Bodybuilding Net
  Anfängerforum
  200 kg

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author 200 kg
Governor

Beiträge: 7
Aus: Wien
Registriert: 25.10.2004

20.12.2004 16:07     Profil von Governor   Governor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
hey ich wollte mal fragen wie lang man ca. trainieren muss um 200 kg zu drücken =) und wie das training dafür dann in etwa aussehen würde mfg

IP: Logged

PellePelle

Beiträge: 171
Aus: weit weit weg..
Registriert: 27.05.2004

20.12.2004 16:17     Profil von PellePelle   PellePelle eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ähm erstmal stoffen, dann mehr Stoff und dann nochmal Stoff..

IP: Logged

Pecto

Beiträge: 5957
Aus:
Registriert: 23.02.2004

20.12.2004 16:19     Profil von Pecto   Pecto eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
2-3 Monate solltens schon sein, denk ich. :silly: [b:2e6f4348ac]Wenn[/b:2e6f4348ac] man das überhaupt schafft, was eine gute Genetik und/oder die entsprechende "Unterstüzung" voraussetzt, dann würd ich mal 5-10 Jahre veranschlagen. Je nachdem inwieweit die o.g. Faktoren stimmen. Die Steigerungen verlaufen nämlich leider nicht linear sondern exponentiell, sprich je höher das Gewicht wird, desto langsamer werden die Steigerungen. :kult:

IP: Logged

bEdA

Beiträge: 200
Aus: Weiden
Registriert: 14.03.2004

20.12.2004 16:39     Profil von bEdA   bEdA eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich habs in 3 monaten geschaft

IP: Logged

Squat4Life

Beiträge: 777
Aus: Landsberg
Registriert: 12.04.2004

20.12.2004 16:39     Profil von Squat4Life   Squat4Life eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich glaub zwar nicht dass die Frage ernst gemeint ist, aber von ein paar Jährchen bis niemals könnte alles drin sein, wobei niemals wohl am wahrscheinlichsten ist :silly: Zumindest raw....aber ich denk mal darum gehts ja.... Ps: bin schon gespannt wann es ab geht....düüüüüüdüüüüüüüüüüüüd!!!!

IP: Logged

Psycho_cowboy

Beiträge: 1148
Aus: Eisenach
Registriert: 23.08.2003

20.12.2004 16:59     Profil von Psycho_cowboy   Psycho_cowboy eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:ce3b91d59f="bEdA"]ich habs in 3 monaten geschaft[/quote:ce3b91d59f] du hast die zweite Null übersehen :sasmokin:

IP: Logged

dünner

Beiträge: 461
Aus: kiel
Registriert: 25.10.2002

20.12.2004 17:04     Profil von dünner   dünner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Woher sollen wir das denn wissen? Ich trainire seit fast 15 Jahren, aber 200 habe ich noch nicht geschafft! Mit Stoff und etwas Veranlagung 3 - 4 Jahre! MFG

IP: Logged

Mr.Sonnenstrand

Beiträge: 1045
Aus: "Rheinland"
Registriert: 26.11.2001

20.12.2004 17:27     Profil von Mr.Sonnenstrand   Mr.Sonnenstrand eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich denke mal das 98-99 % aller Trainierenden nie die 200 kg drücken werden. Die wichtigsten Faktoren sind Genetik und Motivation/Durchhaltevermögen. Von denjenigen die es je bis dahin oder darüberhinaus geschafft haben, ist nur ein sehr kleiner Teil wirklich clean gewesen ("immer"). Im Bekanntenkreis kenne ich einen für den ich die Hand ins Feuer legen könnte. Der hat im Wettkampf ohne Drückerhemd u. Bandagen 205 kg mit 90 kg Körpergewicht gedrückt.

IP: Logged

dünner

Beiträge: 461
Aus: kiel
Registriert: 25.10.2002

20.12.2004 17:33     Profil von dünner   dünner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Wenn das stimmt, ohne Stoff 205 in der Klasse bis 90 kg! SUPER LEISTUNG1 Ich kenne mehr als 10 Leute die 200 in der Bank machen aber keiner ist Sauber ! Obwohl das einige von denen behaupten. mfg

IP: Logged

Adrenalin45

Beiträge: 7
Aus: Berlin
Registriert: 09.12.2004

20.12.2004 18:07     Profil von Adrenalin45   Adrenalin45 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:9658d26f2d]Wenn man das überhaupt schafft, was eine gute Genetik und/oder die entsprechende "Unterstüzung" voraussetzt, dann würd ich mal 5-10 Jahre veranschlagen. Je nachdem inwieweit die o.g. Faktoren stimmen.[/quote:9658d26f2d] Ehm ich mache seit einem Jahr erst Bankdrücken und mein Trainingsgewicht liegt schon bei 140 KG. Also wie gesagt, am größtenteil ist deine Genetik dafür verantwortlich dafür wieviel du "natural" schaffst, genau wie mit den Mukkis ;) Die richtige Ernährung und Regeneration sind selbstverständlich ein Muss, ansonsten kann man´s gleich vergessen.

IP: Logged

Governor

Beiträge: 7
Aus: Wien
Registriert: 25.10.2004

20.12.2004 18:12     Profil von Governor   Governor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
das mit der genetik ist schon klar ich trainiere seit ca 8 monaten und habe mich von 50 auf 105 kg gesteigert aber im moment geht nix weiter ...

IP: Logged

honfes

Beiträge: 417
Aus: Innsbruck
Registriert: 08.12.2004

20.12.2004 18:16     Profil von honfes   honfes eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
nach einem jahr, mit 19 und ohne stoff 140 Kg ist extrem viel, wenns stimmt. aber prinzipiell geht unter 5 jahren meiner meinung nach nichts mit so extremen gewichten. trainier einfach weiter, gib vollgas und der rest kommt eh von selbst

IP: Logged

Governor

Beiträge: 7
Aus: Wien
Registriert: 25.10.2004

20.12.2004 18:17     Profil von Governor   Governor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
das mit der genetik ist schon klar ich trainiere seit ca 8 monaten und habe mich von 50 auf 105 kg gesteigert aber im moment geht nix weiter ...

IP: Logged

dünner

Beiträge: 461
Aus: kiel
Registriert: 25.10.2002

20.12.2004 18:21     Profil von dünner   dünner eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ja, das sagtest du schon! Mit dem richtigem Training sollte aber noch einiges gehen! mfg

IP: Logged

naturalstoffer

Beiträge: 24
Aus: Berlin
Registriert: 27.11.2004

20.12.2004 18:26     Profil von naturalstoffer   naturalstoffer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also ich denke mit ordentlicher ernährung und nem top training sollte das schon funktionieren..ich bin jetzt bei 130kg...und will bis ende nächstes jahr die 160kg schaffen und dann darauf wenn alles gut läuft auf die 200 kommen....

IP: Logged

Squat4Life

Beiträge: 777
Aus: Landsberg
Registriert: 12.04.2004

20.12.2004 18:27     Profil von Squat4Life   Squat4Life eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:fd80a70f7a="naturalstoffer"]also ich denke mit ordentlicher ernährung und nem top training sollte das schon funktionieren..ich bin jetzt bei 130kg...und will bis ende nächstes jahr die 160kg schaffen und dann darauf wenn alles gut läuft auf die 200 kommen....[/quote:fd80a70f7a] Dass die Steigerungen nicht lienear verlaufen ist dir aber schon klar, oder?

IP: Logged

naturalstoffer

Beiträge: 24
Aus: Berlin
Registriert: 27.11.2004

20.12.2004 19:35     Profil von naturalstoffer   naturalstoffer eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
was ist schon linear beim bb, da muss man mit allem rechnen!!! also desweiteren denke ich, wenn ich 100kg irgendwann mal wiege dann will/muss ich die 200kg im BD locker schaffen, weil mehr als 100kg will ich niemals wiegen sieht bei 1,83 nicht dolle aus bzw entspricht dann auch nicht meinem ideal!!!!

IP: Logged

arnold50

Beiträge: 361
Aus: heidelberg
Registriert: 30.11.2003

20.12.2004 22:11     Profil von arnold50   arnold50 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ist doch egal was amn drückt. wenn man dicke titten hat. dann fragt doch niemand was man drückt. und zu den 200kg. wird schon ne weile dauern. schließe mich mal den meisten an. bei 98% unwarscheinlich, das sie es jemals schaffen

IP: Logged

da_andi

Beiträge: 3061
Aus: Reichertshofen
Registriert: 29.05.2002

20.12.2004 22:36     Profil von da_andi   da_andi eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Eben. Guck dir mal die Profis an, die haben meistens körperliche "vergünstigungen", sprich: ausladender Brustkorb, der schafft zusammen mit den meist recht kurzen Armen bessere Hebel.

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

22.12.2004 07:48     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Beim Bankdrücken müsste man das eigene Körpergewicht eigentlich beim bewältigten Gewicht wegzählen - Oder kennt hier jemanden, der Dips mit einem Zusatzgewicht von 200kg schafft. :gruebel: Wäre auch interresant zu wissen was die Leute Bankdrücken würden, wenn sie nicht auf der Bank lägen. :evil:

IP: Logged

markmichael1

Beiträge: 152
Aus: St.Johann
Registriert: 17.05.2004

22.12.2004 08:10     Profil von markmichael1   markmichael1 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also manchmal denk ich mir schon... :vogel: :winke: unter 10 jahren trainingserfahrung (5 jahre mit außergewöhnlicher genetik und top ernährungsplan) wird man 200 kilo nicht drücken, auf keinen fall.

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

22.12.2004 08:45     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich nehm mal ein Beispiel: Körpergewicht 100kg. Bankdrückleistung 200 200kg - 100kg (Das Körpergewicht wirk beim Bankdrücken ja als Gegengewicht) = 100kg Kraft Jemand der 100kg wiegt und 200kg Bankdrücken machen möchte sollte also zuerst solange Dips machen bis er bei Dips ein Zusatzgewicht von 100kg bewältigen kann.

IP: Logged

markmichael1

Beiträge: 152
Aus: St.Johann
Registriert: 17.05.2004

22.12.2004 08:56     Profil von markmichael1   markmichael1 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@prayor: versteh ich nicht ganz, willst du damit sagen das wenn ich jetz aufhöre mit bankdrücken und nur mehr dips mache, irgendwann 80 kg zusatzgewicht hernehmen kann, dann leg ich mich auf die bank und drücke 160 kg?

IP: Logged

Squat4Life

Beiträge: 777
Aus: Landsberg
Registriert: 12.04.2004

22.12.2004 09:08     Profil von Squat4Life   Squat4Life eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:a3146de35f]Ich nehm mal ein Beispiel: Körpergewicht 100kg. Bankdrückleistung 200 200kg - 100kg (Das Körpergewicht wirk beim Bankdrücken ja als Gegengewicht) = 100kg Kraft [/quote:a3146de35f] Diese Logik ist echt beeindruckend. Wenn jemand auf der Bank 200 Kg drückt dann drückt er 200 Kg, völlig unabhängig vom Körpergewicht = 200Kg Kraft! Wenn aber ein 100 Kg Mensch Dips mit 100 Kg Körpergewicht macht sind das ebenfalls 200 Kg Kraft. Sorum könnte ichs ja noch halbwegs nachvollziehen. Allerdings heisst dass doch noch nicht dass derjenige der 100 Kg wiegt und Dips mit 100 Kg Zusatzgewicht macht 200 Kg auf der Bank drückt. Mensch Prayor, denk doch wenigstens mal ein bissl nach bevor du schreibst....

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

22.12.2004 10:25     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:0be5408164]versteh ich nicht ganz, willst du damit sagen das wenn ich jetz aufhöre mit bankdrücken und nur mehr dips mache, irgendwann 80 kg zusatzgewicht hernehmen kann, dann leg ich mich auf die bank und drücke 160 kg?[/quote:0be5408164] Durch Dips kann man nicht im Bankdrücken besser werden. Ebenso kann man nicht durch Frontkniebeugen bei Kniebeugen besser werden. Es gibt aber einen Unterschied zwischen einer spezialiserten Kraft in einer Übung und einer tatsächlichen Kraft. [quote:0be5408164]Diese Logik ist echt beeindruckend. Wenn jemand auf der Bank 200 Kg drückt dann drückt er 200 Kg, völlig unabhängig vom Körpergewicht = 200Kg Kraft! [/quote:0be5408164] Eben nicht. Beim Bankdrücken wirkt der Körper als Gegengewicht. Jemand der 0kg hätte könnte gar keine 200kg Bankdrücken Hinzu kommt noch die geringe Bewegung und die Stützfunktion der Bank. Wenn die Bank nicht wäre würde man einknicken. Das beste Beispiel hierführ ist das Schieben eines schweren Gegenstandes im Stehen. Wenn man ihn mit den Armen drückt geht es nicht und man wird zurückgeschoben. Man kann den Gegenstand nur dadurch bewegen indem man die Beine einsetzt.

IP: Logged

>dragon

Beiträge: 81
Aus: dragonsworld
Registriert: 18.12.2004

22.12.2004 10:44     Profil von >dragon   >dragon eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Eben nicht. Beim Bankdrücken wirkt der Körper als Gegengewicht. Jemand der 0kg hätte könnte gar keine 200kg Bankdrücken Hinzu kommt noch die geringe Bewegung und die Stützfunktion der Bank. Wenn die Bank nicht wäre würde man einknicken. je weniger gewicht jemand hat, desto weniger muskelmasse hat er auch und darum schafft er auch normalerweise weniger gewicht. Wenn die Bank nicht wäre würde man einknicken. dann wärs auch kein bankdrücken mehr. mfg dragon

IP: Logged

Squat4Life

Beiträge: 777
Aus: Landsberg
Registriert: 12.04.2004

22.12.2004 10:57     Profil von Squat4Life   Squat4Life eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Na und wenn man 200 Kg drückt bewegt man effektiv 200 Kg. Scheis.segal wieviel man wiegt. Bei deinen Dips kannst lediglich dein Körpergewicht dazuaddieren. Du ziehst aber beim Bankdrücken das Körpergewicht das Athleten vom Gewicht der Hantel ab, und das ist unlogisch. Das jemand, der Dips mit 200 Kg Zusatzgewicht macht, mehr bewegt als jemand, der 200Kg auf der Bank schiebt, ist glaube ich jedem klar, weil da ebend noch das Körpergewicht dazukommt.

IP: Logged

Squat4Life

Beiträge: 777
Aus: Landsberg
Registriert: 12.04.2004

22.12.2004 11:00     Profil von Squat4Life   Squat4Life eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Dass es ein 150 Kg Mensch wohl eher schafft ein bestimmtes Gewicht zu drücken als ein 50 Kg Mensch ist wohl auch klar, aber darum gehts hier ja eigentlich gar nicht. PS: Jemand der 0Kg hat kann auch keine Dips machen. :silly: :balabala:

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

22.12.2004 11:16     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:c667e90c88]Du ziehst aber beim Bankdrücken das Körpergewicht das Athleten vom Gewicht der Hantel ab, und das ist unlogisch. [/quote:c667e90c88] Warum? Fremdkörpergewicht - Eigengewicht? Da wären Gewichtsklassen überflüssig und man hätte auch nicht diese unglaublichen Gewichte. Geht natürlich nur mit Körpergewichtsübungen.

IP: Logged

Squat4Life

Beiträge: 777
Aus: Landsberg
Registriert: 12.04.2004

22.12.2004 11:18     Profil von Squat4Life   Squat4Life eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Warum? Na weil du die 200 Kg bewegst, egal ob du 1Kg oder ne Tonne wiegst....

IP: Logged

Squat4Life

Beiträge: 777
Aus: Landsberg
Registriert: 12.04.2004

22.12.2004 11:21     Profil von Squat4Life   Squat4Life eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Das es für eine Relativwertung möglich ist nach deiner Rechnung vorzugehen ist richtig, wird ja auch teilweise so gemacht. Du hast aber behauptet, dass ein 100Kg Athlet der 200 Kg drückt nur 100 Kg drückt und das ist so ebend nicht richtig.

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

22.12.2004 11:27     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:cd225fe502]Du hast aber behauptet, dass ein 100Kg Athlet der 200 Kg drückt nur 100 Kg drückt und das ist so ebend nicht richtig. [/quote:cd225fe502] Aber du kennst doch sicher die Kraftleistungen im Steinheben oder Leute die einen LKW mit mehren Tonnen ziehen können - Wenn das Gewicht wirklich so wirken würde wie es ist dann könnte man das gar nicht schaffen.

IP: Logged

Squat4Life

Beiträge: 777
Aus: Landsberg
Registriert: 12.04.2004

22.12.2004 11:34     Profil von Squat4Life   Squat4Life eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Wenn du einen LKW ziehst wirkst du ja auch nicht der Schwerkraft entgegen, beim Bankdrücken schon. Das kannst ja nun nicht vergleichen, das keiner das Gewicht eines LKW's drückt weiß ich auch. Ich weiss aber jetzt auch nicht wirklich worauf du hinauswillst...es ging mir ja nur um die Aussage bezüglich des Bankdrückens. Und zwar dass alle Athleten die 200 Kg drücken absolut gesehen gleich stark sind, völlig egal was sie wiegen. Dass die leichteren Athleten relativ gesehen stärker sind ist klar. Trotzdem hat jeder 200 Kg gedrückt. Aber ich glaub wir lassen die Diskussion lieber, wir drehen uns glaube nur im Kreis... ;)

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

22.12.2004 11:42     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:e6adfb4060]Wenn du einen LKW ziehst wirkst du ja auch nicht der Schwerkraft entgegen, beim Bankdrücken schon. [/quote:e6adfb4060] Das Gewicht von einen LKW kann man ja auch nicht mal Kniebeugen. :)) Zur Schwerkraft beim Bankdrücken? Der Körper ist abgestützt. Das ist wie bei der Beinpresse. Bei der Beinpresse kann man unglaublich viel mehr Gewicht bewältigen als bei der Kniebeuge. Hat das damit zu tun, daß man so eine grosse Kraft bei der Beinrpesse hat, oder hat es etwas damit zu tun, daß das Gewicht weniger wirkt? ;)

IP: Logged

Squat4Life

Beiträge: 777
Aus: Landsberg
Registriert: 12.04.2004

22.12.2004 11:50     Profil von Squat4Life   Squat4Life eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Beinpresse ist erstens kein freies Gewicht und 2. bewegst du den Schlitten da im 45° Winkel...ist ja wohl logisch dass du wenn du 200 Kg drauf hast nicht 200 presst. Bankdrücken = freies Gewicht: 200Kg = 200Kg

IP: Logged

twist.to

Beiträge: 540
Aus: ganz hinten in meinem Kopf
Registriert: 21.01.2004

22.12.2004 12:02     Profil von twist.to   twist.to eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Pryors Welt ist komisch.. heisst da sWenn ich mich auf ner Bank festbinden lasse die ne tonne wiegt und drück dann nur 200kg hab ich ne Kraftleistung von -800 Kilo oder wie?? Also ich glaub du hast das mit der Schwerkraft noch nicht so ganz verinnerlicht. Wenn du 200kg drückst drückst du 200 Kilo fertig, ob du 50Kilo wiegst oder 100Kilo wovon 50Fett sind oder 100Kilo reine Muskelmasse.. 200kg=200kg drücken und JEDER der die drückt hat gleich viel mech. Arbeit geleistet. Der einzige Unterschied besteht bei Meschen mit unterschiedlich langen Armen, da Menschen mit kurzen Armen die Hantel nicht so wiet hoch wuchten müssen wie Menschen mit langen Armen, die logischerweise den größeren Weg haben. Bankdrücken ist nunmal keine Übung wo ich mein eigenes Gewicht mit heben muss, ganz im Gegensatz zu Dips, Klimmzügen Kniebeugen und Liegestützen. Wenn man die Bank weglassen würde wie du erwähnt hattest würde man schlichtweg auf den Boden fallen-> man trägt also seinen eigenen Körper nicht, also ist es egal wie vel er wiegt

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

22.12.2004 12:02     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Warum sollte die Physik bei freien Gewichten anders sein als bei Maschinen? Gibt ja auch gerade Beinpressen. Oder so erklärt: Das Gewicht beim Bankdrücken wirkt ja unten schwerer als im oberen Bereich. Hat sich das Gewicht verändert? Hat sich die Kraft verändert oder die Hebelverhältnisse? :frage: [quote:577e830b5a]Wenn man die Bank weglassen würde wie du erwähnt hattest würde man schlichtweg auf den Boden fallen-> man trägt also seinen eigenen Körper nicht, also ist es egal wie vel er wiegt[/quote:577e830b5a] Der Rücken könnte nicht dagegen halten.

IP: Logged

wuidahund

Beiträge: 58
Aus: hinterm Ofen links
Registriert: 17.11.2003

22.12.2004 12:28     Profil von wuidahund   wuidahund eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
200 Kg Bankdrücken....habe die Grenze nach 6 Jahren geknackt....allerdings mit Ünterstützung von Stoff....

IP: Logged

ALPHAFLEX

Beiträge: 1047
Aus: Bayern
Registriert: 24.03.2004

22.12.2004 13:15     Profil von ALPHAFLEX   ALPHAFLEX eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
natural zwischen jahrzehte und nie, es geht aber , kenne selbst jemanden bei max medis 1-3 jahre

IP: Logged

SUPERDIM

Beiträge: 39
Aus: Hannover
Registriert: 03.05.2003

22.12.2004 14:40     Profil von SUPERDIM   SUPERDIM eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:10a5645c8d="Prayor"] Zur Schwerkraft beim Bankdrücken? Der Körper ist abgestützt. Das ist wie bei der Beinpresse. Bei der Beinpresse kann man unglaublich viel mehr Gewicht bewältigen als bei der Kniebeuge. Hat das damit zu tun, daß man so eine grosse Kraft bei der Beinrpesse hat, oder hat es etwas damit zu tun, daß das Gewicht weniger wirkt? ;)[/quote:10a5645c8d] Weil du dein Körpergewicht bei in der Presse nicht mitbewegst. Außerdem wirkt die Kraft nicht von oben sondern schräg von oben. Man muss also nicht gegen die Gewichtskraft, sondern gegen die Hangabtriebskraft arbeiten. Man muss auch eine Rewisse Reibungs miteinrechnen. Ansonste finde ich es toll, dass du die Naturgesetze der Physik über den Haufen schmeisst Prayor. Endlich jemand, der sich dem System widersetzt. :klatsch: :zunge:

IP: Logged

studman

Beiträge: 132
Aus: Schweinfurt
Registriert: 08.12.2002

22.12.2004 15:55     Profil von studman   studman eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
mann, mann, mann Wieder mal ein Thread, dass in den tiefsten Abgründen der Physik landet. Dass man bei der Beinpresse des Mehrfache an Gewicht bewältigt, als bei der Kniebeuge ist doch völlig verständlich. Bei der Kniebeuge bildet in den meisten Fällen die Wirbelsäule die Schwachstelle. Außerdem kommt bei der Kniebeuge das Körpergewicht teilweise hinzu. Desweiteren stimmt die Feststellung, dass man bei der Beinpresse nur das sin45°-fache der Hantelmasse bewältigen muss (Gewicht durch Wurzel 2 (1,4142) bei 100 Kg Hantelmasse drückt man also 70,71 kg. (Gilt nur bei einem Schrägungswinkel von 45°) ;) Gruß - studman

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

22.12.2004 22:41     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:19d1a3ed55]bei 100 Kg Hantelmasse drückt man also 70,71 kg. [/quote:19d1a3ed55] Das würde aber auch schon ausreichen. :/ Was anderes: Kraft = Masse x Beschleunigung Ist die Formel richtig? Wenn man also eine Kraftübung macht wo man seinen eigenes Gewicht nicht bewältigen muss zählt der eigene Körper doch als Masse...? :oje:

IP: Logged

pan2k

Beiträge: 4
Aus:
Registriert: 18.12.2004

22.12.2004 23:08     Profil von pan2k   pan2k eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
prayor .... Squat4Life will dir erklären das jemmand der 100kg wiegt nich unbedingt 200kg stemmen kann weil er ja kraft dafür aufweden muss EGAL wieviel er wiegt du verstehen?

IP: Logged

BennyJ

Beiträge: 1069
Aus: Potsdam
Registriert: 01.10.2001

22.12.2004 23:49     Profil von BennyJ   BennyJ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:cd8b2de38e="Prayor"]Eben nicht. Beim Bankdrücken wirkt der Körper als Gegengewicht. [/quote:cd8b2de38e] völliger schrott. bitte erkläre mir die logik dahinter. der körper als solches befindet sich fixiert auf einer bank und hat nur durch seine masse überhaupt keinen einfluss auf die bewegung GEGEN die schwerkraft. egal, wie schwer man ist, das was man drückt, entspricht der kraft, die man dafür aufwendet. bei dips und klimmzügen ist es anders, da hier der körper nicht fixiert ist, sondern als ganzes bewegt wird. deswegen werden diese übungen auch umso schwerer, je mehr man wiegt. physik scheinst du nicht wirklich verstanden zu haben.

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

22.12.2004 23:58     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ja aber wenn man das Bankdrückgewicht mit dem Gewicht bei einer Ass to the Grass Frontkniebeuge vergleicht und dann das Zusatzgewicht bei Dips mit einer Ass to the Grass Frontkniebeuge fällt die Beinkraft bei dem Dipvergleich um Längen besser aus. :gruebel: PS: Und bei einer Ass to the Grass Frontkniebeuge bewältigt man das gesamte Körpergewicht außer den Unterschenkeln. Deswegen kann mans mit Dips und Klimmzügen vergleichen.

IP: Logged

BennyJ

Beiträge: 1069
Aus: Potsdam
Registriert: 01.10.2001

23.12.2004 00:05     Profil von BennyJ   BennyJ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:4624947f28="Prayor"]Ja aber wenn man das Bankdrückgewicht mit dem Gewicht bei einer Ass to the Grass Frontkniebeuge vergleicht und dann das Zusatzgewicht bei Dips mit einer Ass to the Grass Frontkniebeuge fällt die Beinkraft bei dem Dipvergleich um Längen besser aus. :gruebel: [/quote:4624947f28] hä, wovon sprichst du eigentlich? es geht hier darum, dass du behauptet hast, man müsse von seiner bankdrückleistung sein körpergewicht abziehen, da es als "gegengewicht" fungiert (womit es also, würde man deiner logik folgen, die stange _nach oben_ zieht (völliger nosense)). bei kniebeugen ist das wieder etwas völlig anderes. hier könnte man zu dem gebeugten gewicht sogar noch das gewicht seines gesamten oberkörpers hinzurechnen, da die beine dieses gewicht zusätzlich bewegen müssen. aber natürlich macht das keiner.

IP: Logged

meddlmax

Beiträge: 6
Aus: Aachen
Registriert: 04.07.2004

23.12.2004 00:30     Profil von meddlmax   meddlmax eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:3fb32d1afa="Prayor"][quote:3fb32d1afa]bei 100 Kg Hantelmasse drückt man also 70,71 kg. [/quote:3fb32d1afa] Das würde aber auch schon ausreichen. :/ Was anderes: Kraft = Masse x Beschleunigung Ist die Formel richtig? Wenn man also eine Kraftübung macht wo man seinen eigenes Gewicht nicht bewältigen muss zählt der eigene Körper doch als Masse...? :oje:[/quote:3fb32d1afa] Warum interpretieren alle Kraftsportler eigentlich diese Gleichung falsch, bzw werfen einfach alles durcheinander. Es dreht sich um die beschleunigte Masse. Je mehr Masse die Hantel hat, die du beschleunigst, desto mehr Kraft hast du aufgewendet. Je mehr du eine bestimmte Masse beschleunigst, desto mehr Kraft hast du aufgewendet. Je mehr Kraft du aufwendest, desto besser kanst du eine Masse beschleunigen, bzw desto mehr Masse kannst du beschleunigen. Das hat nix mit der Körpermasse zu tun, ausser, dass durch den größeren Muskelquerschnitt, der ja unter anderem für die Kraftentfaltung zuständig ist mehr Masse vorhanden ist.

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

23.12.2004 00:47     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:e01ac722c3]bei kniebeugen ist das wieder etwas völlig anderes. hier könnte man zu dem gebeugten gewicht sogar noch das gewicht seines gesamten oberkörpers hinzurechnen, da die beine dieses gewicht zusätzlich bewegen müssen. aber natürlich macht das keiner.[/quote:e01ac722c3] Aber das eigene Körpergewicht wirkt nicht so wie wenn’s Scheiben wären. [quote:e01ac722c3]Je mehr Masse die Hantel hat, die du beschleunigst, desto mehr Kraft hast du aufgewendet. Je mehr du eine bestimmte Masse beschleunigst, desto mehr Kraft hast du aufgewendet. Je mehr Kraft du aufwendest, desto besser kanst du eine Masse beschleunigen, bzw desto mehr Masse kannst du beschleunigen. [/quote:e01ac722c3] Die Formel Kraft = Masse x Beschleunigung bezieht sich also nicht auf die Kraft die ein Gegenstand entwickelt wenn er schneller oder langsamer ist? Ein Auto wird ja zB. mehr zerschrottet wenn es schnell gegen eine Wand fährt. Wenn es langsam fährt gibs nur eine kleine Beule. Das Gewicht des Autos ist jedoch immer gleich. Könnte es beim Kraftraining nicht auch so sein, dass wenn man einen Fremdkörper bewegt das eigene Körpergewicht als Masse zählt?

IP: Logged

SUPERDIM

Beiträge: 39
Aus: Hannover
Registriert: 03.05.2003

23.12.2004 13:14     Profil von SUPERDIM   SUPERDIM eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:9927d94075="Prayor"] Die Formel Kraft = Masse x Beschleunigung bezieht sich also nicht auf die Kraft die ein Gegenstand entwickelt wenn er schneller oder langsamer ist? Ein Auto wird ja zB. mehr zerschrottet wenn es schnell gegen eine Wand fährt. Wenn es langsam fährt gibs nur eine kleine Beule. Das Gewicht des Autos ist jedoch immer gleich. [/quote:9927d94075] Das Auto wird geschrottet, weil es einen Impuls an die Wand übergibt. Actio = Reactio. Die Wand drückt gegen das Auto, und das Auto drückt gegen die Wand. Die Wand ist massiver und gibt nicht nach. Anders beim Auto: es wird zerquetscht. [quote:9927d94075] Könnte es beim Kraftraining nicht auch so sein, dass wenn man einen Fremdkörper bewegt das eigene Körpergewicht als Masse zählt?[/quote:9927d94075] Beim Bankdrücken liegt dein Körper auf der Bank. Seine kinetische ist null, undzwar die ganze Zeit. In diesem Zusammenhang spielt das Körpergewicht überhaupt keine Rolle. Außerdem hast du Kniebeugen ass-to-the-grass mit Dips verglichen. Hier arbeiten völlig verschiedene Muskelgruppen. Die Beinmuskeln sind die Stärksten im ganzen Körper, da kann man auch mehr Zusatzgewicht auflegen. Ok, bei Kniebeugen und Dips ist der Körper in Bewegung. Er wirkt aber als Zusatzgewicht, weil du eine kontrollierte negative Wdh. machen musst. D.h. der Körper+Z.Gewicht wollen schnell runter, du verrichtest Arbeit, um den Fall zu bremsen. Beim Hochkommen musst du natürlich einiges mehr an Arbeit verrichten. Beim Bankdrücken bewegt sich grob gesehen nur die Stange, nicht der Körper. Also kann er nicht mithelfen oder gegenarbeiten.

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

23.12.2004 13:44     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:317adf3e87]Das Auto wird geschrottet, weil es einen Impuls an die Wand übergibt. Actio = Reactio. Die Wand drückt gegen das Auto, und das Auto drückt gegen die Wand. Die Wand ist massiver und gibt nicht nach. Anders beim Auto: es wird zerquetscht. [/quote:317adf3e87] Ja aber je nachdem wie schnell bzw. langsam ein Auto fährt ist ja der Impuls anders? Ist der Impuls eine "Kraft"? zum Krafttraining: Nehmen wir mal als Beispiel Ruhrge'Beat und ich kenn jede Menge Leute wo das Verhältnis ähnlich aussieht. [quote:317adf3e87]Ziele 2k5: 190 kg Kreuzheben, 135 kg Bankdrücken,130 kg Frontbeugen[/quote:317adf3e87] Rein von der Kraft her ist es gar nicht möglich mehr Bankzudrücken als Frontzukniebeugen und es ist eigentlich auch nicht möglich so viel mehr Kreuzheben aber nicht soviel Frontkniebeugen zu können. Wenn man die Gewichte bei Klimmzügen und Dips verwendet und mit dem Frontkniebeugengewicht vergleicht sieht man jedoch ganz deutlich daß die Beine die meiste Kraft haben. Bei Gewichthebern siehts man auch bei Hantelgewichten. Wenn die Kreuzheben ist das Gewicht fast identisch mit der tiefen Frontkniebeuge - Und was die Frontkniebeugen ist Wahnsinn.

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 5121
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

23.12.2004 14:06     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:b19250f05e="Prayor"] [quote:b19250f05e]Ziele 2k5: 190 kg Kreuzheben, 135 kg Bankdrücken,130 kg Frontbeugen[/quote:b19250f05e] Rein von der Kraft her ist es gar nicht möglich mehr Bankzudrücken als Frontzukniebeugen und es ist eigentlich auch nicht möglich so viel mehr Kreuzheben aber nicht soviel Frontkniebeugen zu können. Wenn man die Gewichte bei Klimmzügen und Dips verwendet und mit dem Frontkniebeugengewicht vergleicht sieht man jedoch ganz deutlich daß die Beine die meiste Kraft haben. Bei Gewichthebern siehts man auch bei Hantelgewichten. Wenn die Kreuzheben ist das Gewicht fast identisch mit der tiefen Frontkniebeuge - Und was die Frontkniebeugen ist Wahnsinn.[/quote:b19250f05e] ich bin kein kraftsportler, aber ich drücke mehr als ich frontbeuge und hebe natürlich auch mehr! schaffe grade mal so 5 frontbeugen mit 90 kg, etwas weniger als beim bankdrücken! bin kein fan von so vergleichen, aber mal so betrachtet die ROM bei frontbeugen (tiefen sogar!!!) ist doch viel größer als beim bankdrücken!

IP: Logged

studman

Beiträge: 132
Aus: Schweinfurt
Registriert: 08.12.2002

23.12.2004 14:14     Profil von studman   studman eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Servus Um die Missverständnisse bezüglich Impuls und Beschleunigung zu klären. Also Leute: Die Formel F = m * a beschreibt, wie Prayor feststellte, die während einer Beschleunigung (schneller oder langsamer werden) aufzunehmende zusätzliche Kraft (Beschleunigungskraft). Die Gewichtskraft spielt in diesem Fall keine Rolle. Für das BB im Allgemeinen, und das Bankdrücken im Besonderen spielt die Beschleunigungskraft ( also F=m*a) jedoch so gut wie überhaupt keine Rolle! ( da zu kleine Beschleunigungen) Es zählt lediglich die Gewichtskraft. Du kannst die 100 kilo auf der Bank teoretisch nur auf konstanter Höhe halten (isometrisches Training) und wirst trotzdem wachsen ;) . Die Bewegung wird nur ausgeführt, um den Muskel in jeder Kontraktionslage zu belasten. Übrigens: Das Auto wird bei der Kollision mit dem Baum aufgrund der kinetischen Energie zerstört. Ich würde hier nicht mit dem Impuls rechnen, da er mit der Geschwindigkeit linear wächst, und nicht quadratisch, wie die kin. Energie. Der Impuls wird nur benutzt, um die Geschwindigkeiten nach einem Stoß zu bestimmen. Es funktioniert, da diese Geschwindigkeiten wiederum mit der Wurzel der kin. Energie wachsen. Somit kann man das Quadrat weglassen und erhält den Impuls. In der Festigkeitslehre ist jedoch die von der Karosserie aufgenommene Energie ausschlaggebend (Integration der Beschleunigungskraft über dem Weg der Verformung) Sorry, dass ich etwas vom Thema abgerutscht bin, war aber nötig. Gruß - studman

IP: Logged

MSR

Beiträge: 537
Aus: Wien
Registriert: 17.05.2002

23.12.2004 16:43     Profil von MSR   MSR eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:a52cf5b1aa="Prayor"]...Ass to the Grass Frontkniebeuge vergleicht ....[/quote:a52cf5b1aa] War ja klar, dass die ultimative Übung wieder mal herhalten muss. [quote:a52cf5b1aa]Rein von der Kraft her ist es gar nicht möglich mehr Bankzudrücken als Frontzukniebeugen und es ist eigentlich auch nicht möglich so viel mehr Kreuzheben aber nicht soviel Frontkniebeugen zu können. [/quote:a52cf5b1aa] Was soll daran nicht möglich sein? Angenommen, Athlet X trainiert ausschließlich Bankdrücken und unterstützende Übungen (Dips, Engbank,...), aber keine KB's, F-KBs, KH,.... Er wird folglich nach einer gewissen Zeit mehr auf der Bank drücken können als er beugt (F-KB, KB). Was ist daran unmöglich?

IP: Logged

wkm

Beiträge: 2309
Aus: bei Undine ;-)
Registriert: 15.03.2004

23.12.2004 17:10     Profil von wkm   wkm eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
GEIL ! Womit man sich doch so die Zeit vertreiben (verschwenden?) kann... :ratlos: Hättest Ihr anständig TRAINIERT und ordentliches Zeug gefuttert, :rock: ja dann, dann wäret Ihr schon einige Kilos weiter gekommen... :dreh: aber so... :-( Für die Physiker: Kraft = Masse * Beschleuinigung Impuls = Masse * Geschwindigkeit (Ein Impuls wird immer zu 100% weitergegeben) Energie = 0,5 * Masse * Geschwindigkeit * Geschwindigkeit (Energie geht nie verloren, aber sie wird oft in Wärme und Reibung umgesetzt, so dass sie an der eigentlich gewünschten Reaktion nicht wirklich teilnimmt; so gesehen ein "Verlust") Gruß WKM

IP: Logged

meddlmax

Beiträge: 6
Aus: Aachen
Registriert: 04.07.2004

23.12.2004 18:51     Profil von meddlmax   meddlmax eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:28624352f6="studman"]Servus Um die Missverständnisse bezüglich Impuls und Beschleunigung zu klären. Also Leute: Die Formel F = m * a beschreibt, wie Prayor feststellte, die während einer Beschleunigung (schneller oder langsamer werden) aufzunehmende zusätzliche Kraft (Beschleunigungskraft). Die Gewichtskraft spielt in diesem Fall keine Rolle. Für das BB im Allgemeinen, und das Bankdrücken im Besonderen spielt die Beschleunigungskraft ( also F=m*a) jedoch so gut wie überhaupt keine Rolle! ( da zu kleine Beschleunigungen) Es zählt lediglich die Gewichtskraft. Du kannst die 100 kilo auf der Bank teoretisch nur auf konstanter Höhe halten (isometrisches Training) und wirst trotzdem wachsen ;) . Die Bewegung wird nur ausgeführt, um den Muskel in jeder Kontraktionslage zu belasten. Übrigens: Das Auto wird bei der Kollision mit dem Baum aufgrund der kinetischen Energie zerstört. Ich würde hier nicht mit dem Impuls rechnen, da er mit der Geschwindigkeit linear wächst, und nicht quadratisch, wie die kin. Energie. Der Impuls wird nur benutzt, um die Geschwindigkeiten nach einem Stoß zu bestimmen. Es funktioniert, da diese Geschwindigkeiten wiederum mit der Wurzel der kin. Energie wachsen. Somit kann man das Quadrat weglassen und erhält den Impuls. In der Festigkeitslehre ist jedoch die von der Karosserie aufgenommene Energie ausschlaggebend (Integration der Beschleunigungskraft über dem Weg der Verformung) Sorry, dass ich etwas vom Thema abgerutscht bin, war aber nötig. Gruß - studman[/quote:28624352f6] und die Gewichtskraft ist auch überhaupt nicht von der ErdBESCHLEUNIGUNG abhängig.

IP: Logged

IceCube

Beiträge: 638
Aus: Saarbrücken
Registriert: 22.03.2003

23.12.2004 22:27     Profil von IceCube   IceCube eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:bff437c767="naturalstoffer"]also ich denke mit ordentlicher ernährung und nem top training sollte das schon funktionieren..ich bin jetzt bei 130kg...und will bis ende nächstes jahr die 160kg schaffen und dann darauf wenn alles gut läuft auf die 200 kommen....[/quote:bff437c767] wow wow wow ihr verwechselt da etwas glaube kaum das man sich in einem Jahr mal so eben auf 160kg und dann auf 200 kg steigern kann, nicht in so kurzer Zeit . :balabala:

IP: Logged

studman

Beiträge: 132
Aus: Schweinfurt
Registriert: 08.12.2002

25.12.2004 20:08     Profil von studman   studman eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo meddlmax Die Erdbeschleunigung ist keine Beschleunigung. Ich weiß, klingt blöd, aber genausowenig sind die Radialbeschleunigung sowie die Coriolisbeschleunigung Beschleunigungen. Sie sind es erst dann, wenn die von diesen resultierenden Kräfte nicht durch Gegenkräfte aufgehoben werden. Die Erdbeschleunigung wirkt also erst im freien Fall als Beschleunigung (schneller oder langsamer werden). Sonst wird die Gewichtskraft ja durch die Gegenkraft (vom Boden auf den Körper) aufgehoben. Die Formel F=m*a (Newton'sche, oder D'Alembert'sche Regel) wird eigentlich nur benutzt, um die Dynamik durch statische Betrachtung zu vereinfachen. Zumindest konnte ich mit dieser Vorstellung im Maschinenbaustudium ziemlich gut leben ;) Gruß - studman

IP: Logged

M4rco

Beiträge: 21
Aus: Göttingen
Registriert: 16.09.2003

25.12.2004 21:51     Profil von M4rco   M4rco eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ja könnte schon klappen, aber dann muss man nur auf ernährung achten, hart und regelmäßig trainieren. kommt natürlich auch immer auf die relation an, wenn du schwärer bist kannste ja auch mehr drücken. man muss auch seinen ganzen körper trainieren damit es schneller geht, jede muskelgruppe die trainiert wird setzt weiteren testosteronausstoß frei =) .also die 200kg schafft man evtl. mit guten vorraussetzungen nach 8-15 jahren. :gruebel:

IP: Logged

M4rco

Beiträge: 21
Aus: Göttingen
Registriert: 16.09.2003

25.12.2004 21:56     Profil von M4rco   M4rco eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
:salook:

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Ist es sinnvoll susta mit winstroll zu kombinieren?, Trainingsplan so okay?, Wichtige Frage: Supermass / Chemwar ?!?!, Übelkeit nach der Injektion, wo sieht man bilder vom tsunami in asien, Supplements zu Verkaufen !, Wie wichtig sind Dehnungen ...als Auslöser für Kraft und Masse?, Möglich?, Ich benötige paar Vorschläge für leckere Gewürze., Bizepscurls, Unkommentierter Artikel der "Netzeitung" zu Celebrex, ...erschüternde livebilder aus dudweiler!, Suche gutes Studio in Speyer! bitte um Hilfe, Höhen und tiefen beim BB ?, Paul Dillet plant Comeback, Page, hilfe bei Kur Zusammensetzung, ich mach euch n weihnachtsgeschenk das jahr..., Die Metabole Diät - Der neue Fettburner ?, TBV-Energy Qualität, Training der "Kraft" bei Klimmzügen und Dips, Nolvadex + Clomid wie ...?, übercshreiten der 100% notwendig?, Alternative zu Vencipon, richtige ausführung von crunches mit gewicht, Kriterien für einen gültigen Versuch beim KDK (BD/KH/KB), grundproggie zu neujahr., Kennt ihr diesen Bodybuilder?, Haare, HIT zu lasch


Themen dieser Seite:
Kraft, Bankdrücken, Gewicht, Wenn, Masse, Körpergewicht, Die, Das, Bank, Dips, Körper, Impuls, Auto, Prayor, Energie, Beschleunigung, Wand, Ich, Frontkniebeuge, Zusatzgewicht, Beinpresse, Beim, Kreuzheben, Der, Gewichtskraft, Formel, Bei, Frontkniebeugen, Beschleunigungskraft, Leute


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Metall Top S-L
D&E Pharma Ephedra Super Caps - 100 Kaps.
Buch Lustvolle Fesselspiele
OP-10
KATALOG BERNSTEIN SHOP 2004
Ultimate Nutrition L-Carnitine - 60 Tabl.
Leder Harness+Dildo S-L
Body Attack Sweatshirt Langarm
Edles Bernstein-Armband mit Silber
LA-79SM
Anhänger SZ Hantel
Bodybuilder Frontpose 40cm
Ultimate Nutrition BCAA`s - 120 Kaps
PowerBar Power Gel - 24 Beutel
PSG-44S

- Hardcore Shop -
Dymatize CLA - 90 Kaps.
Dymatize Tribulus Terrestris - 90 Kaps.
Dymatize Ignite (+Ephedra )-100 Kaps.
Hardcore-Products Glutamin 500g Dose
Dymatize DymaBurnXtreme (with Ephedrina/TM)
Muscle Max Insulene - 90 Kaps.
Dymatize Deca Force - 60 Kaps.
Extrem Fatburner-ECA Stack - 100 Tabl.
Dymatize Excite - 90 Caps
Vitalife Yohimbe 750 - 100 Kaps.
Dymatize Methoxy 7 - 60 Kaps.
Hardcore Products L-Carnitine Caps - 150 Caps
Dymatize Super Multi - 120 Kaps.
NVE Stacker 2 (+Ephedra) - 100 Caps
Hardcore Products Gainer - 1000g

- Hot Sex Shop -
Pumpe Male Power Typ A
Nature Skin Lust Sleeve
Spüre den Schmerz
Orgasmusring Delphin-Power
S/M Kontakt
Better-Sex Massage-Öl 100 ml
Herren Riemenbody S-L
The Lick - rotierende Zunge
Leder Fußfessel
Umschnall-Penishülle
Leder Strapsgürtel S-L
Slip in Herzchendose S-L
Secura Formula Sexxx 3er
Rio ouvert 3er S-L
Set Blue Fantasy

- Berstein Shop -
Edler Anhänger Multicolor Bernstein und Silber
Traumhafter Bernstein-Silber-Anhänger
Anhänger aus grünem Bernstein & 925er Silber
Silber Ring mit honigfarbenem Bernstein
Traumhafte Bernstein Ohrstecker
DEKORATIVE NAGEL-MINI-STEINCHEN IN ROT
Klassisches Bernstein Armband
Traumhaftes Armband mit
Bezaubernder Multicolor-Bernstein-Anhänger mit Silber
Wunderschöne grüne Silber Bernstein Ohrstecker
Bezaubernder Bernstein-Anhänger
Silber Anhänger Wassermann
Traumhafter Silber Ring mit 3 Bernsteinen
Silber Ring mit grünem Bernstein
Wundeschöne Ohrstecker aus grünem Bernstein & 925er Silber

- Hantelshop -
OP-5
PVKC-83
GIB-2
LDA-1
SZ
LM-84SM
OP-05
PSC43
OP-250
GWT-4
Laufband SL4.0T
KH
SRM-40
Laufband SL6.0T
Fahrradtrainer SL2.0B


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB