geht: möglichst dicke Muskeln, möglichst hart und dabei auch noch möglichst symmetrisch/harmonisch aussehen. Das war noch nie anders, auch zu Arnolds Zeiten war das so. Die Spitzenathleten ALLER Sportarten sind heute besser und mit dem Wissen weiter als vor 30 Jahren. Geschmäcker sind und bleiben verschieden und bei weitem nicht jeder empfindet Ron Coleman als den perfekten Körper. Aber es ist nachvollziehbar, warum er Mr.Olympia ist. Bei den Frauen genau so. Wenn jetzt ein Richard Jones vor Bombern wie Coleman und Co platziert wird - wo kommen wir denn dann hin?! Wo bleibt dann der Leistungsgedanke? Also nochmal zum Verstehen: ein Richard Jones kann ja gerne Mister Olympia werden, aber nur, wenn er die entsprechende Leistung bringt, wenn er also huskulös, hart und auch symmetrisch/harmonisch genug an den Start geht. Was wäre wohl passiert, wenn Alexander Fedorov nicht Europameister geworden wäre, sondern einer "mit 20% weniger Muskeln?" Wenn die Leichtathletik mal in der Krise stecken sollte, wird doch sicher auch keiner sagen, dass die 100m-Läufer 20% langsamer laufen sollen, weil die Massen nicht mehr glauben, dass solche Leistungen auf natürliche Weise erreicht werden können. Oder noch besser: man kann doch auch nicht nach einem 100m-Lauf sagen, dass der 8. den Lauf gewonnen hat, weil er hübscher ist oder schöner gelaufen ist. Und zum Dritten: vor 30 Jahren lag der Weltrekord über 100m auch noch nicht bei 9,7 Sekunden; damals hat es kaum jemand für möglich gehalten, dass Menschen eines Tages so schnell laufen können. 20% weniger Muskeln ist auch so relativ, im Prinzip scheinen wirtschaftliche Gründe hinter der Idee zu stehen, das wird in dem Text ja auch angedeutet. Die Veranstalter möchten große Events abhalten, bei denen man Geld verdienen kann. Ist ja auch legitim, aber bitte: FrauenBB ist noch mehr Randsportart als die Männer-Variante und dass damit das große Geld verdient wird ist sowas von unwahrscheinlich, das wird auch mit 20% weniger Muskeln nicht besser. Gewinnen darf nicht die, die laut Meinung der Funktionäre am ehesten dem Frauen-Bodybuilding-Bild der "Massen" entspricht, damit auch die verbitterte Mutti sagt:"das kann/will ich auch." Gewinnen muss die BESTE. Beim Sport MUSS die LEISTUNG im Vordergrund stehen. Wenn dann viele der Meinung sind, dass sie das nie erreichen können, haben sie wohl Recht, denn solche Leistungen können auch nur wenige Menschen erreichen - schon rein genetisch. Solche Leute kennt man ja sogar aus einigen Landesverbänden, im Profi-Bereich sind sie sicher zu hauf vertreten: Geld verdienen mit Bodybuilding. Bis zu einem gewissen Grad ist das ja okay, aber im Vordergrund muss immer eine Personengruppe bleiben: die Athleten. Und Athleten müssen gerecht, d.h. ihrer Leistung entsprechend bewertet werden. Wir sind hier nicht beim Fußball und beim Überleben des Sports muss der Idealismus ganz oben stehen, wer Geld verdienen will, kann gerne zu den Massensportarten wechseln. Ist mal wieder etwas länger geworden, mich regen diese Blödsinn-Aktionen einiger Funktionäre aber auf. - das ist ja schon genau so ein Hin und Her wie bei der deutschen Innenpolitik (kann ich mich übrigens auch drüber aufregen ;-) ) Ciao, Jörn

IP: Logged

Sj

Beiträge: 689
Aus: Koblenz
Registriert: 22.10.2003

08.12.2004 13:00     Profil von Sj   Sj eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Gut, verstehe ich auch alles; aber zwischen Sprint-Sport und Bodybuilding ist ein großer Unterschied: Während es bei Sprintern ja um eine messbare Zeit geht, geht es beim Bodybuilding um einen subjektiven Eindruck, um Ästhetik. Ich meine, es ist doch auffällig, dass viele sagen, die Bodybuilder zu den 70ern sähen "besser" aus als die heutigen BBer. Nicht das wir uns jetzt falsch verstehen, ich finde dein Statement gut und entspreche auch vielen/einigen Punkten. Aber der Look von heutigen Giganten wirkt auf die breite Masse sehr abschreckend. Die FiBo hat immer weniger Bodybuilding, weil das Interesse zurück geht, wohingegen Fitneß und auch die Fitneß-Klassen bei den Männern total voll belegt sind. Deswegen kann ich die Amis, denen es ja oft ums Geld geht, verstehen, wenn sie weichere/weniger muskulöse Athleten wollen, denn das zieht wieder mehr Publikum. Vielleicht ebnet die Familie Weider damit ja Richard Jones den Weg zum Titel, sobald Ronnie weg ist ;) (nur spekulativ, nicht hauen :rotwerd: ) ich hoffe, ihr versteht, was ich meine. Hab gleich Englisch und bin habs davor immer so schwer, mich auszudrücken...

IP: Logged

Bluemchen

Beiträge: 486
Aus:
Registriert: 17.02.2002

08.12.2004 13:14     Profil von Bluemchen   Bluemchen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
es gibt auch viele die old timer schöner finden als heutige super cars aber besser sind die heutigen super cars natürlich. dies alles hat ein für und wieder geschmack ist nie festlegbar. dewegen war die alte methode auch zuverlässig,da der geschmack nicht die hauptrolle spielt. diese ganzen komerziellen einflüsse verzerren leider die bewertung noch mehr und lassen es leider immer mehr auf eine schönheits wahl rauslaufen. tragisch für die hart arbeitenden mädels auf eine miss wahl reduziert zu werden. gruss pit

IP: Logged

Sternchen

Beiträge: 1502
Aus: Hamburg
Registriert: 10.10.2002

08.12.2004 13:22     Profil von Sternchen   Sternchen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:79f84b1d7e="Bluemchen"] tragisch für die hart arbeitenden mädels auf eine miss wahl reduziert zu werden. [/quote:79f84b1d7e] was ich mich nur frage... wozu wurden denn dann die figuren-klassen eingeführt??? Jörn hat es auf den Punkt gebracht: keiner sagt Schumi, er soll langsamer fahren, damit die anderen noch Chancen haben... :balabala: @jörn: [schild=14 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]100% deiner meinung![/schild]

IP: Logged

ALPHAFLEX

Beiträge: 1046
Aus: Bayern
Registriert: 24.03.2004

08.12.2004 13:38     Profil von ALPHAFLEX   ALPHAFLEX eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Die sollen doch nur einen "Gender"-Test nach IOC-Regeln wie beim Gewichtheben machen

IP: Logged

m-top

Beiträge: 831
Aus:
Registriert: 14.12.2000

08.12.2004 14:05     Profil von m-top   m-top eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@sternchen [quote:db6a6a193c]keiner sagt Schumi, er soll langsamer fahren, damit die anderen noch Chancen haben...[/quote:db6a6a193c] Das ist richtig, allerdings versuchen die Funktionäre ihn mit immer neuen Regelungen einzubremsen. Genau wie es hier nun bei den Frauen versucht wird....und das kann nicht gut sein. Bin mal gespannt wann sie es bei den Männer probieren.. Gruß M-TOP

IP: Logged

ReinyDay

Beiträge: 618
Aus: Mannheim
Registriert: 25.03.2001

08.12.2004 14:50     Profil von ReinyDay   ReinyDay eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Eh … ist das mit „20 % weniger“ nicht etwas arg schwammig ausgedrückt? Weniger als was? Weniger als im Vorjahr oder weniger als Mr. Coleman? Die Mädels ham’s doch auch so schon schwer genug – was soll das denn jetzt? Wie soll das denn überprüft werden? „Nein, Du darfst nicht auf die Bühne, Du hast nur 17,4 % weniger!“ Wenn es darum gehen sollte, den Leistungsdruck ein wenig von den Damen zu nehmen – das könnte man auch sicher anders regeln.

IP: Logged

Alexx

Beiträge: 1229
Aus:
Registriert: 19.05.2002

08.12.2004 15:22     Profil von Alexx   Alexx eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:379e287192]Wenn es darum gehen sollte, den Leistungsdruck ein wenig von den Damen zu nehmen – das könnte man auch sicher anders regeln.[/quote:379e287192] es geht wohl darum dass die mehr besucher bei den wettkaempfen wollen, wie man hoert ist fbb immer schlecht besucht und das ganze ist ein verlustgeschaeft. man legt fbb ja schon mit maenner und ms fitness konkurrenzen zusammen damit ueberhaupt noch einer kommt.glaub viele maenner haben angst bei fbb veranstaltungen gesehen zu werden um nicht als perverse oder subs abgestempelt zu werden :salook:

IP: Logged

Sternchen

Beiträge: 1502
Aus: Hamburg
Registriert: 10.10.2002

08.12.2004 15:27     Profil von Sternchen   Sternchen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ach mensch... :hammer: was ein quatsch... geht doch mal auf regionale meisterschaften, oder auf die deutsche! da sind doch meistens die jeweiligen fanclubs, studiomitglieder, partner, freunde, familie, trainier - gaaanz event. noch welche aus der näheren gegend da - und das wars!!! bei einem HSV-spiel sind doch auch nur die fans da - aber das sind eben ein paar mehr als bei der norddeutschen BB-meisterschaft!!! und wenn ich den mädels jetzt sage: "kommt mal mit 20% weniger", dann kommen doch trotzdem nicht nur deshalb auf einmal 10.000 leute mehr zur meisterschaft???!!! der grundgedanke, nämlich den sport mehr in die öffentlichkeit zu rücken und mehr publikum anziehen zu wollen, mag ja ein guter sein - aber die umsetzung ist zumindest auf diese art mehr als fragwürdig. sportlichen gruß sterni [i:ad13a8ef82]die sich für die Frauen IIIer und für die Figurenklasse begeistern kann... :)[/i:ad13a8ef82]

IP: Logged

ReinyDay

Beiträge: 618
Aus: Mannheim
Registriert: 25.03.2001

08.12.2004 15:30     Profil von ReinyDay   ReinyDay eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich denke, Fan von Frauen-Bodybuilding ist man „ganz oder gar nicht“. Die, die jetzt auf einen Frauen-Wettkampf gehen, wollen hohe Leistungen sehen und keine „Light“-Version, und die, die nicht auf Frauen-Wettkämpfe gehen, weil ihnen muskulöse Frauen eben nicht gefallen, werden wegen „20% weniger Muskeln“ auch nicht wirklich ihre Meinung ändern.

IP: Logged

Sternchen

Beiträge: 1502
Aus: Hamburg
Registriert: 10.10.2002

08.12.2004 15:38     Profil von Sternchen   Sternchen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@reiny: sehr treffend formuliert... und nur mal so angemerkt: sofort-test im büro ergab: selbst fotos von figuren-frauen wurden hier vom "ottonormalverbraucher" als "zu muskulös", "zu maskulin" abgetan.... soviel zu dem thema. :oje:

IP: Logged

Das Schwäbische Grauen

Beiträge: 2229
Aus: Schwabenländle
Registriert: 27.09.2003

08.12.2004 18:55     Profil von Das Schwäbische Grauen   Das Schwäbische Grauen eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:917ad05bed="ReinyDay"]Eh … ist das mit „20 % weniger“ nicht etwas arg schwammig ausgedrückt? Weniger als was?.[/quote:917ad05bed] Na...im Prinzip heißt das nichts anderes.. [b:917ad05bed]„Weg mit den Bodyklassen! Nur noch Fitness“[/b:917ad05bed] So ein schwachsinn. :kopfwand: .ich frag euch für wen? Denn die Breite Masse. Will Doch mit uns sowieso nie was zu tun haben! [b:917ad05bed]Das ist Fakt![/b:917ad05bed] Frauen dürfen Muskeln aufbauen soviel sie wollen… Drum haben wir ja soviel Klassen (bei der NABBA sogar mehr.. diesbezüglich) Da können sie Starten wo und wie sie möchten! Darum ist es auch bescheuert (meine Meinung) den Versuch zu unternehmen die Sache (Bodybuilding) Olympisch zu machen! Das klappt sowieso nie… Wir haben doch unsere eigene Ms. & Mr. Olympia Mehr brauchen wir nicht! Das nächste wäre.. „[b:917ad05bed]Nur noch Hübsche Frauen dürfen mitmachen[/b:917ad05bed]“. Damit wir den [u:917ad05bed]Frauen Bodybuilding Sport[/u:917ad05bed][b:917ad05bed] „Noch“[/b:917ad05bed] besser verkaufen könnten! Also.. [b:917ad05bed]Jim Manion [/b:917ad05bed] der gehören abgesetzt.. Bitte an den Kasper weiterleiten! [b:917ad05bed]Mensch..bin ich Sauer[/b:917ad05bed] :flame: DSG

IP: Logged

Sj

Beiträge: 689
Aus: Koblenz
Registriert: 22.10.2003

09.12.2004 00:54     Profil von Sj   Sj eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Nur so nebenbei, ich werde das Gefühl nicht los, dass ihr meint, ich fände die Aktion korrekt. Find ich nicht... wollte nur irgendwie umschreiben, was ich denke, wie die das erklären wollen. Bin auch der hier geposteten Meinungen!

IP: Logged

SilikonLover

Beiträge: 763
Aus: sleeping in "mein" Hummer
Registriert: 01.09.2003

09.12.2004 06:18     Profil von SilikonLover   SilikonLover eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also ich finds gut. Bodybuilderinnen vom Kaliber einer Valentina Chepiga (oder wie sie heißt) sind das max. in meinen Augen, da macht es noch Spaß zuzusehen. Sehr albern finde ich auch das beim Mr.O die FrauenBB als einzige in Gewichtsklassen eingeteilt sind. Was soll der Quatsch? Wenn ich eine Figur mit der Muskulatur einer Heavyweight FBB sehen will, schau ich mir lieber gleich ne Regionale Männermeisterschaft an. Frauenbodybuilding ist gut und sollte weiter Teil des MR.O sein, allerdings immer unter Berücksichtigung ästhetischer Gesichtspunkte, darum geht es ja bei unserem Sport (weshalb ich auch die hier gebrachten Vergleiche mit anderen Sportarten ziemlich lächerlich finde, da es kaum Sportarten gibt die mit Bodybuilding Parallelen aufweisen, die solche Vergleiche zulassen würden). Ist bei den Männern doch auch nicht anders, da gewinnt nun mal der, bei dem es am besten aussieht, und nicht der mit der meisten Masse. Und ich denke schon daß es bei den HeavyweightDamen einfach nicht mehr gut aussieht, deshalb schaut es sich auch keiner an. (Nebenbei finde ich den hier durchdringenden Gedanken, daß Leistung=Masse/Härte ist, ziemlichen Unfug) In diesem Sinne: Frauen Gewichtsklassen abschaffen, bzw. auf ein Minimum reduzieren und die guten Mädels (nicht die dicksten) puschen, dann klappts auch wieder mit der Akzeptanz und den Besucherzahlen (wenigstens innerhalb der BB-community).

IP: Logged

big-bench

Beiträge: 221
Aus: pirmasens
Registriert: 13.08.2002

09.12.2004 07:17     Profil von big-bench   big-bench eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Es gibt auch Zuschauer für die sind die "dicken" Mädels die guten und nicht die ewas dünneren. Die Masse muß nue gut deffiniert und proportionieret sein. Die Ami Funktionäre haben eh einen Schatten denke mit dieser Regel soll wieder irgentjemand gepuscht werden die mit einer wichtigen Firma einen Sponsorenvertrag hat.Leistung zählt ja fast nie bei den Pro Frauen sondern Beziehungen,Sponsoeverträge usw. Gruß Hans

IP: Logged

alfredo975

Beiträge: 7
Aus: Hamburg
Registriert: 22.05.2002

09.12.2004 08:51     Profil von alfredo975   alfredo975 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote]allerdings immer unter Berücksichtigung ästhetischer Gesichtspunkte[/quote] 100%-ige Zustimmung, nur stellt sich die Frage, wer die Gesichtspunkte definiert? Chepiga schön und gut: glaubt denn einer, die "breite Masse" würde Sie als akzeptabel bezeichnen? Wohl kaum. Nach meiner Defintion würde sie jedenfalls nicht gewinnen .... Im Kern ist die Frage doch, was das Ziel eines Wettkampfes sein soll: der Sport oder Geld zu verdienen? Und hier haben US-Amerikaner (Geld) und Europäer (Sport) ein unterschiedliches Verständnis und einen völlig anderen Ansatz. Vor diesem Hintergrund ist eine Diskussion auch nicht wirklich sinnvoll. Ob es nun gefällt oder auch nicht gefällt, solange die IFBB (auch) ein (erfolgreiches) Instrument wirtschaftlicher Interessen eines US-Unternehmens ist, solange wird die Frage der ökonomischen Verwertbarkeit eines Wettbewerbes ein zentrales Element der Überlegung bleiben. Und diese Überlegungen sprechen nun einmal nicht für das Frauen-Bodybuilding. Nur muss auch denjenigen klar sein, denen diese Entwicklung gleichgültig ist oder ihr zustimmen, dass auch den Männern dieses drohen kann (wird?) .... vielleicht kommt ein Weider-Verantwortlicher irgendwann auf die Idee, dass sich mit Männer-Fitness viel einfacher, viel mehr Geld verdienen lässt, dann wird diese Diskussion auch die Männer-Wettbewerbe treffen. Massenkonform ist auch der Männersport nicht und mir käme schon die ein oder andere Idee, wie Bodybuilding breiter und besser vermarkten werden könnte .... Aus diesem Grunde müsste eigentlich eine Diskussion über das Ziel von Wettkämpfen geführt werden, insbesondere verbandsintern. Wenn ich allerdings mir die Strukturen der IFBB ansehe, so ist aus meiner Sicht nicht erkennbar, warum es hierzu kommen sollte. Die IFBB ist vor allem im Profi-Bereich durch US-Amerikaner geprägt und deren Vorstellungen werden sich daher auch wohl in weiten Teilen durchsetzen. Mit allen Vor- und mit allen Nachteilen. Zwei kurze Anmerkungen am Rande: - wer bei Leistungssport von gesundheitsfördernd spricht, der hat ihn wohl nicht verstanden!! - sollte der Ms Olympia Wettbewerb demnächst in Europa stattfinden, würde sich meine Trauer darüber in Grenzen halten ;) Ciao

IP: Logged

DS

Beiträge: 381
Aus: Basel
Registriert: 11.04.2001

09.12.2004 08:53     Profil von DS   DS eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Zuerst mal, das ganze ist ein Witz, waere etwa das gleiche, wie wenn man festlegen würde, dass man jetzt 100 Meter nur noch über 11 Sekunden sprinten kann. Und dann 20% von was, von wem? Frauenbodybuilding wird immer ne Rand-Randsportart bleiben, es gibt da nicht viele Anhänger. Doch gerade die grossen Verbände müssten halt dem Frauen BB ein wenig unter die Arme greifen, Sponsoren zu finden ist sicher nicht einfach. Einfachste Lösung waere halt immer noch, dass man Gewichtsklassen einführt, auch bei den Profis. Jetzt aber das BB in Richtung Figurklasse zu drehen ist schlichtweg nicht im Sinne des BB. Gruss DS

IP: Logged

lindwurm

Beiträge: 227
Aus: hamburg
Registriert: 30.05.2004

09.12.2004 12:35     Profil von lindwurm   lindwurm eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
-im endeffekt sind gewichtsklassen genau das selbe wie so ein "sinnlose" von oben herab verordnete beschränkung die dem leistungsgedanken widerspricht. das wäre genauso als wenn man sprinter in verschiedene klassen einteilt,je nach geschwindigkeit..... -den begriff "funktionär" würde ich in dem hier genannten zusammenhang mal etwas relativieren,unterm strich gehts nur um geld,bzw. um "Mehr Geld" ,mit einem sportverband nach unserem verständnis hat diese ganze clique nix gemein,auch wenn coleman der beste bbler ist und der mister o. ganz klar der härteste wettkampf ist.

IP: Logged

SilikonLover

Beiträge: 763
Aus: sleeping in "mein" Hummer
Registriert: 01.09.2003

09.12.2004 18:56     Profil von SilikonLover   SilikonLover eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:b6da8cd49f="alfredo975"] 100%-ige Zustimmung, nur stellt sich die Frage, wer die Gesichtspunkte definiert? Chepiga schön und gut: glaubt denn einer, die "breite Masse" würde Sie als akzeptabel bezeichnen? Wohl kaum. Nach meiner Defintion würde sie jedenfalls nicht gewinnen .... [/quote:b6da8cd49f] ich rede hier nicht von der breiten Masse, für die sind selbst die Figure-Frauen schon zuviel. Ich rede von Akzeptanz innerhalb der BB-Community oder halt den fitnessinteressierten Leuten. Die breite Masse kommt erst gar nicht auf so einen Wettkampf, weil es sie sowieso nicht interessiert. Das Geld (besonders bei den Amis) die Bottom Line ist, darüber müssen wir nicht streiten. Aber das ist logisch, das einzige was Profis von Amateuren trennt ist nunmal das Geld, und das muß irgendwo herkommen. Wenn weniger kommt als weggeht muss man sich halt mal überlegen ob das ganze noch effizient ist. Ist es das nicht, stellt man die Sache entweder ein oder ändert das Konzept. Von daher gesehen kann man froh sein wenn FBB nicht ganz eingestellt wird, sondern erstmal ein paar "Kürzungen" vorgenommen werden. Zudem ist da kein Unterschied zwischen Amiland und Europa, besonders nicht in anderen Sportarten. Kein Veranstalter von Tennistunieren würde hierzulande sein Ding lange machen wenn er mehr bezahlt als reinkommt.

IP: Logged

lovetheiron

Beiträge: 111
Aus: frankfurt
Registriert: 22.12.2002

09.12.2004 21:06     Profil von lovetheiron   lovetheiron eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Diese Neuregelung ist wirklich seltsam. Aber ich gebe ihr keine große Zukunft. Fakt ist natürlich dass die Schwergewichts-Frauen seit der Jahrhundertwende erheblich an Gewicht und somit Volumen zulegten. Derzeit scheint der Himmel das Limit. Immer wieder wurde versucht, mit den unterschiedlichsten Begründungen diese Fortschritte einzuschränken. Trotzdem galt und gilt die Faustregel immer: Bei den Frauen jedes weitere Jahr 1 Kilo mehr auf der Bühne. Zur Not wird das passieren, was bei der Formel 1 auch schon im Busche liegt - die Athleten gründen einfach eine eigene Liga und spalten sich ab.... meint: Lti (FBB-Masse-Freak)

IP: Logged

big-bench

Beiträge: 221
Aus: pirmasens
Registriert: 13.08.2002

09.12.2004 23:32     Profil von big-bench   big-bench eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Das mit der igenen Liga ist eine gute Idee.Das ist ne Überlegung wert. Gruß Hans

IP: Logged

SilikonLover

Beiträge: 763
Aus: sleeping in "mein" Hummer
Registriert: 01.09.2003

09.12.2004 23:43     Profil von SilikonLover   SilikonLover eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
achja? und wovon will diese Liga dann überleben, wenn es kein schwein interessiert, bzw. keine Sponsoren bereitstehen?

IP: Logged

big-bench

Beiträge: 221
Aus: pirmasens
Registriert: 13.08.2002

10.12.2004 07:11     Profil von big-bench   big-bench eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich sag ja nicht daß es machbar ist sondern nur daß es eine Überlegung wert ist. Gruß Hans

IP: Logged

Hanka Plonner

Beiträge: 302
Aus: Waldsassen
Registriert: 06.03.2004

10.12.2004 08:25     Profil von Hanka Plonner   Hanka Plonner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:1952a57bc1="big-bench"]Scheiß auf die Gesundheit ich will brutale Masse sehen sonst ist doch langweilig und ne Schönheitskonkurrenz. Das kommt soweit daß die Deutsche Meisterin (Amateur) mehr Masse hat als die Profis lustig :rock: Gruß Hans[/quote:1952a57bc1] Entschuldige Hans aber ich als Frau sehe diese Aussage ganz anders ohne deine Meinung nicht zu akzeptieren aber wärst du ne Frau würde es vieleicht anders ausfallen und ich muß dir auch ganz ehrlich sagen obwohl ich nur Figur-Teilnehmerin bin würde sofort damit aufhören wenn dies das ins Auge gewollte Ziel sein sollte. Ich weiß was hartes training heist da ch ja selbst vom Powerlifting komme und da ich aus CZ bin kenne ich auch dort einige populäre Muskelmädels und viele davon würden sich anders entscheiden falls sie nochmal vor die wahl gestellt würden. Natürlich ist dies ansichtssache aber wie ich hier sehe reagieren teils nur Männer in diesen theard darauf. Meine Einstellung ist anders und ich werde auch ewig ne Kämpferin diesbezüglich bleiben. Bodybuilderinen sind ja noch mehr ne Randgruppierung als unsere Muskelmänner. Respekt vor der leistung aber tauschen würde ich nie wollen . Ciao Hanka Plonner

IP: Logged

alfredo975

Beiträge: 7
Aus: Hamburg
Registriert: 22.05.2002

10.12.2004 08:49     Profil von alfredo975   alfredo975 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ SilikonLover: Das ist richtig, die Frage ist nur wieviel Geld reinkommen muss: reicht es die Kosten zu decken oder will ich zusätzlich noch einen Gewinn erzielen? Dann müssen die Einnahmen natürlich um einiges höher sein. Und es wird schwieriger einen Wettbewerb dann noch durchzuführen. Warum sollte sich ein eigener Verband nicht tragen können? Das ist nicht einfach, aber schlank und effizient geführt, warum nicht? Die eigentliche Frage ist wohl eher, welchen Sinn noch ein weiterer Verband machen würde...

IP: Logged

big-bench

Beiträge: 221
Aus: pirmasens
Registriert: 13.08.2002

10.12.2004 14:01     Profil von big-bench   big-bench eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Der Sinn na klare einfache Regeln ohne den ewigen Ami Beschiß bei den Meisterschaften und endlich mal Pro Contests Für Frauen in Europa. Gruß Hans

IP: Logged

dobikenner

Beiträge: 149
Aus: passau
Registriert: 27.04.2004

10.12.2004 14:13     Profil von dobikenner   dobikenner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hm,..man sollte schon unterscheiden ob es sich um fitness oder bb handelt.die cory zeit hat uns gezeigt wie erfolgreich damen bb sein kann. aus der sicht heimischer fitnessmädls ist dies lobenswert denk ich.die damen von der olympia sehen zwar genial aus ,gleichzeitig aber wie von einem anderm stern -so vollkommen. masse? dfür gibt es doch damen bb.maßstäbe sind hier schon gewünscht. aber auf wen trifft das schon zu?ein modelaussehen,genetik und siegeswillen.nicht zu vergessen die beweglichkeit.also ich find ned schlecht -die änderungen...wenngleich auch einschneidend

IP: Logged

SilikonLover

Beiträge: 763
Aus: sleeping in "mein" Hummer
Registriert: 01.09.2003

10.12.2004 20:05     Profil von SilikonLover   SilikonLover eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:a45b726776="alfredo975"]@ SilikonLover: Das ist richtig, die Frage ist nur wieviel Geld reinkommen muss: reicht es die Kosten zu decken oder will ich zusätzlich noch einen Gewinn erzielen? Dann müssen die Einnahmen natürlich um einiges höher sein. Und es wird schwieriger einen Wettbewerb dann noch durchzuführen. Warum sollte sich ein eigener Verband nicht tragen können? Das ist nicht einfach, aber schlank und effizient geführt, warum nicht? Die eigentliche Frage ist wohl eher, welchen Sinn noch ein weiterer Verband machen würde...[/quote:a45b726776] Das ein weiterer Verbadn keinen Sinn machen würde sehe ich (auch) so. Generell allerdings gibt es wohl keinen ernsthaften Profi Verband in irgendeiner Sportart der sein Treiben darauf ausrichtet, nur die Kosten zu decken. Wenn nichts bei rumkommt stecken die Sponsoren halt ihre Kohle woanders rein. Was ich übrigens interessant finde: schonmal beobachtet, daß keine einzige Werbeanzeige für Supps (-Hauptsponsoren) in den Muskelmagazin mit einer FBB gemacht wird? Komisch auch, daß keine dieser Firmen FBB`s unter Vertrag hat; warum wohl? Das sollte wohl Beweis genug dafür sein, welchen Stellenwert FBB innerhalb der Community hat.

IP: Logged

FBBFan

Beiträge: 1176
Aus: Internet - Backbone / ARPNET
Registriert: 26.07.2002

10.12.2004 21:11     Profil von FBBFan   FBBFan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:9871e30802="SilikonLover"] Was ich übrigens interessant finde: schonmal beobachtet, daß keine einzige Werbeanzeige für Supps (-Hauptsponsoren) in den Muskelmagazin mit einer FBB gemacht wird? Komisch auch, daß keine dieser Firmen FBB`s unter Vertrag hat; warum wohl? Das sollte wohl Beweis genug dafür sein, welchen Stellenwert FBB innerhalb der Community hat.[/quote:9871e30802] Weil vielleicht die Mehrheit der Werbetreibenden genau weiß, dass die Zielgruppe noch nicht soweit ist, auf FBB's in der Werbung zu reagieren(=zu kaufen) ???? :gruebel: Oder sind die Werbetreibenden noch nicht soweit? -ohne hier Jemandem auf Füße treten zu wollen-

IP: Logged

SilikonLover

Beiträge: 763
Aus: sleeping in "mein" Hummer
Registriert: 01.09.2003

10.12.2004 21:33     Profil von SilikonLover   SilikonLover eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:300d69bb1c="FBBFan"][quote:300d69bb1c="SilikonLover"] Was ich übrigens interessant finde: schonmal beobachtet, daß keine einzige Werbeanzeige für Supps (-Hauptsponsoren) in den Muskelmagazin mit einer FBB gemacht wird? Komisch auch, daß keine dieser Firmen FBB`s unter Vertrag hat; warum wohl? Das sollte wohl Beweis genug dafür sein, welchen Stellenwert FBB innerhalb der Community hat.[/quote:300d69bb1c] Weil vielleicht die Mehrheit der Werbetreibenden genau weiß, dass die Zielgruppe noch nicht soweit ist, auf FBB's in der Werbung zu reagieren(=zu kaufen) ???? :gruebel: Oder sind die Werbetreibenden noch nicht soweit? -ohne hier Jemandem auf Füße treten zu wollen-[/quote:300d69bb1c] " die Zielgruppe ist noch nicht so weit" ... :) das kann auch nur von nem verzweifelten Visionär kommen...wann soll sie denn soweit sein? Ich glaube eher das es dafür einfach keine Zielgruppe gibt; denn: welche Frau möchte schon so aussehen? Ich denke die Anzahl beschränkt sich auf wenige Tausend auf dieser Welt

IP: Logged

FBBFan

Beiträge: 1176
Aus: Internet - Backbone / ARPNET
Registriert: 26.07.2002

10.12.2004 21:46     Profil von FBBFan   FBBFan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Schönen Dank mich als Visionär zu betiteln. Aber Deine Aussage: [quote:4496a5e869]welche Frau möchte schon so aussehen?[/quote:4496a5e869] hast Du ja gleich selbst relativiert. Ich denke aber das ist hier auch nicht das Topic. Nur finde ich die Tatsache, dass man von "oben" den Athletinnen, die Masse aufbauen möchten, weil sie sich so gefallen -oder warum auch immer-, Steine in den Weg legt. Bzw. ihren eingeschlagenen Weg "madig" machen will. Meiner Meinung nach könnte man doch mehr tun, für die Popularität. Nur scheinen die Funktionäre den Versuch den sie die letzten Jahre unternommen haben -besser gesagt durch "schleifen-lassen"-, verbockt zu haben. So macht man lieber ne Kehrtwende, weist jede Schuld von sich und meint echtes Damen-Bodybuilding wäre "unrentabel". Das kann es doch nicht sein. Oder?

IP: Logged

michaelp

Beiträge: 940
Aus: Wetzlar
Registriert: 10.12.2002

10.12.2004 22:09     Profil von michaelp   michaelp eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
wie schaut´s eigentlich aus wenn dann 2006 "aus "gesundheitlichen" Gründen auch die Männerklassen (also HeavyWeight) mind. 20 & weniger haben müssen was soll der schei.... ich will und kann es nicht verstehen

IP: Logged

lovetheiron

Beiträge: 111
Aus: frankfurt
Registriert: 22.12.2002

11.12.2004 09:29     Profil von lovetheiron   lovetheiron eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote=denn: welche Frau möchte schon so aussehen? Ich denke die Anzahl beschränkt sich auf wenige Tausend auf dieser Welt[/quote] >> Ja sicher sind es nur einige Tausende auf der Welt. Es ist eine Elite der Menschheit. Und einer Elite vorzuschreiben, 20 % weniger Leistung zu bringen und somit aufzuhören, Fortschritte zu machen ist katastrophal ! Lti

IP: Logged

big-bench

Beiträge: 221
Aus: pirmasens
Registriert: 13.08.2002

11.12.2004 10:06     Profil von big-bench   big-bench eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@Lovetheiron :daumen: Gruß Hans

IP: Logged

Devil24

Beiträge: 1212
Aus: Offenbach
Registriert: 27.03.2003

11.12.2004 11:28     Profil von Devil24   Devil24 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Das mit der Elite sei mal dahingestellt, aber einen Sportler(in) in der Verbesserung seiner sportlichen Leistung zu beschränken - und das auch noch von Seiten des Verbands - ist für mich eine bodenlose Frechheit! Gruß Devil

IP: Logged

ArnoldAnabo

Beiträge: 2817
Aus:
Registriert: 23.02.2002

11.12.2004 12:04     Profil von ArnoldAnabo   ArnoldAnabo eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Absolut! Ich frage mich, wieviel muessen die Frauen noch einstecken? Wie weit wird die Liebe seitens der weiblichen Athleten zum Sport noch auf die Probe gestellt? Es ist wirklich kein Geld im Frauenbodybuilding, sie haben keine Sponsoren( ich habe diese Nacht ueber SilikonLovers post nachgedacht und die einzige Werbeanzeige in einem Magazin die ich mit einer Frau sah war von der Suppfirma Best mit Profibodybuilderin Yaxeni Oriquen ) und dann kriegen sie auch noch vom Verband vorgeschrieben wieviel Muskeln sie aufbauen muessen, beispielsweise fuers naechste Jahr abbauen muessen. Wenn ich dann noch in der Schule sitze und ein Bodybuildingmagazin in der Pause lese und eine duzend Schueler sich um mich versammeln um mir ihre aeusserst menschenverachtende Meinung seitens des Frauenbodybuildings naehezubringen muss ich echt an meine Grenzen gehen um meine Ruhe zu bewaren. Gruss, Jeff

IP: Logged

Shana

Beiträge: 1153
Aus: Lohr am Main
Registriert: 07.10.2000

11.12.2004 13:32     Profil von Shana   Shana eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich frage mich gerade was z. B. Big Red jetzt macht?? Bestimmt nicht zuhause sitzen und warten das Ihr 10kg Ihrer über Jahre erarbeiteten Muskeln von den Rippen fallen, oder?? Nach was sollen sich die Frauen jetzt richten?? Wohin geht der Sport?? Was ist wenn jetzt einige in Light-Weight-Shape kommen und doch wieder die Frau mit der meisten Masse gewinnt?? Wo ist die Grenze zwischen Fitness und Bodybuilding?? Bleibt diese neu gesetzte "Richtlinie" so oder bauen jetzt alle Ladys ab nur um in zwei Jahren (mit allen dazugehörigen Mitteln) wieder ordentlich aufpacken zu müssen weil den Herren Weider & Co wieder was neues einfällt??? Ich glaube ich habe mir den falschen Sport ausgesucht... einen in dem man aus den eigenen Reihen difamiert und in seinen Möglichkeiten begrenzt wird!! Shana

IP: Logged

big-bench

Beiträge: 221
Aus: pirmasens
Registriert: 13.08.2002

11.12.2004 13:59     Profil von big-bench   big-bench eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich kann dir sagen was Big Red macht die sch............auf die Regel und bei ihrem nächsten Wettkampf kommt sie so wie ihr es gefällt massig und hart. Geld ist eh nicht zu verdienen also macht sie es aus reinem Spass an der Sache und kommt so wie es ihren Fans und ihr gefällt. Ich glaub den Ami Funktionären haben sie 20% Gehirnmasse entzogen. :evil: Gruß Hans

IP: Logged

FBBFan

Beiträge: 1176
Aus: Internet - Backbone / ARPNET
Registriert: 26.07.2002

11.12.2004 14:37     Profil von FBBFan   FBBFan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Auf BigRed ist Verlass :daumen:

IP: Logged

Starzan

Beiträge: 763
Aus: Ludwigsburg
Registriert: 20.05.2003

11.12.2004 16:07     Profil von Starzan   Starzan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@ Devil24 Volle Zustimmung! Bin ich alleine mit der Meinung, dass im Bodybuilding viele "Offizielle" und "Verbandsfunktionäre" kein bisschen mit dem Sport verbunden sind? Dem Aussehen nach zu urteilen leben einige davon jedenfalls nicht annähernd den Lifesytle der Athleten. Was übrig bleibt ist der Kommerz, was rauskommt sind solche Änderungen. Gruß Starzan

IP: Logged

SilikonLover

Beiträge: 763
Aus: sleeping in "mein" Hummer
Registriert: 01.09.2003

11.12.2004 18:44     Profil von SilikonLover   SilikonLover eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Was heißt hier eigentlich "in Leistung beschränken"????? Nochmal: Leistung ist nicht gleich Masse. Im BB (und in jedem anderen Sport wo die Leistung subjektiv von irgendeiner Jury bewertet wird) gibt es halt gewisse "Richtlinien" (vom jew.Verband erstellt) die im Grunde festlegen, daß derjenige gewinnt, der am ehesten dem Ideal dieser Richtlinien entspricht. Das muß nicht zwangsläufig der mit der meisten Masse sein. (sonst währe wohl auch Rühl Mr.O geworden) Wenn mann trotzdem [b:c38ba4a4f0]die[/b:c38ba4a4f0] massigste sein will; bitteschön, nur gewinnt man dann eben nichts mehr. Was die FUnktionäre angeht: gut die sehen meist nicht so aus als ob sie was mit BB am Hut haben. Aber wo ist das schon so? Grade in Amiland werden alle Sportvereinigungen wohl eher Business-school Absolventen geleitet als von Ex-Sportlern/Trainern etc.

IP: Logged

sCar1984

Beiträge: 140
Aus: Gießen
Registriert: 16.02.2004

11.12.2004 19:11     Profil von sCar1984   sCar1984 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:59dd794a40="SilikonLover"]Was heißt hier eigentlich "in Leistung beschränken"????? Nochmal: Leistung ist nicht gleich Masse. Im BB (und in jedem anderen Sport wo die Leistung subjektiv von irgendeiner Jury bewertet wird) gibt es halt gewisse "Richtlinien" (vom jew.Verband erstellt) die im Grunde festlegen, daß derjenige gewinnt, der am ehesten dem Ideal dieser Richtlinien entspricht. Das muß nicht zwangsläufig der mit der meisten Masse sein. (sonst währe wohl auch Rühl Mr.O geworden) Wenn mann trotzdem [b:59dd794a40]die[/b:59dd794a40] massigste sein will; bitteschön, nur gewinnt man dann eben nichts mehr. Was die FUnktionäre angeht: gut die sehen meist nicht so aus als ob sie was mit BB am Hut haben. Aber wo ist das schon so? Grade in Amiland werden alle Sportvereinigungen wohl eher Business-school Absolventen geleitet als von Ex-Sportlern/Trainern etc.[/quote:59dd794a40] Der einzige Weg sich im BB immer weiter zu verbessern ist immer mehr Muskelmasse aufzubauen. Das ist das Ziel des Sports und so wird es immer bleiben. Eine gute Linie ist nämlich zum Großteil Genetik, Masse nicht. P.S.: Rühl ist nicht massiger als Ronnie.

IP: Logged

m-top

Beiträge: 831
Aus:
Registriert: 14.12.2000

11.12.2004 19:33     Profil von m-top   m-top eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:e3c2e6220a] sch............auf die Regel und bei ihrem nächsten Wettkampf kommt sie so wie ihr es gefällt massig und hart.[/quote:e3c2e6220a] Und so sollten es alle Europäischen Profifrauen halten! Gruß M-Top

IP: Logged

Devil24

Beiträge: 1212
Aus: Offenbach
Registriert: 27.03.2003

11.12.2004 19:49     Profil von Devil24   Devil24 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@Shana das betrifft nur die Profis, die in einem ganz eigenen, vom DBFV völlig isoliertem Verband, starten - soll heissen: Mach weiter und bau auf! @SilikonLover natürlich sind es Richtlinien, die bei einem Wettbewerb gegeben sind und die halt eben bestimmen, unter welcher Voraussetzung Du gewinnen kannst. Das hiess bisher immer bei gleicher Form der mit mehr Masse! Jetzt heisst es aber, dieses Jahr mit 60Kilo gewonnen - nächstes Jahr 60 Kilo - verloren! Hast ja nicht abgebaut! Oder um es für diejenigen, die es nicht verstehen, auf die Formel 1 zu beziehen: M.S. gewinnt dieses Jahr Spa mit einer Gesamtzeit von 1:30:99 Nächstes Jahr fährt er wieder als erster über die Ziellinie, leider mit 1:30:99 - er gewinnt nicht, sondern wird disqualifiziert, weil er nicht 20% langsamer geworden ist. Was da jetzt "in Leistung beschränken" heisst, verstehste jetzt vielleicht besser?! Ich würde mich im Übrigen nicht wundern, wenn einige der Damen entweder einen eigenen Verband gründen, oder in einen anderen bestehenden wechseln, der vielleicht jetzt die Chance nutzt und athletenfreundlichere Regularien aufstellt (achso - und schnell noch ne Profiliga gründet) Gruß Devil

IP: Logged

SilikonLover

Beiträge: 763
Aus: sleeping in "mein" Hummer
Registriert: 01.09.2003

11.12.2004 20:56     Profil von SilikonLover   SilikonLover eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:d1faa37fd0="Devil24"]@Shana das betrifft nur die Profis, die in einem ganz eigenen, vom DBFV völlig isoliertem Verband, starten - soll heissen: Mach weiter und bau auf! @SilikonLover natürlich sind es Richtlinien, die bei einem Wettbewerb gegeben sind und die halt eben bestimmen, unter welcher Voraussetzung Du gewinnen kannst. Das hiess bisher immer bei gleicher Form der mit mehr Masse! Jetzt heisst es aber, dieses Jahr mit 60Kilo gewonnen - nächstes Jahr 60 Kilo - verloren! Hast ja nicht abgebaut! Oder um es für diejenigen, die es nicht verstehen, auf die Formel 1 zu beziehen: M.S. gewinnt dieses Jahr Spa mit einer Gesamtzeit von 1:30:99 Nächstes Jahr fährt er wieder als erster über die Ziellinie, leider mit 1:30:99 - er gewinnt nicht, sondern wird disqualifiziert, weil er nicht 20% langsamer geworden ist. Was da jetzt "in Leistung beschränken" heisst, verstehste jetzt vielleicht besser?! Ich würde mich im Übrigen nicht wundern, wenn einige der Damen entweder einen eigenen Verband gründen, oder in einen anderen bestehenden wechseln, der vielleicht jetzt die Chance nutzt und athletenfreundlichere Regularien aufstellt (achso - und schnell noch ne Profiliga gründet) Gruß Devil[/quote:d1faa37fd0] jaja, ich hab auch schon vorher verstanden was ihr damit meint. Das ändert nichts daran, daß ich es anders sehe (und damit wohl auch nicht der einzige bin). Man kann da verschiedener Ansicht sein, ich sehe es wie gesagt ein bischen anders als wohl die meisten hier, und finde die Regulierung an sich gut. Was Vergleiche alá Formel 1 angeht , sage ich nochmal, daß ich es für schwachsinn halte. Man kann sportarten bei denen es um geschw, bzw. zeit geht nicht mit BB vergleichen. Das sind Äpfel und Birnen

IP: Logged

kockie

Beiträge: 3111
Aus: Heidelberg
Registriert: 05.03.2001

11.12.2004 22:18     Profil von kockie   kockie eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Stichwort Vergleich und Olympische Sportart: Das Ganze erinnert mich dunkel an die 80er und den Eistanz. Komische Pflichttänze, nicht nachvollziehbare Bewertungen in Kufenreinheit usw. (da klare technische Elemente ja fehlen), dazu dann neue Regeln für die Kür: nicht den Körper auf's Eis, verschiedene Rhythmen und einiges mehr. Dann kamen Torvill/Dean, pfiffen auf all diese Regeln und zeigten ihren Bolero-und was passierte? Die Kampfrichter und Offiziellen konnten gar nicht anders, als ihre eigenen Regeln gründlich zu missachten. Somit war der Eistanz kurz nach Einführung in die Winterspiele zementiert (obwohl er x-fach wieder abgeschafft werden sollte). Fazit: sind sich die Spitzenathleten einig und die Fans dazu, dann haben all diese komischen Regularien eh ausgedient. Warten wir's ab. Gruss kockie P.S.: Ob ein paar Kilo leichter und dafür ev. nochmal härter dann gesünder ist-da hab ich so meine Zweifel.

IP: Logged

Devil24

Beiträge: 1212
Aus: Offenbach
Registriert: 27.03.2003

11.12.2004 22:40     Profil von Devil24   Devil24 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Äpfel = ich könnte im nächsten Jahr gleich schwer oder schwerer antreten, darf aber nur leichter antreten, weil ich sonst disqualifiziert werde (wegen der "Richtlinien") Birnen = ich könnte nächstes Jahr gleich schnell oder schneller fahren, darf aber nur langsamer fahren, weil ich sonst disqualifiziert werde (wegen der "Richtlinien") Ein Vergleich ist sehr gut möglich, ob schneller oder schwerer - Beides ist jeweils das Ziel des Sportlers, welches aber beschnitten wird. Was Du da anders sehen willst verstehe ich nicht, denn daß die Mädels leichter kommen müssen ist ein Fakt! Btw hat Kockie ganz recht, leichter und noch härter dürfte der Gesundheit eher hinderlich sein! Gruß Devil

IP: Logged

SilikonLover

Beiträge: 763
Aus: sleeping in "mein" Hummer
Registriert: 01.09.2003

11.12.2004 22:50     Profil von SilikonLover   SilikonLover eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
soweit ich mich erinnere soll sowohl Masse als [b:8aea36bf11]auch[/b:8aea36bf11] übertriebene Härte abgeschafft werden. soviel dazu. @ kockie: genau da liegt der Hund begraben: "[b:8aea36bf11]Wenn[/b:8aea36bf11] sich die Fans einig sind" du bringst es auf den Punkt, da allerdings wohl keiner mehr die Frauenmonster sehen will, scheinen sich die Fans ja nicht so einig zu sein (wie man ja auch an diesem thread sehen kann); und wenn, dann sind sie sich wohl eher einig daß FBB im moment nicht mehr schön ist. (Sonst stellt sich mir die Frage warum wohl keiner zu den Wettkämpfen kommt...)

IP: Logged

Devil24

Beiträge: 1212
Aus: Offenbach
Registriert: 27.03.2003

11.12.2004 22:59     Profil von Devil24   Devil24 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ein Fan will das sehr wohl noch sehen, denn er definiert sein Dasein als ebensolcher aus einer fanatischen Begeisterung dieser einen Sache gegenüber. Insofern können sich die Fans durchaus einig sein - soviel dazu ;-) Im Übrigen isses völlig wurscht, was jetzt weniger werden soll - die Härte oder das Gewicht oder Beides, der Athlet wird in seiner Leistung beschnitten.

IP: Logged

SilikonLover

Beiträge: 763
Aus: sleeping in "mein" Hummer
Registriert: 01.09.2003

11.12.2004 23:02     Profil von SilikonLover   SilikonLover eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ja, Fan des Bodybuilding. Das heißt aber nicht, daß alle Fans des Bodybuilding auch Fans von extremen FBB sein müssen. Das meinte ich mit einig sein.

IP: Logged

Shana

Beiträge: 1153
Aus: Lohr am Main
Registriert: 07.10.2000

12.12.2004 00:28     Profil von Shana   Shana eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:bf46635901="Devil24"]@Shana das betrifft nur die Profis, die in einem ganz eigenen, vom DBFV völlig isoliertem Verband, starten - soll heissen: Mach weiter und bau auf! Gruß Devil[/quote:bf46635901] Hi Devil! Das es mich nicht betrifft weiß ich.. ich stehe sowieso noch ganz am Anfang und weiß noch gar nicht wo der Weg mich hinführen wird! (welcher Verband, welche Klasse und ob überhaupt!) Es ging mir mehr darum das jetzt wahrscheinlich KEINE der Profiladys mehr weiß was Sache ist.. es kann doch nicht angehen das man jahrelang schuftet, Muskulatur aufbaut und dann durch so einen Schei** gezwungen wird diese wieder abzubauen! Für was gibt es denn die Figurklassen?? Wenn Frauen wie Heike so hätten aussehen wollen dann hätten sie ab einem bestimmten Punkt einfach einen Break gemacht... Ich definiere Frauenbodybuilding seit eh und je über Muskeln und Härte! Ich pfeiffe auf Gesichter und weibliche Ausstrahlung.. es ist SPORT! Und da sollte die Leistung zählen und NICHTS anderes... Btw. Wenn es alle so machen würden wie Heike und konsequent Ihre Linie weiterverfolgen würden, WAS wäre dann?? Alles bliebe beim Alten! Die Juroren könnten ja schlecht das gesamte Starterfeld disqualifizieren... Es wäre schön wenn in diesem Fall alle aktiven Profifrauen mal an einem Strick ziehen würden!! Wann ist denn die erste Feuerprobe für diese neue Regelung?? Erst mal abwarten. Wahrscheinlich wird alles mal wieder nicht so heiß gegessen wie es jetzt gekocht wird... Gruss Shana Ps: Wie man es auch dreht und wendet.. ich finde diese Neuerung zum :kotz:

IP: Logged

SilikonLover

Beiträge: 763
Aus: sleeping in "mein" Hummer
Registriert: 01.09.2003

12.12.2004 02:01     Profil von SilikonLover   SilikonLover eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:7de59fc0f0="Shana"] Btw. Wenn es alle so machen würden wie Heike und konsequent Ihre Linie weiterverfolgen würden, WAS wäre dann?? Alles bliebe beim Alten! Die Juroren könnten ja schlecht das gesamte Starterfeld disqualifizieren... [/quote:7de59fc0f0] Das nicht, aber dann würden sie die wettkämpfe einfach komplett abschaffen, was ja scheinbar auch in überlegung ist. Nichts bleibt beim alten

IP: Logged

big-bench

Beiträge: 221
Aus: pirmasens
Registriert: 13.08.2002

12.12.2004 04:11     Profil von big-bench   big-bench eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@SilikonLover Aus meiner langjährigen Erfahrung im Bereich Frauen BB muß ich feststellen daß es nur sehr wenige Fans gibt und die wollen Massige und Harte Frauen je mehr umso besser.Also warum diese wenigen Fans noch verjagen? Otto Normalo wirst du nie für Frauen BB begeistern können auch nicht mit 20% weniger für die sind selbst die dürren Fittnes Mädels zu massiv. Deshalb lieber die wenigen echten Fans zufriedenstellen als am Ende gar keine Fans mehr zu haben.Von den Ahtletinnen ganz zu schweigen die wollen nach Möglichkeit immer besser antreten.Es liegt halt mal in der Natur des Menschen immer mehr zu wollen und besser zu werden ansonsten würden wir noch in Fellen ums Lagerfeuer sitzen. :zunge: Gruß Hans

IP: Logged

Flesh

Beiträge: 752
Aus: Luzern
Registriert: 07.08.2001

12.12.2004 18:10     Profil von Flesh   Flesh eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Bodybuilding-fans splitten sich in 2 Lager (wie auch dieser Thread zeigt): 1 Lager: Bodybuilding = maximal mögliche Masse bei maximal möglicher Definition, maximaler Proportion und Aesthetik. (Sport Charakter. Mehr = besser!) 2 Lager: Bodybuilding = maximales Annähern an eine Schönheitsideal-Vorgabe (z.Bsp Griechische Statue etc... Schönheitswettbewerb Charakter) Ich bin zu 100% im 1. Lager! Bodybuiding darf nicht zu einem Schönheitswettbewerb der breiten Masse verkommen!! Nur Leute aus dem 2. Lager (durchaus auch BB-Fans) begrüssen solche Regelungen. Nichts desto trotz fand ich die mieseste Aussage hier im Thread: Schei...auf die Gesunheit. Ohne Gesundheit kein Sport. Wenn es so weiter geht mit dem Bodybuilding wie bisher, stirbt der Sport von Alleine aus und beginnt wieder von vorne.... Ich sehe das Ganze also als zweischneidiges Schwert an. Trotzdem bin ich 100% gegen die Regelung. Denn es ist jedem Athleten selber überlassen und man sollte den Dingen des Lebens ihren Lauf lassen und nicht Gott spielen. Meine Sicht der Dinge. Man kann also den Angehörigen des 2.Lagers nicht übelnehmen, dass sie für sich den Bodybuilding-Sport anderst definieren als Fans des Lager 1. Liebe Grüsse und eine gute Woche Flesh

IP: Logged

ALPHAFLEX

Beiträge: 1046
Aus: Bayern
Registriert: 24.03.2004

13.12.2004 08:46     Profil von ALPHAFLEX   ALPHAFLEX eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Du hast eine dritte Gruppe vergessen: Maximale Masse und Härte - Proportion nebensächlich

IP: Logged

big-bench

Beiträge: 221
Aus: pirmasens
Registriert: 13.08.2002

13.12.2004 08:50     Profil von big-bench   big-bench eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Das mit Schei........... auf die Gesundheit war auch eher ironisch provozierend gemeint im Bezug auf die von den Funktionären vorgeschobene Behauptung sie machen das wegen der Gesundheit der Frauen. Gruß Hans

IP: Logged

allround

Beiträge: 220
Aus: Gütersloh
Registriert: 25.10.2003

13.12.2004 11:37     Profil von allround   allround eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Wie schon einige Andere bemerkten, ist es unmöglich, die 20% weniger zu definieren, da jede Bezugsgröße fehlt. Würde man das Ausgangsgewicht der Profis beim letzten Wettkampf nehmen, wären die bestraft, die hart auf der Bühne standen, weil sie in der Tat ihre Muskelmasse abtrainieren müssten, dies sind bei einer 65 Kg - Frau immerhin 13 Kg ... Was bedeutete diese Regelung für die Frauen, die schon vorher eher durch Symmetrie als durch Masse (also dem zukünftigen Ideal) erfolgreich waren? Sollen auch sie 20% von ihrem letzten Wettkampfgewicht abbauen. Was würde das für Neuzugänge heissen, was für die "Leichtgewichte" der letzten Ms Olympia? Oder wird eine individuele Regelung gefunden: Du darfst nur 57 Kg wiegen, du 60, du 55 etc. Soll vielleicht ein Body-Mass-Index eingeführt werden? Soll nur das Erscheinungsbild bewertet werden: Diese Frau sieht etwas zu schwer aus... hat seit dem letzten Wettkampf nicht genug Masse abgebaut... Sollen die Maßstäbe von der letzten WM in Santa Susanna angelegt werden? Viele offene Fragen - es fehlt eine absolute Bezugsgroße! Die Bewertungskriterien sind bereits weich und zu einem hohen Anteil subjektiv (eines der Kriterien gegen die Aufnahme von BB zu den olympischen Spielen) danach wäre es noch schwieriger, zu werten - was meint eigentlich Klingonin? Gruss, Claus

IP: Logged

dobikenner

Beiträge: 149
Aus: passau
Registriert: 27.04.2004

13.12.2004 13:03     Profil von dobikenner   dobikenner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
im frauen bb finde ich es bedenklich.aber in der fitness(falls die Regelung auch dort gilt)finde ich es gut.es kann doch nicht sein das in der fitness figur unter 15 teilnehmerinnen alle 5 jahre einmal eine osteurop. starten kann weil es sich keiner leisten kann alleine vom zeitaufwand her in diese riege aufzusteigen.ich finde frauen fitness(spez. leistung) gehört gewaltig gefördert. beim frauen bb z.b. lenda murray ist auch mit muskelmasse eine hübsche frau.nicole bass z.b. hat sicher auch vor ihrer profizeit markante züge gehabt.was ich sagen will, macht eine frau bb und hat ein markantes gesicht kommen die dümmlichen comments die wir ja kennen.hat aber eine frau ohne jegliche sportl. betätigung solche züge kratzt es keinen a.... . die leute geilen sich eben auf wegen ihrer eigener identitätsprobleme.man kann auch nicht sagen im 100 m lauf sollen sie jetzt 3 sekunden langsamer laufen.hier ist keine besserung in sicht da muskelmasse und härte die kriterien sind. aber solche änderungen gibt es nur in diesem verband ...er hat fast schon vormachtstellung und die wird ausgenützt.ist lenda nicht auch riesig?sie ist wieder angetreten weil eben was verändert worden ist.drum ist auch kim zurückgetreten.man kauft ja auch nicht ein auto nur wegen der motorleistung sonder auch wegen der kurfen! aber wie gesagt ich sehe da keine lösung.und der verband will halt geld verdienen.so war ja auch in unsren magazinen früher auch ein mehrseitiger damen olympia bericht oder?und heute? ich persönlich finde -falls die noch wer kennt - sharon bruneau göttlich.

IP: Logged

Starzan

Beiträge: 763
Aus: Ludwigsburg
Registriert: 20.05.2003

13.12.2004 13:22     Profil von Starzan   Starzan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@Flesh Sehe ich ähnlich (mit der Einteilung), es stellt sich die Frage, ob Bodybuilding ein Sport ist, in dem mehr besser ist, oder bestimmte Kriterien, also z.B. ein willkürlich festgelegtes ungefähres Verhältnis von Muskelmasse zu Körpergröße und entsprechende Härte, über Sieg oder Niederlage entscheiden. Ich persönlich denke, dass im Amateurbereich durch verschiedene Gewichts- und Figur- oder (Body-)Fitnessklassen individuell genug Entfaltungsmöglichkeit für die Athleten besteht. Das einzige, was ich beim DBFV bzw. bei der IFBB etwas schade finde, ist, dass der Körpergröße mit Ausnahme der Regelung in der Body-Fitnessklasse keine Relevanz zugesprochen wird. Dies ist bei anderen Verbänden in meinen Augen zum Teil besser geregelt. In der Profiliga sieht das ganze natürlich wieder anders aus. Hier ist meines Erachtens gar keine Begrenzung für Muskelmasse und Härte möglich, da sich sonst das Niveau eines Olympia-Wettkampfes nicht von dem einer Weltmeisterschaft unterschiede oder sogar einer nationalen Meisterschaft gliche. Die Reglementänderung mit Rücksicht auf die Gesundheit der Athletinnen zu begründen finde auch ich sehr unbefriedigend. Ein gewisses Maß an Eigenverantwortung sollte man den Athleten zugestehen. Gruß Starzan

IP: Logged

nika

Beiträge: 2
Aus: Münden
Registriert: 14.11.2004

13.12.2004 13:29     Profil von nika   nika eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Also ich find die Idee mit 20% weniger Masse toll, denn eine athletische Figur ist ja schön und gut aber gerade in der Figurklasse sahen die Teilnehmerinnen etwas zu muskulös aus (siehe Davana Medina).Das heisst deswegen doch nicht, dass die jetzt weniger hart arbeiten müssen, da ja gerade die Schwierigkeit bei Frauen darin besteht die Beine schlank und definiert zu kriegen. Deswegen heisst es doch nicht gleich, dass es jeder aus der breiten Masse es schafft so auszusehen. Die tollen Körper der Teilnehmerinnen werden trotzdem noch muskulös und sexy sein. Ich find's jedenfalls toll und hab jetzt auch selbst Lust bekommen eines Tages vielleicht an Profi-Figur -Wettkämpfen teilzunehmen.

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
4er split, frantz-equipment, Testosteron enantat norma, Umstellung von 3er- auf 2er-Split, 3er Split Bitte um Tipps!, Extreme Brustschmerzen, Was muss ich bei Bodybuilding.com bestellungen beachten?, Schießerei und Tote bei Konzert von Damageplan, Nächstes jahr gehts richtig ab "wer kann mir helfen"!? bodybuilding!, Trainingsplan, Bitte um Eure Meinung zur Nahrungsaufnahme!, Last.fm, Suche einen MP3 Player - Usb Stick 2.0, Fett-Eiweiß Diät !, screenshots, Geschichte von Gerd!, fetter arsch, Wer kennt den?, bitte @mods (erfahrene leute), Ronnie Coleman bei einem Gastposing letztes Wochenende, PS2 vs. Xbox, Gefühl das Unterarm jeden Moment platzt !, Wieso kein Muskelkater unter AAS Einfluss, Counter-Strike mal anders, Wie Trainieren bei Diät?, Abkürzungen durchschauen, wo sieht man bilder vom tsunami in asien, liegestütze, Sissi Squats mit Zusatzgewicht, Vitamin b12 (vitasprint) während testo-e kur ?


Themen dieser Seite:
Frauen, Bodybuilding, Fitness, Figur, Regel, Neue, Das, Masse, Fbb, Geld, Die, Wenn, Ifbb, Ich, Und, Gruß, Hans, Frage, Olympia, Leistung, Was, Muskeln, Männer, Sport, Verband, Meinung, Profis, Männern, Community, Zielgruppe


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
All Stars TriPlex - 2kg
Vibrator Excellerator
Edle Silber-Ohrstecker mit Bernstein
de Bron Low Carb Gummibärchen mit Vit. C - 10
LO-2
Dymatize Power Tech - 1kg
Ultimate Nutrition L-Carnitine - 60 Tabl.
Elliptical Crosstrainer Endurance Pro CS HRC
FS 121 Köperfettmeßwaage bis 150kg
Dymatize Micronized Glutamine - 300g
LDA-1
LA-79S
KATALOG BERNSTEIN SHOP 2004
DEKORATIVE NAGEL-MINI-STEINCHEN IN LILA
LM-83

- Hardcore Shop -
Extrem Power Tabs (Ephedra) - 100 Tabl.
Muscle Max Insulene - 90 Kaps.
Extrem Mass Builder - 100 Tablets
Dymatize Super Amino 4800 - 300 Kaps.
Muscle Max Chroma Edge - 100 Kaps.
Muscle Max Chrysin - 60 Caps
Muscle Max Pro DHEA - 120 Kaps.
Dymatize Deca Force - 60 Kaps.
Hardcore-Products Glutamin 500g Dose
Dymatize DymaBurnXtreme (with Ephedrina/TM)
Nutripharma Power Workout Pak - 44 Packs
D&E Maxadrine (+Ephedra)-120 Caps
Super Stacker Extra-Yellows(+Ephedra)-100 Caps
Dymatize Tribulus Terrestris - 90 Kaps.
Dymatize DymaBurnXtreme (ECA-Stack + Yohimbe)

- Hot Sex Shop -
Buch Manga
Wild Berries
Buch Qualen der Lust
Silber-Bikini
Vibrator Rubber Lover
Latex Slip
Leder Strapsgürtel S-L
Nature Skin Double Dong
Perlen-Vibrator Horny Rabbit
Leder Harness+Dildo S-L
Sexuell hörig
Leder Bull Whip
The Lick - rotierende Zunge
Leder String Innenpenis S-L
Buch Erotische Fantasien

- Berstein Shop -
Bezaubernder Ring mit Bernstein
Traumhaftes Armband aus
Sonnenförmige Ohrstecker aus Silber und Bernstein
Bernstein-Silber-Ohrstecker in Herzform
Traumhaftes Bernstein Armband
NEPAL HALSKETTE MUSCHEL & SILBER & KORALLEN
Silber Armband
Silber Ring mit grünem Bernstein
Wunderschönes Bernstein Silber Armband
Originelle Bernstein-Brosche mit 925er Silber
Wunderschöne Bernstein Halskette
Traumhafte Bernsteinkette
DEKORATIVE NAGEL-MINI-STEINCHEN IN LILA
AZTEKEN BROSCHE SILBER
WAAGE

- Hantelshop -
GIB-2
LA-79S
OP-250
SM-46
VLP-56
EXM-1550
Olympia-SZ
B-611
AAB-26
PPB-32
LA-77
OP-20
LA-79SM
LH-20
VKR-30


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB