Bodybuilding Net
  Anfängerforum
  Kniebeugen welche Ausführung ist die Beste

Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
supplements | geräte | fatburner | prohormone | suche

Neueste Beiträge
Author Kniebeugen welche Ausführung ist die Beste
FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

20.12.2004 21:48     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo, sehe auf Bildern oder auch in Videos immer wieder verschiedene Ausführungen von KB.die einen machen die Kniebeugen,indem sie die Füße ganz parallel zueinenader etwa in Schulter oder Hüftbreite stellen und dann immer runter und wieder raufgehen.Ander machen die Kniebeugen jedoch, indem sie die Füße weiter auseinander stellen,nach außen drehen und dann mit den Füßen vom Körper weggedreht nach unten gehen.ich weiß zwar,dass die Knie immer in Richtung der Fußspitzen zeigen sollen um Gelenkprobleme zu vermeiden.Welche Methode ist aber jedoch am besten.Füße eng aneinender und parallel zusammen oder Füße weiter auseinander und nach außen drehen und dann runter?Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Übrigens.Macht es etwas aus wenn ich bei KB nie ganz runtergehe und mich nicht ganz durchstrecke(wegen den Gelenken).Kann nicht so weit runter weil sonst mir die Belastung auf den unteren Rücken etws zu groß ist. MFG!

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 5121
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

20.12.2004 21:54     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Frontbeugen!

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

21.12.2004 20:30     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
was noch,hab gelesen füße 20-30cm auseinander und im winkel 15° nach außen drehen.Dann Kopf immer gerade halten,Hantel nicht auf die Halswirbelsäule und Knie immer in Richtung der Zehenspitzen um Gelenkprobleme zu vermeiden.Ist das korrekt? MFG!

IP: Logged

gUrA

Beiträge: 53
Aus: dinslaken
Registriert: 13.07.2003

22.12.2004 08:54     Profil von gUrA   gUrA eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
wie atmet ihr bei kniebeugen? einatmen wenn man runter geht und ausatmen wenn man rauf geht oder wie ?

IP: Logged

Squat4Life

Beiträge: 777
Aus: Landsberg
Registriert: 12.04.2004

22.12.2004 09:16     Profil von Squat4Life   Squat4Life eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Kommt drauf an was du erreichen willst...aber wenn ich in erster Linie dicke Beinchen haben wöllte würde ich wohl auch Frontbeugen bevorzugen, oder normale Beugen Ass to the Grass. [quote:aaba669777]was noch,hab gelesen füße 20-30cm auseinander und im winkel 15° nach außen drehen.Dann Kopf immer gerade halten,Hantel nicht auf die Halswirbelsäule und Knie immer in Richtung der Zehenspitzen um Gelenkprobleme zu vermeiden.Ist das korrekt? MFG![/quote:aaba669777] Kommt auf deine Körperproportionen an mit der Fußstellung. Wenn man sehr groß ist bzw. lange Beine hat wird man wohl etwas breiter stehen müssen (bei normalen Kniebeugen). Der Rest ist korrekt. Zur Atmung: Also einatmen tu ich nicht beim runtergehen, sondern oben, also einmal tief einatmen und ab gehts....

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

22.12.2004 10:41     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Eine leere Hantelstange nehmen und die Kniebeugevarianten Ass to the Grass machen ohne die Hände zu benutzen, dann ergibt es sich von selbst. ;)

IP: Logged

Sandro26

Beiträge: 126
Aus: Cloppenburg
Registriert: 20.07.2004

22.12.2004 11:01     Profil von Sandro26   Sandro26 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Also ich mache meine Kniebeugen so, Beine parallel zueinander in Breite der Schulter, so tief runter gehen bis die Oberschenkel parallel zum Boden sind und dabei den Popo ausstrecken, damit der Rücken stabil ist. Sieht zwar etwas komisch aus ist aber aus meiner Sicht am effektivsten! Was meint ihr dazu, wie macht ihr Eure Kniebeugen?

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

22.12.2004 11:22     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Der Rücken ist nur bei Frontkniebeugen zu 100% aufrecht.

IP: Logged

Tobse

Beiträge: 100
Aus: Stuttgart
Registriert: 10.04.2004

22.12.2004 11:24     Profil von Tobse   Tobse eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Schulterbreiter paralleler Stand, einatmen, Luft anhalten, Rumpf anspannen, Arsch nach hinten raus, dadurch gehts nach unten bis Oberschenkel parallel zum Boden. Knie beachten, möglichst nicht über die Fußspitzen hinaus nach vorne bewegen. dann wieder hoch, Körperspannung weiterhin aufrecht erhalten. Oben gerade stehend Hinterteil anspannen und dann darfst ausatmen und wieder einatmen. Runter gehts erst wieder mit angespanntem Rumpf + Luft anhalten.

IP: Logged

Sandro26

Beiträge: 126
Aus: Cloppenburg
Registriert: 20.07.2004

22.12.2004 11:43     Profil von Sandro26   Sandro26 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:047efa0b23="Tobse"]Schulterbreiter paralleler Stand, einatmen, Luft anhalten, Rumpf anspannen, ---pieeep--- nach hinten raus, dadurch gehts nach unten bis Oberschenkel parallel zum Boden. Knie beachten, möglichst nicht über die Fußspitzen hinaus nach vorne bewegen. dann wieder hoch, Körperspannung weiterhin aufrecht erhalten. Oben gerade stehend Hinterteil anspannen und dann darfst ausatmen und wieder einatmen. Runter gehts erst wieder mit angespanntem Rumpf + Luft anhalten.[/quote:047efa0b23] Genauso mach ich es auch. Eine der besten Grundübungen, die die meisten Muskeln beansprucht! An Effektivität mit dieser Trainingsausführung kaum zu übertreffen!

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

22.12.2004 12:40     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
was tun wenn der untere Rücken am nächsten Tag etwa schmerzt?Also beim Runtergehen immer schön den Popo und den Bauch anspannen oder?

IP: Logged

Tobse

Beiträge: 100
Aus: Stuttgart
Registriert: 10.04.2004

22.12.2004 14:21     Profil von Tobse   Tobse eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Naja Popo beim runtergehen total anspannen geht ja nicht so richtig, unterer Rücken + Bauch eben um den Rumpf zu stabilisieren, den Popo anspannen wenn du aufrecht stehst um die Lendenwirbelsäule zu stabilisieren während du neu atmest.

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

22.12.2004 15:17     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also,dann machs ich wohl so.Beim Stehen spanne ich den Popo an,atme ein,halte dann die Luft an,Spanne den Bauch und unteren Rücken an,gehe runter,gehe wieder hoch,beim stehen ausatmen und popo wieder anspannen und auch bauchmuskeln?Aber eigentlich lasse ich den Bauch die ganze Zeit etwas angespannt. So richtig? MFG! P.S. Gehen Frontbeugen auch auf den unteren Rücken oder nicht?

IP: Logged

nebukadneza

Beiträge: 1473
Aus: Landau a.d. Isar
Registriert: 03.03.2002

22.12.2004 15:40     Profil von nebukadneza   nebukadneza eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Den Stand so breit wählen, dass man die Unterschenkel möglichst senkrecht zum Boden halten kann. Bei mir ist das gut die Hälfte breiter als schulterweiter Stand, also ausprobieren. Gruß, Joe

IP: Logged

Bullet88

Beiträge: 178
Aus: Düsseldorf
Registriert: 28.04.2004

22.12.2004 16:00     Profil von Bullet88   Bullet88 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:48cf254ce0="gUrA"]wie atmet ihr bei kniebeugen? einatmen wenn man runter geht und ausatmen wenn man rauf geht oder wie ?[/quote:48cf254ce0] [b:48cf254ce0]Immer wenn du gegen die Schwerkraft(Gewicht nach oben) arbeitest atmest du aus und mit der Schwerkraft (Gewicht nach unten) ein.[/b:48cf254ce0]

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

22.12.2004 16:33     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also,dann machs ich wohl so.Beim Stehen spanne ich den Popo an,atme ein,halte dann die Luft an,Spanne den Bauch und unteren Rücken an,gehe runter,gehe wieder hoch,beim stehen ausatmen und popo wieder anspannen und auch bauchmuskeln?Aber eigentlich lasse ich den Bauch die ganze Zeit etwas angespannt. So richtig? MFG! P.S. Gehen Frontbeugen auch auf den unteren Rücken oder nicht?

IP: Logged

DerKleine-Muc

Beiträge: 299
Aus: hab ich ;-)
Registriert: 15.08.2004

22.12.2004 17:57     Profil von DerKleine-Muc   DerKleine-Muc eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:26e2505e8f="Bullet88"][quote:26e2505e8f="gUrA"]wie atmet ihr bei kniebeugen? einatmen wenn man runter geht und ausatmen wenn man rauf geht oder wie ?[/quote:26e2505e8f] [b:26e2505e8f]Immer wenn du gegen die Schwerkraft(Gewicht nach oben) arbeitest atmest du aus und mit der Schwerkraft (Gewicht nach unten) ein.[/b:26e2505e8f][/quote:26e2505e8f] normalerweise richtig - nur bei KB [b:26e2505e8f]nicht[/b:26e2505e8f] da wird das so gemacht wie oben schon beschrieben ;-) [quote:26e2505e8f]Schulterbreiter paralleler Stand, einatmen, Luft anhalten, Rumpf anspannen, ---pieeep--- nach hinten raus, dadurch gehts nach unten bis Oberschenkel parallel zum Boden. Knie beachten, möglichst nicht über die Fußspitzen hinaus nach vorne bewegen. dann wieder hoch, Körperspannung weiterhin aufrecht erhalten. Oben gerade stehend Hinterteil anspannen und dann darfst ausatmen und wieder einatmen. Runter gehts erst wieder mit angespanntem Rumpf + Luft anhalten.[/quote:26e2505e8f] :winke:

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

23.12.2004 13:11     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:5e7575ac6f].S. Gehen Frontbeugen auch auf den unteren Rücken oder nicht?[/quote:5e7575ac6f] Ja aber da wird die Stützmuskulatur optimal trainiert weil bei Frontkniebeugen der Oberkörper immer Aufrecht ist. Ich kann zB. jeden 2. Tag Frontkniebeugen ohne Rückenprobleme zu bekommen was ich aber bei normalen Kniebeugen und beim Kreuzheben nicht kann.

IP: Logged

nebukadneza

Beiträge: 1473
Aus: Landau a.d. Isar
Registriert: 03.03.2002

23.12.2004 13:19     Profil von nebukadneza   nebukadneza eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Und weisst du warum das so ist? Nicht weil die Stützmuskulatur optimal trainiert wird, sondern weil bei Frontkniebeugen der untere Rücken eben kaum gefordert ist, bei normalen Kniebeugen und Kreuzheben dagegen schon. Und der untere Rücken länger Regeneration als andere Muskeln wie z.B. die Beine. Kann ich nicht erklären, ist nur ein Erfahrungswert. Frontkniebeugen sind ja eine tolle Übung für die Oberschenkel, aber die eierlegende Wollmilchsau gibts halt nicht. Gruß, Joe

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

23.12.2004 13:19     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
das heisst durch Frontbeugen kann ich auch noch meinen unteren Rücken trainieren und so evt. etwas meine Rückenprobleme verschwinden lassen.Sind Frontbeugen genauso effektiv wie Kniebeuegn in Bezug auf Masseaufbau oder so?Beim runtergehen auch Bauch anspannen und Luft anhalten und so? MFG!

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

23.12.2004 13:33     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:083be27c49]sondern weil bei Frontkniebeugen der untere Rücken eben kaum gefordert ist,[/quote:083be27c49] Das wäre aber anatomisch gar nicht möglich denn dann könnte man keine Frontkniebeuge ausführen. Bei den Gewichthebern gibts jemanden der macht mit 62kg Körpegewicht 2x 175kg Frontkniebeugen. Wie gesagt ich spüre bei Ass to the Grass frontkniebeugen pefekt meine Rückenstrecker und Bauchmuskeln. Ich glaube einfach wirklich, daß die Rückenstrecker so ausgelegt das sie nur in aufrechter Position trainiert werden wollen. Bei vorgebeugtem Oberkörper kann man sich unter an der Wirbelsäule verletzen. PS: Die Rückenstrecker und die Bauchmusken sorgen bei Frontkniebeugen dafür, daß der Oberkörper "aufrecht" bleibt. Ansonsten lehnt man sich vor und die Hantel fällt vorne weg.

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

23.12.2004 14:05     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
werde dann wohl auf frontbeugen umsteige.aber ass to the gras kann ich nicht machen,mach lieber so bis oberschenkel parallel zum Boden.was trainiere ich bei frontkniebeugen hauptächlich,also welchen Muskel.Ist es für große Leute wie mich sinnvoll auf Frontbeugen umzusteigen?Sind Frontbeugen genauso effektiv wie Kniebeugen? MFG!

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 5121
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

23.12.2004 14:13     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich bin ja auch relativ groß und kame bei der "normalen" beuge ab 130 nichtmehr klar, die forntbeuge hat hier abhilfe geschafft! mache sie eigentlich nur noch! aber vorsicht: vergiss schonmal deine alten hosen, meine reißen im moment an den oberschenkeln schon so geht das ab :daumen: bei forntbeugen liegt eigentlich die hauptbelastung auf den beinen, der untere rücken arbeitet imo "nur noch" skeundär, was sich mit schwerem kreuzheben aber wunderbar ergänzt imo!

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

23.12.2004 14:33     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@Ruhrge' BeaT: Hast du schon mal probiert Kreuzheben zu streichen und dafür Frontkniebeuge öfters zumachen? zur Tiefe der Frontkniebeuge: Bis jetzt hat noch jeder eine Ass to the Grass Frontkniebeuge geschafft - Die eigenen Beine passen nämlich zum eignen Körper. Beim Kreuzheben passt das Fremdgewicht aber nicht zum eigenen Körper. Bei der normalen Kniebeuge jedoch schaffe ich keine Ass the Grass ohne daß ich mich verrenken müsste.

IP: Logged

wkm

Beiträge: 2309
Aus: bei Undine ;-)
Registriert: 15.03.2004

23.12.2004 18:30     Profil von wkm   wkm eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:aef8dc6897="Ruhrge`BeaT"]Frontbeugen![/quote:aef8dc6897] Für diese Unverschämtheit gibt es 6 Monate Sperre. ;-) Gruß WKM

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

23.12.2004 18:56     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ich glaub hier poste ich auch noch mal die Kniebeugebilder. :evil:

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

23.12.2004 20:17     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Frontkniebeugen

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

23.12.2004 21:16     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Könntet ihr bitte mal auf meine Frage antworten.Also,um spätere Rückenprobleme bei kniebeugen vorzubeugen werde ich jetzt sofort auf Frontbeugen umsteigen.Sind sie genauso effektiv wie Kniebeugen in Bezug auf Masseaufbau und desweiteren?Gehen Ass to the gras auf die Gelenke?Kann ich es hier genauso machen wie bei den normalen Kniebeugen mit dem Atmen,d.h. beim Runtergehen Luft anhalten und Bauch anspannen und etwas den Popo,beim Hochgehen dann immer noch Luft anhalten und wenn ich oben bin dann atme ich aus und wieder ein spanne den Popo fester an und gehe wieder runter.Ist das alles so korrekt.Was muss ich besonderes beachten bei Frontbugen,gibt es hier irgendetwas besonderes auf das man achten müsste? MFG und wünsche euch allen ein Frohes Fest!

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

24.12.2004 06:30     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Einfach Runter und Rauf. ;) Beim Runtergehen einatmen, beim Raufgehen ausatmen. Frontkniebeugen sind genauso effektiv wie normale Kniebeugen. Wenn man sie Ass to the Grass macht sind sie sogar noch besser. [quote:af9a6b0da8]Ass to the gras auf die Gelenke?[/quote:af9a6b0da8] Nur wenn du es mit den Gewichten übertreibts.

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

24.12.2004 10:46     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
soll ich bei frontbeugen irgendwie den bauch oder den Po anspannen beim Rauf oder Runtergehen um die Wirbelsäule zu stabilisieren oder so?

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

24.12.2004 14:22     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:85663cf1b4]soll ich bei frontbeugen irgendwie den bauch oder den Po anspannen beim Rauf oder Runtergehen um die Wirbelsäule zu stabilisieren oder so?[/quote:85663cf1b4] Das macht man automatisch. :sorg: Wenn man sich zusehr auf das Anspannen der Bauchmuskulatur konzentriert geht die Kniebeuge nimma so locker. PS: Wenn die Wirbelsäule nicht mehr stabilsiert wird erkennt man es daran, daß der Oberkörper sich nach vorne lehnt, und dann fällt die Hantel. Man muss also durch die Bauchmuskeln und die Rückenstrecker die aufrechte Position bewahren - Das ist funktionales Krafttrainig für die Bauchmuskeln und Rückenstrecker. Da lernt man eine 100% richtige Ausfführung - Immer aus den Beinen heben und der Rücken zu 100% aufrecht. ;)

IP: Logged

FerriZ

Beiträge: 14
Aus: Kaufbrooklyn
Registriert: 03.11.2004

24.12.2004 14:50     Profil von FerriZ   FerriZ eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich hätt auch noch ne Frage: is es erlaubt bei den normalen Kniebeugen die Füße in der Parallelstellung etwas nach außen zu drehen? also das praktisch ein imaginäres V ensteht zwischen den Füßen.

IP: Logged

Roughnecks

Beiträge: 62
Aus: Köln
Registriert: 16.10.2004

24.12.2004 15:20     Profil von Roughnecks   Roughnecks eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Stuart Mc Robert zur Fußstellung bei der Kniebeuge McRobert sagt in seinem "Insider's Tell All Handbook On Weight-Training Technique" folgendes über die Positionierung seiner Füße beim Kniebeugentraining: Finden Sie durch eine Experimentierphase mit sehr leichtem Gewicht Ihren optimalen Fußabstand und Fußwinkel. Als Ausgangspunkt stellen Sie nach dem Aufnehmen der unbeladenen Stange in den Nacken Ihre Füße zunächst etwa hüftbreit auseinander. Stellen Sie einen Winkel von 35 Grad her, gemessen von einer imaginären geraden Linie von Ihrem Gesicht aus nach vorne. Führen Sie in dieser Stellung ein paar Kniebeugen durch. Dann ändern Sie den Winkel bei gleichem Abstand der Füße, danach einen etwas weiteren Abstand mit dem ursprünglichen Winkel, dann den weiten Abstand mit mehr Winkelung. Der Winkel Ihrer Füße zueinander, sprich wie weit Sie Ihre Zehen nach außen stellen, ist ein kritischer Punkt für Ihre Knie. Wenn Sie nicht genug Winkelung herstellen, ist es fast sicher, dass Ihre Knie in der konzentrischen Phase nach innen wandern werden, wenn Sie intensive Beugen absolvieren. Sie werden sich außerdem zu weit nach vorne lehnen müssen, wenn Ihre Füße nicht weit genug nach außen gedreht sind. Die Kombination eines moderat weiten Fußabstandes mit ausreichend starker Winkelung der Zehen ergibt üblicherweise genug Raum, in den man hineinbeugen kann. Ausserdem verhindert sie eine zu starke Oberkörpervorlage und lässt tiefere Beugen ohne Rundung des unteren Rückens zu.

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

24.12.2004 15:28     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
alles klar,wo lege ich bei Frontbeugen die Hantel am besten ab,auf meinen Schultern oder wo?und wie soll ich halten,mit dem normalen Griff oder der Über-Kreuz?Kann es sein dass ich weil ich so groß bin und lange Beine habe die Füße etwas weiter auseinander stellen muss bei frontbeuegn als andere,weil ich sonst beim runtergehen automatisch mit meinem Rücken nach vorne komm,also bei Kniebeugen wars immer so da bin ich automatisch nach vorn,aber bei Frontbeugen da muss ich die Knie schon weiter auseinander machen.und gilt hier das gleiche,Knie nicht über die Zehenspitze hinaus und Knie immer in Richtung der Fußspitze um Gelenkschäden vorzubeugen?Wie finde ich den perfekten Stand heraus?Kann es sein,dass es bei mir(2,00m)um die 60cm Abstand sind?MFG

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

24.12.2004 15:38     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:5ef7e1da35]alles klar,wo lege ich bei Frontbeugen die Hantel am besten ab,auf meinen Schultern oder wo?und wie soll ich halten,mit dem normalen Griff oder der Über-Kreuz?[/quote:5ef7e1da35] Siehe dazu die Bilder der Frontkniebeugen hier im Thread. Am Besten so wie die Gewichtheber machen also nicht die Hände überkreuzen. [quote:5ef7e1da35]Kann es sein dass ich weil ich so groß bin und lange Beine habe die Füße etwas weiter auseinander stellen muss bei frontbeuegn als andere,[/quote:5ef7e1da35] Ja. Am Besten machst du eine Ass to the Grass Kniebeuge mit ausgestreckten Beinen und ohne Gewicht. Bei der Frontkniebeuge jedoch kann man keinen Sumostand verwenden. Die Frontkniebeuge sieht bei grossen Menschen genauso aus wie bei kleinen.

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 5121
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

24.12.2004 15:44     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
welchen nachteil hat es denn wenn man die hantel auf die delts legt und die arme verschränkt? Kriege die nicht anständig so wie die gewichtheber aufgelegt, der BB Style liegt mir viel mehr...

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

24.12.2004 16:48     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
die gewichtheber haben aber bei der frontbeuge alle die Füße weiter auseinander als manche die bei der Kniebeuge die Füße eng zusammen haben.Wen ich meine Beine schulterbreit aufstelle so komme ich automatisch in Vorlage.Wenn ich die Füße aber weiter auseinander stelle so bleibt mein Rücken gerade.Mache ich es dann richtig,wenn ich die Füße maximal so weit auseinander stelle,dass mein Rücken gearde bleibt?MFG und ein frohes Fest!

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

24.12.2004 18:09     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:2e4a755cc9]welchen nachteil hat es denn wenn man die hantel auf die delts legt und die arme verschränkt?[/quote:2e4a755cc9] Da kann man schummeln und man merkts nicht so, wenn der Oberkörper nicht mehr aufrecht ist. Außerdem kann man sich dann nicht so auf das Kniebeugen konzenterieren. Beim Gewichtheberstil hält man ja nicht die Stange man kann die Frontkniebeuge praktisch ausführen ohne die Hände zu benutzen und die Stange rollt nicht weg wenn der Oberkörper aufrecht, und die Schultern hoch sind. [quote:2e4a755cc9]Wenn ich die Füße aber weiter auseinander stelle so bleibt mein Rücken gerade.Mache ich es dann richtig,wenn ich die Füße maximal so weit auseinander stelle,dass mein Rücken gearde bleibt[/quote:2e4a755cc9] Perfekt. Eine Kniebeuge ist immer nur dan richtig wenn der Oberkörper aufrecht ist. :winke: PS: Hier ein Bild wie man Frontkniebeugen nicht ausführen sollte.

IP: Logged

Mado

Beiträge: 143
Aus: Frankfurt
Registriert: 08.11.2004

24.12.2004 18:16     Profil von Mado   Mado eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Servus alle zusammen, wie ist es denn nun genau? Sollte man bei ganz normalen KB - also da wo die Stange auf dem Rücken lagert - ganz weit runter gehn oder nur zirka soweit bis die Oberschenkel parallel zum Boden stehn? Ich mach es immer nur bis sie parallel zum Boden sind. Glaub ich könnte gar nicht so weit runter, sosnt würd ich vielleicht gar nicht mehr hochkommen.... Frohes Fest MfG Mado

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

24.12.2004 18:20     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:614057ea82]Ich mach es immer nur bis sie parallel zum Boden sind. Glaub ich könnte gar nicht so weit runter, sosnt würd ich vielleicht gar nicht mehr hochkommen.... [/quote:614057ea82] Wenn man nur bis zur Hälfte Bankdrücken tut wird man in der unteren Hälfte auch nicht stärker. :engel: Halbe Kniebeuge = Halbe Beinkraft PS: Hier eine richtige Frontkniebeuge: http://www.exrx.net/WeightExercises/OlympicLifts/FrontSquat.html Hier eine Kniebeuge: http://www.exrx.net/WeightExercises/GluteusMaximus/BBFullSquat.html

IP: Logged

Ruhrge`BeaT

Beiträge: 5121
Aus: tiefstes Ruhrgebeat!
Registriert: 30.06.2003

24.12.2004 19:14     Profil von Ruhrge`BeaT   Ruhrge`BeaT eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
generell kann man im BB Style aber auch gut beugen, oder nicht? hab`s schon öfters probiert aber finde einfach keine geeignete stelle die hantel abzulegen...

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

24.12.2004 19:31     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:d5186f1f77]generell kann man im BB Style aber auch gut beugen, oder nicht? [/quote:d5186f1f77] Hast du dir die 2 Links angesehen? Die Normale Kniebeuge ist schädlich für den Rücken. Bei der kann man nur aufrecht Kniebeugen, wenn man die passenden Proportionen hat. Bei der Frontkniebeuge kann jeder aufrecht beugen und auch Ass to the Grass. Die normale Kniebeuge ist leider unnatürlich. Frontkniebeuge: http://www.exrx.net/WeightExercises/OlympicLifts/FrontSquat.html Kniebeuge: http://www.exrx.net/WeightExercises/GluteusMaximus/BBFullSquat.html PS: Frontkniebeuge mit gekreuzten Händen: http://www.exrx.net/WeightExercises/GluteusMaximus/BBFrontSquat.html Wichtiges zur Wirbelsäule und dem Rücken: Stehend befindet sich der Mensch in einem labilen Gleichgewicht. Können viele Tiere sogar in ihrem sicheren Vierbeinerstand ein Nickerchen halten, so sind bei uns selbst wenn wir nur stehen fortlaufend Muskeln in Aktion, um das Gleichgewicht zu halten. Doch oft unsere Muskelaktivität auf das absolute Minimum reduziert: hängende Schultern, krummer Rücken, ein schlurfender Gang sind immer Zeichen einer fehlenden Körperspannung. Kontrollieren sie sich also ab und zu selbst: z.B. kann man an spiegelnden Flächen nicht nur seine Garderobe prüfen, sondern auch seine Haltung: straffen sie bewusst immer wieder ihren Oberkörper, halten Sie den Rücken gerade und beugen sie das Becken etwas nach vorn, um ein Hohlkreuz zu vermeiden. Außerdem: eine aufrechte Haltung signalisiert: Ich fühle mich gut, ich weiß, was ich will. In vielen alltägliche Bewegungsabläufen steckt der Teufel im Detail: zum Beispiel beim heben, tragen, absetzen. Oft machen wir unbewusste Fehler: Hebt wir zum Beispiel einen 17 kg schweren Wasserkasten "aus dem Rücken" (den Oberkörperbeugung im rechten Winkel gebeugt), so wirken unglaubliche 380 kg auf den letzten Lendenwirbel und die Bandscheiben. Darum: Vermeiden sie schweres Heben, wo immer es geht! Und wenn sie heben, gehen sie erst in die Knie, halten sie den Rücken unbedingt gerade und tragen sie die Last möglichst nah am Körper!! So reduziert sich der Druck auf die Bandscheiben wenn sie einen Wasserkasten heben auf max. 150 kg. Und ganz wichtig: wenn sie heben drehen sie sich dabei nie gleichzeitig!!! Es kommt sonst zu einer einseitigen Quetschung der Bandscheiben! Der Link: http://www.medis-tv.de/themen/ruec_1199.htm Hier ein Frontsquatvideo: http://fdudevils.com/devilspower/pages/frontsquat.html

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

24.12.2004 22:21     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also wenn ich früher kniebeugen machte habe ich die Füße immer ca. schulterbreit aufgestellt und kam so beim Runtergehen automatisch in Vorlage.Seit ich jedoch Frontbeuegn mache halte ich den Oberkörper aufrecht.dies geht aber auch nur,weil ich meine Füße etwas weiter auseinander stelle und etwas nach außen beuge.Sind meine Frontbeugen so richtig,indem ich die Füße weiter als schulterbreit aufstelle.auf den Bildern haben die Gewichtheber die Füße auch immer etwas weiter auseinander.MFG!

IP: Logged

Kultus

Beiträge: 401
Aus: nähe Würzburg
Registriert: 26.07.2004

24.12.2004 22:40     Profil von Kultus   Kultus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:579e97a6a1="Prayor"] Halbe Kniebeuge = Halbe Beinkraft[/quote:579e97a6a1] nö für die sportliche Leistung ist der untere Bereich völlig wurscht - es sei denn man ist Skispringer o.ä. (und der Beinbizeps wird nicht so gefordert wie bei einer tieferen Beuge - aber wozu gibts denn das schöne Kreuzheben.) Ach ja und da die normale Kniebeuge und das Kreuzheben allesamt so schädlich sind, weshalb finden sich genau diese beiden Übungen in der Reha nach Bandscheibenvorfällen?

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

25.12.2004 00:03     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:6aff5335c3]also wenn ich früher kniebeugen machte habe ich die Füße immer ca. schulterbreit aufgestellt und kam so beim Runtergehen automatisch in Vorlage.Seit ich jedoch Frontbeuegn mache halte ich den Oberkörper aufrecht.dies geht aber auch nur,weil ich meine Füße etwas weiter auseinander stelle und etwas nach außen beuge.Sind meine Frontbeugen so richtig,indem ich die Füße weiter als schulterbreit aufstelle.auf den Bildern haben die Gewichtheber die Füße auch immer etwas weiter auseinander.MFG![/quote:6aff5335c3] Wenn du Tief runter kommst und der Rücken immer noch aufrecht ist passt es. @Kultus: Wichtiges zur Wirbelsäule und dem Rücken: Stehend befindet sich der Mensch in einem labilen Gleichgewicht. Können viele Tiere sogar in ihrem sicheren Vierbeinerstand ein Nickerchen halten, so sind bei uns selbst wenn wir nur stehen fortlaufend Muskeln in Aktion, um das Gleichgewicht zu halten. Doch oft unsere Muskelaktivität auf das absolute Minimum reduziert: hängende Schultern, krummer Rücken, ein schlurfender Gang sind immer Zeichen einer fehlenden Körperspannung. Kontrollieren sie sich also ab und zu selbst: z.B. kann man an spiegelnden Flächen nicht nur seine Garderobe prüfen, sondern auch seine Haltung: straffen sie bewusst immer wieder ihren Oberkörper, halten Sie den Rücken gerade und beugen sie das Becken etwas nach vorn, um ein Hohlkreuz zu vermeiden. Außerdem: eine aufrechte Haltung signalisiert: Ich fühle mich gut, ich weiß, was ich will. In vielen alltägliche Bewegungsabläufen steckt der Teufel im Detail: zum Beispiel beim heben, tragen, absetzen. Oft machen wir unbewusste Fehler: Hebt wir zum Beispiel einen 17 kg schweren Wasserkasten "aus dem Rücken" (den Oberkörperbeugung im rechten Winkel gebeugt), so wirken unglaubliche 380 kg auf den letzten Lendenwirbel und die Bandscheiben. Darum: Vermeiden sie schweres Heben, wo immer es geht! Und wenn sie heben, gehen sie erst in die Knie, halten sie den Rücken unbedingt gerade und tragen sie die Last möglichst nah am Körper!! So reduziert sich der Druck auf die Bandscheiben wenn sie einen Wasserkasten heben auf max. 150 kg. Und ganz wichtig: wenn sie heben drehen sie sich dabei nie gleichzeitig!!! Es kommt sonst zu einer einseitigen Quetschung der Bandscheiben!

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

25.12.2004 12:22     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
prayor dein erte bild von tom thumb ist das die perfekt ausführun von frontbeugen?er hat die Füße aber auch breiter als schulterbreit aufgestellt oder.also wenns so aussieht dann ists richtig oder? mfg!

IP: Logged

Kultus

Beiträge: 401
Aus: nähe Würzburg
Registriert: 26.07.2004

25.12.2004 14:23     Profil von Kultus   Kultus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:50e48cfaf2="Prayor"] @Kultus: Wichtiges zur Wirbelsäule und dem Rücken: Stehend befindet sich der Mensch in einem labilen Gleichgewicht. Können viele Tiere sogar in ihrem sicheren Vierbeinerstand ein Nickerchen halten, so sind bei uns selbst wenn wir nur stehen fortlaufend Muskeln in Aktion, um das Gleichgewicht zu halten. Doch oft unsere Muskelaktivität auf das absolute Minimum reduziert: hängende Schultern, krummer Rücken, ein schlurfender Gang sind immer Zeichen einer fehlenden Körperspannung. Kontrollieren sie sich also ab und zu selbst: z.B. kann man an spiegelnden Flächen nicht nur seine Garderobe prüfen, sondern auch seine Haltung: straffen sie bewusst immer wieder ihren Oberkörper, halten Sie den Rücken gerade und beugen sie das Becken etwas nach vorn, um ein Hohlkreuz zu vermeiden. Außerdem: eine aufrechte Haltung signalisiert: Ich fühle mich gut, ich weiß, was ich will. In vielen alltägliche Bewegungsabläufen steckt der Teufel im Detail: zum Beispiel beim heben, tragen, absetzen. Oft machen wir unbewusste Fehler: Hebt wir zum Beispiel einen 17 kg schweren Wasserkasten "aus dem Rücken" (den Oberkörperbeugung im rechten Winkel gebeugt), so wirken unglaubliche 380 kg auf den letzten Lendenwirbel und die Bandscheiben. Darum: Vermeiden sie schweres Heben, wo immer es geht! Und wenn sie heben, gehen sie erst in die Knie, halten sie den Rücken unbedingt gerade und tragen sie die Last möglichst nah am Körper!! So reduziert sich der Druck auf die Bandscheiben wenn sie einen Wasserkasten heben auf max. 150 kg. Und ganz wichtig: wenn sie heben drehen sie sich dabei nie gleichzeitig!!! Es kommt sonst zu einer einseitigen Quetschung der Bandscheiben![/quote:50e48cfaf2] Wie oft willst Du das noch posten? Der erste abschnitt ist ja ok, aber jemanden der ein [i:50e48cfaf2]ausgewogenes[/i:50e48cfaf2] ;) Krafttraining absolviert braucht sich darüber nicht im geringsten Sorgen zu machen. Der 2. Abschnitt scheint etwas unseriös zu sein - klar ist die Belastung höher wenn aus dem Rücken gehoben wird - unbestritten - allerdings sind die "380 kg" doch etwas pauschal... (im Zatsiorsky steht z.B. folgendes: "Heben einer Masse von 20kg aus der Vorbeuge, Beine gestreckt, auf L3 einwirkende Kraft (Körpergewicht) Faktor 4,85... (beine gebeugt 3,0); aufrechter Stand 1,0. Außerdem kommt da noch die "innere Stütze" mittels Valsava dazu, welches den Druck auf die Bandscheiben um 20-40% verringern kann...

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

25.12.2004 14:45     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
@Kultus: Ich kenn aber fast keine Bilder wo bei einer Kniebeuge der Oberkörper so aufrecht wie beiner Frontkniebeuge ist. :winke @FerrisMC: http://fdudevils.com/devilspower/pages/frontsquat.html Die Beine müssen nicht schulterbreit sein. Wenn du allerdings nur eine halbe Frontnkiebeuge schaffst sind die Beine zu weit auseinander - Probiers mal nur mit deinem Körpergewicht aus. Beine mal im Sumostil auseinander stellen und Ass to the Grass versuchen - Das geht nicht.

IP: Logged

Kultus

Beiträge: 401
Aus: nähe Würzburg
Registriert: 26.07.2004

25.12.2004 18:01     Profil von Kultus   Kultus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:6fda22eea2="Prayor"]@Kultus: Ich kenn aber fast keine Bilder wo bei einer Kniebeuge der Oberkörper so aufrecht wie beiner Frontkniebeuge ist. :winke [/quote:6fda22eea2] Ja, und?

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

25.12.2004 21:42     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich stelle sie etwas weiter als schulterbreit auf aber wen ich dann ass to the gras mache dann sind meine Knie automatisch über den zehenspitzen und das sollte doch nicht sein oder?

IP: Logged

Falk333

Beiträge: 5040
Aus: Pirna
Registriert: 17.10.2003

26.12.2004 00:34     Profil von Falk333   Falk333 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:12233f9a2a="FerrisMC"]ich stelle sie etwas weiter als schulterbreit auf aber wen ich dann ass to the gras mache dann sind meine Knie automatisch über den zehenspitzen und das sollte doch nicht sein oder?[/quote:12233f9a2a] ist eigentlich egal! wenn du über die Zehen kommst beugst du halt mehr aus den Rücken..... (folge etwas geringe Belastung für die Beine......9 mehr ist nicht....

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

26.12.2004 10:28     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
andere argumente? p.s. wenn ihr ass to the gras macht dann seid ihr mit eurem hintern aber nicht ganz auf dem boden oder?wieviel abstand habt ihr ungefähr?

IP: Logged

Handsome

Beiträge: 21
Aus: Wien
Registriert: 24.12.2004

26.12.2004 13:30     Profil von Handsome   Handsome eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ass to grass? Bis der Beinbizeps die Waden beißen!

IP: Logged

Kultus

Beiträge: 401
Aus: nähe Würzburg
Registriert: 26.07.2004

26.12.2004 14:27     Profil von Kultus   Kultus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:7b4da55e26="FerrisMC"]...dann sind meine Knie automatisch über den zehenspitzen und das sollte doch nicht sein oder?[/quote:7b4da55e26] Ja das soll sehr schlecht für die Knie sein.

IP: Logged

Falk333

Beiträge: 5040
Aus: Pirna
Registriert: 17.10.2003

26.12.2004 14:33     Profil von Falk333   Falk333 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:81ee9a27ec="Kultus"][quote:81ee9a27ec="FerrisMC"]...dann sind meine Knie automatisch über den zehenspitzen und das sollte doch nicht sein oder?[/quote:81ee9a27ec] Ja das soll sehr schlecht für die Knie sein.[/quote:81ee9a27ec] soll..... also ich kann nicht mal normale KB ohne Gewicht machen ohne das die Knie über die Zehen kommen.....

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

26.12.2004 17:03     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
also was ist jetzt besser für einen langen Kerl wie mich?Füße schulterbreit auseinander oder etwas weiter?welcher Griff ist besser.der der Gewichtheber oder Bodybuilder?kann mir jemand ein video von front suqats schicken das funktioniert? mfg.

IP: Logged

Kultus

Beiträge: 401
Aus: nähe Würzburg
Registriert: 26.07.2004

26.12.2004 17:49     Profil von Kultus   Kultus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:a8cb9a5af9="Falk333"][quote:a8cb9a5af9="Kultus"][quote:a8cb9a5af9="FerrisMC"]...dann sind meine Knie automatisch über den zehenspitzen und das sollte doch nicht sein oder?[/quote:a8cb9a5af9] Ja das soll sehr schlecht für die Knie sein.[/quote:a8cb9a5af9] soll..... also ich kann nicht mal normale KB ohne Gewicht machen ohne das die Knie über die Zehen kommen.....[/quote:a8cb9a5af9] In der Tat, auf dem Wörtchen "soll" liegt die Betonung. In dem Punkt sind sich die Sportmedics bzw Physios allesamt einig, gibt natürlich auch Leute die schon ihr ganzes Leben mit den Zehenspitzen bei KB drüberragen - aber gibt ja auch Leute die starke Raucher sind und ewig leben , von daher bin ich für meinen Teil da sehr sehr vorsichtig - die Knie habe ich noch mein ganzes Leben... Bei engeren KB kriege ich's auch nicht hin, aber bei breiten ist es ziemlich easy.

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

26.12.2004 17:55     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ja bei frontbeugeh hab ich meine füße ja auch etwas weiter auseinander und so komme ich nicht über die zehenspitzen.von dem her ists ok so oder?

IP: Logged

Falk333

Beiträge: 5040
Aus: Pirna
Registriert: 17.10.2003

27.12.2004 00:03     Profil von Falk333   Falk333 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:736142bdbb="FerrisMC"]ja bei frontbeugeh hab ich meine füße ja auch etwas weiter auseinander und so komme ich nicht über die zehenspitzen.von dem her ists ok so oder?[/quote:736142bdbb] meime Meingung kennst du ja..... es ist eigentlich egal...... mach es so wie du die wenigsten probleme hast....

IP: Logged

Kultus

Beiträge: 401
Aus: nähe Würzburg
Registriert: 26.07.2004

27.12.2004 00:53     Profil von Kultus   Kultus eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Das Problem is ja dass es ne zeitlang dauert bis man merkt ob eine gewisse Übungsausführung etwas unvorteilhaft ist - von daher würde ich solchen Situationen ausweichen, besonders wenn es so leicht zu meiden ist.

IP: Logged

aim

Beiträge: 167
Aus: bremen
Registriert: 27.02.2003

27.12.2004 01:05     Profil von aim   aim eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ich habe folgendes problem bei kniebeugen, bei mir verkrampfen sich der beinbizeps bei der uebung immer was sehr unangenehm ist hat jemand vielleicht eine ahnung wodran das liegen kann?

IP: Logged

Prayor

Beiträge: 784
Aus:
Registriert: 24.06.2001

27.12.2004 02:40     Profil von Prayor   Prayor eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:ed4ec4ea98]ich habe folgendes problem bei kniebeugen, bei mir verkrampfen sich der beinbizeps bei der uebung immer was sehr unangenehm ist hat jemand vielleicht eine ahnung wodran das liegen kann?[/quote:ed4ec4ea98] Kreuzheben mit gestreckten Beinen, Good Mornings und Beinbeugermaschine. :evil: Ich mach die ganzen Übungen absichtlich nicht mehr damit ich besser und öfter Kniebeugen kann. :heul:

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

27.12.2004 11:44     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Ist KH für einen 2,00 langen Kerl wie ich vorteilhaft?Auf was muss ich da besonders achten.suche schon ne weile nach ner alternative für normales Kreuzheben da bei mir die Proportionen und die Größe enfach nicht stimmen.Aber bei mir sieht KH mit gestreckten Beinen so aus, als ob ich irgendwie aus dem Rücken heben würde und die ganze Last auf den Bandscheiben liegt.Habt hr zufällig ein Video oder so was?mfg

IP: Logged

Falk333

Beiträge: 5040
Aus: Pirna
Registriert: 17.10.2003

28.12.2004 01:51     Profil von Falk333   Falk333 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:b4e6f43187="FerrisMC"]Ist KH für einen 2,00 langen Kerl wie ich vorteilhaft?Auf was muss ich da besonders achten.suche schon ne weile nach ner alternative für normales Kreuzheben da bei mir die Proportionen und die Größe enfach nicht stimmen.Aber bei mir sieht KH mit gestreckten Beinen so aus, als ob ich irgendwie aus dem Rücken heben würde und die ganze Last auf den Bandscheiben liegt.Habt hr zufällig ein Video oder so was?mfg[/quote:b4e6f43187] ne mit gestreckten beinen würd ich KH nicht machen...... so ich kan dirnur den tip geben normeles KH und(damit zu nicht so weit runter must nimmst du die scheiben mit den größten Durchmesser die du finden kannst.....)

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

28.12.2004 12:36     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
ja die größten scheiben will ich auch nehemn aber am anfang kann ich höchstens einmal mit 20er anfangen oder?ich könnte auch 10er nehmen und die Hantel dann auf einer Step-Mate abstellen.Denkt ihr das würde gehen?Welches Gewicht iust für einen KH-Anfänger wie mich sinnvoll und wieviele Sätze sind sinnvoll beim KH?was haltet ihr von 5x5? MFG!!!

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

28.12.2004 20:05     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
Hallo?

IP: Logged

Falk333

Beiträge: 5040
Aus: Pirna
Registriert: 17.10.2003

29.12.2004 00:30     Profil von Falk333   Falk333 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:9bb874d239="FerrisMC"]ja die größten scheiben will ich auch nehemn aber am anfang kann ich höchstens einmal mit 20er anfangen oder?ich könnte auch 10er nehmen und die Hantel dann auf einer Step-Mate abstellen.Denkt ihr das würde gehen?Welches Gewicht iust für einen KH-Anfänger wie mich sinnvoll und wieviele Sätze sind sinnvoll beim KH?was haltet ihr von 5x5? MFG!!![/quote:9bb874d239] naja lass dir die Übung zeigen und fang leicht an....... Wdh-bereich sollte in in Berieich von 4-max8 liegen!

IP: Logged

FerrisMC

Beiträge: 168
Aus: Schömber
Registriert: 25.11.2004

29.12.2004 10:31     Profil von FerrisMC   FerrisMC eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
wieviele sätze?

IP: Logged

Falk333

Beiträge: 5040
Aus: Pirna
Registriert: 17.10.2003

29.12.2004 22:31     Profil von Falk333   Falk333 eine Nachricht schreiben     Beitrag editieren/löschen
[quote:0ea60130eb="FerrisMC"]wieviele sätze?[/quote:0ea60130eb] 2-3sätze reichen (aber übertreibes es nicht mit den steigern! das wichtigste ist die Technik und dann erst das Gewicht!)

IP: Logged


Neuen Beitrag erstellen  Antwort schreiben
Gehe zu:
Weitere Forenbeiträge:
Nadeln und Spritzen, Was tun gegen muskelkater ?, Ellington Dardens neues Buch, Simon Robinson, wer hat die festlichste weihnachtsdeko!, All you can eat - Wo in Frankfurt?, Häufig krank, Kiffen und Bodybuilding, traningsplan, Body Attack TestoMax 100 Plus - 90, V12 Turbo Fuel Injection von SAN, Extrem mass builder von powerchamp, World Games 2005 - Helfer gesucht!, Reihenfolge der Übungen und wie bekomme ich einen dickeren Hals!?, Norton FW, Kerio oder Zonealarm Pro?, Ephedrin an Koffein-freien Tagen?, gibts noch leutz die sich vitamin b6/b12 spritzen? isses empehlenswert?, Rasieren und Muttermal, Andriol = Fahrtüchtig?, mp3-Player "bricht ab" - umtauschen ?, Suche ein neues Studio in Braunschweig, Was beachten bei Ephedrin einnahme?, Schwimmer+Brustmuskulatur ?, Prohormone in Österreich, Testo und Deca?, übertraining, Schwitzerdütsch, meine kraftwerte, Frohe weihnachten, Achtung! mal reinschauen!


Themen dieser Seite:
Kniebeugen, Beste, Ausführung, Rücken, Füße, Frontbeugen, Knie, Kniebeuge, Oberkörper, Mfg, Frontkniebeuge, Frontkniebeugen, Sie, Beine, Ass, Luft, Wenn, Ich, Bandscheiben, Grass, Boden, Und, Popo, Bauch, Runtergehen, Stand, Rumpf, Winkel, Die, Bei


Shoplinks:

- Bodybuilding Szene Shop -
Performance Hi-Vites - 120 Tabl.
Die Metabole Diät
Liebes-Kissen pink
Stack-M1
LCE-65
Umschnall-Penishülle
GWT-34
Ultimate Nutrition Pure Muscle Carbs - 1250g
Anhänger Hantelhand
Better-Sex Massage-Öl 100 ml
Recumbent-Bike R2200 HRT
Vitalife Yohimbe 750 - 100 Kaps.
BMS Designer Protein - 2kg
Body Attack Frauentop
Secura Formula Sexxx 3er

- Hardcore Shop -
D&E Super Caps Xtreme (Ephedra Free)-100 Caps
Muscle Max Chroma Edge - 100 Kaps.
Dymatize Excite - 90 Caps
Dymatize DymaBurnXtreme (with Ephedrina/TM)
Hardcore Products BCAA Amino - 100 Tabs
Dymatize Mega Gainer - 1,5kg Dose
Dymatize Supreme Whey - 908g
Dymatize HMB - 120 Kaps.
Cytodyne Myo Blast CSP 3 - 120 Caps
Powerman L-Carnitin - 1000g
NVE Stacker 3 (+Ephedra) - 100 Caps
Dymatize Guggul Complex - 90 Caps
Dymatize Meth-X - 100 Kaps.
Extrem Fatburner-ECA Stack - 100 Tabl.
Dymatize Deca Force - 60 Kaps.

- Hot Sex Shop -
Pearl Essance Anal Lovebeads
Penisman. Orgasmus Wunder
Nippel-Pumpe Hard Nipples
Blue Planet
Handschellen Love Cuffs Rose
Vibrator Pink Lover
Perlen-Penisring
Vagina Sucker
Best Satisfier
Swinging - Kontakt
Natürliche Penis-Vergrößerung
Strings 7er S-L
Secura Nougatti
Leder Hängefesseln schwarz S-L
Orgasmusring Long-Time-Lover

- Berstein Shop -
Schönes Delphin-Bernstein
Silber Anhänger Stier
Schönes Bernstein Armband mit Silber in Herzform
Wunderschöne Silber-Ohrstecker mit grünem Bernstein
JUNGFRAU
Origineller Bernstein-Ring mit Silber
Bezaubernder Ring mit Bernstein
Traumhaft schöne Ohrstecker aus Bernstein und Silber
Edle Silber-Ohrstecker mit Bernstein
Schöner Bernstein Anhänger mit Sterling Silber
Wunderschöner Bernstein Anhänger in Multicolor mit 925er Silber
Wunderschöne grüne Silber Bernstein Ohrstecker
Zauberhafter Bernstein-Silber-Ring in Multicolor
Bernstein-Silber-Ohrstecker in Herzform
Bernstein Silber Armband in Honig

- Hantelshop -
LRA-81
LM-83
SP-2.5kg
PVKC-83
RP-5kg
PCB-29
GWT-34
Recumbent-Bike RSC-100
KH
PSG-452
HCG-900
OP-R-10
AAB-26
Bauchmuskelmaschine
LH-20


Links:
PLinks PL2 Board Site Forum Stat Buch BB 1 2 3 Fit Inhalte Protein Shop Produkte Hardcore SS AN 2 Print RS EX Buch BF M2K Seo AOP PP PS AJS IH GP SpSa HT BSS SA SAS BSS HBB