Bodybuilding Net
  Medizinisches Forum
  Zum Thema Sport und Gesundheit !

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Zum Thema Sport und Gesundheit !
Miracoli

Beiträge: 4
Aus: Niederrhein
Registriert: 20.11.2004

12.12.2004 16:03     Profil von Miracoli   Miracoli eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo Sportler ! Ich bin 45 Jahre jung, treibe seit 25 J Ausdauersport (Laufen, vorher Triathlon). Seit 2 Jahren gehe ich 3x i.d. Wo in's Studio. An den 3 freien Tagen zwischen dem Kraftsport jogge ich jetzt noch. Nicht mehr wie einst auf Bestzeit und Tempo, sondern "just for Fun". Ich darf wohl nach all den Jahren behaupten, daß ich das Lager der Ausdauersportler, als auch die Stätten der Body Builder nun gut kenne. Ein Resümee nach 25 Sportjahren: Der reine Ausdauersportler als auch der reine Bodybuilder sind für mich jeweils nur "halbe Gebilde". Bei dem einen beeindruckt die Ausdauer u Fitness. Beim anderen schlicht der tolle Body. Beide, beherrschen also nur Ihr "Fachgebiet". Die Frage: Was ist jetzt, mal von Optik u Ausdauer abgesehen, was ist gesünder ? Oder ist's nicht optimal, beide Sportarten auszuführen ? Zwar läuft der Läufer event etwas langsamer, zwar ist der Bodybuilder dann nicht mehr Mr. Oberarm beim nächsten Schwimmbadbesuch, aber Beides trainiert, ist das nicht das Nonplusultra sportlicher Fitness ? Würd mich mal interessieren, was Eure Meinung dazu ist. Danke für eventulle Beiträge jetzt schon!

IP: Logged

Reinkarnation

Beiträge: 1892
Aus: Elsfleth
Registriert: 17.09.2003

12.12.2004 16:29     Profil von Reinkarnation   Reinkarnation eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Also, LP sagte mal so schön: "Ausdauer intressiert im BB mal nicht die Bohne" (ohne Gewähr) Rein vom Sinn der Aussage stimme ich mit LP komplett überein doch ist es so, dass ich den Sort auf grund meienr Gesundheit ausübe und da Cardioeinheiten einen positiven effekt auf das herzKreislaufsystem hat kopple ich beides miteinander. Im endeffekt denke ich, dass beide Sportarten wenn man sie Im Extrem ausübt ungesund sind, doch ist heut zuutage alles ungesund! Ein MIttelding aus beiden zusammen , erachte ich für mich persönlich, als das NOn Plus Ultra

IP: Logged

honfes

Beiträge: 416
Aus: Innsbruck
Registriert: 08.12.2004

13.12.2004 03:00     Profil von honfes   honfes eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
wär sicher optimal so ein zwischending zu finden, ist aber nicht leicht, weil jeder gewisse ziele hat. wer auf zeit lauffen oder biken will kann kein unnötiges gewicht brauchen und wer masse aufbauen will sollte nucht zu viel cardio machen, teufelskreis. ganz ohne cardio kann ich persöhnlich ,ir aber auch nicht vorstellen. kann einfach härter trainieren und ausserdem ist es schon eine schöne abwechslung draußen in d natur sport zu treiben

IP: Logged

Lord Phese™

Beiträge: 7682
Aus: Project "Get her" - I can and I will.
Registriert: 28.05.2003

13.12.2004 03:07     Profil von Lord Phese™   Lord Phese™ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:fa51e16f49="Reinkarnation"]Also, LP sagte mal so schön: "Ausdauer intressiert im BB mal nicht die Bohne" (ohne Gewähr) [/quote:fa51e16f49] Nicht ganz so krass. Grundausdauer ist schon ein Faktor; Aber nach dem ewigen leidigen zum-Cardio-Aufraffen hab ich für mich eine Entscheidung gefaßt: Ich scheiß' drauf. Ob's jetzt besonders schlecht war oder nicht, wer weiß?! Interessiert mich kein Stück. Was soll ich mich da abquälen, bin halt nicht der Ausdauertyp. Soll jeder für sich entscheiden, ich komme trotzdem hervorragend klar. Gx LP

IP: Logged

rantanplan

Beiträge: 2114
Aus: Dresden
Registriert: 09.01.2001

13.12.2004 11:24     Profil von rantanplan   rantanplan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Vom gesundheitlichen Standpunkt macht es sicher Sinn, ein wenig Cardio einzubeziehen. Wenn man aber den Gesundheitswert von BB und Ausdauertraining vergleichen sollte, schneidet BB mit ziemlicher Sicherheit besser ab. Das liegt einfach auch daran, dass im Hinblick auf die Herzgesundheit zwar eine gewisse aerobe Fitness sicher unabdingbar ist, man dafür aber nicht unbedingt zum Marathonläufer mutieren muss. Mit anderen Worten: Ein mal um den Block laufen, ohne tot umzufallen, bringt eigentlich schon den gewünschten Gesundheitseffekt. Zum Thema "ultimative Sportliche Fitness": Hier kann man keine klare Aussage treffen, da man sich hier die Frage stellen muss, was man für sportliche Ziele hat. Je nachdem überwiegen nun mal bestimmte Fitnesskomponenten. Ein guter Langstreckenläufer wird nie ein guter Powerlifter und ein guter Powerlifter nie ein guter Langstreckenläufer und andererseits muss ein Langstreckenläufer wiederum nicht unbedingt ein guter Langstreckenschwimmer sein. Ich persönlich bin auch kein Ausdauertyp und war schon in der Schule gut in Schnellkraftsportarten wie Sprint, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen und eher schlecht im Ausdauerbereich. Trotdem: Wenn ich mich mit einem Otto-Normalverbraucher vergleiche, habe ich trotzdem eine bessere aerobe Fitness (auch ohne bzw. sehr wenig gezieltem Ausdauertraining).

IP: Logged

Ratatoskr

Beiträge: 91
Aus: Zürich
Registriert: 06.07.2004

13.12.2004 12:10     Profil von Ratatoskr   Ratatoskr eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:ac2b3e0aa9="rantanplan"]Wenn man aber den Gesundheitswert von BB und Ausdauertraining vergleichen sollte, schneidet BB mit ziemlicher Sicherheit besser ab.[/quote:ac2b3e0aa9] Aus welchen Gründen?

IP: Logged

MDK100

Beiträge: 682
Aus: Würzburg
Registriert: 17.04.2003

13.12.2004 13:54     Profil von MDK100   MDK100 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi! [quote:1193276f34="Ratatoskr"][quote:1193276f34="rantanplan"]Wenn man aber den Gesundheitswert von BB und Ausdauertraining vergleichen sollte, schneidet BB mit ziemlicher Sicherheit besser ab.[/quote:1193276f34] Aus welchen Gründen?[/quote:1193276f34] Ich denke er hat es absolut gemein: sprich ein gutes Muskelkorsett einzig im Vergleich zur Ausdauerfähigkeit scheint eher von Vorteil zu sein, als anderes herum (wobei man sich hier schon fragen muss, was über "gut" bedeutet!). Siehe Sport in der Reha. Muskelaufbau (zwar eher im KA-Bereich) hat Priorität, vor allem Training der Stütz- und Haltemuskulatur. Dennoch ist Ausdauersport keinesfalls herabzuwerten. Die positiven Eigenschaften auf Pulmonalsystem, Herz, Blut, Stoffwechsel & Nerven sollten hinlänglich bekannt sein. Richtig ist aber auch dass man dafür nicht zum Marathonspezialisten mutieren muss. Aber dennoch finde ich folgende Aussage übertrieben: [quote:1193276f34="rantanplan"]Mit anderen Worten: Ein mal um den Block laufen, ohne tot umzufallen, bringt eigentlich schon den gewünschten Gesundheitseffekt. [/quote:1193276f34] Ein bisschen mehr solte es schon sein. Oder hat dein Block mehr als mind. 3km Umfang :-)? Meiner Meinung sollte man im Amateurbereich ein "gesunder" Mix aus KT und Ausdauertraining anstreben, ggf. mit temporärer Spezialisierung auf einen Bereich, ohne jedoch den anderen vollständig zu verdrängen! Thx, MDK

IP: Logged

Ratatoskr

Beiträge: 91
Aus: Zürich
Registriert: 06.07.2004

13.12.2004 14:15     Profil von Ratatoskr   Ratatoskr eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@MDK100: Ja, so sehe ich das in etwa auch. Aber man kann BB nicht mit einmal um den Block laufen vergleichen. Entweder vergleicht man BB mit Marathon oder mässiges Krafttraining mit lockerem Cardio. Ansonsten ist natürlich klar, dass das exzessiv betriebene schlechter abschneidet. Meiner meinung nach ist der Gesundheitswert von Ausdauertraining höher zu gewichten als der von Krafttraining. Wobei natürlich beides seine Vor- und Nachteile hat und man das so pauschal eh nicht vergleichen kann. Müsste ich aber wählen, würde ich mich wohl für Ausdauer entscheiden.

IP: Logged

andy

Beiträge: 1283
Aus: Naehe Heidelberg
Registriert: 24.11.2000

13.12.2004 15:37     Profil von andy   andy eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich schliesse mich miracoli an. da ich schon immer probleme mit dem masseaufbau hatte, zaehlte fuer mich immer "wie bekomme ich mehr auf die rippen?" und da hinderte mich ausdauer daran. aus diesem grunde habe ich auch nie gross ausdauer betrieben. aber seitdem ich mit meinem trainingsprogramm so gute fortschritte hinsichtlich magermasseaufbau habe, habe ich auch vermehrt ausdauer in mein sportprogramm mit einbezogen und ich finde dass das eine gute bereicherung ist. einzig und allein die knie bereiten mir bei meinen laufeinheiten probleme und hindern mich daran oefters und/oder laenger zu laufen und beim fahrradfahren tut mir nach ~50km der allerwerteste weh und ich gewoehne und gewoehne mich nicht dran. dabei macht mir ausdauersport sooooviel spass. hast du vielleicht ein tip fuer mich? ;-)

IP: Logged

Miracoli

Beiträge: 4
Aus: Niederrhein
Registriert: 20.11.2004

13.12.2004 21:49     Profil von Miracoli   Miracoli eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo Andy, gerne möchte ich Dir Ratschläge geben, bezüglich deiner Beschwerden beim "Radeln". Ähnliche Beschwerden zu Anfangs konnte ich wie folgt vermeiden, bzw stark verringern: - Die eifrige Bewegung der Beine, beim "Pedalieren", erzeugt sogar auch am Hinterteil eine ganz geringe Bewegung. Optisch kaum wahrnembar, reibt der Po, immer u immer wieder über den Sattel. Dazu kommt noch der Anpressdruck des eigenen Gewichts. Ergebnis: der wunde Hintern! Abhilfe: Einfache Fettcreme, oder Vaseline, die Du auch ruhig zwischen den Beinen, um dein "bestes Stück" verteilen solltest. - Auch ist ein Gelsattel zu empfehlen. Jedoch die erste Variante ist die Billigere und ich würde es so zuerst versuchen. Ich weiß nicht, was Du schon wegen Deiner Knieprobleme beim Laufen probiert hast. Sollte Dir viel am Joggen liegen: Jeder gute "Laufladen" verfügt über ein Laufband. Mit u ohne Schuhe wird per Video geprüft, wie Du auftrittst (Innen-Aussenpronierer usw). Anschließend wird in Zeitlupe ausgewertet, und auch Du siehst dann wo Dein Problem liegt. Das ganze ist in der Regel kostenlos !!! Deine Knieprobleme sind gar nicht so selten. Kläre es doch jetzt im Winter, und wirds draussen besser, steigste ohne Beschwerden mit passenden Schuhen wieder in die "Laufszene " ein. Beim Kauf wichtig für Dich!!!: Kläre eindeutig ab, ob Du Deinen gekauften Schuhe nach 1-2 Wochen Benutzung auch umtauschen kannst, f a l l s Deine Probleme nicht verschwunden sind. Viele Laufläden sind so kulant, aber Frage nach ! Viel Glück, und neuen Spaß beim "Keulen und Knüppeln". Gruß, Micha.

IP: Logged

real_alex

Beiträge: 94
Aus: Groß-Gerau
Registriert: 25.12.2002

13.12.2004 23:03     Profil von real_alex   real_alex eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Also lieber Miracoli, ein Allround Fitness Sportler könnte durchaus mit 2 mal Training im Studio, 2 mal Laufen und 1 mal Schwimmen pro Woche zu einem ganz ansehlichen Fitness Körper kommen. Man könnte das Laufen oder Schwimmen auch durch Boxen oder Kampfsport ersetzen, darüber denke ich selbst zurzeit nach. Einen 60er Arm wird man wohl nicht daurch bekommen, aber einen definierten 40 bis 44er Ärmel im Laufe der Zeit, bei geringem Körperfett. Man erhält sich dadurch ein hohes Maß an Beweglichkeit. Habe ich auch so einige Zeit betrieben, nur mit dem Schwimmen konnte ich mich nicht so anfreunden, wegen dem Chlorwasser. Dieser Geruch ist einfach ekelhaft. Achja: Zu oft ist unser Schwimmbad sehr stark besetzt, mach auch wenig Spaß. Die Schwimmbrille beschlägt auch noch.... Also mit dem Laufen und Bodybuilding, das klappt schon ganz gut, solange man nicht Marathons laufen will. Derzeit laufe ich im Winter Studio direkt nach dem Beintraining ca. 10 Minuten lang; an Tagen on Baintraining ca. 20 Minuten, im Sommer draussen im Wald. Gruß real_alex

IP: Logged

andy

Beiträge: 1283
Aus: Naehe Heidelberg
Registriert: 24.11.2000

14.12.2004 10:11     Profil von andy   andy eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@micha danke fuer deine ausfuehrungen, aber ich habe beim bzw. nach dem radfahren keine probleme mit wunder haut, sondern vielmehr probleme dass mir sozusagen die hueftknochen mit der zeit wehtun. ich kann auch nicht sonderlich lange auf einer bierbank sitzen, ohne dass mir dann das hinterteil wehtut. liegt vielleicht am geringen kf-anteil. wegen den knieproblemen beim laufen habe ich noch nichts unternommen, aber tip dass ich meinen laufstil analysieren lassen soll werde ich demnaechst umsetzen. fragst sich nur wo es im umkreis von heidelberg so ein "laufladen" gibt. ich laufe immer so zwischen 12 und 24km und haette noch genug luft um weiter zu laufen, aber meine knie zwingen mich nach hause.

IP: Logged

anold

Beiträge: 54
Aus: Passau
Registriert: 29.10.2002

14.12.2004 10:49     Profil von anold   anold eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@andy erwarte nicht zuviel von deinem körper. 12-24 km ist schon ne strecke. das problem mit den knien hatte ich auch schon oft, aber nur bei "normalen", geraden strecken; da also, wo die belastung für die gelenke allzu monoton sind. abhilfe geschafft hat bei mir: querfeldeinläufe oder trampelpfade. da muss man zwar mehr aufpassen beim laufen. allerdings variiert der impuls aufs kniegelenk durch die unterschiedlichen untergründe.

IP: Logged

rantanplan

Beiträge: 2114
Aus: Dresden
Registriert: 09.01.2001

14.12.2004 12:43     Profil von rantanplan   rantanplan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:76b429d1fa]Aber dennoch finde ich folgende Aussage übertrieben: [quote:76b429d1fa]Mit anderen Worten: Ein mal um den Block laufen, ohne tot umzufallen, bringt eigentlich schon den gewünschten Gesundheitseffekt. [/quote:76b429d1fa] Ein bisschen mehr solte es schon sein. Oder hat dein Block mehr als mind. 3km Umfang ? [/quote:76b429d1fa] Natürlich ist das überspitzt dargestellt (ebenso wie ein direkter Vergleich zwischen Cardio und Krafttraining letztendlich natürlich schwierig ist). Aber der Grundtenor bleibt dennoch richtig, da der Effekt von Ausdauertraining auf die Gesundheit bzw. das Mortalitätsrisiko nur bis zu einem bestimmten Punkt linear verläuft. Ein primärer Präventionseffekt tritt scheinbar bereits ein, wenn man 4x pro Woche für 30 Minuten ins Schwitzen gerät. Zudem wird der Wert von Krafttraining hinsichtlich der Gesundheit von vielen unterschätzt. Krafttraining hat z.B. einen sehr günstigen Effekt hinsichtlich des Osteoporoserisikos, hinsichtlich der fettfreien Masse, Kraft und Kraftausdauer (logisch). Es gibt positive Auswirkungen auf den Glucosestoffwechsel (Insulinsensibilität, Basalinsulinspiegel ect.). Krafttraining ist zudem bekanntlich eine effektive Variante, um Körperfett abzubauen. Je nach Art des Trainings (z.B. Zirkeltraining mir kurzen Pausen) kann es u.U. sogar die VO2max leicht erhöhen und günstige Auswirkungen auf Blutfettwerte und Blutdruck haben. Und nicht zuletzt scheint mir Krafttraining eine Sportart mit sehr geringem Verletzungsrisiko zu sein (Ich habe auch trotz tiefen Kniebeugen keine Probleme mit dem bekannten "runner`s knee"). Dazu auch Dr. Curtis (Anerobe Akzeptanz in: SR10/01.): [quote:76b429d1fa]Experten raten zu Kraft- statt zu Ausdauertraining Es gab eine Zeit, da empfahlen fast alle Studien und Fachartikel aerobes Ausdauertraining als gesundheitsunterstützende Maßnahme. Krafttraining kam grundsätzlich an zweiter Stelle, da die meisten Experten glaubten, es nutze allein den Muskeln. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet. Systematisches Krafttraining steht bei den Experten höher im Kurs als reines Konditionsbolzen, da das anaerobe Training nachweiselich die Knochendichte verbessert, das "gute"HDL-Cholesterin anheben hilft sowie bei älteren Menschen ein Atrophieren der Muskeln verhindert... "Hanteln oder Trimmrad?" - wer hätte je gedacht, dass sich so überschriebener Artikel für die erste Möglichkeit ausspricht? Genau das geschah mit der Beantwortung einer in der Mai-Ausgabe der Fachpublikation Prevention gestellten Leserfrage: "Für beide Disziplinen fehlt mir die Zeit. Womit sollte ich anfangen: mit Gewichten oder mit Cardio?" Die Antwort: "Mit Gewichten! Sie werden früher Verbesserungen feststellen, was ihre Motivation beflügelt. Außerdem bewirkt das Krafttraining automatisch auch eine Erhöhung Ihrer aeroben Aktivität." Weiter hieß es in dem Artikel: "Darüber hinaus fand eine vor kurzem erfolgte Studie heraus, dass Training mit Gewichten die kardiovaskuläre Fitness im gleichen Umfang verbessert wie ein aerobes Training mit geringer Intensität."[/quote:76b429d1fa] [b:76b429d1fa]Nicht falsch verstehen: Ausdauertraining ist unbedingt eine wichtige Komponete im Hinblick auf die Prävention verschiedener "Zivilisationserkrankungen" sowie im Hinblick auf eine möglichst allumfassende Fitness![/b:76b429d1fa] Inwieweit man ein solches Training einbaut, hängt aber - wie ich bereits sagte - eben auch davon ab, was ich für sportliche Ziele habe. Will ich ein guter Allroundathlet sein (der zusätzlich vor allem den Gesundheitsgedanken im Blickfeld hat) oder ist mein Ziel eine maximale aerobe bzw. anaerobe Fitness (wobei letzteres natürlich ein gewisses Grundausdauertraining nicht ausschließt). Gruß

IP: Logged

rantanplan

Beiträge: 2114
Aus: Dresden
Registriert: 09.01.2001

14.12.2004 14:50     Profil von rantanplan   rantanplan eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
http://www.fitness.gov/activity/activity6/coronary/coronary.html [quote:a50c95e564]Moderate Amounts of Exercise May Be Protective [b:a50c95e564]A striking feature of many studies demonstrating a reduced CHD risk for more active individuals is that the greatest difference in risk is achieved between those people who do almost nothing and those who perform a moderate amount of exercise on a regular basis. Much smaller differentials in risk are observed when moderately active individuals are compared with the most active persons [/b:a50c95e564](Leon et al., 1987; Lakka et al., 1994; Paffenbarger et al., 1993). The amount of activity, in both intensity and duration, that is associated with a decrease in CHD clinical manifestations varies substantially among the different reports. Several studies have observed significant differences in CHD indicators with quite small differences in habitual activity level at a relatively low intensity (Leon et al., 1987; Kahn, 1963; Shapiro et al., 1969), whereas other authors interpret their data to indicate that a threshold of higher intensity or amount of activity is needed in order to obtain a benefit (Cassel et al., 1971; Morris et al., 1980; Paffenbarger, Wing, & Hyde, 1978). The types of activity performed by the more active groups include brisk walking on level or hilly ground, climbing stairs, lifting and carrying light objects, lifting heavy objects, operating machinery or appliances, light and heavy gardening, performing home maintenance or repairs, and participating in active games and sports. The results of several studies, however, indicate that an intensity threshold of approximately 7 kcal/min (e.g., [b:a50c95e564]brisk walking, heavy gardening[/b:a50c95e564]) may exist, with exercise more vigorous than this providing greater protection than a similar amount of less vigorous activity (Cassel et al., 1971; Morris et al., 1990). Of greatest benefit seems to be large muscle dynamic or aerobic activity that substantially increases cardiac output with rather small increases in mean arterial blood pressure. Such activity is in contrast to heavy resistance or isometric exercise that substantially increases arterial blood pressure with a relatively small increase in cardiac output. Participation in physical fitness or athletic conditioning programs contributes little to the more active classification in most observational studies so far reported. (...) [b:a50c95e564]There is a continued dose-response relationship at higher levels of fitness, but the magnitude of the benefit tends to decline as fitness levels increase[/b:a50c95e564], with the most fit generally having the lowest CHD mortality rate. [/quote:a50c95e564]

IP: Logged

kockie

Beiträge: 3122
Aus: Heidelberg
Registriert: 05.03.2001

14.12.2004 15:02     Profil von kockie   kockie eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@andy: Engelhorn Sports, RNZ, Viernheim. @rantanplan: das sehe ich genauso. Gruss kockie

IP: Logged

chillsolutions

Beiträge: 1754
Aus: Gelnhausen
Registriert: 19.01.2004

14.12.2004 16:06     Profil von chillsolutions   chillsolutions eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich finde es wichtig eine gewisse GA zu haben, hilft einfach im Alltag oder wenn man zB mal mit Freunden kicken geht u.ä. solange ich im frühjahr noch meine 12km in einer stunde joggen kann bin ich zufrieden

IP: Logged

andy

Beiträge: 1283
Aus: Naehe Heidelberg
Registriert: 24.11.2000

14.12.2004 16:13     Profil von andy   andy eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
dank dir kockie fuer den tip. aber waehrend der vor- und nach-weihnachtszeit werde ich da bestimmt nicht hingehen - da ist ja die hoelle los.

IP: Logged

Stupendous Man

Beiträge: 694
Aus:
Registriert: 08.08.2003

14.12.2004 17:12     Profil von Stupendous Man   Stupendous Man eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:e9fb345ec6="Miracoli"] ... ist das nicht das Nonplusultra sportlicher Fitness ? [/quote:e9fb345ec6] Sporttheoretisch gibt es 5 verschiedene Fitness-Komponenten: - Ausdauer - Kraft - Kraftausdauer - Beweglichkeit - Koordination BB und Laufen würde mindestens die ersten 3 Felder hinreichend abdecken und die beiden anderen Gebiete werden - wenn auch in geringerem Umfang - ebenfalls trainiert. Also insgesamt eine gute Kombination im Sinne eines All-round-Sportlers. Meine Sportarten-Kombi sieht so aus: - BB - Rad - Yoga -> Kraft + Ausdauer + Beweglichkeit Alle drei Sportarten ergänzen sich ganz gut, weil sie unterschiedliche Regenerationsanforderungen an den Körper stellen. Deswegen kann man leicht einen harmonischen Trainingsplan erstellen, bei dem wechselseitige unerwünschte Effekte wie Vorermüdung, mangelnde Regeneration oder Überanspruchung weitgehend ausgeschlossen werden können. Viele Grüße Stupendous Man

IP: Logged

Stupendous Man

Beiträge: 694
Aus:
Registriert: 08.08.2003

14.12.2004 17:21     Profil von Stupendous Man   Stupendous Man eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:4f718db791="andy"] ich kann auch nicht sonderlich lange auf einer bierbank sitzen, ohne dass mir dann das hinterteil wehtut. liegt vielleicht am geringen kf-anteil.[/quote:4f718db791] Bin auch Ekto und hatte dasselbe Problem. Lösung: Trainiere ordentlich den Glutaeus Maximus. Seitdem habe ich keine Probleme mehr. Im Sommer habe ich in Südostasien 6 Busreisen von 15 h Dauer und länger unternommen - in irgendwelchen klaustrophobischen Reisschüsseln. War kein Problem mehr für mich, wohingegen mein Reisegefährte irgendwann in Kambodscha das Handtuch geworfen hat, einfach weil ihm der Arsch vom Weltrekord-Sitzen so unendlich weh tat....[/quote][/code]

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 5121
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

14.12.2004 18:38     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich muss jeden tag mit dem fahrrad zu verschiedenen schulen fahren, das sit für mich ausdauersport genug (zumindets im moment)! was mich noch etwas reizt ist sprinten, aber ausdauer? nein danke! bin eigentlich immer gut klargekommen, vor allem bei der beinentwicklung, obs an der mitochondrien vergrößerung durchs tägliche radfahren liegt? :ratlos:

IP: Logged

MDK100

Beiträge: 682
Aus: Würzburg
Registriert: 17.04.2003

14.12.2004 18:50     Profil von MDK100   MDK100 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hi! [quote:a1a1c8522f="Stupendous Man"] Sporttheoretisch gibt es 5 verschiedene Fitness-Komponenten: - Ausdauer - Kraft - Kraftausdauer - Beweglichkeit - Koordination [/quote:a1a1c8522f] Wie viele konditionelle Fähigkeiten gibts bitte...? :flame: Thx, MDK

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Unser Bekenntnis zu Hardcore-Bodybuilderinnen !, Was bringt dieses Training?, Proteinpulver = Zunehmen ?, Spezielle bizepscurlstange gesucht ... hilfe ;), Muskelwachstum ohne Training, selbst erstellter Masseplan, Kraftverlust durch Rauchen!, Tschechen hier ?Frage wg. Übersetzung ..., WKM Mod, US MAster BCAA´s oder Olimp 750 Strong?, Die etwas andere Party, Eiweiss?, suche das puming-iron-muscle-shirt, Mein Trainingsplan - eure Meinung bitte, Discopumper-&-Konsorten-Unterforum?, dem Inschenör is nix zu schwör!, unterschiedliche Brustmuskeln, [b]Stacker 3 und Super Stacker Extra günstig abzugeben[/b], Ader am Bizeps?!, Sportarzt in Hmaburg, Trainingsplan hilfe, Bodybuilding allgemein -trainingsgestalltung, Frohes Neues Jahr!, gibts noch leutz die sich vitamin b6/b12 spritzen? isses empehlenswert?, Ätsch..., deca/d-bol, Wo gibts die billigste Grundgebühr?, Abnehmen ohne Muskelverlust?, Buch gesucht, "Anfänger Testo-Kur"


Themen dieser Seite:
Gesundheit, Sport, Thema, Zum, Fitness, Ausdauertraining, Krafttraining, Ein, Ausdauer, Ich, Block, Training, Laufen, Die, Also, Kraft, Mit, Cardio, Aber, Man, Aussage, Wenn, Zeit, Chd, Sportarten, Beweglichkeit, Umfang, Gesundheitswert, Worten, Oder


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Nature's Plus Source of Life - 90 Tabl.
Body Attack Molke Fresh - 1000g
Black Asia
Arnold Schwarzenegger - The Comeback
Body Attack Zughaken
LM-83
Powerman L-Carnitin Amps - 20x25ml
Mike Mentzer - At the Beach & Muscle Rocks
Silber Anhänger Schütze
FS 121 Köperfettmeßwaage bis 150kg
Tolle Bernstein-Silber-Ohrstecker in Blumenform
AccuFitness Fatcaliper inkl. Software
NEPAL HALSKETTE MUSCHEL & SILBER & KORALLEN
PSG-44S
Silber Ring mit 3 Bernsteinen

- Hardcore Shop -
Hardcore Products Creatine Tabs - 250 Tabs
Nutripharma Power Workout Pak - 44 Packs
Dymatize Methoxy 7 - 60 Kaps.
Extrem Power Tabs (Ephedra) - 100 Tabl.
Dymatize Ignite (+Ephedra )-100 Kaps.
Dymatize HMB - 120 Kaps.
Powerman L-Carnitin Amps - 20x25ml
Dymatize Alpha Lipoic Acid - 90 Kaps.
Dymatize Nor Andro - 60 Kaps.
Dymatize L-Carnitine Xtreme - 500mg pro Kapsel
Dymatize CLA - 90 Kaps.
Dymatize Super Multi - 120 Kaps.
Hardcore Products Pyruvat - 100 Kaps.
Dymatize DymaBurnXtreme (ECA-Stack + Yohimbe)
Hardcore Products Amino 5000 Liquid - 1 Liter

- Hot Sex Shop -
Nippel-Pumpe Hard Nipples
Leder Peitsche mit Penisgriff
Forbidden Chair
Leder Maske Falke schwarz
Popo-Proppen
Latex Kopfmaske Zip sw S-L
S/M Lesebuch
Leder String 3-fach S-L
Lust an der Angst
Minibikini schwarz S-L
Netzshirt schwarz S-L
Puppe Crystal Girl
Vagina Kiss
Leder Kopfmaske Knebel
Orgasmusring Long-Time-Lover

- Berstein Shop -
Edles Silber-Armband mit Bernsteinen
Origineller Bernstein-Ring mit Silber
Wunderschöner Bernstein-Anhänger mit Silber
Traumhafte Ohrstecker aus
Silber Anhänger Skorpion
Wunderschöner Bernstein-Silber Armband in Blumenform
NEPAL HALSKETTE MIT KORALLEN UND MALACHITEN
Exklusiver Silber-Anhänger mit Bernstein
Traumhaftes Bernstein Collier. Handarbeit.
Edle cognacfarbene Bernstein Silber Ohrstecker
Silber Schlangen Halskette
Origineller Bernstein-Silber-Ring!
Edler Bernstein-Ring mit 925er Silber
Klassisches Bernstein Armband
Sonnenförmiger Bernstein-Silber-Anhänger

- Hantelshop -
PSG-462
LCE-65
LA-80S
LA-77
KH
EXM-2750
OP-R-250
OP-R-20
Kniebeugemaschine
OP-250
Kniebeugenständer
Laufband T9450 HRT
EXM-1900
BC-2
Elliptical Crosstrainer Andes 200 CS HRC


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB